Autor Thema: Einschlafterror - jeden Abend...endlich Besserung  (Gelesen 3643 mal)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Einschlafterror - jeden Abend...endlich Besserung
« am: 28. Dezember 2013, 22:31:07 »
Ich hab echt lange überlegt, aber so langsam bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende....

Niklas ist ein echt lieber Junge, aber abends könnt ich wirklich wahnsinnig werden. Er schläft keinen, wirklich keinen Abend vor 22 Uhr. Mit viel Pecht wirds noch später.

Ich hab wirklich alles durch. Den ganzen Tag ohne Fernsehen, noch mehr Bewegung, noch mehr frische Luft, abends mit Hörspiel, ohne Hörspiel, Musik....ganz egal. Es ist und bleibt jeden abend das gleiche. Er kann einfach nicht im Bett liegen bleiben. Auch wenn ich dabei bin, kommt er nicht schneller zur Ruhe.
Er liegt im Bett, holt Kuscheltier 1, steht wieder auf und holt noch eins, läuft ins Bad und trinkt, kommt hier runter und sagt mir dass er getrunken hat, legt sich wieder ins Bett, rennt auf die Toilette, etc.
Ich erklär es ihm in Ruhe, werde streng, usw.
Und wenn ich wirklich böse werde, dann jammert er, er habe Angst alleine in seinem Zimmer.

Ich will einfach nicht am Abschluss eines Tages noch mit ihm rumschreien müssen, oder ihn zwingen zu schlafen. Ich möchte dass er lernt das Einschlafen "abzuwarten". Ist das so viel verlangt?  :-[
Er ist wirklich müde. Steht morgens meist zwischen 7 und 8 Uhr auf und abends bringe ich ihn um 20 Uhr ins Bett...und dann haben wir 2 Stunden Theater. Später ins Bett habe ich auch schon probiert. Es zieht sich dann nur noch weiter nach hinten.  :-\

Wenn er dann mal schläft, dann schläft er auch durch. Aber bis er schläft....

Habt ihr irgendwelche Tipps?  :-[
« Letzte Änderung: 06. Januar 2014, 14:27:08 von LILA »



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2013, 22:38:19 »
Diese Phase hatte Ljiljana auch.
Grundsätzlich störte mich es nicht, Problem ist hier einfach, dass sie generell ein größeres Schlafpensum hat als ihre kleine Schwester & ich und sie dementsprechend am Morgen nachdem wir sie wecken mussten (Kindergarten) immer sehr gerädert war.

Geholfen hat bei uns ein wirklich striktes "Aufstehverbot" auszusprechen.
All das was sie nach dem ins Bett gehen noch erledigt hat, habe ich mit ihr zusammen vorher erledigt. Wir sind zusammen zur Toilette, wir waren zusammen was trinken, sie durfte sich vor dem Hinlegen ihre Kuscheltiere aussuchen, sie durfte sich vor dem Hinlegen ein Hörspiel aussuchen, sie durfte vorher entscheiden ob "im Dunkeln" oder mit Nachtlicht (bei uns eine Kerze im Flur), sie durfte vorher entscheiden ob mit oder ohne Katze, ...

Und so habe ich sie vor jedem Verabschieden in die Nacht gefragt ob wir alle Punkte erledigt haben, ob sie noch über etwas reden mag oder nun einfach beim Hörspiel entspannen möchte. Manchmal haben wir noch einige Minuten gequatscht, manchmal noch ein Buch angeschaut, manchmal wurde ich sofort rausgeschickt - und seitdem klappt es, dass sie sich Abends (wieder) hinlegt, sich entspannt und den Schlaf abwartet.

Auch gibt es hier keine Getränke am Bett. Es wird vorher getrunken in der Küche, alles andere ist zu verlockend wieder und wieder danach zu greifen, damit die Blase wieder zu füllen (Toilettengang :P), ...


LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #2 am: 28. Dezember 2013, 22:48:16 »
Danke schonmal, Christiane.

Zum einen beruhigt es mich, dass es durchaus auch ne Phase sein kann. Und ich werde es wirklich auch mal so probieren wie du das beschreibst.

Grundsätzlich stört es mich ja auch nicht, wenn er nicht sofort schläft. Aber diese zwei Stunden reizen meine Gedult echt aus. Oft ist es so, dass ich selbst dann erst viel zu spät ins Bett komme, weil ich einfach noch etwas Zeit für mich brauche, wenn hier dann endlich mal Ruhe eingekehrt ist.  :-[
Und im September sollte das ganze ja dann doch auch so einigermaßen klappen, weil er ja in die Schule kommt. Denn gerade wenn es abends so spät wird, dann kommt er morgens sehr schwer aus dem Bett.  :-\



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27085
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #3 am: 28. Dezember 2013, 22:55:22 »
Puh, also ich kenn das so ähnlich vom Kleinen, da er leider ein deutlich geringeres Schlafpensum braucht als sein großer Bruder. Er kann eigentlich NIE direkt einschlafen, anfangs kam da eben auch immer dass er diess und jenes braucht und x, y, z.

Bei uns gibt es ein Hörspiel und dann ist einfach Sendepause und er muss warten dass er einschläft.
Morgens darf er aufstehen und LEISE spielen ohne seinen Bruder zu wecken (daran dass er uns nicht wecken soll arbeiten wir).

Habt Ihr schon mal probiert, dass er sich leise in seinem Zimmer beschäftigen darf bis x Uhr, aber eben nur in seinem Zimmer?
Ich kann Dich total gut verstehen. Ich brauch hier abends auch immer einen gewissen Zeitraum ohne Kinder, davor kann ich nicht ins Bett...



Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1027
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #4 am: 28. Dezember 2013, 23:55:17 »
Meinst Du denn, dass das ständige Aufstehen in gewisser Weise ein "Spielchen" ist oder hat er tatsächlich generell ein Problem, zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen? Und wie schätzt Du seine Aussage ein, er habe allein in seinem Zimmer Angst? Ist das sein letzter "Trumpf", wenn er merkt, dass Du langsam sauer wirst oder kannst Du der vorstellen, dass er tatsächlich Ängste hat? Wenn ja, dann würde ich wohl versuchen, da noch ein bisschen näher ranzukommen und herauszufinden, ob es dafür irgendeine konkrete Ursache gibt, ob z.B. in der letzten Zeit irgendetwas vorgefallen ist oder was auch immer.
Ansonsten finde ich Christianes Tipps sehr hilfreich und mache es, wenn es hier am Abend mal auszuarten droht ähnlich.
Wenn er auch sonst grundsätzlich Schwierigkeiten hat, runterzukommen, dann könnte man es vielleicht mal mit Entspannungsübungen probieren und vielleicht sogar einen richtigen Kurs mit ihm machen wo er bestimmte Techniken erlernen kann - Autogenes Training oder Yoga für Kinder.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6290
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #5 am: 29. Dezember 2013, 00:43:00 »
Witzig ist hier auch gerade so bei meiner mittlern Hannah.  :P
Ist aber nur eine Phase, kenn ich von Emmy schon. Mache es seit gestern wie Christiane. Und ich hoffe es kehrt somit bald Ruhe ein.

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9046
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #6 am: 29. Dezember 2013, 06:58:34 »
Meine Kinder haben auch eher ein geringes Schlafpensum. Wir machen es beim Großen so, dass wir zu einer bestimmten Zeit mit dem Abendprogramm anfangen (fertig machen zum schlafen und lesen). Wenn dies beendet ist und er nicht schlafen möchte, dann kann er sich noch in seinem Zimmer beschäftigen und sich hinlegen wenn er müde ist. Auf irgendwelche Machtkämpfe etc. haben wir am Abend auch keine Lust und so klappt es sehr gut. Manchmal schläft er nach ein paar Minuten ein, manchmal spielt er noch eine Stunde für sich und hört sich ein Hörspiel an.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2868
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2013, 15:05:14 »
Klappt es vielleicht, wenn du ihn zeitiger ins Bett bringst?

Unser Sohn ging auch immer sehr spät ins Bett (aber da war er deutlich jünger). Irgendwann hat er sich mit mir und der kleinen Schwester hingelegt und hat 19:00 geschlafen. Und das hat auch danach immer geklappt. Ich hätte das nie gedacht, aber irgendwie war er sonst immer über die Zeit und dann so aufgedreht, dass er nicht vor 22:00 schlafen konnte.

Und sonst würde ich auch auf meine "Erwachsenenzeit" bestehen. Er ist ja alt genug um zu verstehen, dass du einfach mal Feierabend hast. Dann würde ich ihm wohl erlauben noch etwas zu spielen, Bücher anschauen. Aber eben alleine.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #8 am: 29. Dezember 2013, 19:13:49 »
Ich würde auch eine frühere Uhrzeit versuchen und einfach immer wieder wortlos ins Zimmer bringen. Erklär es ihm, tagsüber dass er vor dem Schlafengehen noch trinken darf und er nach der Gutenachtgeschichte oder was auch immer ins Bett geht. Ob er dann schläft oder nicht bleibt ihm überlassen aber er muss in seinem Zimmer bleiben. Ansonsten konsequent immer wieder, ohne viele Worte, zurückbringen. Diese Phase hatte mein Sohn auch und mir hat jemand den Tipp gegeben, weil bei mir schon die Nerven mehr als blank lagen. Der ist manchmal abends 30 x aus dem Bett gekommen *grr*

Ich drück Dir die Daumen, dass diese Phase bald ein Ende hat.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27085
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #9 am: 29. Dezember 2013, 22:42:31 »
Und, hat der Forumsfluch geholfen?



LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #10 am: 29. Dezember 2013, 23:54:05 »
Nein, leider nicht.  :-[
Er ist in seinem Bett und immernoch wach.  :-X

Ich werde nun vor Sylvester nichts mehr anfangen/ändern, denn da wird er ja auch erst nach Mitternacht schlafen. Aber danach bleibt uns wohl nix anderes übrig als die harte Schiene zu fahren. So kann es nämlich wirklich nicht weitergehen.

Auf die Antworten geh ich morgen ein. Ich bin nur vom Handy online.



Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22332
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #11 am: 30. Dezember 2013, 00:42:10 »
die Phase(n) kennen wir hier auch.

Hier hilft auch genau wie bei Christiane...alle Punkte vorher abarbeiten und dann gilt Aufstehverbot.
(also bei der Großen hilft das...ich befürchte beim Mittleren zieht-wie immer-garnichts und er wird Terror schlagen bis zum umkippen...bislang hatte er diese Phasen aber noch nicht sehr ausgeprägt GSD, er schläft immer recht schnell ein. Tagsüber alles und jeden terrorisieren scheint ziemlich zu ermüden 8))


Momentan reizen Beide das aber wieder etwas aus *ich muss Pipi* oder *ich hab schlecht geträumt* (obwohl man noch garnicht eingeschlafen war versteht sich s-:)) sind hier grad hoch im Kurs :P
Solange es sich in Grenzen hält, ists ok, bekomme ich den Eindruck dass es zur Masche wird, dann ist Schicht im Schacht S:D...Sprich derzeit schiebe ich es auf Weihnachten-Silvester, sie sind halt aufgedreht und aufgeregt und kommen schlecht zur Ruhe...Aber nach Silverster ist Feierabend mit den Spielchen, da wird geschlafen


36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4286
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #12 am: 30. Dezember 2013, 13:50:47 »
LILA – und wenn Ihr mal mit dem KiA redet? Marie hat, durch ihre Behinderung, Teile von ADHS und kommt abends ganz schlecht zur Ruhe. Wir geben, nach Rücksprache mit dem KiA (der ist gleichzeitig Neurologe) abends ein pflanzliches Mittel und darüber hinaus Melatonin. Ist natürlich nicht für jeden etwas, aber wenn damit evtl. der „Leidensdruck“ herausgenommen wird… Fragt einfach einmal!!


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9046
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #13 am: 30. Dezember 2013, 18:20:11 »
LILA – und wenn Ihr mal mit dem KiA redet? Marie hat, durch ihre Behinderung, Teile von ADHS und kommt abends ganz schlecht zur Ruhe. Wir geben, nach Rücksprache mit dem KiA (der ist gleichzeitig Neurologe) abends ein pflanzliches Mittel und darüber hinaus Melatonin. Ist natürlich nicht für jeden etwas, aber wenn damit evtl. der „Leidensdruck“ herausgenommen wird… Fragt einfach einmal!!

Ich muss sagen das ich den Vorschlag schon etwas fragwürdig finde  :-[ Ich würde erst einmal alles andere probieren/klären bevor ich da beim Kia aufschlage wg. Medikamenten. Viele Kinder haben solche Phasen vor allem wenn sie ein bestimmtes Alter haben. Nicht sofort muss da etwas "schlimmeres" sein.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #14 am: 31. Dezember 2013, 01:07:54 »
@Cornelia: Danke. Ich hab schon auch darüber nachgedacht. Er ist ein sehr quirliger Junge und ständig in Bewegung. Aber es scheint keinesfalls "unnormal" (ich denke du weisst wie ich das meine  :-*) zu sein.
Zumal es ja einfach auch schon wirklich anders war. Es geht also. Aber ich behalte es im Hinterkopf. Danke.

@Karlanda: Ich bin mir sehr sicher, dass die Angst nur vorgeschoben ist. Er ist nämlich wirklich kein ängstlicher Typ. Er hat ein Nachtlicht, die Tür ist komplett offen und wenn er sich zu einsam fühlt, dann legt sich unser Hund bei ihm vors Bett. Ausserdem ist die "Angst" nie gleich da...die kommt immer erst, wenn ich gereizt bin und er merkt, dass er mit den anderen Sachen nicht mehr weiterkommt. Bauchweh steht auch hoch im Kurs.  s-:)

Ich danke euch allen für eure Hilfe und die Denkanstösse. Ich bin sogar sehr erleichtert nicht alleine damit dazustehen.
Vermutlich ist das alles gerade ne schlechte Kombi - im Sommer ist er halt doch ausgepowerter.

Natürlich muss er nicht auf Knopfdruck schlafen. Noch ein Buch anschauen, oder im Bett leise spielen....da hab ich wirklich gar kein Problem. Aber mir geht es da um das Zeitfenster: 30 min sind echt kein Thema - aber halt keine 2-3 Stunden.  :-[

Aber wir werden im neuen Jahr da einfach eine konsequentere Linie fahren und ich hoffe, dass wir das dann einigermaßen in den Griff kriegen.

LG, Kathrin



Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4286
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #15 am: 31. Dezember 2013, 08:35:34 »
Pedi – das heisst ja nicht, dass der KiA gleich etwas verschreibt. Aber ich sehe unseren KiA durchaus als Vertrauten, mit dem man auch solche Probleme bespricht… Und mit Konsequenz kann man viele Dinge klären, bzw. in den Griff kriegen, aber manche Dinge eben nicht!!

LILA – Dir viel Kraft für die nächsten Wochen!!


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22332
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #16 am: 31. Dezember 2013, 09:12:20 »
@Lila
das mit der Angst kenne ich...das ist auch Ls Trumpf (neben dem Bauchweh) wenn sie merkt das alles andere nicht zieht s-:)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5761
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #17 am: 31. Dezember 2013, 11:07:26 »
Willkommen im Club. Die Phase haben wir gerade auch und selbst wenn wir vorher alle Punkte abgehen, die kommen könnten, ist einfach noch kein Schicht im Schacht... Von mir aus darf sie ja noch ruhig Bücher anschauen, aber dauernd wieder raus, was neues einfallen lassen und dadurch ggf wieder den Mittleren wecken, der ja schon schläft...  s-:)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Einschlafterror - jeden Abend
« Antwort #18 am: 06. Januar 2014, 14:25:49 »
Hallo,

ich wollte euch nur nochmal ein kurzes Feedback geben.

Es scheint sich zu bessern.  :D
So ist zumindest mein Eindruck in den letzten beiden Tagen gewesen. Er ist eingeschlafen ohne nochmal aus dem Bett zu kommen. Und das auch relativ schnell.  :)

Ich denke da war ne ganze Menge Weihnachts-Aufregung mit dabei.  s-:)

Ansonsten versuche ich es wirklich so, dass ich ihm vorher alles mögliche anbiete (Toilette, Trinken usw.). Außerdem schieben wir abends wenn möglich ne kurze Massage ein. Er legt sich auf den Bauch und ich creme ihm mit ganz langsamen Bewegungen den Rücken ein. Da fährt er schon ziemlich runter.
Und ich hab ihm Globuli gegeben, die ich in dem Zusammenhang "ergoogelt" habe.

Keine Ahnung was nun zum Erfolg geführt hat, vielleicht die Kombination aus allem. Ich hoffe es bleibt so, denn jetzt sind wir alle (inkl. ihm) deutlich ausgeglichener.

Danke für eure vielen Tipps und tröstenden Worte.  :-*



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung