Autor Thema: Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt  (Gelesen 3044 mal)

Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« am: 23. Juli 2015, 10:25:36 »
Hallo  :)

Meine Tochter ist 7 und mit ihrer Freundin diese Woche in einer Kinderstadt. Das geht von 9-15 Uhr, ihre Mutter (meine Freundin) und ich haben noch die Früh- und Spätbetreuung gebucht, also für unsere Mädchen von 8-16 Uhr. Der Spaß kostet 60€ und es ist Frühstück und Mittagessen mit drin.
Die Veranstalter werben damit, dass alles wie eine kleine Stadt aufgebaut ist, mit Bürgermeister, Arbeitsstellen und eigener Währung. Die Kinder müssen "arbeiten" bekommen dafür Geld und können davon z.B. ins Kino. Es nehmen ca. 250 Kinder täglich teil.

Nun zum eigentlichen Thema. Ich finde, dass der Ablauf genau so ist, wie beschrieben wurde. Meine Tochter hat Spaß und ist den ganzen Tag an der frischen Luft. Wie genau sie dort ihre Zeit verbringt ist mir fast egal. Natürlich wünsche ich mir, dass sie viele verschiedene Aktivitäten mit macht, aber im Grunde muss sie selbst wissen ob sie sich einbringt oder nur rumsitzt. Bisher hat sie jedoch täglich viel gemacht und hat noch so viel vor, dass ist nicht zu schaffen  ;D
Anders meine Freundin. Sie ist enttäuscht, dass ihre Tochter den ganzen Tag am Planschbecken steht und wartet bis es geöffnet wird. Sie hat ihr schon gesagt, dass sie täglich arbeiten gehen muss und dass sie morgen nicht zur Kinderstadt darf, wenn sie heute in den Pool geht. Sie sagt für 60€ kann sie selbst ein Planschbecken aufbauen und erwartet, dass ihre Tochter überall mal rein schnuppert.

Sehe ich das zu locker oder meine Freundin zu streng?  ???



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2860
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #1 am: 23. Juli 2015, 10:41:36 »
naja, wenn ich mit meinem Sohn in ein Spieleland gehe und er nur im Sandkasten buddeln will, dann versuche ich schon auch ihn dazu zu bewegen mehr zu machen, denn einen Sandkasten haben wir zu Hause. Insofern kann ich deine Freundin schon verstehen. Manche Kinder brauchen eben einen kleinen Schubser in die richtige Richtung.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #2 am: 23. Juli 2015, 11:45:56 »
Ich würde es 100% sehen wie du und finde die Denke deiner Freundin eher strange.

Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 515
  • Planet F84.5
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #3 am: 23. Juli 2015, 12:03:23 »
 ???
Immer wieder kurios, was manche Menschen so für Ansichten haben ;D

Meine Erwartungen an so eine Kinderstadt wären eben solche Angebote wie du sie beschrieben hast. Was meine Kinder davon dann annehmen... ja mei, das wäre mir wumpe, so lange sie dort Spaß haben.

Wer glücklich ist, kauft nicht.

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 295
  • erziehung-online
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #4 am: 23. Juli 2015, 12:07:34 »
Lese ich das richtig raus, dass die Kinder die Woche dort verbringen sollen, da die Mütter arbeiten? Dann wäre es mir erst recht egal, wie sie die Zeit verbringen, denn die 60 Euro sind ja u.a. dafür, dass die Kinder betreut sind.

Oder ist es einfach so ein Spaß, den die Kinder unbedingt machen wollten?

Ich sehe es auch so wie schwalbe: Wenn mein Kind unbedingt in ein Spieleland o.ä. will, das viel Geld kostet, dann soll es die Angebote dort auch nutzen und nicht nur im Sand spielen. Sonst würde ich da auch nicht mehr hinfahren.

Aber so klang das ja nicht. Die 60 Euro sind ja eh schon bezahlt, oder?
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2860
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #5 am: 23. Juli 2015, 12:15:39 »
wenn ich so nochmal lese, muss ich doch nochmal nachfragen:
60 Euro für die ganze Woche  :o solange die Kinder dann gut aufgehoben sind und Spass haben wäre es mir dann auch egal, was sie da im speziellen so treiben. Irgendwie bin ich von 60 Euro / Tag ausgegangen.

aber trotzdem würde ich versuchen, dass Kind dazu anzuregen, mehr zu machen. Vielleicht nicht gleich mit einer Drohung, aber vorschlagen würde ich es schon.
Andererseits kann ich mir ohnehin nicht vorstellen, dass eine siebenjährige wirklich eine ganze Woche lang freiwillig 8 Stunden pro Tag eine ganze Woche lang nur planscht.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2015, 12:18:17 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #6 am: 23. Juli 2015, 12:30:34 »
Es sind 60€/ Woche  :)

Ja wir sind beide arbeiten, ihr Mann hat Urlaub, da die 3 jüngeren Geschwister Schließungszeit im Kiga haben.

Die Betreuung von der Schule hätte 20€ für die Woche betragen. Sie sagt, dass wäre günstiger gewesen.

Wenn meine Tochter was bestimmtes machen will finde ich auch, dass sie es durchziehen muss. Nächste Woche bastelt sie einen Tag Tischlaternen. Dann möchte ich anschließend auch eine Tischlaterne bewundern können  ;)
Aber diese Kinderstadt ist sehr frei mit vielen Angeboten und die Kinder können wirklich das tun worauf sie Lust haben.

Ich habe im Gefühl, dass es die fehlende Kontrollmöglichkeit ist, die meine Freundin stört. Wäre sie dabei, hätte sie die Tochter selbst überall angemeldet und die Sachen ausgesucht.



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #7 am: 23. Juli 2015, 13:00:57 »
Wäre sie dabei, hätte sie die Tochter selbst überall angemeldet und die Sachen ausgesucht.

Oh Gott. Nix für ungut, ich kenn deine Freundin nicht, aber solche Mütter lassen mich mit den Augen rollen.  :P

Sweety

  • Gast
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #8 am: 23. Juli 2015, 14:06:37 »
Der Begriff Angebot heißt, dass man es auch ausschlagen kann.
Schade, dass die Kinderstadt für deine Freundin dazu dienen soll, dem Kind etwas zwangszuvermitteln und nicht als tolles Angebot, das einfach Spaß macht.

Wenn Erwachsene sich (für mich total nicht nachvollziehbar) in so einer all inclusive Ferienfestung einmieten für den Urlaub, dann gilt es doch auch nicht als Geldverschwendung, wenn die sich nur bis zum Pool und zurück bewegen und alles andere links liegen lassen. Da könnt man ja auch sagen: "Ja mei... für das Geld könnt man auch daheim zwei Straßen weiter ins Freibad gehen."

Seid ihr noch nie irgendwo gewesen, wo es viele Angebote gab und ihr habt euch nur auf eins gestürzt?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #9 am: 23. Juli 2015, 14:13:20 »
Die Frage ist nicht ob deine Freundin falsche Erwartungen an die Kinderstadt hat, sondern ob die Erwartungen an ihre Tochter sonderbar sind.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #10 am: 23. Juli 2015, 14:23:26 »
Ich finde es gerade gut, dass die Kinder auch mal nur rumhängen dürfen... Sie haben ja im normalen Alltag mit Schule, Betreuung, Hausaufgaben, Hobbys etc. schon volles Programm.



Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14174
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #11 am: 23. Juli 2015, 19:09:43 »
Ich sehe es auch so .. das Kind soll in den Ferien doch machen was ES möchte.
Im Urlaub möchte ich auch gern nur faul am Pool sitzen und nichts tun .. ich kann es also zu 100% verstehen  S:D



Sabrina84

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3105
  • <3
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #12 am: 24. Juli 2015, 08:20:40 »
Ja, es stimmt schon. Meine Freundin ist sehr speziell was die Erziehung betrifft. Ich finde sehr streng und durchplanend. Aber gut, wir akzeptieren, dass wir unterschiedlicher Meinung sind und fahren damit gut  :)

Nur hier habe ich gezweifelt, ob ich es nicht etwas zu locker sehe. Aber die meisten Meinungen gehen ja in meine Richtung!

Gestern war es übrigens "kacke", weil meine Tochter sich zu spät um Arbeit gekümmert hat, dadurch kein Geld hatte und sich keine Waffel kaufen konnte  s-:)



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #13 am: 24. Juli 2015, 10:29:15 »
Hallo? Gibt es kein Hartz4? Voll daneben, die Kinderstadt.  8) ;D ;D ;D ;D ;D


Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1100
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #14 am: 24. Juli 2015, 14:42:47 »
 

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #15 am: 25. Juli 2015, 09:40:31 »
Ist doch realistisch, warum soll denn jemand mit Hartz 4 sich  Waffeln leisten dürfen? Hätte sich dich Arbeit suchen können! *Ironie!!!*



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #16 am: 25. Juli 2015, 10:01:30 »
Ach....hab ich nicht dran gedacht. *Stirnpatsch*  :P ;D

bellami

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6945
  • vorerst mal bellami statt bellisa
    • Mail
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #17 am: 25. Juli 2015, 14:59:49 »
mein toechter geniessen die tage in der ferienbetreuung, an denen nichts gemacht wird, bzw. sie machen koennen, was sie wollen. fuer sie ist oft das wichtigste, dass sie mit ihren freundinnen spielen koennen, viel zeit mit ihnen verbringen koennen!

sind die maedchen denn befreundet?

und ich wuerde mein kind einfach animieren, dass sie mal in andere sachen schnuppert, wenn mich stoeren wuerde, dass sie 'nur' schwimmt! aber wenn es die tochter nicht stoert? ist doch eigentlich alles paletti. vielleicht braucht sie auch erst mal ne zeit, bis sie sich traut unbekannte dinge zu tun und beobachtet erst mal??
mit flo 24.06.05 und fay 02.11.07

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14980
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #18 am: 25. Juli 2015, 19:17:12 »
na wenn sie uuuunbedingt in die kinderstadt wollte und nicht in die um 50% günstigere normale betreuung dann würd ich ihr evt sagen das sie ja dann nächstes mal wieder in die andere kann und fragen WARUM sie den die anderen dinge nicht versuchen möchte
evt fällt es ihr schwer sich bei der anzahl der kinder und angebote sich zu orientieren? anna wär da glaub au erstmal überfordert und wird dann einfach resignieren und eben "aufgeben" sprich iwo kleben bleiben und fertig
sauer wär ich aber net udn wirklich schimpfen auch nicht
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

TaLiMa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6776
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #19 am: 26. Juli 2015, 07:18:05 »
Ich würde das auch locker sehen, das Kind soll machen woran es Spaß hat. Den ganzen Tag am Planschbecken stehen und warten, bis es öffnet, hört sich allerdings nicht nach besonders viel Spaß an. Hier sehe ich dann allerdings auch die Pflicht der Betreuer, das Kind mit einzubeziehen und zu motivieren, Dinge auszuprobieren und nicht nur rumzustehen. Immerhin ist das ein kostenpflichtiges Angebot (wenn auch in meinen Augen spottbillig für so ein Feriencamp) und da würde ich etwas mehr als nur die pure "Aufbewahrung" erwarten. Allerdings war ich nicht dabei und kann nicht beurteilen, ob die Betreuer versuchen das Kind zu motivieren und es schlicht nicht will. Dann wäre es für mich in Ordnung und ich würde es unter "selbst Schuld" abhaken. Ansonsten würde ich beim Bringen die Betreuer einfach nett bitten, das Kind etwas mehr einzubeziehen und zu motivieren. Wie schon jemand schrieb, vielleicht ist sie einfach überfordert und weiß nicht recht,was genau sie anfangen soll.
« Letzte Änderung: 26. Juli 2015, 07:20:09 von TaLiMa »

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2860
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #20 am: 26. Juli 2015, 09:49:18 »
hier gibt es ein ähnliches Camp, alles so ein bisschen auf Bergalm gemacht. Kostet 30 Euro AM TAG.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13586
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #21 am: 26. Juli 2015, 10:23:54 »
Ich war neugierig- kannte das garnicht, is ja cool oO

In der Stadt, wo wir Urlaub machen werden, gibt es das auch- für 1 Euro am Tag inkl. Verpflegung oO

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #22 am: 26. Juli 2015, 10:26:59 »
Ich finde das auch supertoll, gibts hier aber leider nicht.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23165
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #23 am: 27. Juli 2015, 13:00:31 »
Ich unterschreibe Samikas Beitrag.  :D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Erwartungen an eine Ferien Kinderstadt
« Antwort #24 am: 28. Juli 2015, 13:42:11 »
Kann ich nicht nachvollziehen. Also was anderes ist es, wenn man selbst dabei ist, dann will ICH nicht den ganzen Tag nur am Pool stehen und dann müssen die Kinder schon auch ein bisschen das machen, was wir wollen, damit jeder irgendwo auf seine Kosten kommt.

Aber sie ist doch alleine da  ??? Also ich kann noch verstehen, dass man mit dem Kind redet, was es da sonst noch gibt, fragt, ob dies oder jenes vielleicht auch noch spannend wäre. Aber der Rest ist doch nun echt die Sache das Kindes.

Was sagt das Mädel denn? Gefällt es IHR in dieser Stadt?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung