Autor Thema: Zahnfee-Frage  (Gelesen 5246 mal)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Zahnfee-Frage
« am: 04. April 2013, 21:44:43 »
Angeregt vom Osterhasen-Thread noch eine Frage zur Zahnfee.
Ich persönlich kannte die nie und ich mag sie auch nicht. Ich will sie also eigentlich hier nicht kommen lassen. Außer vielleicht für den allerersten Zahn, da darf sie eine Dose bringen. Aber mir gefällt die Idee nicht, dass es für jeden Zahn ein GEschenk geben soll.

Nur: Wie erkläre ich, dass zu IHR die Fee nicht kommt, zu ihren Freundinnen aber schon?  ???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #1 am: 04. April 2013, 21:49:51 »
Unsere Zahnfee tauscht den Zahn gegen eine Münze. Und nur so kenne ich es eigentlich ...... bis ich zu EO gekommen bin  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


♫ Pe ♫

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7288
  • !tɥɔıs ɹǝuıǝɯ snɐ ʇlǝʍ ǝıp ɥǝs ɥɔı
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #2 am: 04. April 2013, 21:56:47 »
Bei uns gab es nie eine Zahnfee und wird es auch nicht geben.Meine Große kennt das überhaupt gar nicht und wird auch nicht thematisiert hier  :)




Wenn ich ein Vogel wäre,wüßte ich sofort,wem ich auf den Kopf kacken würde!!

- 8,0 Tschakka...

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #3 am: 04. April 2013, 21:59:53 »
Unsere Zahnfee tauscht den Zahn gegen eine Münze. Und nur so kenne ich es eigentlich ...... bis ich zu EO gekommen bin  ;D
wie ist es denn bei EO  ???
ich kannte sie , wie zuz auch nicht und hätte von mir aus auch nichts erzählt, aber irgendwie kam das aus der Kita nach Hause und somit gab es eben die Zahnfee....diese sollte dann (so mein GEdanke) den ersten Zahn gegen 1 Euro tauschen und dann verschwinden....Mein SOhn hat aber ein lukratives GEschäftsmodell entwickelt und verliert einen Zah nach dem anderen und besteht natürlich darauf dass die Zahnfee kommt und bereitet abends immer alles vor...ich bringe es einfach nicht übers Herz, ihm KEINEN Euro zu geben  ;D ;D ;D auch wenn er mir dann morgens erzählt: Ich hab dich gesehen Mama, ich war noch gar nicht am schlafen......Von wegen Kind....Tief und fest geschlafen hat er  ;D


Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 875
  • erziehung-online
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #4 am: 04. April 2013, 22:07:28 »
Ich wollte eigentlich auch keine Zahnfee kommen lassen, aber Jasmin hat drauf bestanden ,dass es die Zahnfee gibt und den Spaß wollte ich ihr dann auch nicht nehmen. Die Zahndose hat sie zum GEburtstag im Kiga bekommen. Hier ist es so, dass die Zahnfee den Zahn nicht mitnimmt (Jasmin will ja schließlich ihre Zahndose füllen), sondern nur begutachtet und dann eine Kleinigkeit da lässt. Beim 1. war es ein Filly und beim 2. eine Playmobilfigur.



min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5301
  • *09/15
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #5 am: 04. April 2013, 22:10:42 »
Mir hat die Zahnfee für die ersten zwei Zähne je 2DM gebracht :D
Ich fand es toll, vorallem da ich meine Zähne unters Kissen gelegt hatte und morgens dann eben die Münze hatte...

Hier werde ich dann wohl im Auftrag der Zahnfee walten, auch für die ersten beiden :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #6 am: 04. April 2013, 22:11:53 »
Hier wie bei min(e). Und ich beware die auf und irgendwann bekommen sie die.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1008
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #7 am: 04. April 2013, 22:17:25 »
Also die zahnfee kenne ich auch. Mir ist nur der Gedanke immer suspekt gewesen, das sie sich eine Kette daraus macht s-:) ich hab damals immer eine Mark pro Zahn bekommen.
Ich Wandel die zahnfee aber in eine zahnmaus um,die sich ein Häuschen bauen möchte.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5422
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #8 am: 05. April 2013, 12:42:12 »
...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 13:25:43 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Papa

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 121
  • erziehung-online
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #9 am: 06. April 2013, 00:19:12 »
Eine Zahnfee kenne ich aus meiner Kindheit gar nicht. Meine kinder sind erst mal dabei, alle Zähne zu bekommen. Verlieren steht noch nicht zur Debatte...
Gruß vom Papa!

Tochter geboren 2008
Sohn geboren 2010

Sonne80

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 12
  • erziehung-online
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #10 am: 30. April 2013, 13:47:11 »
Bei uns brachte die Zahnfee auch ein paar Taler.

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #11 am: 30. April 2013, 13:56:58 »
Ich kenne die Zahnfee auch nicht aus meiner Kindheit.
Und hier kam sie auch nicht. Der Große hat seine Zahndose, in der wir halt die Zähne sammeln, aber nur so für "uns" bzw. für ihn später als Erinnerung.

Dank diverser Zeichentrickserien haben beide schon von der Zahnfee gehört, aber der Große hat es bisher nie thematisiert (braucht er jetzt auch nicht mehr anfangen), trotzdem er schon einige Milchzähne verloren hat. Habe ihn mal gefragt, wie es mit der Zahnfee bei seinen Kumpels aussieht, aber da scheint es auch kein Thema gewesen zu sein, zumindest nicht so weit, daß es in der KiTa/Schule untereinander besprochen wird.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Silvi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1803
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #12 am: 30. April 2013, 17:41:45 »
"Mama, du kannst die Zahnfee schonmal informieren, mein Zahn wackelt ganz doll  s-:)
Die hat es aber ganz schön weit, wie macht die das dann bloß?"
(wir sind umgezogen)


Wir waren in Köln beim Kinderzahnarzt und die nennt sich Zahnfee  ;D
Adrian *25.04.2006  +   Carolina *29.02.2008

Dick wird man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr sondern zwischen Neujahr und Weihnachten :-)

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #13 am: 05. Mai 2013, 12:02:06 »
In meiner Kindheit gabs keine Zahnfee und auch bei unseren Kindern kommt keine Zahnfee.
Die Jungs kriegen beim ersten ausgefallenen Zahn eine Dose zum sammeln, das wars.

Dass einem die Zähne ausfallen ist ja keine Leistung, das passiert so oder so.
Und ich finde nicht, dass man jeden Käse mit Geld aufwiegen muss.

Man kann vielleicht noch beim ersten ausgefallenen Milchzahn mit dem Kind etwas besonderes machen, oder vielleicht gibts ausser der Reihe mal ein Eis oder so. Aber das ist schon das höchste der Gefühle.

Mir gehts da wie mit Halloween und ähnlichem, man muss nicht jeden Quatsch mitmachen.
Schade nur, dass so viele das machen, und die eigenen Kinder dann doch mal nachfragen: warum gibts das bei uns nicht usw.
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #14 am: 05. Mai 2013, 14:47:01 »
Ich finde die Zahnfee toll und nein, es ist keine Leistung, aber Geburtstag haben ist auch keine Leistung und Weihnachten auch nicht und trotzdem gibt es Geschenke.

Jeder Zahn, solange sie dran glauben, der ausfällt, ist etwas besonderes wie der Osterhase und das Christkind, Nikolaus oder der Weihnachtsmann. Es ist ein Schritt, irgendwie ein Maßstab von "groß werden" und Quinn ist jetzt mächtig stolz, dass sein zweiter Zahn rausgefallen ist.

Bei mir kam auch keine Zahnfee, aber ich finde die toll und es war so schön, wie er morgens stolz mit seinem 2€-Stück (hatte keinen 1€ mehr), das er unter dem Kopfkissen gefunden hat (wo er seinen Zahn deponiert hatte) die Treppe runter kam und sich gefreut hat.

Die Zähne bewahre ich auf.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52481
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #15 am: 05. Mai 2013, 14:48:58 »
Bei uns alles wie bei Bettina  :D

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10971
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #16 am: 05. Mai 2013, 15:59:11 »
Bei uns kam sie beim ersten Zahn, danach nicht mehr. Ich finde die eigentlich auch doof, aber mich stört es nicht, wenn andere die Sachen mitmachen. Muss doch jeder selbst entscheiden was er mag und was nicht. Ich finde auch den Weihnachtsmann doof, trotzdem glaubt Franziska dran (noch)  S:D
Ohne

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #17 am: 05. Mai 2013, 17:54:41 »
...also bei unseren Kamikaze-Kindern ist Geburtstag haben schon eine Leistung ;o))))

Klar, jeder soll machen wie er mag, so meinte ich das auch nicht. Es ist wie mit allen Sachen, die andere haben: es ist immer ein bisschen Arbeit, den Kindern zu erklären, warum das bei uns nicht so ist.
(Auch bei Spielsachen wie z.B. Nintendo & Co., bei denen ich der Meinung bin, dass man das mit 5 oder 6 noch nicht braucht, die aber sonst fast jeder hat)

Bei uns kommt auch nicht der Coca-Cola-Weihnachtsmann, sondern das Christkind. Und natürlich kommt bei uns auch der Osterhase.
Ich versuche einfach, nicht jeden anglo-amerikanischen Trend mitzumachen. UND ich finde, dass bei 3 Kindern und jeweils 20 Milchzähnen da schon ein Sümmchen zusammenkommt. Von dem Geld geh ich lieber einmal mit allen in den Freizeitpark ;o)
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39816
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #18 am: 05. Mai 2013, 19:38:20 »
Bei mir gab es die Zahnfee vor 20 Jahren schon - beim ersten Zahn brachte sie ein Zahndöschen und einen kleinen Brief.
(Brief: Zähne immer putzen blabla sie schaut sich jeden Zahn genau an blabla)

Die Zähne wurden bei uns früher immer auf die Fensterbank gelegt und die Zahnfee tauschte den Zahn gegen 50Pf. bzw 1DM ein (je nachdem was das elterliche Portemonnaie hergab ;D).

Meine Töchter sprechen (noch?) nicht davon, aber ich werde dennoch diesen Brauchtum einführen, einfach weil ICH das möchte und weil ICH den Zauber, den ich damals empfunden habe, auch an meine Kinder gerne weiter geben möchte.

Die letzten Milchzähne verliert man doch so um den 10.Geburtstag rum, oder? Da gab es bei uns keine Zahnfee mehr :P Irgendwann entzaubern die Kinder sich auch selbst - und ich hoffe & denke, dass meine Eltern wegen fünf Kindern und insgesamt 100 Milchzähnen nicht verarmt sind ;D (Freizeitpark gab es trotzdem in jedem Jahr! 8))
« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 19:39:58 von Christiane »

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5936
  • Pärchenmama :-)
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #19 am: 05. Mai 2013, 21:13:13 »
Laura hat das auch aus dem KiGa mitgebracht, in meiner Kindheit gabs die nicht  ;D Und ehrlich, die Maus hat soooviel Freude daran ihren Zahn unter das Kopfkissen zu legen (wobei die Zahnfee hier auch nur begutachtet da sie selber die Zähne in der Dose sammelt) und die strahlenden Augen am nächsten Morgen  :-* Den Zauber werde ich ihr bestimmt nicht nehmen.  :) Und ich wüsste nicht wie ich ihr das sonst erklären sollte dass die Zahnfee zu ihren Freunden kommt aber zu ihr nicht. Da kann ich ihr ja gleich sagen dass es kein Christkind und keinen Osterhasen gibt - dank sehr geschickter Eltern glaubt sie noch an alles!  ;)
Und Milchzähne sind ja nun übersichtlich und fallen mit Abstand aus, für Freizeitaktivitäten wirds bestimmt auch noch reichen  ;D

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #20 am: 05. Mai 2013, 21:27:58 »
... und mein Großer hat seine ersten 3 Milchzähne irgendwo verloren, ein Glück hab ich mir das Drama erspart, dass er dann rumheult weil er die ja nicht unters Kopfkissen legen konnte für die Zahnfee...
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #21 am: 05. Mai 2013, 21:30:42 »
Mein Großer hat seinen ersten beim Fussballspiel verloren und nicht wieder gefunden. Ergo konnte er ihn nicht unter das Kissen legen ... Pech gehabt. So ist das Leben. Da haben wir dann schön ein Eis gegessen und die Welt war auch so wieder in Ordnung  :). Also einfach im Sinne von "wir haben was schönes gemacht", aber eben nicht FÜR den Zahn.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #22 am: 05. Mai 2013, 21:53:39 »
Danke für Eure Antworten - auch wenn Ihr meine Frage noch nicht beantwortet habt.

Für mich ist es schon was Besonderes, wenn man einen Zahn verliert. Man wird sichtlich größer, es gehört ja auch immer Mut dazu, dann fest zuzubeißen oder ihn rauszudrehen.

Aber gerade deshalb will ich das eigentlich nicht, dass der dann gegen etwas Materielles getauscht wird. In meinen Augen würde das den eigentlichen Wert schmälern. Ich verstehe durchaus, dass man das auch ganz anders angehen kann, aber ICH will es eben nicht.

Nur eben: Bei ihren Freundinnen kommt halt die Zahnfee. Mir fehlt noch die zündende Idee, wie ich ihr erkläre, dass sie bei ihr nicht kommt. (Osterhase & Co kommen hier, also ich hab keine generelle Abneigung gegen Übersinnliches).
Schnullerfee kam hier auch nicht, das hat sie mir letztens mal vorgeworfen (nach 3 Jahren  s-:) :o)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #23 am: 05. Mai 2013, 22:07:45 »
Und genau das seh ich halt nicht so. Der Zahn ist einfach nur der Zahn. Das, was damit verbunden ist, das größer werden und die Geschichte, wie er ausgefallen ist usw, das ist Erinnerung, persönliche Erfahrung und das ist ja auch nicht weg, nur weil der Zahn "weg" ist. "Weg" deshalb in Anführungszeichen, weil ich die ja habe. Die Zahnfee ist einfach Teil der Geschichte, aber doch der unwesentlichste. Irgendwie ist die Zahnfee das finale Ende und wird immer auch nur als solches gehandelt werden. Denn die Kinder erzählen trotzdem jedem, dass und wie der Zahn ausgefallen ist und zeigen stolz ihre Zahnlücke und vielleicht so nebenher fragt noch jemand, ob denn die Zahnfee auch da war oder sie erwähnen es von sich aus. Aber die Geschichte des ausgefallenen Milchzahns ist doch eine ganz andere.

Ich seh es eher anders herum, wenn die Kinder ihre Geschichte erzählen, ihre Zahnlücke zeigen und dann die Frage kommt oder sie es erwähnen und sagen "Nein, die Zahnfee war nicht da." .... ist irgendwie wie ein trauriges Ende. Als ob etwas fehlt ..... also für mich ist das so ein "ach Mensch"-Ende einer spannenden schönen Stolz-Mach-Geschichte.

Wie .... hm, wie wenn die Großeltern bei der tollsten Geburtstagsparty nicht dabei waren .... oder so.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2013, 22:09:28 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Milli

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1924
Antw:Zahnfee-Frage
« Antwort #24 am: 05. Mai 2013, 22:28:30 »
alex für den ersten zahn 5 euro bekommen. der ist ihr beim camoen rausgefallen und was anderes gab es auf die schnelle nicht. bei den weiteren zähnen habe ich an 0.50 - 1€ gedacht. hat bis zahn 4 geklappt, dann war alex traurig, weil ihre freundin im kiga für jeden zahn eine richtige barbie bekommen hat. :-p  und sie hat sie geweigert, der zahn  sonntags auf dem campingplatz zu verlieren, damit die zahnfee nicht wieder geld bringt. da gab es eine bb cd vom flohmarkt.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung