Autor Thema: Wie versöhnt ihr euch?  (Gelesen 3639 mal)

babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1527
Wie versöhnt ihr euch?
« am: 23. November 2013, 19:15:04 »
Hallo,
nachdem meine Tochter gerade einen Tobsuchtsanfall hatte kurz vor dem Zubettgehen und sich fürchterlich reingesteigert hat mit Weinen, Schreien, Treten und allem Pipapo, frage ich mich, wie ihr euch so mit euren Kindern versöhnt? Sprecht ihr über die Sachen und dann ist gut, gibt es immer eine Klärung? Haben eure Kinder das Bedürfnis, dass "alles wieder gut ist"? Oder ihr?
Nina war echt zornig auf mich und alles Verständnis meinerseits hat sie noch wütender gemacht  :-\ Ich habe ihr natürlich trotzdem Gute Nacht gesagt, dass ich sie lieb habe, Kuss gegeben, versucht in den Arm zu nehmen, zugedeckt, gestreichelt, aber ich fühle mich so schrecklich. Ausgerechnet vor dem Schlafengehen :-[ Sie war aber immer noch zornig und wollte sich irgendwie gar nicht so aussöhnen, ok war es aber auch nicht für sie... total übermüdet, da ging nichts mehr. Und ich arme Mama sitze jetzt hier und leide  :P
« Letzte Änderung: 23. November 2013, 21:25:37 von babbele »
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1466
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #1 am: 23. November 2013, 20:30:47 »
ohweh, wie unschön... kommt bei uns aber auch regelmäßig vor. Bei uns ist die Regel, dass nur im Kinderzimmer wütend rumgeschrien werden darf. Heißt, das Kind stapft entweder von selbst wütend ins Zimmer oder ich schicke den kreischenden Krawallzwerg dorthin und lehne die Tür an... nach ein-zwei Minuten, wenn das Bocken in Weinen übergeht, geh ich an die Zimmertür, knie mich hin und frag sie, ob wir uns wieder vertragen wollen. In neunzig Prozent der Fälle kommt dann eine schluchzende kleine Maus angeflitzt und wir umarmen uns ganz fest. Dann ist auch sofort alles wieder gut. Drüber reden tun wir nicht, meist gab es ja keinen echten Grund, den man ausdiskutieren müsste.
In den restlichen zehn Prozent dreht sie nochmal auf, ich gehe wieder und versuche es paar Minuten später.

In eurem Fall würde ich in ner halben Stunde oder so mal rübergehen, sie nochmal zudecken, ihr nen Kuss geben und sagen, dass ich sie lieb hab.

Stark sein! Das sind Abende, an denen mein Eis-Konsum rapide steigt :)

lg schnakchen




Sweety

  • Gast
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #2 am: 24. November 2013, 00:53:12 »
Hmmm... ich sag jetzt mal ganz hart: Wenn dein Verständnis sie noch wütender gemacht hat, dann hattest du nicht wirklich Verständnis.

Verständnis beinhaltet für mich eben auch ein Gespür (auf Erfahrung und Beobachtung basierend), was mein Kind jetzt braucht. Und ich muss das im Normalfall besser wissen als das Kind.

Klingt jetzt arg besserwisserisch - aber ich habe da auch ganz viel dran rumlaboriert.

Mein Verständnis ist eben auch, dass ich mein rumwütendes Kind in Ruhe rumwüten lasse. Weil er das in dem Moment braucht. Ich verstehe das wirklich und lasse ihm den Raum, ohne ihm mein "Ich bin da und verstehe, was du durchmachst" aufzuzwingen.
Das ist nicht, was ihm in dem Moment gut tut.

Gibt es hier Wutanfälle beim Schlafengehen (und hier gehören Wutanfälle in jeder nur denkbaren Situation zum Alltag), dann pack ich das Kind ins Bett und sage klar und deutlich durch das Geheul hindurch, dass ich ihn liebhabe und unten warte, bis er fertig ist und die ganze Wut rausgelassen hat. Ich stelle das nicht als negativ dar, aber ich setze mich dem auch nicht aus.

Danach kuscheln wir noch.

Manchmal bereden wir das, manchmal nehmen wir uns einfach nur in den Arm oder Papa macht das. Auf jeden Fall wird die Wut irgendwie aktiv abgehakt.

Das Bedürfnis haben wir und unser Großer auch. Der Kleine sowieso, aber wütet auch noch nicht so arg ;D

Manchmal mag unser Großer aber auch keine Versöhnung. Dann spielt er den jungen Werther und führt seinen Weltschmerz Gassi. Und auch da hab ich Verständnis. Ich dränge mich ihm da nicht auf. Aber ich leide auch nicht. Er weiß, dass er ohne Gesichtsverlust aus der Nummer rauskommt. Wenn er das Bedürfnis hat, noch ein bisschen zu schmollen (und auch DAS kann ich vollstens nachvollziehen), dann kann er das gerne tun.
Also ich sitze da ganz bestimmt nicht auf dem Sofa und vergälle mir den Abend, weil mein armes Kind mal ärgerlich ins Bett gegangen ist ;)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9155
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #3 am: 24. November 2013, 06:07:42 »
Tobsuchtanfälle sind bei meinem Großen eher weniger der Fall gewesen, aber streitereien gibt es hier natürlich auch. Dadurch das wir uns in vielen Dingen ähnlich sind, ist das auch nicht zu vermeiden ;)

Wir reden nach einem Streit darüber und klären die Situation damit. Meiner ist für Worte doch sehr zugänglich und dadurch lässt es sich lösen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #4 am: 24. November 2013, 07:11:31 »
Vor dem Schlafen ist sowas total doof. Normalerweise gibt es bei uns immer eine Versöhnung. Die fällt unterschiedlich aus - der Kleine will hinterher meist kuscheln, die Große lieber reden. Aber Versöhnung muss sein.
Ein paarmal ist das hier aber auch schon beim Einschlafen passiert, und da fühlt man sich total schrecklich  :-\ Immerhin hast Du Dir ja nichts vorzuwerfen. Morgen ist alles wieder gut :)

FrauHolli

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 6
  • erziehung-online
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2013, 14:57:25 »
Ich nehme sie einfach so lange in den Arm, bis sie sich beruhigt hat und dann sage ich ihr ganz in Ruhe wie ich die Situation sehe und dann sage ich ihr was wir BEIDE in zukunft besser machen. Natürlich versteht sie nicht alles, aber diese Routine schon. Ausweinen lassen, dann habe ich sie im Arm und dann reden wir in Ruhe.

HelenRe

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #6 am: 11. Dezember 2013, 15:54:48 »
Hm ja das ist echt schwierig. Mir ist prinzipiell auch wichtig dass vor dem schlafen gehen alles wieder okay ist, aber immer klappt es halt dann doch nicht...

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1466
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #7 am: 14. Dezember 2013, 20:36:01 »
Ich nehme sie einfach so lange in den Arm, bis sie sich beruhigt hat und dann sage ich ihr ganz in Ruhe wie ich die Situation sehe und dann sage ich ihr was wir BEIDE in zukunft besser machen. Natürlich versteht sie nicht alles, aber diese Routine schon. Ausweinen lassen, dann habe ich sie im Arm und dann reden wir in Ruhe.

Ist es nicht wunderbar, wie verschieden Kinder sind? Wenn ich meine Maus WÄHREND sie wütet in den Arm nehmen würde - die würde austicken. Das kann sie überhaupt nicht haben, sie muss dann erstmal allein kurz Dampf ablassen. Und reden kann ich mir in dem Moment auch sparen - schon einfach deshalb, weil ich bei dem Lärm nicht mal selbst meine Stimme hören würde :)

Da ich derzeit mehrfach täglich das Versöhnen üben kann, eine neue Erfahrung von heut Abend - ich hab das mit dem Spiegeln hingekriegt, glaub ich. Als wir wieder im Verhandlungsmodus waren, sie aber noch bockig war, hab ich sie in den Arm genommen und gemeint: "Schon blöd, oder?" Gemurmelte Zustimmung: "Ja! Alles blöd!" Dann hab ich sie gefragt, ob sie wieder mein Schmusi oder noch ein Schmolli ist, und sie meinte "ein Schmolli". Da haben wir noch bisschen auf der Couch gekuschelt, bis sie meinte es ist wieder gut.

So richtig ausdiskutieren finde ich zumindest bei Dreijährigen schwierig. Aktuell hat es bei uns gekracht, weil sie meterweise Toilettenpapier im WC versenkt hat, ohne sich den Po abzuwischen, das hab ich halt unterbunden und ihr nur noch zwei Blatt gegeben, sie wollte aber mindestens drei usw.  Ich finde je nach Perspektive hatten wir beide recht - sie war sicher der festen Meinung, dass sie unbedingt soviel Papier braucht. Mama nicht - eine Pattsituation :)

Ich finde nachdem man ein Kind erzogen hat, sollte man sich einen Job im Diplomatischen Dienst suchen. Wir sind alle soooo gut vorbereitet auf Eskalationen...

lg schnakchen



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1032
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Wie versöhnt ihr euch?
« Antwort #8 am: 14. Dezember 2013, 20:54:21 »
Ich hatte heute auch einen schrecklichen Nachmittag. Wir waren alleine auf zwei Weihnachtsmärkten.Zwischendurch war sie mein Teilzeitengel und dann wieder dieses unerträgliche Gequake und Gejammer gespickt mit zwischenzeitlichen Heulattacken. Auslöser dieses Mal z.B.; der Teddy bleibt im Auto,weil ich ihn nicht die ganze Zeit tragen will, oder weil sie mitten im Winter jetzt unbedingt ein Eis will oder noch ein zweites Mal Kinderkarussell fahren etc. pp.
Auf dem Nachhauseweg hab ich wirklich überlegt rechts ran zu fahren und sie auszusetzen :o S:D

Als ich zuhause war, hab ich den Zwerg in Papas Obhut gegeben und hab mich ins Bett verzogen und die Tür zugemacht. Ich war soooooooo genervt :(


Im Moment ist auch so eine blöde Phase wo sie eigentlich noch gut Mittagsschlaf haben könnte, aber nicht will (und wenn sie doch mal schläft,dann erst spät und lange).

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung