Autor Thema: besuch bei anderen kindern  (Gelesen 7310 mal)

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
besuch bei anderen kindern
« am: 18. Januar 2012, 14:18:10 »
also............


ich bin sicher ein flexibler mensch, der andere respektiert und toleriert (meist).
aber natürlich gibt es auch in unserem umfeld menschen, die eben anders leben, wie ich es für uns gut heisse.

nun ist es so, das paul sich auch mal verabredet und wenn ich frei habe ist das natürlich auch kein problem, wenn ich ihn mal 10km fahren muss oder so.

nun hat er im kindergarten *freunde* deren eltern fragwürdige erziehungsmethoden nutzen.
jedem das seine, aber ich kann oft nur den kopf schütteln.
natürlich möchte paul sich auch mal mit solchen kindern verabreden.

bisher konnte ich sowas meist abblocken, bzw. vergass er das recht schnell wieder. seit neuestem natürlich nicht.
einen jungen hatten wir jetzt schon 2mal hier.
hier war es dann ok für mich, da ICH  die regeln HIER aufstelle.

nun sagte der junge zu paul, wenn du nicht zu uns kommst, bist du nicht mehr mein freund  :o

ich möchte nichts schön reden und lügen auch nicht, aber ich möchte es auch nicht erlauben.

ich habe paul erklärt, das es bei anderen familien andere regeln gibt und manchmal, wir das nicht ok für unser kind finden und er deswegen ,da eben nicht zum spielen hin kann.

 er hat es erst mal hingenommen, aber ich denke spätestens in einigen tagen, fängt der junge wieder davon an und paul wird bohren bei mir.

wie macht ihr das?
dürfen eure kinder überall hin?
was erklärt ihr ?
« Letzte Änderung: 18. Januar 2012, 14:19:55 von blondchen »
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #1 am: 18. Januar 2012, 14:22:14 »
Worum geht es denn in dem Fall genau?

Also wenn es Sachen sind, die ich nicht extrem störend finde, dann darf Helena trotzdem, wieso auch nicht?! Dass nicht immer alle die gleichen Erziehungsmethoden haben wie ich, ist ja eigentlich klar und in dem Alter können Kinder das sehr gut differenzieren!
Wenns natürlich um gravierende Sachen geht, käme ich auch ins Grübeln..fernhalten wollen würde ich Helena z.B. von Alkoholikern die vor ihr "saufen" oder wo die Eltern/Kinder nur vor PC und TV sitzen...aber sonst...hmm...
Was stört dich denn im aktuellen Fall? :)


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #2 am: 18. Januar 2012, 14:23:28 »
Also bisher durften Quinn überall hin  :). Bei meinem Großen war das auch schonmal anders, einfach weil er zu Leuten hin wollte, wo er nichtmal den Namen kannte  s-:). Er kam vom Spielplatz und hat gesagt "ich habe einen neuen Freund, kann ich da heute Nachmittag hin" .... auf die Frage, wo dieser Freund wohnt und wie der heißt kam "der wohnt in der Stadt, Name weiß ich nicht"  ;D. DA durfte er natürlich nicht hin.

Was meinst du denn mit fragwürdigen Regeln?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #3 am: 18. Januar 2012, 14:26:26 »
kinder die mit 6 jahren kriegspiele an der playstation spielen dürfen z.B:
aktuelles kind

kinder deren wortschatz so grausam ist, das ich solche wörter nicht mal denken mag
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #4 am: 18. Januar 2012, 14:29:33 »
Okay..hmm, das kann ich nachvollziehen...
Hast du denn mit Paul einfach mal darüber geredet? Er ist ja schon groß und verständig, denke ich..

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11083
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #5 am: 18. Januar 2012, 14:30:45 »
Ich denke auch, dass es darauf ankommt, worum es geht... Wenn es jetzt nur "Lappalien" (z.B. Ernährung, Fernsehkonsum, alternative Lebensweise...) sind, ist das sicher kein Problem, aber so Extrembeispiele wie Alkoholiker oder Leute, die ihr Kind schlagen (also auch in der Öffentlichkeit und ich das mitbekommen hätte) natürlich nicht.

Jetzt seh ich grad, worum es dir geht... Schwierig! Kannst du mit den Eltern reden? Kannst du es einmal ausprobieren und abwarten, was dein Sohn so berichtet von dem Treffen? Wahrscheinlich spielen sie solche Spiele nicht, wenn Besuch da ist?



mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #6 am: 18. Januar 2012, 14:32:44 »
Treffen? Wahrscheinlich spielen sie solche Spiele nicht, wenn Besuch da ist?

Wenn dem so wäre, hätte ich kein Problem mit einem Besuch dort..aber wenn ich z.B. sehe, wie es bei meinem Neffen ist (mittlerweile 14, geht aber schon Jahre so), dass da der TV und die PS IMMER an sind und da auch nur Mist drauf läuft, dann würde ich das auch nicht wollen, ganz ehrlich.. :-\

nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #7 am: 18. Januar 2012, 14:33:15 »
Mh das ist wirklich schwer.
Also MAx war bisher auch immer überall, finde es für ihn auch wichtig das er mal andere Familie sieht wie das da so läuft..
In dem Fall, keine Ahnung, kennst du die Eltern? Was machen die für einen Eindruck??



blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #8 am: 18. Januar 2012, 14:35:12 »
mit den eltern reden?

neee eben nicht, die sind selten zu sehen in der öffentlichkeitnehmen an nichts teil und leben eigentlich nur unter ihres gleichen.

natürlich habe ich paul das so erklärt, ehrlich aber kindgerecht und er hats auch verstanden.

aber ich würd gerne mal andere meinungen hören.

hier im ort bin ich nicht die einzigste die ihr kind da nicht hinlassen möchte.

 ob ein kind 14 ist oder 5 , das ist schon ein unterschied, wobei ich bei meinem 14 jährigen solche art von spielen auch nicht tolerieren würde
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #9 am: 18. Januar 2012, 14:37:17 »
Mh ganz ehrlich, dann würde ich es auch nicht zulassen..
Der Junge kann ja gerne zu euch kommen, aber anders rum würde ich es wohl auch nicht wollen..



mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #10 am: 18. Januar 2012, 14:38:03 »


 ob ein kind 14 ist oder 5 , das ist schon ein unterschied, wobei ich bei meinem 14 jährigen solche art von spielen auch nicht tolerieren würde

Stimmt...und bei meinem Neffen geht das schon seit einigen Jahren so...


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #11 am: 18. Januar 2012, 14:45:12 »
Hier mal die andere Seite . Wir sind so eine Familie , wo andere Kinder ( von den Eltern aus gesehen ) nicht so gern hindürfen . Die Kinder sind hier gerne .

Ich habe das schon ein paar Mal geschrieben und ich finde das wichtig das man einfach spricht . Denn das was ich für mein Kind erlaube , heisst nicht gleichzeitig das Besucherkinder das hier auch dürfen . Es hat sich hier mittlerweile echt gebessert , da sich rumgesprochen hat , das ich eben bei Besucher Kindern auch unsere Regeln mal fallen lassen kann und strenger sein kann .

Zum Beispiel TV und zocken . TV läuft hier eigentlich immer , gezockt wird mindestens halb so viel *lol*

Wenn ich aber weiss , das ein Kind zu Besuch kommt und dieses solche Medien nicht kennt , weil die Eltern das eben so wollen , kann ich das zwar nicht nachvollziehen aber ich kann es respektieren und dann wird hier eben nicht gezockt und der TV bleibt aus .

Oder wenn ich weiss ein Kind soll keine Cola trinken ( was mein Sohn ja macht ) dann kauf ich eben Saft . Punkt . Ist für mich weniger ein Problem als das das Kind dann eben nicht herdarf . Aber es dauerte bis es sich so rumgesprochen hat , das man einfach nur mit der wirren , alleserlaubenden Mutter ( mit den schwarzen Wänden im Wohnzimmer ) sprechen kann :gg:
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #12 am: 18. Januar 2012, 14:48:08 »
Na wobei ich aber echt nicht verstehen kann, wieso man TV guckt oder "zockt" wenn man Besuch hat?! Das macht meine Schwester auch - ich persönlich find das total nervig...  :P ;D
Und im Falle von Blondchen in dem Alter auch fahrlässig...

Aber ich geb dir in dem Punkt Recht Janny, dass man da durchaus einfach mal reden kann..aber die wenigsten trauen sich das ja halt..

nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #13 am: 18. Januar 2012, 14:49:16 »
Janny ich gebe dir recht, man sollte sich da einfach ein Wort gönnen... Aber wenn man die Eltern nie sieht ist das um so schwieriger..



Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #14 am: 18. Januar 2012, 14:49:43 »
Naja die Kinder die zuHause nicht zocken dürfen sind ganz heiss drauf . Aber das kläre ich vorher ob die kids dann vielleicht ne halbe Stunde oder so was zocken dürfen , Wenn die andere Mutti nein sagt , dann dürfen sie auch nicht
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #15 am: 18. Januar 2012, 14:52:38 »
Naja die Kinder die zuHause nicht zocken dürfen sind ganz heiss drauf . Aber das kläre ich vorher ob die kids dann vielleicht ne halbe Stunde oder so was zocken dürfen , Wenn die andere Mutti nein sagt , dann dürfen sie auch nicht

Klar...ich durfte ja daheim nie TV gucken und war dann dementsprechend happy, wenns das woanders mal gab.. ;) So wie du es machst ist das auch ok, finde ich, wobei Len auch um einiges Älter ist..bei 5 jährigen finde ich es generell komisch, wenn die schon PS spielen und dann gleich sowas...(Spießer bin!) :)

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #16 am: 18. Januar 2012, 14:53:10 »
janny:  ;) len ist auch etwas älter *grins* und gene schwarze wände hab ich nichts

 aber fernsehen und co. sind dinge die er zu hause darf und wir entscheiden das. und es gibt eben eltern die nicht mit sich reden lassen.


wir ahben zwar keine spielekonsole, aber paul hat nen nintendo, er darf den auch nutzen ;D das ding liegt zwar mehr rum, aber ist ja egal.

sind hier andere kinder, bleiben TV , PC und der nintendo aus.
zusammen spielen kann man in dem alter auch anders .

er hat einen freund, der auch eine Wii hat, wenn wir gemeinsam da sind, darf er da auch mal spielen aber die mutter fragt das extra
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #17 am: 18. Januar 2012, 14:54:20 »
Janny, ihr seid aber doch wirklich noch halbwegs normale Leute.

Mit 5 Kriegsspiele, nein, das würde ich auch nicht erlauben.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4254
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #18 am: 18. Januar 2012, 14:56:06 »
ich sehe das ein wenig wie Janny, bei uns ist das so das wir bei Finn Luca und Bjarne die Regelung haben das hier wenn Besuch ist der TV aus bleibt und auch die Spielkonsolen, es gibt 1 Kind mit dem Luca auch Wii spielen darf, aber nur Fifa und da ist das mit den Eltern abgesprochen und auch nur eine begrenzte Zeit, aber bei allen anderen Kindern ist das tabu,

ähm naja bei einen 14Jähriger sieht das für mich schon anders aus, tja was soll man dazu sagen, immerhin hat er noch Freunde zu Besuch, bei meinen Großen kommt kaum noch einer zu ihm nach Hause (ist ja dann auch nicht so toll) dann sollen sie lieber zusammen eine Runde zocken, ich finde da ist es viel wichtiger das die Mischung stimmt, ok Ballerspiele gibts für meinen 14Jährigen auch nicht, aber der hat auch Spiele die ab 16 sind da gibts ja nicht nur Ballerspiele, das kommt dann einfach drauf an was es für Spiele sind, wobei hier keine Spiele ab 16 gespielt werden, wenn Freunde da sind, ich achte da schon drauf
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #19 am: 18. Januar 2012, 14:56:21 »
Janny, ihr seid aber doch wirklich noch halbwegs normale Leute.



 ;D ;D Das klingt süß... :-*

Kriegsspiele mit 5 definitiv nicht, aber auch nicht mit 11, 12, 13 oder 14... :-\ Schon gar nicht die, die mit gutem Grund erst ab 16 oder 18 sind..

Eiszapfen

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #20 am: 18. Januar 2012, 16:06:56 »
Wenn es der Wortschatz des Jungen allein wäre, ist es etwas, das man nicht steuern kann. Die Kinder sprechen ja auch miteinander, ohne daß die Eltern dabei sind. So kann Dein Kind auf jeden Fall sozusagen jederzeit unschöne Vokabeln aufschnappen.

Was Kriegsspiele betrifft, finde ich es nicht gut.  Es wäre aber sinnvoll zu erfahren, was für Spiele es konkret sind. Wenn es ums abschlachten geht, also eine brutale graphische Darstellung läuft: NEIN. Wenn es "harmlose" (gut, ist auch dehnbar) Ballerspiele sind, dann OKAY. Auf jeden Fall nur mit begleitendem Gespräch mit meinem Kind.

Ist auch eine blöde Ansage: "Wenn Du nicht..., dann bist Du nicht mehr mein Freund."

Solche Erpressersprüche gibts leider immer wieder.

Wäre denn der Verlust dieses "Freundes" für Dein Kind sehr tragisch?

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4254
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #21 am: 18. Januar 2012, 16:24:59 »
naja ich denke es ist schon doof fürs andere Kind, wenn es nie auch mal Freunde mit nach Hause bringen kann, weil keiner darf, ist ja irgendwie traurig, kann schon verstehen das das Kind sowas sagt, ist ja eben ein Kind  ;) und das Kind kann ja nichts dafür, aber ich kann auch die Eltern verstehen die nicht wollen das das eigene Kind dorthin geht, vorallem wenn man mit den Eltern nicht mal reden kann, sehr schwierig und wirklich schade für das andere Kind
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11190
  • Frei&Wild
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #22 am: 18. Januar 2012, 17:00:19 »
Naja aber es wird anscheinend immer vergessen das auch Len mal klein war - und ja auch da durften einige Kinder nicht zu uns zum Spielen kommen , weil Len zb Powerrangers Figuren sein Eigen nannte
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53124
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #23 am: 18. Januar 2012, 20:36:05 »
in diesem speziellen fall? nein, dürfte mein kind nicht hin.

dabei kann ich schon damit leben, wenn es bei anderen eben anders ist, keine frage. schnubbi hat auch schon mal bei einem kumpel kika geguckt oder an der wii gespielt usw. aber das haben die mütter meistens erklärt, also dass es die letzte halbe stunde nimmer mit dem spielen geklappt hat und da durften sie eben ne dvd gucken oder ne halbe stunde kika oder sowas. das ist kein thema. aber kriegsspiele? mit 5? äh....nein, ganz sicher nicht.

mausebause

  • Gast
Antw:besuch bei anderen kindern
« Antwort #24 am: 19. Januar 2012, 08:43:34 »
Also wie gesagt, wenn die mal noch ne Zeit TV gucken oder so...Jaa Gott, das stört mich auch nicht unbedingt, wobei es mir da schon wichtig ist, WAS es ist..Helena träumt oft schlecht, da muss ich daheim schon immer aufpassen, da wäre mir schon wohler, wenn das bei Besuchen anderswo nicht sonstwas ist, was sie da schauen..
Computerspiele oder ähnliches lehn ich persönlich in dem Alter generell ab..WII haben wir nicht, kenne auch keinen der eine hat - das wäre je nach Spiel noch was anderes,,,
Aber Kriegsspiele mit 5 ?! Nee... :-\

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung