Autor Thema: Trockenwerden bei fast 3jähriger  (Gelesen 1467 mal)

Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
Trockenwerden bei fast 3jähriger
« am: 02. Juli 2015, 13:41:34 »
Wenn ich an meine Große zurückdenke war alles ganz einfach. etwa 3 Monate vor dem 3 geburtstag fing sie von allein an und woltle aufs Klo / Töpfchen. Bis 1 Monat nach dem geburtstag ( als sie auch in den Kindergarten kam) war sie trocken. auch nachts.

meine Kleine scheint da anders zu sein. Sie wird im August 3 aber will bisher partout weder aufs Töpfchen noch aufs Klo. Selbst wenn sie jetzt wo es warm ist nackig herumläuft ruft sie nach einer Windel, wenn sie muss statt aufs Klo zu gehen. setze ich sie dann drauf, kommt 5 Minuten lang nix. Zieht sie danach die Windel an kommt sofort das Pipi.
ich vermute, es ist eine Kopfsache, denn sie kann ja auch rechtzeitig bescheid geben um eine Windel an zu ziehen.
Aber wie kann ich ihr das Töpfchen / Klo reizvoll machen?

In der krippe, in der sie noch ist, probieren sie es auch immer wieder, aber es kommt einfach nichts. Ende Juli kommt sie dann aber zu den Großen und es wäre schon schön, wenn sie da zumindest tagsüber trocken wäre. Auch die Erzieherinnen drängen da ein wenig drauf. Nicht schlimm und wenn es nicht geht, wickeln sie auch, aber man merkt schon, das es ihnen lieber wäre, wenn die Kinder keine Windel mehr bräuchten. Bisher dachte ich, ich warte einfach ab, bis sie von selbst kommt, aber inzwischen fühl ich mich da etwas unter Druck gesetzt- auch wenn ich es Amelie nicht zeige oder sie dränge.
Ich nutze nur die Situationen in denen sie eh sagt, das sie pipi muss und setze sie dann aufs Klo/Töpfchen. Oder eben direkt nach dem schlafen bevor wir uns anziehen. Da klappt es auch. Vorrausgesetzt, sie geht überhaupt. Manchmal wehrt sie sich regelrecht dagegen und dann kriegt sie eben doch eine Windel.
WENN es aber mal klappt, freut sie sich tieirsch wenn es plätschert.

hat jemand eine Idee, wie ich ihr die Sache näherbringen kann, das sie selbst aufs Klo will? Ohne Druck?
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Trockenwerden bei fast 3jähriger
« Antwort #1 am: 03. Juli 2015, 14:30:22 »
Huhu,

ich kenne das auch, dass das Klo einfach uninteressant ist. Wir hatten damals den kleinen Klo-König geschenkt bekommen. Das haben wir dann mal gelesen, mein Süßer fand das toll, und dann haben wir eingeführt, dass das Buch nur auf dem Klo vorgelesen wird. Das fand er dann gut und hat es auch jedesmal eingefordert. Vielleicht hilft Euch das ja.
Andere machen das ja mit Aufklebern kleben, das finde ich prinzipiell auch eine gute Idee, nur hat das meinen nicht interessiert.
Was auch helfen kann, aber das macht Ihr ja schon, sind Routinen, also immer zur selben Zeit.
Ansonsten sagst Du es ja schon, vom Kopf her braucht sie noch die Windel. Dann ist das so. Lass Dich nicht von den Erziehern unter Druck setzen. Klar wollen die lieber keine Wickelkinder, aber man kann es nicht erzwingen. Sag ihnen im Zweifel, dass Ihr da dran seid, lass Dir Tipps geben, und fertig. Druck spüren die Kinder, auch wenn man es verbergen will. Aber sie haben dann doch immer diese ganz feinen Antennen. Und das führt zu absolut gar nichts.
Wichtig ist ja, dass sie es merkt, das ist ja der Fall, also ist ja körperlich offenbar alles in ORdnung. Und der Rest kommt dann schon. :)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung