Autor Thema: Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P  (Gelesen 6931 mal)

Goody988

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« am: 16. Januar 2013, 11:19:53 »
Aaargh, hätte mir jemand vor 3 Jahren gesagt, dass mein Kind mal so wird wie heutzutage, ich hätt ihm nen Vogel gezeigt....
Was zeichnet eure Kinder in der Trotzphase aus?

Also, ich mach mal den Anfang (zumindest das akuteste - da gibts natürlich noch 1000 andere Kleinigkeiten  :P)
1. Lieblingswort Nein, bzw. alles wird geleugnet.
Bsp. Kind: "Ich will das haben" Mama: "Ach Julian, sowas ähnliches hast du doch schon, außerdem ist das teuer" Kind: "nein, ist nicht teuer", "nein", "nein", "NEIN" (als ob es durchs wiederholen billiger wird  s-:)
2. nicht hören wollen
und das fiese ist, die Fronten verhärten sich, je strenger der Befehl  :-X
3. anschreien der Eltern und respektloses Reden
(bringt mich manchmal sowas von auf die Palme *argh*)

Vielleicht ähneln sich ja viele Kinder - würde mich gar sehr trösten.  ;)
Also, wie sind eure Trotz-Kinder?
[nofollow]
[nofollow]

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #1 am: 16. Januar 2013, 11:22:21 »
Na, genau so!!  ;D

 Tief durchatmen  ;)




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-


Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #2 am: 16. Januar 2013, 11:35:16 »
Willkommen im Club  s-druecken

Kleine Kinder,kleine Sorgen ;)

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #3 am: 16. Januar 2013, 11:41:02 »
und das fiese ist, die Fronten verhärten sich, je strenger der Befehl  :-X

Na klar! Da musst du einen anderen Weg finden!




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #4 am: 16. Januar 2013, 11:42:48 »

2. nicht hören wollen
und das fiese ist, die Fronten verhärten sich, je strenger der Befehl  :-X
Ich höre auch prinzipiell nicht auf Befehle  ???, da ich keine Befehle erhalten möchte, erteile ich sie auch nicht.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Mamutschka

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2057
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #5 am: 16. Januar 2013, 11:55:51 »
Ich hab das gerade im Doppelpack zu Hause... :P
Manchmal würd ich beide verschenken wollen, wenn sie gerade mal wieder auf dem Boden trommeln, bocken, schreien oder meine "Befehle" ignorieren. Also so Sachen wie: Schuhe anziehen wir müssen zum KiGa, oder: wir müssen nach Hause, bitte Spielsachen aufräumen.....die Liste ist endlos s-:)

    

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #6 am: 16. Januar 2013, 12:26:27 »
Hier ist es wie bei @hubs  :) Befehlston geht gar nicht. Dann werden sie noch bockiger.

Sobald meine Worte freundlich mit einem lächeln auf den Lippen rüberkommen, funktionierts  ;)


principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Oschi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3842
  • Vollständig !?
    • Mail
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #7 am: 16. Januar 2013, 13:21:17 »
Ich hab das gerade im Doppelpack zu Hause... :P
Manchmal würd ich beide verschenken wollen, wenn sie gerade mal wieder auf dem Boden trommeln, bocken, schreien oder meine "Befehle" ignorieren. Also so Sachen wie: Schuhe anziehen wir müssen zum KiGa, oder: wir müssen nach Hause, bitte Spielsachen aufräumen.....die Liste ist endlos s-:)

Das unterschreibe ich... geht mir hier mit beiden nicht anders!

--> somit rückt der Wunsch nach einem 3.Kind jeden Tag ein Stück mehr weg!!!
Liebe Grüße von mir & meinen Jungs... 




Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #8 am: 16. Januar 2013, 13:35:24 »
Wichtig ist halt den Druck rauszunehmen. Denn oft sind wir Erwachsenen einfach, die uns selbst im Weg stehen und das spiegeln die Kinder wider. Der tägliche Stress beim Anziehen, der tägliche Stress beim Aufräumen. Mehr Geduld, mehr Zeit nehmen, weniger Druck ausüben und freundliches und leises Sprechen helfen da schon mal Wunder.

Nicht dass mir das dauernd klappen würde,...  s-:)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

tweety241

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1122
    • Pucken Anleitung
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #9 am: 16. Januar 2013, 15:48:34 »
Du hast da gerade genau meinen Großen beschrieben  ;)

Liebe Grüße,
Tweety
 


*nova*

  • Gast
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #10 am: 16. Januar 2013, 19:04:24 »
Wir können ja gern mal tauschen  S:D
Alena schreit mich nicht an, dafür fängt sie an zu heulen - bei jedem "nein" wird die Tränendrüse aktiviert  :'( ( ;)) Wenn Tränen nichts nützen schmeißt sie sich auf den Boden.

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #11 am: 16. Januar 2013, 20:19:47 »
Eine Trotzphase hatten wir nicht. Dafür kann mein Kind viele in Grund und Boden reden  S:D

Und das ein Kind bei einem Befehlston nicht reagiert, kann ich durchaus verstehen. Man muss versuchen den Druck zu nehmen aus der Situation. Und vor allem Verständnis aufbringen. Dann klappt es meistens besser  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #12 am: 17. Januar 2013, 12:53:24 »
1. Lieblingswort Nein, bzw. alles wird geleugnet.
Bsp. Kind: "Ich will das haben" Mama: "Ach Julian, sowas ähnliches hast du doch schon, außerdem ist das teuer" Kind: "nein, ist nicht teuer", "nein", "nein", "NEIN" (als ob es durchs wiederholen billiger wird  s-:)

Hm, das erinnert mich an: Schatz, schau mal die schönen Schuhe dort. Er: Du hast doch nun wirklich schon genug Schuhe! - Wie reagiert SIE wohl - mit: Ach ja, stimmt, Du hast völlig Recht? Oder ruft sie ihre Freundin abends an und beschwert sich, dass Männer immer so wenig Verständnis haben?  ;)
Wie wäre es denn mit: Das gefällt Dir, oder? - Ja. - Ist auch wirklich toll. Hier ist ja sogar ein Blitz drauf! Und die breiten Reifen! Sieht richtig schick aus. - Kind: Kaufst Du es mir? - Nein, ich kann es Dir leider grad nicht kaufen. Wie wäre es, wenn Du es Dir zum Geburtstag wünschst?
Einfach ein wenig auf die Wünsche des Kindes eingehen - ohne sie gleich zu erfüllen. SIE will ja auch nicht unbedingt gleich die Bluse haben, aber sie will sein Interesse an ihren Wünschen wecken. ;)

Zitat
2. nicht hören wollen
und das fiese ist, die Fronten verhärten sich, je strenger der Befehl  :-X
Ja logisch. Ich tapp auch öfter in die Falle - aber außer eigenem Frustabbau bringt das rein gar nichts. Im Grunde greift die gleiche Strategie wie oben - Verständnis signalisieren, aber in der Sache nicht nachgeben. Manchmal hilft auch einfach handeln. Ich weiß ja nicht, was Du meinst. Aber als Beispiel: Wenn mein Kind keine Schuhe anziehen will, diskutier ich nicht lang, ich zieh sie ihm einfach an und fertig.
Hinterfragen, was sich wirklich lohnt, durchzusetzen. Kinder müssen ja eh dauernd das machen, was WIR wollen. Wenn es grad ne schwierige Phase ist, kann man manche Wünsche auch mal zurückstellen. Dann wird eben mal nicht perfekt gegessen und aufgeräumt, davon geht die Welt nicht unter. Aber es kann die Nerven aller Beteiligten schonen.
Manchmal hilft es auch, grundsätzliche Strukturen zu ändern. Wenn sich das grad häuft - was steckt evtl. dahinter? Hat er viel Frust im Kiga? Oft sind es Kleinigkeiten - er schafft es nie, vor Tom am Bobbycar zu sein und muss immer warten, dass er auch mal fahren darf - sowas wird gern mal abends an den Eltern "ausgelassen" - denn dort kann er sich fallen lassen, endlich. Schön, wenn er dann liebevoll aufgefangen wird und nicht wieder streiten muss.
Wenn es Dinge sind, die unbedingt sein müssen, stell Dich neben ihn, nicht gegen ihn: Hm, die Sachen müssen jetzt ausgezogen werden, die sind nass. Du hast jetzt grad keine Lust drauf, das verstehe ich. Solche blöden Sachen aber auch! Was müssen die nass werden! Sollen wir mal schauen, ob wir die zusammen ganz schnell ausziehen können? - Dann darf er noch ein wenig auf die ollen Sachen schimpfen, aber Ihr beide sitzt wieder in einem Boot.

Zitat
3. anschreien der Eltern und respektloses Reden
(bringt mich manchmal sowas von auf die Palme *argh*)
Da kann ich Dir nur raten: Lass Dich nicht provozieren!
Sag ihm, was wirklich mit ihm los ist - er ärgert sich grad maßlos, ist frustriert...
Vielleicht hilft das schon. Wenn nicht, sag ihm, Du möchtest nicht angeschrien werden. Schreit er weiter, verlass das Zimmer.
Vielleicht könnt ihr ja auch zusammen den Teddy anschreien?

kleinJonas

  • Gast
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #13 am: 17. Januar 2013, 20:01:24 »
zum thema trotzphase habe ich letztens erst einen schönen spruch gehört... vielleicht regt der ja ein bisschen zum nachdenken an ;)
"wenn man die selbstständigkeitsphase als trotzalter bezeichnet, problematisiert man etwas, das ein geschenk ist. es ist ein natürlicher prozess, der die kindliche entwicklung vorantreibt." - jesper juul

kassi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2307
  • Unser absolutes und langersehntes Wunschkind !
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #14 am: 17. Januar 2013, 21:02:58 »
Zuz
Ich les dich immer so gerne, echt toll geschrieben.

Ich hab übrigens hier auch Megawutmonster  ;D
was mich auch immer aufregt, wenn die Platte nen Sprung hat und sie Sätze 30x wiederholt  S:D
Wir halten endlich unser großes Glück in den Händen und haben unsere zwei Sternchen 12/2006 und 11/2007 immer im Herzen! Maus geb. 04.11.2009

Goody988

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #15 am: 18. Januar 2013, 19:51:00 »
danke für euer mitgefühl  :-* :)
hilft schon echt zu sehen, dass das eigene kind kein spezial gelagerter sonderfall ist  ;)

@verständnis und positiv formulieren: Ach mann, das ist so schwierig, wenn man schon so gefrustet ist  :-[. Aber ich werds die nächsten Tage mal versuchen. Danke für den Tipp.

@öfters auf Wünsche eingehen: Es ist ja nicht so, als ob wir Eltern kategorisch zu allem nein sagen, was sich kind wünscht. Wir gehen schon in der Tagesgestaltung sehr auf ihn ein (Was wollen wir denn machen, worauf hast du lust? zuerst zähne putzen oder erst schlafanzug an etc.). Das dumme ist, dass unser kleinkind aus jeder kleinigkeit und aus jeder ihm unangenehmen Bitte ein Drama macht. Und das sind pro Tag ca. 20 Sachen. Bei den meisten gehe ich garnicht erst drauf ein, das erledigt sich von selbst. Aber bei täglich ein, zwei Sachen artet es in Streit aus. Oder ist das bei den verständnisvollen Mamas nicht so? *hoff auf eine unvollkommene Antwort*  S:D

Z. B. gestern, beim Einkaufen bei Edeka.
Da stehen ja in letzter Zeit immer so elternfeindliche Lego-Stände rum. Mein Kind läuft bei jedem Einkauf da hin und schaut sich die Sachen an. Meistens klappt es ganz gut, wenn ich ihm sage, dass er ja letztens erst ein neues spielzeug hatte und wir kein geld für essen mehr haben, wenn wir ihm so oft neues spielzeug kaufen (ich fürchte den Tag, an dem unser kind rechnen lernt  :P). Gestern der absolute härtefall. meine Bitten und erklärungen wurden vollständig ignoriert, mein "mit dem lego gehe ich nicht zur kasse" ebenso. ich habs ihm dann entwendet und zurückgebracht. woraufhin kind wutschreiend hinter mir her und sich das lego wieder genommen hat und es dann hinter mir mit aufs band gepackt hat.  s-banghead na gut, mama ist ja auch nicht blöd, ich hab mit der kassiererin abgesprochen, dass sie ihn "bezahlen" lässt. Aber kind ist auch nicht blöd, der holt einfach sein taschentuch aus der Tasche und behauptet steif und fest, das wäre geld  s-:) die kassiererin hat das lego dann einfach beiseite gestellt. Kind sich das natürlich wieder genommen und ist damit aus dem edeka-laden gerannt und hat sich beim fahrradständer versteckt  :-(
So, wie hättet ihr reagiert?  s-:) S:D
[nofollow]
[nofollow]

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3320
    • Mail
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #16 am: 18. Januar 2013, 20:05:25 »
Ich hätte meinen Einkauf bezahlt, die Kassiererin gefragt, ob ich den vollen Wagen da mal eben stehen lassen darf und das Lego mit dem Kind zurückgebracht. Zur Not auch mit dem Kind unter den Arm geklemmt. Wäre dann wieder (wahrscheinlich wieder oder immer noch mit Kind unterm Arm) zum Einkaufswagen zurück, dort dann mir eine Ecke gesucht, wo man nicht im Weg steht und geduldig lächelnd  gewartet bis Kind sich beruhigt hätte.  S:D
Klar ...  situationsabhängig mit Erklärungen oder aber auch nicht mehr.

De Kassiererin in der Situation in die Pflicht zu nehmen, dass sie es bei ihm "kassieren" soll, finde ich nicht in Ordnung. Die kennt dein Kind ja nicht und muss wahrscheinlich dann ja komplett überfordert gewesen sein, als der Kleine ihr das Taschentuch hingehalten hat....  :-\
« Letzte Änderung: 18. Januar 2013, 20:07:45 von Sonina »

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #17 am: 18. Januar 2013, 21:55:18 »
Ich finde die Idee dem Kind zu vermitteln, dass Du kein Essen kaufen kannst, wenn Du das Lego bezahlen musst, nicht wertvoll für's Kind. Es stimmt doch so vermutlich nicht und auch wenn Dein Kind nicht in der Lage dazu ist, es nachzurechnen, lügst Du es an.

Ich hätte die Kassierin außen vor gelassen und die Situation - Wutanfall einkalkuliert - noch vor der Kasse ausgestanden. Wenn die Situation so weit eskaliert ist, wie Du sie beschreibst, dann bleiben Dir nicht mehr viele Möglichkeiten. Ich hätte es wohl ähnlich gemacht wie Sonina.
Wir hatten übrigends vor 2 Wochen eine ähnliche Situation. Eingeleitet wurde alles durch eine herrliche Konversation:
Moritz: Oh Mama, schau die Playmobil Polizei kaufen wir.
Ich: Nein Moritz, wir kaufen kein Spielzeug, stell's bitte zurück
Moritz: NEEEEIN. WAS MAN ANFASST, MUSS MAN AUCH NEHMEN!


Du schreibst, dass es Dir schwer fällt ruhig zu bleiben und verständnis zu zeigen. Ich glaub das kann jeder von uns nachfühlen und vermutlich Dein Kind auch. Kinder in dem Alter sind oft gefrustet, weil sie so oft anecken, weil sie sooft kooperieren müssen, weil sie so oft vor Augen gehalten bekommen, dass sie machtlos sind.

Mir hilft in solchen Momenten mich als Vorbild zu nehmen und öfter zu kooperieren. Umso öfter ich mit dem Mortiz kooperiere, umso mehr ist er dazu selbst bereit. Außerdem öffnet mir es an manchen Tagen die Augen, wenn ich darauf achte, wie oft der Moritz ohne Murren und Knurren mitzieht und Kompromisse eingeht ohne auch nur ein Wort darüber zu verlieren.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3320
    • Mail
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #18 am: 19. Januar 2013, 01:12:37 »

Wir hatten übrigends vor 2 Wochen eine ähnliche Situation. Eingeleitet wurde alles durch eine herrliche Konversation:
Moritz: Oh Mama, schau die Playmobil Polizei kaufen wir.
Ich: Nein Moritz, wir kaufen kein Spielzeug, stell's bitte zurück
Moritz: NEEEEIN. WAS MAN ANFASST, MUSS MAN AUCH NEHMEN!


 s-kringellach

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #19 am: 19. Januar 2013, 08:27:20 »
@hubs: ein toller Beitrag :)

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5989
-
« Antwort #20 am: 19. Januar 2013, 19:15:33 »
-
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:04:57 von lisa81 »
*2008,  *2010, *2015

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1009
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #21 am: 19. Januar 2013, 20:15:54 »
Zitat
Wenn mein Kind keine Schuhe anziehen will, diskutier ich nicht lang, ich zieh sie ihm einfach an und fertig.

Dasist z.B. bei meiner Tochter dann nur zu Zweit möglich bzw. ich "setz" mich auf sie rauf ;D


@edekasituation: Die Kasse hätte ich mir auch nicht angetan. Ich hätte ihm vorher erklärt das du es eben nicht kaufen möchtest bzw. kannst,auch wenn er es toll findet (Mama kauft sich ja auch nicht jedes Mal beim Einkaufen für sich selber etwas).Dann hätte ich ein Ablenkungsmanöver gestartet "oh, wir brauchen noch ......" Magst du das mit mir holen? Oder heute darfst du dann auch bezahlen. Etc. pp.....

Wenn ich dann kein Gehör gekriegt hätte,dann hätte ich nix mehr gesagt, bezahlt (Lego zurückgelegt natürlich) und hätte ihn Schreien lassen. Ok. ....man kriegt zwar ein paar Blicke ab,aber glaub mir.....die meisten Erwachsenen kennen das, und die mitleidigen Blicke sagen einfach nur " wie gut,das unsere aus dem Alter raus sind" ;D

dina100

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #22 am: 19. Januar 2013, 21:20:19 »
Ich hatte die Situation auch sehr oft mit Lukas. Das war echt schlimm. Kaum waren wir im laden hat er alles ausgepackt angegessen ist rum gerannt und und und. Ich bin dann nur noch Einkaufen gegangen wenn er im Kiga war. Nur das blöde ich muss ja auch Samstags einkaufen also musste ne andere Lösung her.

Und es hat geklappt. Wir haben zuhause zusammen die Einkaufliste erstellt. Er durfte sie auch was aussuchen ( Lebensmittel zb. Äpfel, Reiswaffel oder so) dann hat er seinen eigenen wagen bekommen. Und wir haben bevor wir ins Geschäft rein sind nochmal ganz klar gesagt, das er bei mir bleibt und mir beim Einkaufen helfen darf. Und seid dem Funktioniert es fast immer. Und wenn nicht, kommt er in den Einkaufwagen und das gefällt ihm natürlich gar nicht... s-:)


Lukas



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Trotzphase - wer will mir mein Kind abkaufen?! :P
« Antwort #23 am: 20. Januar 2013, 07:57:45 »
Die Einkauferei ist für den Moritz manchmal ziemlich nervig. Normalerweise klären wir auch im Vorfeld, was wir speziell für ihn einkaufen, d.h. nicht, dass er sich Spielzeug aussuchen kann aber so wie ich meinen Freund frage, ob ich ihm was spezielles kaufen soll, rede ich auch mit dem Moritz drüber, ich binde ihn beim Einkaufen ein, d.h. er bekommt einen eigenen Wagen und darf selbstständig Einkäufe einlagen, wenn er weiß, was wir kaufen wollen.

Die Situation mit der Playmobil-Polizei war selbstproduziert. Wir hatten keine Absprache getroffen, ich bin einfach in die Spielzeugabteilung ohne mit ihm drüber zu sprechen, was wir dort eigentlich machen und dann musste ich noch lachen, nachdem er den Spruch "Was man anfasst muss man auch nehmen" gebracht hat. Damit war für den Moritz der Ofen aus und jeglicher Weg der Kooperation versperrt.  :-( In dem Moment hab ich mich natürlich tierisch über ihn geärgert, aber immerhin ist mir später aufgefallen, dass ich ihn meinen Teil dazu beigetragen habe, dass es soweit gekommen ist.  :-\
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5989
-
« Antwort #24 am: 20. Januar 2013, 19:13:02 »
-
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:04:44 von lisa81 »
*2008,  *2010, *2015

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung