Autor Thema: Von anderem Kind gehauen - jetzt vollkommen durch den Wind  (Gelesen 3258 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Von anderem Kind gehauen - jetzt vollkommen durch den Wind
« am: 28. Oktober 2011, 12:29:57 »
Hallo.

Folgendes Problem: unser Zwerg (2,5 Jahre) wurde vor ein paar Tagen in der Kita von einem anderen Kind gehauen. Was genau passiert ist, wissen wir nicht. Unser Sohn kann noch nicht allzu viel erzählen. Er sagt immer nur "Aua, Kind hau". Die Erzieherin erzählte uns an dem Tag beim Abholen, dass er von einem anderen Kind geschlagen worden sei. Seitdem sei er etwas "weinerlich". Mehr wurde dazu nicht gesagt.

Vom Nachbarskind (5 Jahre) haben wir dann gestern erfahren, dass es ein Mädchen von 4 Jahren war und das "die das immer machen" würde. Der Nachbarsjunge hat die Situation wohl beobachtet und meinte, unser Sohn hätte im Hof gestanden und dann wäre das Mädel auf ihn zu, und  hätte ihn einfach so gehauen.

Ok, ich war nicht dabei und kann dazu auch nix sagen. Es sind halt Kinder. Nun ist jedoch unser Sohn seit diesem Tag total durch den Wind. Er weint sehr viel, für meine Begriffe oft unbegründet und einfach so aus heiterem Himmel heraus. Wenn man ihn fragt, dann kommt immer "aua Kind hau".

Ich habe versucht ihm zu erklären, dass das Mädchen das sicher nicht böse gemeint hat, dass sowas vorkommen kann, auch wenn es nicht richtig ist.

Tja, aber wie kann ich den Kleinen nun beruhigen? Er will auch nicht mehr in die Kita. Klar, er kennt das gar nicht und wurde noch nie geschlagen. Natürlich schockt ihn das erstmal.

Aber sowas kann in der Kita leider immer mal wieder passieren und er muss lernen, damit umzugehen und sich ggf. auch zu wehren .Das Mädel war zwar wesentlich älter als er, aber er ist genauso groß. Aber wie bringe ich ihm das bei? Ich will ihm ja auch nicht beibringen, dass man sich mit zurückschlagen wehrt. Aber sprechen kann er halt noch nicht so richtig.

Kennt jemand eine solche oder ähnliche Situation?
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2011, 12:34:52 von Elovan »
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Bea1974

  • Gast
Antw:Von anderem Kind gehauen - jetzt vollkommen durch den Wind
« Antwort #1 am: 28. Oktober 2011, 12:58:02 »
Puh, das ist natürlich nicht einfach. Also ich würde wahrscheinlich mich mit der Erzieherin zusammensetzen und mit ihm klären, wenn das wiedder passiert, dass er zur Erzieherin gehen kann. Das dann die Situation direkt geklärt wird und sich das Mädchen, dann am besten gleich bei ihm entschuldigen muss. Das hat 2 Nutzen, er merkt, dass man ihm hilft und sie merkt, dass sie etwas verkehrtes gemacht hat.

Mehr würde mir im Moment auch nicht dazu einfallen.


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Von anderem Kind gehauen - jetzt vollkommen durch den Wind
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2011, 09:41:23 »
Er kann noch nicht gut reden, aber er kann handeln, oder? Vielleicht kannst Du ihm beibringen, mit dem Fuß aufzustampfen, laut Nein zu schreien (oder wenigstens überhaupt zu schreien), die Hand quasi als Stoppschild auszustrecken...
Sag ihm nicht, das wird nicht mehr vorkommen. Zeig ihm, was er dann tun kann, bestärke ihn und sag ihm auch, dass die Erzieherinnen dann für ihn da sind. Ich kann/muss aber auch aus Erfahrung sagen: Das ist ein sehr, sehr langer Prozess. Die aktuelle Panik wird zwar vergehen, aber bis er sich wirklich zur Wehr setzen kann (sinnvoll, also ohne Hauen), das dauert noch laaaange.

Petra

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Lache und die Welt lacht mit Dir!
Antw:Von anderem Kind gehauen - jetzt vollkommen durch den Wind
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2011, 12:45:10 »
Hallo,

ja, das tut der kleinen Seele natürlich weh.... und da braucht er jetzt einfach Sicherheit. Sprich er braucht das Gefühl... hey da ist wer, der mir hilft.

Also zum einen bitte nicht sagen, das Mädchen hat es nicht böse gemeint. Auch wenn Dein Sohn "erst" 2,5 Jahre ist, so hat er doch bereits ein Gefühl für gut oder böse. Für das fühlt sich gut und richtig an, das fühlt sich nicht gut an, falsch. Das ist für ihn mehr ein Gefühl und er muss lernen seinem Gefühl zu vertrauen. Das Mädchen hat es böse gemeint. Warum auch immer. Vielleicht war nicht er gemeint... aber sie meinte es sicherlich nicht gut. Wenn Du jetzt sagst, och das war nicht böse, kann er seinem Gefühl nicht mehr vertrauen. Verstehst was ich meine?

Die richtige Reaktion ist, das was das Mädchen gemacht hat war gar nicht gut, das war nicht in Ordnung und ich kann Dich verstehen, dass Dir das weh tut und Du jetzt Angst hast. Wir gehen zusammen zu der Erzieherin (Name der Erzieherin) und sorgen dafür, dass das nicht mehr passiert.... o.k. ?

Dann gehst Du mit ihm zu der Erzieherin und erzählst, dass er von dem Mädchen gehauen wurde und das er jetzt Angst hat. Er muss erfahren, ich bekomme Schutz. Du bist ja nicht da... also musst Du den Schutz übertragen. Und da muss er dabei sein. Ist es eine gute Erzieherin wird sie auf das Pferd aufspringen und sagen, du da kommst in Zukunft einfach zu mir und ich helfe Dir dann...

Ich für meinen Teil hab meinem Sohn, der sich auch immer hat hauen lassen durchaus vermittelt, hey Du darfst Dich wehren. Wenn der xy Dich haut, dann schubs ihn weg. Schrei ganz laut hör auf.... etc. Wenn er das noch nicht sagen kann, dann nein. Immer wieder musst das mit ihm üben und immer wieder sagen. Wenn Dir jemand was tut, schubs ihn weg und schrei ganz laut.

Mittlerweile kann mein Sohn sich ganz gut wehren. Aber das braucht Zeit und Geduld. Deine Maus muss wissen, das ist o.k. und ich schaffe das. Ich hab Tobias oft gesagt, hey Du bist doch viel stärker als xy...  trau Dich einfach. Wirst sehen, dann hört der auf. Um seine Stärke zu testen durfte er dann spielweise Mama umschubsen. Klar ist, es ist eine reine Verteidigung. Niemals darf er schubsen ohne Grund!

So tragisch es ist, es gibt einfach 2 Sorten von Kinder, die die schlagen und die, die sich schlagen lassen. Beides ist grausam, beides ist furchtbar. Und beides ist in sich gesehen das Gleiche. Die Wut und Aggression wird nicht richtig ausgelebt. Beide müssen das lernen. Sprich alle Kinder müssen das lernen.

Viel Kraft für Dich und Deine Maus
Petra

« Letzte Änderung: 29. Oktober 2011, 12:47:10 von Petra »

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:Von anderem Kind gehauen - jetzt vollkommen durch den Wind
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2011, 06:48:22 »
Vielen lieben Dank für eure Antworten und Anregungen  :-*

Genau solche konstruktiven Tipps hatte ich mir erhofft. Ok, dann hab ich also etwas falsch reagiert. Das werden wir dann nun ändern und ich werde mit ihm üben.

Ja, wehren tut sich der Kleine nie. Er lässt sich auch immer einfach so Spielzeug abnehmen, oder von der Rutsche wegstupsen usw. Und dabei ist er im Schnitt einen Kopf größer als seine Alterskameraden  s-:)

Also dann üben wir mal und reden nochmal mit der Erzieherin. Danke nochmals!

LG
Elovan
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung