Umfrage

Gehen Eure Kannkinder 2012 oder 2013 in die Schule?

2012
11 (28.9%)
2013
19 (50%)
bin mir noch unsicher
8 (21.1%)

Stimmen insgesamt: 29

Autor Thema: Kannkinder in Schule oder nicht?  (Gelesen 33849 mal)

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Kannkinder in Schule oder nicht?
« am: 12. Dezember 2011, 10:40:50 »
Hallo an alle,

lasst Ihr Eure Kannkinder nächstes Jahr in die Schule gehen oder erst übernächstes? Dann würde mich noch Stichtag und Geburtstag interessieren.

LG
Simone




 

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2011, 11:59:21 »
Mein Sohn wird kein Kann-Kind sein. Thure sogar nicht mal, wenn die Regelung hier so bleibt. Hier ist der Stichtag der 30.9., also sehr spät.

Grundsätzlich denke ich, dass man das nicht an Stichtagen festmachen kann, sondern immer vom Kind selbst abhängig machen muss. Egal ob Kann-Kind oder nicht.

Wären wir betroffen, so würde ich den früheren Termin einschulen denke ich. Ich war so ein Grenzfall und bin eingeschult worden. War fast meine ganze Schulzeit hindurch die Jüngste in der Klasse. Meine Mutter hat ganz pragmatisch erklärt, dass es dann, sollte ich mal eine Klasse wiederholen müssen, nicht so auffällt  ;) ;D.

Die Kinder machen ja oft innerhalb von ein paar Wochen einen riesen Sprung und dann hat man vielleicht aufgeschoben und dann ein ganzes Jahr dazwischen.
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2011, 12:01:48 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1763
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen...oder?
    • Mail
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2011, 12:51:15 »
Hallo Falballa,
ich bin hier nur zufällig auf den Thread gestoßen! Hab selbst noch kein Kind in dem Alter. Ich denke auch, es ist sehr individuell zu sehen!
Ich würde mir als Mama folgende Fragen stellen:
Wie groß ist die Frustrationsgrenze deiner Großen? Würde es sie dolle mitnehmen, wenn die 1. Klasse/2.Klasse nicht im ersten Anlauf klappt?
Wie ist die Klassenstruktur?
Wie wird unterrichtet (Stufenübergreifend?Dann ist die Frustration oft nicht so hoch, nicht übergreifend "verliert" man ja seine Freunde!).
Wie ist sie sozial eingebunden? Hat sie Freunde, die mit ihr den früheren Weg gehen würde oder wäre sie dann Einzelgänger? Alle anderen Kinder in der Klasse kannten sich dann vielleicht schon aus dem Kindergarten und sie wäre etwas außen vor, kommt sie damit zurecht?
Schule ist ja in erster Form in dem Alter ein soziales Netzwerk. Sprich mit ihr darüber, vielleicht hat sie auch eine eigene Meinung dazu

An sich würde ich es bei einem Kann-Kind immer probieren
Grüße
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2011, 15:14:35 von Marci »



KaLoJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2359
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2011, 14:03:01 »
Hallo,

Louis war ein Kann Kind. Aber ein grenzwertiges spätes kann kind. Hier ist der Stichtag 30.6. und Louis wurde erst im November 2011 jetzt 6 Jahre alt.

Wir hatten uns im Frühjahr gegen eine Einschulung entschieden um ihn noch ein jahr Ruhe zu gewähren, sich zu entwickeln und weil wir nicht wollten das er so jung in die Schule kommt, bzw. bei mitllerer Reife dann mit 15 aus der Schule kommt.

Tja, nun bereuen wir es. Er ist in der Vorschulklasse,langweilt sich extrem. Er kann nun mittlerweile alles was ein 1.Klässler kann und nun kommen wir nicht mehr rein. nun muß er warten bis zum Sommer.





honey

  • Gast
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2011, 21:25:29 »
guten abend
also mein sohn ist ende september 05 auf die welt gekommen.bei uns ist der stichtag der 30 juli. er war ein kann kind.
wir haben uns dazu entschieden ihn in die vorschulklasse zu schicken.die beste entscheidung meines lebens.
für ihn ist das wort schule ein berg er wollte noch nicht mal einen schulranzen.
die kindergarten erzieherinnne meinten er würde die schule sogar packen aber eben mit viel anstrengung.mein gefühl hat mir was anderes gesagt.und es geht ihm gut. er wird jetzt langsam auf die schule vorbereitet.
viele eltern wollen ihre kinder nicht in die vorschule schicken weil sie angst haben das ihre kinder ein manco haben.dabei tust du deinem kind nur das beste.
lieben gruss honey

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2011, 22:03:59 »
*
« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 23:04:27 von Sanne73 »
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2011, 00:01:45 »
@Honey
Ende September 05 ist aber eigentlich schon Schulkind dieses Jahr, kein Vorschulkind. Meiner ist September 06 geboren und ein Vorschulkind (noch hoffentlich)

der Große hat genau am Stichtag Geburtstag (30.09.), LEIDER. Erzieher und ich sind eine Meinung für Rückstellung, aber die Entscheidlung liegt beim Schulleiter.  :-X Kann ich nur hoffen, daß der genug Schüler zusammen hat für nächstes Jahr.  :-\

Er ist noch zu verspielt, nicht lange genug konzentriert, läßt sich sofort ablenken und ich merke ihn die Vorschule sehr an!
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4148
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2011, 07:31:15 »
Solange irgendwelche Zweifel bestehen, tendiere ich bei der vorzeitigen Einschulung immer zu „nein“. Auch wenn ich heute in einem völlig anderen Bereich arbeite, ich hab ja mal Grundschullehramt studiert und hab auch kurzzeitig unterrichtet, auch wenn das nun schon über 10 Jahre zurückliegt (*altbin*).
Die ganz jungen Kinder in der Schule haben selten Probleme mit dem Stoff. Vielmehr damit, sich längere Zeit zu konzentrieren, den langen Schultag durchzuhalten, mit dem Selbstbewusstsein oder sie sind emotional /sozial noch nicht ganz so weit. Ganz häufig bringt es Schwierigkeiten mit sich, wenn Kinder sehr früh eingeschult werden. Manchmal brechen die auch erst in Klasse 3 oder 4 durch, dass die Kinder dann einen Durchhänger haben.
Tendenziell sagt man, dass Mädchen eher mit einer vorzeitigen Einschulung zurecht kommen als Jungs und Kinder mit älteren Geschwistern besser als Einzelkinder oder Erstgeborene.
Bisher habe ich noch nicht ein Kind gesehen, dem die vorzeitige Einschulung wirklich was genutzt hätte. Aber viele, bei denen man gedacht hat, wenn es ein Jahr später reingekommen wäre, wäre es für alle Beteiligten leichter gewesen…

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10660
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2011, 10:49:39 »
Lukas ist Kann-Kind, am 03.10. geboren, Stichtag ist 30.09.
Er ist angemeldet, die endgültige Entscheidung werden wir aber erst im Frühjahr/Frühsommer treffen. Bisher sieht aber alles danach aus, dass er in die Schule gehen wird, das Vorschuljahr macht ihm viel Spaß und er hat sich schon ganz enorm weiterentwickelt in den letzten Monaten... Im April/Mai wird er eine Probewoche in der Schule haben, danach wird entschieden, Ich finde das super, denn nur so kann man wirklich sehen, ob es für ihn schon gut ist, in die Schule zu gehen oder noch nicht...



Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #9 am: 13. Dezember 2011, 11:01:33 »
Allegra ist ein Kannkind. Sie wird im August 2012 6 Jahre alt (Stichtag Kannkinder 30.09., normal 30.6.)

Wir schicken sie erst mit 7 in die Schule.

Vom Wissensstand her könnte sie locker jetzt schon in die Schule gehen. Sie ist sehr wissbegierig und lernfähig.

Aber wir wollen ihr das eine Jahr Kindergarten und Kindheit noch geben. Sie spielt noch viel zu gerne und oft und ausgiebig. Das ist auch die Meinung der Erzieher. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass meine Zappeltrine ab September nächsten Jahres stillsitzen kann in einer Schulstunde  8)

Ansonsten kann ich 100% bei @eumel unterschreiben. Sie hat meine Gedanken gut zusammengefasst.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

simsalabim

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1765
  • erziehung-online
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #10 am: 13. Dezember 2011, 11:10:22 »
Ich finde auch, dass man das von Kind zu Kind individuell sehen muss.
Wir haben recht viele Kannkinder, sagen aber den Eltern auch immer im Vorfeld, dass es nicht nur auf die kognitive Leistung ankommt, sondern, dass das Kind auch soziale Kompetenzen haben muss. Das ist sehr wichtig!

 


Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #11 am: 13. Dezember 2011, 13:31:42 »
*
« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 23:05:30 von Sanne73 »
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #12 am: 13. Dezember 2011, 13:44:30 »
+
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2011, 13:19:03 von Sommernachtstraum »
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #13 am: 13. Dezember 2011, 13:50:16 »
*
« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 23:05:58 von Sanne73 »
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10561
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #14 am: 13. Dezember 2011, 13:55:38 »
Meine Tochter ist am 12.7 geboren und wird voraussichtlich nächstes Jahr in die Schule gehen. Da sie nur 2 Wochen nach dem Stichtag Geburtstag hat, habe ich das eigentlich nie in Frage gestellt.

Sie ist in der Vorschulgruppe im KiGa und macht sich ganz gut. Nur manchmal äußert sie, dass sie keine Lust darauf hat, dann wird es ihr wohl zu viel. Sie kann schon sehr viel, aber man merkt schon, dass sie Angst vor einem "Leistungsdruck" hat. Die Erzieherin meinte letztens, man muss halt aufpassen, sie nicht zu überfordern. Vorschulaufgaben ja, aber spielerisch.

Wir müssen noch die Schuluntersuchung abwarten, die wohl voraussichtlich Anfang des Jahres sein wird. Wir hatten eigentlich schon einen Termin, der wurde aber verschoben und nun bin ich eigentlich ganz froh drum.
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2011, 14:00:25 von Tini »
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #15 am: 13. Dezember 2011, 13:56:27 »
+
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2011, 13:19:26 von Sommernachtstraum »
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #16 am: 13. Dezember 2011, 15:51:04 »
also leonie wäre auch ein kann kind gewesen und ich muss sagen, dass ich es doch sehr bereue sie NICHT eingeschult zu haben, denn sie hat seit einem jahr schon keine lust auf die kita und langweilt sich trotz vorschule etc. pp. totaaaaaaaaaal.
sie ist auch richtig wütend, weil sie weiss das sie bis nach den sommerferien warten muss und sagt immer mama ich hab doch gesagt ich will in die schule.
tja mal sehen ich hoffe wir kriegen die zeit bis august irgendwie um.

meine kleine ist im oktober geboren und somit 15 tage über dem stichtag in nrw. sollte sich irgendwie abzeichnen, dass es besser wäre, dann geht sie eher in die schule, den gleichen fehler möcht ich nicht nochmal machen.

mal sehen wie es wird.

lg littlebaby



bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6945
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #17 am: 14. Dezember 2011, 09:15:36 »
wir werden in 2 jahren vor der entscheidung stehen. fay ist 4 wochen nach dem stichtag geboren.

eigentlich war von mir immer die tendenz: einschulen! jetzt, nachdem die grosse 3 monate in der schule ist, sehe ich das ein bisschen anders! schule ist schon ne grosse veraenderung im ganzen alltag. und ich denke, dass es nicht schadet einfach ein bisschen aelter zu sein.
aber wir haben ja noch ein jahr, um ne vorentscheidung zu treffen und dann nochmal ein jahr, um sicher zu sein! wenn fay nicht will, dann werden wir es auf keinen fall machen, aber ich befuerchte, dass sie unbedingt will und dann wird es wohl auch schwer ihr das auszureden. mal sehen!
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #18 am: 14. Dezember 2011, 10:03:57 »
Vielen Dank für Eure Antworten.
Im Januar finden die Gespräche mit Erzieherin und Lehrerin statt, da bin ich schon gespannt.

Ich finde es echt extrem schwer, zu entscheiden, was in diesem Fall das Richtige ist. Man müsste in die Zukunft schauen können... :P

Ich bin mit 5 eingeschult worden, habe die ganze Grundschule mitgemacht, Empfehlung zum Gymnasium und dort bin ich in der 7. Klasse hängen geblieben. Die Mitschüler waren teilweise ein Jahr älter als ich und entsprechend auch schon früher in der Pubertät. Ich habe keinen sozialen Anschluss gefunden. Erst als ich in der 10. sitzen geblieben bin und in eine andere Klasse kam, hat sich alles geändert. Ich war da unter gleichaltrigen.

Momentan bin ich eher der Meinung, dass sie vielleicht doch ein Jahr länger im Kiga bleiben soll. Kognitiv weniger, sie schreibt, liest und rechnet. Motorisch ebenfalls: sie schwimmt, reitet und fährt Schlittschuh wie eine Große....auch Durchsetzungskraft hat sie.
Also eigentlich alles, was auf eine Schulfähigkeit hindeutet.

Und trotzdem hab ich so ein komisches Gefühl...diese ganze Schulmaschinerie kommt non früh genug, warum soll ich ihr das eine Jahr Kindheit nicht noch schenken? Auch wenn sie sich langweilt....mein Gott....dafür sind die Erzieherinnen doch da. Da müssen die sich mal ein bißchen mehr Kopf drüber machen, wie sie die Kinder geistig unterhalten.

Wir werden sehen...




 

"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4536
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #19 am: 14. Dezember 2011, 10:25:16 »
Bei uns ist der Stichtag der 30.09 und Finn ist am 27.12 geboren. Er ist nächstes Jahr also ein Kann-Kind und nach momentaner Einschätzung werden wir ihn nächstes Jahr anmelden. Aber davor werden wir noch ein ausführliches Gespräch im Kiga führen. Dann kommt die Anmeldung und im März 2013 kommt die Schuluntersuchung vom Gesundheitsamt. Danach gibt es bei uns noch das Schulspiel in der Schule wo alle Vorschulkinder hingehen. Unsere Schulleiterin schaut sich gerade die Kann-Kinder sehr genau an und wenn sie sagt sie sieht keine Schulreife dann wird auch nicht eingeschult.

Finn geht sehr gerne in den Kiga aber ich glaube nicht das ich ihm einen Gefallen tun würde ihn noch knapp drei Jahre im Kiga zu lassen. Aber die endgültige Entscheidung werden wir noch nicht fällen. Selbst wenn wir ihn anmelden können wir die Anmeldung noch zurückziehen.

Was mir aber immer wieder auffällt. Warum seit ihr alle der Meinung die Kindheit endet mit dem Eintritt in die Schule? Jule hat immer noch genauso eine schöne Kindheit wie im Kiga. Klar läuft es in der Schule etwas anders, die Kinder müssen still sitzen und können nicht mehr machen was sie wollen wie im Kiga aber das ist ja nicht die ganze Zeit so. Jule geht momentan von 8 Uhr bis 11.30 Uhr in die Schule. Das sind 4 Schulstunden täglich. Dazwischen ist eine große Hofpause wo die Kinder toben und spielen können. Dann macht sie ihre Hausaufgaben und danach kann sie in der OGS spielen, malen, toben basteln bis zum Mittagessen. Danach kann sie an zwei Tagen in der Woche an AGs teilnehmen oder halt wieder spielen mit ihren Freunden. Die Kindheit endet nicht mit der Einschulung.




Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #20 am: 14. Dezember 2011, 12:42:07 »
natürlich endet die Kindheit nicht, klar. Aber es ändert sich etwas und zwar die Freiheit. Sie müssen dann mehr, sie müssen in die Schule, stillsitzen und zuhören. Und sie müssen auch Hausaufgaben machen.
Die Kinder packen das auch, keine Frage. Aber es ist halt die Überlegung, ob man den Kindern eben noch ein Jahr schenkt, ganz ohne Druck.




 

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #21 am: 14. Dezember 2011, 12:47:24 »
Aber Falballa, mal drüber nachgedacht, dass WIR Erwachsenen es für die Kinder zu diesem MÜSSEN machen? Warum MÜSSEN sie? Sehr viele Kinder DÜRFEN in die Schule gehen. Sie DÜRFEN neue Dinge lernen, ihren Horizont erweitern, älter werden, für sich selbst Verantwortung übernehmen lernen usw. Und normalerweise lernen Kinder gerne. Ich hab Schule geliebt und Hausaufgaben genauso. Da war kein Stück MÜSSEN dabei. Das kam bei mir erst, als der Spaß verloren gegangen ist und das habe ich zwei ganz "besonderen" Lehrern zu verdanken. Ab da MUSSTE ich dann, weil ich es selbst so empfunden habe.

Sie dürfen in den KiGa und müssen in die Schule .... das sagen nicht die Kinder, das sagen wir Eltern ihnen!
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #22 am: 14. Dezember 2011, 13:09:39 »
*
« Letzte Änderung: 23. Februar 2012, 23:06:38 von Sanne73 »
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #23 am: 14. Dezember 2011, 16:12:55 »
danke bettina   s-klatschen


ich wollte hier nichts schreiben, aber du sprichst mir aus der seele
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13962
Antw:Kannkinder in Schule oder nicht?
« Antwort #24 am: 14. Dezember 2011, 16:24:08 »

Sie dürfen in den KiGa und müssen in die Schule .... das sagen nicht die Kinder, das sagen wir Eltern ihnen!

Auch ich applaudiere! Danke, Bettina! :)
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung