Umfrage

Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?

ignorieren
0 (0%)
trösten
6 (100%)
schimpfen
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 5

Umfrage geschlossen: 17. Januar 2012, 09:00:03

Autor Thema: Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?  (Gelesen 9643 mal)

BlankenHans

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 67
  • erziehung-online
    • Mail
Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« am: 10. Oktober 2011, 10:00:03 »
Unser Sohn 1 Jahr, jammert und nörgelt im Moment, was würdet Ihr als Reaktion darauf tun? Teilweise wissen wir auch nicht ob es evtl. am Zahnen liegt, können es leider nicht immer so genau einordenen, was die Sache noch schwieriger macht...  :(

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2011, 10:03:45 »
Auf keine Fall schimpfen. Er nörgelt ja nicht, um euch zu ärgern.
Am besten hilft ablenken, aus der Situation raus... etwas anders spielen, einfach mal das Zimmer wechseln, einen Spaziergang machen. Oft ist es Langeweile oder Unterforderung.
Oder vielleicht ist er auch einfach nur müde, durstig etc.?



BlankenHans

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 67
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2011, 10:39:08 »
Leofinchen, wie könnte man rausfinden ob er evtl. zahnt oder nur aus langeweile jammert und nörgelt? Also er packt sich nicht in den Mund und nichts was auf Zahnungsbeschwerden hindeuten könnte...?!?

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2011, 10:45:47 »
Das ist eine gute Frage, da bin ich mir bei meiner Tochter auch oft nicht sicher, ob sie Zahnungsbeschwerden hat oder nicht...
Deutliche Zeichen für Zahnungsschmerzen sind starkes sabbern, in den Mund fassen, Essen und Trinken verweigern, auf Geggenständen herumkauen...

Wie gesagt, wenn hier gar nix mehr geht pack ich sie entweder ins Bett wenn es die Uhrzeit erlaubt, denn wenn sie müde ist, ist sie immer knatschig.

Oder wie oben schon geschrieben, wir gehen einfach raus an die frische Luft, oder ich wechsel das Zimmer  und mach was ganz anderes mit ihr. Sie hilft mir auch gern im Haushalt insofern das schon geht  ;) Ich versuch sie immer so viel wie möglich mitmachen zu lassen. Waschmaschine ein- und ausräumen lassen. Geschirrspüler räumt sie auch gern mit aus. Ich weiß nicht ob du deinen Kleinen da schon mit einbinden kannst? Meine Kleine ist heut genau 1 Jahr und 4 Monate alt.


anina77

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 753
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2011, 10:46:43 »
Ein 1-jähriges nörgelndes und jammerndes Kind würde ich auf keinen Fall ignorieren oder gar schimpfen. Meine Kleine ist ja ziemlich genau 1 Jahr und wenn sie mal jammert dann HAT sie irgendetwas. Entweder tut ihr was weh (Bauch), sie ist unzufrieden mit sich und der Welt (weil das Spielzeug nicht mag wie sie will) oder ihr ist einfach langweilig oder oder oder.

Ich versuche erst mal alles grundlegende auszuschließen (Hunger, Durst) und dann wird eben abgelenkt. Gespielt, Spazierengegangen oder (abends) einfach mal zum plantschen in die Wanne gesetzt. Es findet sich schon etwas damit das Kind aufhört zu jammern oder zu nörgeln. Und dann sind alle zufrieden  :)

Bei einem 3-jährigen ist das noch etwas anderes. Er jammert ja auch einfach mal um die Mama auszutesten etc. Da ist ignorieren eher auch mal angebracht.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4247
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2011, 12:17:31 »
Grundlegend würde ich versuchen herauszufinden, warum er nörgelt und jammert. Das macht er ja nicht aus Spaß.

Jammert er, weil ihm langweilig ist, dann beschäftige Dich mit ihm. Jammert er, weil er zahnt, dann schenke ihm Aufmerksamkeit und Körpernähe. Ein 1-jähriger Bub nörgelt ja nur, weil ihm irgendwas nicht passt, weil ihm was fehlt,...

Viel frische Luft und körperliche Betätigung helfen oft gegen schlechte Laune.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

seemaedchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 973
  • unser Weihnachtswunder ist da: Anna-Lisa
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2011, 12:56:26 »
Frag ihn doch einfach was er will.
 ;)
ich weiß, das klingt jetzt abwegig, aber 1 jährige können sehr wohl zeigen was sie wollen.

wir machen das schon sehr lange. Wenn ich nicht weiß warum sie nörgelt sag ich ihr: "zeig mir was du willst".
Sie zeigt dann in die Richtung was sie will.
Ist zwar dann auch manchmal ein Ratespiel, aber mit etwas Gedult finde ich es schon raus.
Dann kann ich benennen was sie will, sie nickt und dann wird entschieden ob sie es bekommt oder machen darf.
Wenn ich es benannt habe, kann sie auch ein nein leichter akzeptieren.  Sie hat sich ja verstanden gefühlt.

Das mit dem zeigen wird natürlich jetzt eine zeitlang dauern bis er es kann. Er ist es ja warscheinlich noch nicht gewöhnt. Er wird es aber sehr schnell lernen.

Ignorieren würd ich es auf keinen Fall und schimpfen schon gleich  gar nicht.
Er hat auf jeden Fall ein Bedürfniss und darauf sollte eingegangen werden.

LG Anja
2. IVF positiv am 21.12.09
09.09.2010 Anna-Lisa. Wir lieben dich.

Feb 13: spontan Schwanger
leider FG bei 9+4
Aug 13: IVF abgebrochen IUI negativ
Okt 13: IVF ein 4-Zeller => negativ
März 14: IVF ein 4-Zeller => negativ
August 14: IVF

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2011, 13:22:39 »
Ich schließe mich an. Ergänzend noch: Es gibt einfach Phasen, da wissen sie selbst nicht so genau, was los ist. Das Gehirn entwickelt sich ja noch ständig, manchmal werden sie wach und die ganze Welt ist verändert - weil der Kopf einen Sprung gemacht hat. Oder aber sie lernen was Neues und sind frustriert, weil das noch nicht so klappt. Manchmal hilft einfach gar nichts - man hat alles ausgeschlossen, was weh tun könnte, kein Hunger, Spiele werden ausgeschlagen. Innen schlecht, draußen schlecht, bei Mama schlecht, von Mama weg schlecht. (Wir haben gerade so ne Phase  s-:)). Da hilft nur: Verständnis haben, sich selbst nicht groß aus der Ruhe bringen lassen. Ich versuche dann, das Jammern mehr oder weniger zu ignorieren (NICHT das Kind, nur das Jammern), und einfach meinen Stiefel weiter zu machen. D.h.: Ich will z.B. rausgehen, er jammert aber draußen (genau wie innen). Dann gehe ich trotzdem raus, denn er jammert ja sowieso. Aber ICH hab dann bessere Laune, weil MIR der Spaziergang gut tut (und ihm nicht schadet).
Und: Sich drauf einstellen, dass nicht alles machbar ist. In solchen Phasen auch noch eine perfekt aufgeräumte Wohnung haben zu wollen, geht eben nicht. Da geht das Kind einfach vor. Was auch hilft: Leute einladen. Dann hat man selbst etwas Ansprache und kommt besser durch solche Phasen.

*nova*

  • Gast
Antw:Was tun wenn Kind (ab 1 Jahr) nörgelt und jammert?
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2011, 13:45:55 »
ich kann mich den vorrednern eigentlich nur noch anschließen. bei uns hilft für nörgeln aller art einfach raus gehen. draussen sind sie doch meist immer abgelenkt, zumindest bei uns ;)
wenn er kann laufen lassen, oder unterwegs sachen sammeln und im wagen halten lassen, tiere besuche gehen (falls bei euch möglich) .....

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung