Autor Thema: Trocken werden - wie geht es weiter?  (Gelesen 3995 mal)

*nova*

  • Gast
Trocken werden - wie geht es weiter?
« am: 02. September 2012, 19:33:20 »
Hallo :)

bei uns ist es jetzt soweit, ich habe nun auch mal eine "trocken-werden-frage".
Ich dachte ja immer, dass es bei Alena etwas länger dauert, weil sie rein gar kein Interesse gezeigt hat auf die Toilette zu gehen. Dann eines Tages, sie war nackig vor dem Baden, hat sie sich ohne Aufforderung den Topf geschnappt und voll war er. Beim großen Geschäft ähnlich, nur da verlangt sie dann nach einer Windel. So da das klappt gehe ich davon aus, dass sie es merkt, wenn sie muss.

Nun ist es aber so, dass sie NUR aufs Töpfchen geht, wenn sie ganz nackig ist.
Da ist alles gar ein Prroblem. Sie springt nackig durch die Wohnung, spielt und wenn sie muss geht sie ohne Erinnerung von selbst.
 
Wenn sie jedoch angezogen ist scheint sie es gar nicht zu merken, da klappt es nicht mal mit Erinnerung. Wir haben es jetzt die letzten 3 Tage zu Hause windelfrei versucht, allerdings mit Hose, selbst nur in Unterose klappt es nicht. Wenn sie angezogen ist erinnere ich sie, aber ständig ist die Hose nass. Ich verstehe nicht, warum sie es angezogen nicht merkt aber nackig schon. Denkt sie mit Hose sie hätte eine Windel an und achtet nicht mehr darauf?
Soll ich denn jetzt eher abwarten und ihr zu Hause so Schlupfwindeln anziehen? Einfach warten bis sie von alleine kommt? Ständig nachfragen finde ich auch irgendwie nervig, merke ich ihr auch an. Oder einfach ohne Windel weiter probieren. Ich will sie aber auch irgendwie nicht drängen. Momentan ziehe ich ihr auch Zu Hause jetzt wieder eine Windel an, weil es ja scheinbar nicht klappt. Ich kann einfach nicht verstehen, wieso es nackig klappt und mit Hose so gar nicht. Wie mache ich denn jetzt weiter?  :-[

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8765
Antw:Trocken werden - wie geht es weiter?
« Antwort #1 am: 02. September 2012, 19:45:24 »
Ich denke es ist genau so, wie du vermutet hast. Sie setzt wohl Unterhose/Hose mit Windel gleich, nur komplett nackig merkt sie das da nix ist, was das Pipi auffängt.

Ständig fragen, erinnern würde ich jetzt nicht. Ich würde ihr Windelhösen anziehen die man bei Bedarf schnell runterziehen kann und einfach abwarten, wie es damit klappt.



MaMa76

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4104
Antw:Trocken werden - wie geht es weiter?
« Antwort #2 am: 02. September 2012, 20:10:42 »
Das hatten wir bei Marie auch, genau vor einem Jahr.Sie ist gerade 2 geworden.Es war heiß, sie nackig und es hat super geklappt. plötzlich wollte sie wieder die Windel, und plötzlich nach 3 Monaten war es ganz so weit, das sie keine Windel mehr brauchte.



Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1029
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #3 am: 02. September 2012, 22:02:18 »
.
« Letzte Änderung: 03. September 2012, 21:13:21 von Brülläffchen »

Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Trocken werden - wie geht es weiter?
« Antwort #4 am: 02. September 2012, 22:37:04 »
Was macht sie denn, wenn die Hose nass ist? Erinnerst Du sie, oder kommt sie zu Dir. Vielleicht musst Du sie noch ein paarmal einpieseln lassen, damit sie merkt, daß das unangenehm ist, bis es klick macht. Ich würde halt, wenn man schon ohne Windel den Tag gemacht hat, nicht wieder anziehen, auch keine Windelhose, die Kleinen sind ja nicht blöd. Ich finde, das bringt die Kinder nur noch mehr durcheinander...

Bei uns war es so, daß der Kleine das große Geschäft immer mal wieder in die Hose gemacht hat. War natürlich alles andere als lecker, aber immernoch besser, wie beim Großen damals, der es sich ganz verkniff und jedesmal schreiend eine Stunde lang auf dem Töpfchen saß weil es so weh tat, sich aber trotzdem wieder verkniff.
Ich machte das dann nun sauber und erklärte jedesmal, daß man den Stinker nicht in die Hose macht, nur ins Klo oder Toilette. Nun hat es wirklich gefunzt und er geht nun alleine und ruft, wenn er fertig ist. Oder beim einkaufen, auch super.  :P Da frage ich ihn dann, ob er bis daheim noch aushalten kann, was er auch macht.

Ich muss sagen, beim Kleinen hatten wir wesentlich weniger Druck ausgeübt, als beim Großen damals und es klappte alles viel besser. Aber der Große MUSSTE damals sauber sein für den KiGa, was natürlich auf uns auch Druck ausgeübt hatte.

Beim Großen damals, klappte es auch schnell, aber wir haben ihn nicht die Zeit gelassen, bis er soweit war. Wenn er z.B. sagte, daß er mal muss, dann mussten wir springen, daß wir auch wirklich schnell was geeignetes finden. Beim Kleinen konnten wir von anfang an uns Zeit lassen, meistens hält er auch bis daheim wieder aus.
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Trocken werden - wie geht es weiter?
« Antwort #5 am: 03. September 2012, 09:10:02 »
Genau so war es bei uns auch. Und es hat von dem Zeitpunkt an auch noch ne Weile gedauert. Man meint ja: super jetzt versteht sie es, dann sind wir ja bald komplett windelfrei. Aber nein. Bei uns hat es tatsächlich noch ein wenig gedauert.

Und ich habe nichts groß gemacht außer sie zu Hause weitestgehend nackig rum laufen lassen, eben damit sie zur Toilette geht. Wenn wir dann unterwegs waren habe ich ihr wieder eine Pampers angezogen. Irgendwann hab ich dann zu Hause die Sachen angelassen, die Pampers aber ausgezogen: es gab natürlich mehrere Unfälle, aber irgendwann dann hat es geklappt und dann hat sie Bescheid gesagt und es war auch unterwegs kein Problem mehr.

Gib ihr noch Zeit und lass sie wenn möglich nackig.

*nova*

  • Gast
Antw:Trocken werden - wie geht es weiter?
« Antwort #6 am: 03. September 2012, 19:41:25 »
Vielen Dank für eure Antworten!

Was macht sie denn, wenn die Hose nass ist? Erinnerst Du sie, oder kommt sie zu Dir.

 ;D Das ist ja noch ganz interessant. Meistens tut sie so als wäre nichts. Es stört sie nicht mal wenn sie nass ist. Neulich hat sie es einfach laufen lassen und sagte plötzlich: " Oh da läuft was aus". Als ich dann sagte: " Ja du pieselst in die Hose", kam als Antwort: " Nein, die Hose ist schuld"



Genau so war es bei uns auch. Und es hat von dem Zeitpunkt an auch noch ne Weile gedauert. Man meint ja: super jetzt versteht sie es, dann sind wir ja bald komplett windelfrei. Aber nein. Bei uns hat es tatsächlich noch ein wenig gedauert.

Und ich habe nichts groß gemacht außer sie zu Hause weitestgehend nackig rum laufen lassen, eben damit sie zur Toilette geht. Wenn wir dann unterwegs waren habe ich ihr wieder eine Pampers angezogen. Irgendwann hab ich dann zu Hause die Sachen angelassen, die Pampers aber ausgezogen: es gab natürlich mehrere Unfälle, aber irgendwann dann hat es geklappt und dann hat sie Bescheid gesagt und es war auch unterwegs kein Problem mehr.

Gib ihr noch Zeit und lass sie wenn möglich nackig.

Danke, das hört sich sehr gut an.
Kam das mit unterwegs auf Toilette gehen dann so langsam  auch von alleine? Im MOment kann ich mir noch gar nicht vorstellen, dass sie woanders geht, vielleicht auch deshalb weil sie  noch gar nicht bescheid gibt

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Trocken werden - wie geht es weiter?
« Antwort #7 am: 04. September 2012, 15:51:26 »
Das unterwegs war nachher gar kein Problem als es zu Hause geklappt hatte.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung