Autor Thema: Knirschschiene (Aufbissschiene)  (Gelesen 5242 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Knirschschiene (Aufbissschiene)
« am: 12. Juli 2015, 15:42:19 »
Sonntags erreiche ich so schlecht jemanden beim Zahnarzt, die Frage beschäftigt mich aber jetzt schon:

Gibt es auch Knirschschienen (Aufbissschiene) für Kinder mit Milchzahnstatus bzw. eventuell auch im Zahnwechsel?
Wenn ja, - hat jemand Erfahrungen damit?

Ich habe hier ein Kind, die sehr viel mit den Zähnen knirscht zum reinen Stressabbau. Alternativen versuchen wir ihr zu bieten, wir arbeiten daran ihr diesen Stress generell auch zu nehmen wobei dies leider sehr schwierig ist, da viele Institutionen mit eingebunden sind und wir leider noch nicht hexen können :-[

Wir sind selbst beides Träger dieser Schienen und es tut uns, unseren Zähnen und der Kiefermuskulatur wirklich gut ;) - daher mein Gedanke, dass wir ihr damit auch etwas helfen könnten, - zumindest temporär :-\


edit:
"Bruxiplus" scheint für Kinder geeignet zu sein. Kennt das jemand bzw. hat Erfahrungswerte? :)
« Letzte Änderung: 12. Juli 2015, 15:50:05 von Christiane »

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14981
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #1 am: 12. Juli 2015, 17:43:46 »
Anna knirscht, hat auch schmelzrisse schon davon aber unser zahnarzt meint im zahnwechsel wäre das fast nicht möglich weil zuoft eine neue gemacht werden müsste
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26949
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #2 am: 12. Juli 2015, 23:09:36 »
Wir hatten von der Kinderzahnärztin mal ne zeitlang so nen Stoppi/Muppy, das war so eine Art Schnullerzahnspange um seinen Überbiss frühzeitig zu blockieren...
Wäre das eventuell einen Versuch wert?



Sweetkofski

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1331
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #3 am: 12. Juli 2015, 23:44:17 »
ich weiß, dass die Kinder-KFO meiner Tochter, die ganzheitlich arbeitet, auch schon Bisschienen für Kinder herstellt...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #4 am: 13. Juli 2015, 06:35:20 »
Vielen Dank schon einmal,  mein erster Anruf heute gilt der Zahnärztin der Kinder :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #5 am: 13. Juli 2015, 10:41:45 »
Morgen früh haben wir einen Termin bei unserer Kinderzahnärztin :D

Ich sagte, dass ich einen Termin brauche bzgl. eines Beratungsgespräch bzgl. einer Aufbissschiene für Kinder und die Dame am anderen Ende der Leitung sagte, dass sie so etwas auf in ihrer Praxis durchführen ... und morgen früh werden wir dann alle ein Stück weit klüger sein ;D

Zu dem werde ich morgen bei der Logopädie, die vorher sein wird, noch mit der Therapeutin sprechen wie sie das sieht :)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #6 am: 14. Juli 2015, 16:23:56 »
Es wurde heute direkt der Abdruck gemacht für die Relaxierungsschiene und der Antrag bei der Krankenkasse gestellt. Sollte diese wieder Erwarten die Kosten nicht übernehmen werden wir sie privat tragen.

Die Zahnärztin sagte, dass man das Knirschen sieht. Zwar nicht verheerend oder schon schädigend für die Zähne, aber die Zähne zeigen mehr Abrieb als in einem normalen Milchzahngebiss.
Sie wird für den Unterkiefer eine Schiene bekommen. Wenn die Milchzähne ausfallen kann die Schiene erstmal weiter getragen werden bis die neuen Zähne anstoßen. Stoßen die Zähne an, dann wird ein paar Wochen gewartet, ein neuer Abdruck gemacht und eine neue Schiene beantragt.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #7 am: 17. September 2015, 18:00:04 »
Wir haben heute den Abdruck für eine neue Schiene machen lassen dürfen s-:)

Kinder bekommen in der Regel eine weiche Schiene, da der Kiefer ja nicht in seinem Wachstum behindert werden soll und die weiche Schiene einfach einen Toleranzbereich in der Bewegung hat. Normalerweise halten die weichen Schiene auch sehr lange, die harten Schienen (so wie mein Mann und ich sie tragen) brechen schon mal eher. Delia hat ihre Schiene durchgeknirscht, kaputt.

Die Zahnärztin meinte, dass sie gespannt ist wie lange die nächste Schiene halten wird s-:)

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1100
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #8 am: 18. September 2015, 10:31:38 »
Unglaublich, was da für Kräfte wirken... Die Muskulatur muss ja extrem arbeiten nachts - wacht man da nicht mit Kopfschmerzen auf?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #9 am: 18. September 2015, 15:46:31 »
Ich schon, sie scheinbar nicht. Hatte sie mal gefragt aber sie hat es verneint und hat auch noch nie über Kopfschmerzen geklagt. Nur Ohrenschmerzen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #10 am: 23. November 2015, 11:15:03 »
Oh, zwei Monate waren es also ... heute haben wir einen Termin, die Schiene ist seit letzter Woche kaputt. An beiden Seiten auf Höhe der Molaren Risse durch das Knirschen. Hmpf!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #11 am: 24. November 2015, 09:18:01 »
Es wird jetzt mal ein anderes Material versucht. Ende dieser Woche können wir die neue Schiene abholen. Ich bin wirklich gespannt.

Gibt es nicht noch mehr Knirscher hier?
Wie behebt ihr das Knirschen, welche Techniken gebt ihr euren Kindern an die Hand?

Ich mache mit Delia schon autogenes Training. Aber sobald sie sich konzentriert (sei es bei Aufgaben in der Schule, beim Lesen, beim Fernseh schauen ...) geht das Knirschen los. Sie bemerkt es gar nicht. Und Nachts knirscht sie, wenn sie träumt. Schläft sie traumlos, dann gibt es auch keine Arbeit im Kieferbereich. Aber ich kann dem Kind ja schlecht ihre Träume nehmen ???

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • erziehung-online
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #12 am: 24. November 2015, 14:04:19 »
Hier wird auch geknirscht, deshalb lese ich ganz interessiert mit. Das Problem ist: ich weiß noch nicht mal, WELCHES meiner Kinder knirscht, da die immer alle zusammen in einem Zimmer schlafen, oft auch noch im gleichen Bett ...  s-:) Und sobald ich näher rangehe, um es rauszufinden, sind alle wach ... Der Zahnarzt hat noch keine Schäden erkannt. Aber 2 der Jungs klagen regelmäßig über Kopfweh ...  :-\

Was ich spannend finde: woran erkennst du das, dass Delia nur im Traum knirscht, ist das so eindeutig zu beobachten?

Tagsüber immerhin knirscht hier kein Kind. So wie du das beschreibst, scheint sie das ja zum Spannungsabbau zu brauchen, so wie andere Kinder Nägel kauen. Hast du mal ausprobiert, sie in solchen Situationen einfach Kaugummi kauen zu lassen, um ihren Kiefer zu beschäftigen?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #13 am: 24. November 2015, 14:45:37 »
Beobachtet habe ich es daran, dass sie dann morgens auch von ihren Träumen berichtet kann - nun gut, sie schläft nicht mehr wirklich viel bei mir (bzw. gar nicht) aber ab und an schlafen sie bei mir ein oder sie schläft im Auto. Da merkt man es dann halt doch wieder.

Klar haben wir Kaugummi probiert. Und da bekam ich das Gefühl, dass die Muskulatur noch mehr arbeitet und gar keine Ruhephasen mehr hat.

Gestern kam ins Gespräch, dass Delia eine Schiene für den Dauergebrauch bekommt. Sie hat eine sehr dünne Schiene, sie kann damit sehr klar sprechen. Eventuell ist das gerade für den Schulunterricht praktisch, wenn sie wirklich konzentriert arbeiten muss. Ich kann mir vorstellen, dass das die Mitschüler auch stören kann. Und gesund in Hinblick auf die bleibenden Zähne ist das ja auch nicht. Irks.

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2442
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #14 am: 30. November 2015, 13:48:33 »
Ohjee, ich höre es regelrecht. *knirsch*
Mein Sohn knirscht auch mit den Zähnen. Wir haben bald einen Termin beim Zahnarzt, mal sehen was er uns rät...
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #15 am: 18. Januar 2016, 20:50:19 »
Gerade entdeckt, dass die Schiene an zwei Stellen wieder komplett durch ist - arghs! Also morgen früh direkt die Zahnärztin kontaktieren und morgen noch irgendwie den Termin bei uns unterbringen.

Wie lange hat das neue Material nun gehalten? Sieben Wochen, acht Wochen? Es ist zum Mäuse melken ...

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10688
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #16 am: 18. Januar 2016, 21:42:14 »
Ui, als ich sah, dass du hier geschrieben hast, dachte ich direkt: "Oh, schon wieder 2 Monate rum..."
Heftig!
Jakob knirscht auch mit den Zähnen, bei ihm liegt es am Kreuzbiss... Er wird irgendwann mit 4/5 Jahren eine Spange benötigen... Noch ist es zu früh, ihm fehlt da absolut das Verständnis dafür...



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #17 am: 19. Januar 2016, 11:27:21 »
Ja, wieder 2 Monate - die Abstände sind faszinierend und deprimierend zugleich. Wir haben nun für Donnerstag vormittag einen Termin, heute ist Narkose-Tag in der Praxis inkl. Dreh von WDR. Das brauche ich nicht wirklich dann im Wartezimmer zu sitzen und ggf. in einer Reportage zu landen.

Keine Ahnung ob du es erkennst, aber wieder an den hinteren Molaren ist das Material oberflächlich komplett weg im Mittelsteg - und auch scharfkantig.



Was für eine Spange wird Jakob bekommen?

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10688
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #18 am: 19. Januar 2016, 21:12:59 »
So weit sind wir noch nicht, er hat erst letzte Woche das erste Mal bewusst den Mund aufgemacht beim Zahnarzt... Davor hat er an 3 oder 4 Terminen die Lippen feste zusammengekniffen  s-:)



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #19 am: 21. Januar 2016, 13:01:32 »
Es gibt eine neue - mal wieder - Aufbissschiene für das Mausemädchen.

Montag könnten wir sie schon abholen, allerdings habe ich Montag & Dienstag Fortbildung und weiß nicht wie eng es dann auch wird mit dem Training der Mädchen. Daher hat die Zahnärztin die alte Schiene noch ein wenig aufbereitet, so dass sie weiter tragbar ist und Mittwoch gehen wir dann zum Anpassen des neuen Wegbegleiters.

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #20 am: 21. Januar 2016, 13:38:43 »
Der Kiefer deiner Tochter wächst sehr rasant.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #21 am: 21. Januar 2016, 13:42:22 »
?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39907
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #22 am: 13. September 2016, 09:16:50 »
Immerhin fast neun Monate hat die Schiene gehalten - das ist doch mal was, oder?

Heute gehen wir zum Zahnarzt, es wird ein neuer Abdruck gemacht und dann die neue Schiene angefertigt. Durch den Zahnwechsel (unten) sitzt die Schiene nicht mehr gut und führt zu Druckstellen.

Ich hoffe ja immer noch, dass sich eine Lösung findet ohne Aufbissschiene. Aber mit der aktuellen Situation denke ich, dass sie uns noch ein wenig begleiten wird...

Aury

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 900
Antw:Knirschschiene (Aufbissschiene)
« Antwort #23 am: 15. September 2016, 07:23:36 »
Also meine knirscht auch, denke meistens nur in der Nacht. Beunruhigt mich schon auch. Wobei ein gewisses Knirschen ja im Zahnwachstum normal sein soll.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung