Autor Thema: Welches Bett nach dem Gitterbett?  (Gelesen 2795 mal)

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 436
Welches Bett nach dem Gitterbett?
« am: 10. Februar 2014, 04:57:45 »
Hallo

ich wollte mal fragen, welches Bett eure Kleinen nach dem Gitterbett bekommen haben.

Mia wird nächsten Monat drei und schläft momentan noch im ersten Bett s-:)
Zum Geburtstag soll es jetzt aber ein neues geben
 Auch, weil die Schwester das Gitterbett bekommen soll.

Aber welches soll es sein?
Hochbett fällt raus. Dafür find ich sie zu jung.
Ein offenes Bett in 140x70? Da hat man dann doch nicht lange etwas von oder?
Oder direkt ein 200x90? Gehen die Kleinen darin nicht unter?

Ich komm irgendwie zu keiner Entscheidung.  Hat beides Vor- und Nachteile.

Welches Bett habt ihr gekauft? Und wo?





min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #1 am: 10. Februar 2014, 07:48:22 »
Abby hat mit 4 Jahren ihr eigenes Bett bekommen (schlief vorher in unserem Bett)
Sie hat nun ein 1x2m Bett... Und es ist etwas hoch, für einen erwachsenen OK, für sie am Anfang etwas schwierig drauf zu kommen. Mit etwas Kletterhilfe klappt das schon
Zudem schläft sie immer noch so unruhig, dass ich einen rausfallschutz dran machen musste (gerade wegen der hohe)

Das nächste Bett steht irgendwann für junior an, das wird aber nicht so hoch werden (also eher ein westliches futonbett), soll aber auch 1x2m werden.

Die größe deshalb, sollte einer von uns mit im Bett schlafen...


Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #2 am: 10. Februar 2014, 08:29:41 »
Also wir haben bald das selbe Thema. in 2 Monaten soll die kleine Schwester das 140x70 Bett bekommen und der Große (fast 3) braucht ein Neues. Mir persönlich ist es zu teuer eine Zwischenstufe zu kaufen. Wir steigen gleich um auf 90x200. Vielleicht fällt er dann nicht so schnell raus  s-:)

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 296
  • erziehung-online
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #3 am: 10. Februar 2014, 08:49:42 »
Unsere Tochter ist auch gleich in ein großes umgestiegen, da war sie ca. 3,5 Jahre alt. Sie hatte einen Rausfallschutz und vor dem Rausfallschutz eine Stillschlange, dann war es nicht so breit und dadurch gemütlicher. Sie hat sich eigentlich gleich drin wohl gefühlt. Und ich fand es auch praktisch, dass ich mich mit dazu legen konnte.
Ich find´s auch praktisch als Gästebett. Wir haben kein Gästezimmer und mein Sohn hat ein sehr hohes Hochbett, das kann man einem Gast schwer zumuten. Bei nur einem Übernachtungsgast (also einem Erwachsenen) machen wir es so, dass die Kleine bei ihrem Bruder im Hochbett oder bei uns im Bett schläft und der Gast ihr Bett bekommt.
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

Scully75

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2582
  • nun aber wirklich: glücklich komplett
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #4 am: 10. Februar 2014, 09:19:15 »
unser Kleinster ist jetzt auch gerade letzte Woche vom Gitterbett ins 80*200 Bett gewechselt... ging problemlos... wir haben auch nen Rausfallschutz, und um den Kopf so etwas wie eine kleinere Stillschlange,...  da er auch gleich ein großes Bettdeck bekommen hat, ist das Bett gut gefüllt  ;D ihm gefällt es super... jetzt ist er endlich einer von den Großen  ;)


myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #5 am: 10. Februar 2014, 10:21:27 »
Unsere hatten beide das Kura Bett von IKEA - Josh mit grade 2 und Fine mit 2einhalb bis 3 - erst als niedriges - dann mit ca. 4 wurde es hoch gebaut und Fines etwas später wieder niedrig, da es ihr hoch doch nicht so ganz geheuer war (obwohl sie es erst ganz unbedingt so haben wollte).
Josh hatte den zugehörigen Tunnel drüber - Fine hat Vorhänge, so ist es schön kuschelig

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4240
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #6 am: 10. Februar 2014, 12:44:11 »
Mattis hat ein Riesenbett (naja für sein Alter halt). Er hat ein 1,40 x 2,00 m seit er etwas über ein Jahr alt ist.
Hintergrund war hier allerdings, dass er nie in seinem Gitterbett schlief und er stattdessen bei uns geschlafen hat.
Wir haben uns dann extra für ein großes Bett entschieden, damit

a. jemand zur Not bei ihm schlafen kann
und
b. wir keinen Rausfallschutz anbringen mussten.


Bei uns hat es super geklappt und Mattis hat vom ersten Tag an gerne in seinem Bett geschlafen. Anfangs hatten wir als Rausfallschutz sein Stillkissen um ihn herum gelegt und eine kleine Matratze vors Bett gelegt.  ;)





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22326
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #7 am: 10. Februar 2014, 13:46:54 »
Mit 3 Jahren würde ich auch nicht noch so ein kleines Bett nehmen sondern gleich ein normal großes Bett. :)

Wenn unser Kleinster (im Herbst etwa) nicht mehr im Gitterbett liegt, gibt es ein Hochbett für die Jungs. Der Große ist dann 4,5Jahre alt und wird oben schlafen, evtl sichern wir das nochmal irgendwie ab. Der Kleine kommt nach unten mit Rausfallschutz :)

Die ganz Große hat mit 2,5Jahren schon ein Hochbett bekommen. Von Anfang an problemlos, aber ein Kind ist nicht das Andere, meinem Mittleren hätte ich in dem Alter im Leben kein Hochbett gekauft  s-:) ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #8 am: 10. Februar 2014, 16:20:29 »
Meine sind mit ca. 2 Jahren in das 2,00x0,90m Bett umgezogen.
Das hat problemlos geklappt.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1019
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #9 am: 10. Februar 2014, 20:59:35 »
Halbhohes Bett mit Tunnel und Trofast Regal "gesichert". Klappt wunderbar.

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1770
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen...oder?
    • Mail
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #10 am: 10. Februar 2014, 21:12:49 »
Mein Sohnemann ist ja etwas jünger als deine Mia , schläft aber seit Weihnachten problemlos in seinem 90*200 Bett und er liebt es! Gleich mit großem Bettzeug, einem weichen Rausfallschutz und vielen Kissen... ;)
Er hat zudem eine eigene Nachttischlampe, die er an und aus machen kann, die Osram Orbis, falls er mal Monster verscheuchen muss und wenn er sein Zimmer verlässt, geht gleich ein Bewegungsmelder an, der den FLur erleuchtet  ;)
Klappt super! So eine Zwischengröße würde ich nicht nehmen, lohnt sich nicht, ein Hochbett hätte ich mich auch nicht getraut  :P



Papa

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 121
  • erziehung-online
Antw:Welches Bett nach dem Gitterbett?
« Antwort #11 am: 10. Februar 2014, 22:37:50 »
Unsere Tochter schläft, seit sie etwa 2 ist, in einen großen Bett.
Als sie fit genug war, das wir befürchten mußten, dass sie über das Gitterbett klettert (und evtl. stürzt), haben wir 2 Stäbe rausgenommen. Ein paar Tage später haben wir die Stäbe aber noch mal für einen Mittagsschlaf eingesetzt. Das war 'ne Schnapsidee, denn von Stund an hat sie das Gitterbett völlig verweigert und nur noch auf der Matratze geschlafen, die eigentlich für Notfälle für einen von uns Eltern in ihrem Zimmer lag. Da das gut ging und sie nie daneben lag, haben wir ein großes Bett gekauft. Anfangs hatten wir die Matratze als Rausfallschutz danebenliegen, war aber nie nötig. Sie hat allerdings eine kleinere Decke, da sie eine "normalgroße" nicht gut handhaben kann.

Unser Sohn schläft jetzt (mit gut 3 Jahren) in dem Gitterbett (mit offener Seite) und ist super zufrieden damit. Er baut sich die offene Seite abends immer mit allerlei Dingen zu: Laster, Hüpfetier, Spielzeugkiste...
Gruß vom Papa!

Tochter geboren 2008
Sohn geboren 2010

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung