Autor Thema: Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???  (Gelesen 3551 mal)

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« am: 27. Februar 2013, 21:48:23 »
Hallöchen,

Mausi ist jetzt 2 Jahre alt, und kann wenn sie will, stundenlang laufen toben hüpfen!
Leider will sie fast nie, und ich finde, langsam, könnte der Buggy auch mal zu Hause bleiben s-:)
Nehme ich den Wagen zur Sicherheit mit, läuft sie keine  SChritt, und bockt ohne Ende! Mit dem Wutsch oder Puppenwagen dabei, geht genau 5 Minuten gut, dann will sie getragen werden und bockt ohne Ende! Und wenn wir nichts mitnehmen, kommen wir bestenfalls um die Hausecke :P und dann bockt sie wieder ohne Ende!
Ich kann aber beim besten Willen knapp 14kg KInd nicht mehr ständig durch die Gegend schleppen!

ALso, hat irgendjemand Tipps/Erfahrungen für mich? Oder erwarte ich noch zuviel von ihr?
Danke schonmal :-*



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27075
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #1 am: 27. Februar 2013, 21:55:57 »
Wir haben das langsam gesteigert und den Buggy Schritt für Schritt daheim gelassen.
Also einfach mal EIN STÜCK laufen eingeplant, aber nicht direkt Strecken die echt anstrengend werden konnten. Und dann muss man einfach hart und konsequent sein. Ich empfehle zu warten bis das Wetter besser ist - unser Sohnemann lag da durchaus mal ausgedehnt auf dem Gehweg.  s-:)

Wichtig ist: nur machen wenn das Kind fit und nicht müde ist.
Am besten irgend nen Anreiz schaffen, sprich ¨daheim gibt es dann Kekse und einen Kakao¨.
Wenn sie dann dran gewöhnt sind und einige schöne Erlebnisse hatten, dann vergessen sie das mit dem Buggy irgendwann wirklich ;) und gehen dann gern...




satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15115
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #2 am: 27. Februar 2013, 22:02:08 »
ich bin über 30 und wiege deutlich mehr als 14kg und laufe noch immer nicht gern  ;D

also wir hatten mit anna sone mini runde die haben wir mit 2 geschafft....in 45 min....allein waren das 7min  S:D

dann haben wir einfach ne eisdiele/bäckerrunde geübt das klappt toll  ;D
auch wenn wir da mindestens ne halbe stunde brauchten und jetzt hat anna das als schulweg und ist auch net viel schneller  s-:)

hier geht also auch nur mit "ziel" und "anreiz"


Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #3 am: 27. Februar 2013, 22:07:30 »
Das blöde ist halt, das sie immer nur in den Buggy will wenn sie ih sieht!

Z.B. zu meinen Eltern (auch alleine 15min zu Fuss) läuft sie schon eine Strecke, aber der Rückweg geht steil bergauf (wer hat eigentlich die Sch...Idee, das auf danz oben am Berg zu kaufen S:D), und da kann und will ich sie nicht schleppen, also sitzt sie beide Strecken im Wagen :-(

@Satti: Dich mag ich auch nicht tragen :-* Du dürftest im Bugga sitzen ;D



Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #4 am: 27. Februar 2013, 22:15:22 »
Huhu,

meine kleine Maus ist auch so ne Lauffaule und sitzt auch jetzt noch gern im Buggy  8), auch wenn es schon viel viel weniger geworden ist.

Als sie so alt war wie dein Hildchen, war an längere Strecken gar nicht zu denken. Es war genauso wie bei euch.

Mittlerweile läuft sie ganz gern, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass sie seit Herbst in den Kiga geht und dort viele Spaziergänge gemacht werden.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #5 am: 28. Februar 2013, 00:08:20 »
Ich habe immer Gummibärchen dabei dabei als Laufbestechung. Funktioniert selbst be einem fast 8jährigem Kind super. ;)  S:D

Fred läuft schon richtig lange Strecken mit seinen 13 Monaten... :o Aber das kenn ich von Emmy

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9040
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #6 am: 28. Februar 2013, 05:51:02 »
In diesem Alter habe ich es mit längeren Strecken noch gar nicht ohne Buggy probiert. Erst als er drei war, wurde der Buggy in den Keller geräumt. Da ging es dann ganz ohne Probleme. :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

JaJoJoJa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2019
  • *JoJo02*
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #7 am: 28. Februar 2013, 06:53:09 »
Hmm...sie ist erst 2...da muss man sich den Stress doch nicht antun... :-[

Ich würde weiterhin den Buggy nutzen, meine Töchter haben mit 2 noch regelmäßig im Buggy gesessen und mit 3 haben wir ihn dann aussortiert..
Jamie sitzt immer noch im Buggy wenn es um längere Stecken geht oder er nicht fit ist..ich hab ihm sogar mit fast 3 noch einen neuen Buggy gekauft, weil der Alte nur bis 15 kg zugelassen war.. ;)
Du bist ein Wunderkind, auch wenn niemand außer mir das sieht, die Leute sind für Wunder blind!Du bist einer aus einer Million, es ist Gott seine Welt, doch es ist deine Version. <3


Badita

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8338
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #8 am: 28. Februar 2013, 07:16:39 »
meine Große saß mit 2 auch noch im Buggy. da wäre alles andere geauso gelaufen wie bei dir. ich würde noch warten. Ronja fing irgendwann von ganz allein an, laufen zu wollen. Aber das kam glaub erst so mit 2,5 oder so.
 


Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten.
In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis
Woody Allen

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52870
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #9 am: 28. Februar 2013, 07:53:29 »
Mit 2 Jahren konnten meine Kinder allesamt gerade mal laufen, da sie alle fast 18 Monate alt waren, als sie überhaupt erstmal nen Schritt gemacht haben. Und mit 2 Jahren war der Buggy hier noch komplett Programm, ich hatte da noch gar nicht die Idee, dass sie laufen müssen sollten. Warum?  ???
Ich tät mir keinen Streß machen und meinem Kind auch nicht.  :)
Und meine Kinder werden jetzt nimmer gefahren, nur als kleine Anmerkung.  ;D

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6043
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #10 am: 28. Februar 2013, 10:25:24 »
15min für eine Strecke finde ich schon lang. Vor allem, weil sie ja auf dem Rückweg wirklich müde sein wird  :-\

Vielleicht könnt ihr einen Buggy bei deinen Eltern platzieren, der immer mal wieder hinkommt. Dann könnt ihr hin laufen, zurück kann sie in den Buggy.

Das laufen wollen kommt aber sicher irgendwann - wahrscheinlich dann, wenn du Termine hast  S:D

Wir haben zum KiGa eine Strecke, die ich in etwa 15min bewältige, allein. Die KLeine ist jetzt 2,5. Im letzten Jahr ist sie mal mehr (mit 1,5 im Entenmarsch) und mal weniger (als sie schneller wurde  :P ) gelaufen. Den Buggy fand ich übrigens recht lästig, wenn sie lief. Brav an der Hand laufen war nicht und nem flüchtenden Kind mit Buggy nachjagen ist sehr unpraktisch  :P
Daher nehm ich ihn seit ner Weile nicht mehr mit, dafür trage ich die Kleine je nach Zustand mal mehr und mal weniger. Ist anstrengend und die ganze Strecke schaffe ich nicht, aber wir machen halt Kompromisse. Bis zur nächsten Laterne läuft sie, dann trag ich sie bis zum roten Auto.... Momentan geht das ganz gut.
Ein Besuch bei den Eltern hat ja den Vorteil, dass du keinen richtigen Zeitdruck hast, also ist es zum Üben ja recht gut geeignet. Wenn sie nur keine Lust hat, kannst du es aussitzen.

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8757
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #11 am: 28. Februar 2013, 11:08:17 »
Josefine ist schon gut 2jahre 8Monate alt, und sitzt auch noch hin und wieder im Buggy.
Zum Beispiel der Kindergarten Rückweg Mittags. Sind ca. 15 Minuten. Sie ist aber nach max. der halben Strecke so geschafft, das sie in den Buggy will. Darf sie auch, sie ist ja auch müde nach dem Kindergartentag.
Morgens auf dem Weg zum Kindergarten sitzt sie übrigens auch noch im Buggy, da wir immer etwas Zeitdruck haben  s-:) und ich dann keine Nerven für ihr getrödel und stehenbleiben hab.  ;)

Aber wenn wir Nachmittags unsere kleine Runde zum Spielplatz laufen, oder ne Runde durch den Park, ganz ohne Zeitdruck und wenn sie erholt ist, das klappt dann auch super ohne Buggy. Also sie kann laufen, auch mal längere Strecken, so ist es nicht.  ;)

Aber wenns mit Buggy eben noch leichter für uns beide ist, quäle ich uns auch nicht unnötig.


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #12 am: 28. Februar 2013, 11:15:58 »
Ich würde das lange Laufen immer außerhalb der Stadt und städtische Wege "üben".
Richtige Spaziergänge mit schöner Umgebung und angenehmen Wegen animieren Kinder viel mehr zu laufen, als durch die Stadt.

Geh mit ihr in den Wald, Berg, Feld, was auch immer.

Wichtig ist, da kann sie ohne Druck laufen. Ihr könnt Wettrennen machen, kleine Spiele usw...

Ich kenne viele Mütter/Eltern, die immer über ihre Lauffaulen Kinder jammern. Sobald wir sie einpacken und auf den Berg fahren gibts kein Gemoser und Gemecker mehr, da haben schon viele gestaunt und gemeint, sie hätten niemals geglaubt,dass ihre Kinder so gut und so weit laufen können  ;D

Wenn es also ein Ziel gibt und es einigermaßen schnell gehen muss, entspann die Situation, immerhin soll sie nicht lernen, dass Laufen etwas blödes ist! Und schaff ihr anderweitig Raum sich beim Laufen zu entfalten, eben in der Natur  ;)

*nova*

  • Gast
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #13 am: 28. Februar 2013, 13:12:47 »
Ich würde nur ohne BUggy los gehen, wenn ich es nicht eilig habe. Ich würde die ersten Wege ohne Buggy eher in der Freizeit machen, wenn Zeit ist und die KLeine evtl. auch die Richtung laufen kann die sie gerade möchte. Wenn ein Spielplatz in der Nähe ist oder sonst etwas wo sie gerne hin geht könnte man das fürs erste ansteuern.

Ich muss jeden morgen den Hund meiner Mama abholen, was nicht zu lange dauern darf weil der Hund raus muss. Ist eine Strecke von 15Minuten-  30min mit hin und rückweg. Mit Alena brauch ich 1,5 Stunden. Und da nehmen wir den Buggy auch noch mit. Da vergeht dann selbst mir das Gassi gehen - HUnd zieht vorne und Kind bleibt jeden Meter stehen.

Wenn wir zum einkaufen schlendern können und Zeit haben dann läuft sie, genau wie bei allen anderen Unternehmungen bei denen einfach die Zeit da ist. Und da nehme ich auch keinen Buggy mit, weil wenn sie ihn sieht sitzt sie auch rein.
Wenn der Buggy erst gar nicht in Sichtweite ist gibt es hier auch kein gebocke (ausser ihr passt was anderes nicht  ;D )

Mit 2 würde ich das allerdings langsam angehen lassen. Im Sommer wird das auch automatisch besser, da kann man viel besser mit Fahrzeugen fahren und ich habe auch immer das Gefühl dass dieses dick eingepackte im Winter für kleine Kinder einfach nervig ist. Bei dem Wetter wie es jetzt ist würde ich das Laufen am liebsten auch verweigern  :P

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2897
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #14 am: 28. Februar 2013, 13:27:17 »

Wenn wir zum einkaufen schlendern können und Zeit haben dann läuft sie, genau wie bei allen anderen Unternehmungen bei denen einfach die Zeit da ist. Und da nehme ich auch keinen Buggy mit, weil wenn sie ihn sieht sitzt sie auch rein.
Wenn der Buggy erst gar nicht in Sichtweite ist gibt es hier auch kein gebocke (ausser ihr passt was anderes nicht  ;D )

Mit 2 würde ich das allerdings langsam angehen lassen. Im Sommer wird das auch automatisch besser, da kann man viel besser mit Fahrzeugen fahren und ich habe auch immer das Gefühl dass dieses dick eingepackte im Winter für kleine Kinder einfach nervig ist. Bei dem Wetter wie es jetzt ist würde ich das Laufen am liebsten auch verweigern  :P

das sehe ich auch so. Letzen Sommer/Herbst war Eliah gerade 2 Jahre alt, da ging´s mit dem Laufen ganz gut. Momentan ist es eher katastrophal, eigentlich seit der Winter angefangen hat. Wenn es mild ist und genug Pfützen auf dem Weg sind läuft er super. Aber sobald Schnee liegt, die Wege vereist sind und er die ganze Wintermontur trägt streikt er. Kann ich verstehen, also nehme ich ihn auch mal auf die Schulter. Im Frühjahr wird es wieder besser werden.

Edit: den Buggy nutzen wir so gut wie nie. Eigentlich nur wenn meine Mutter dabei ist. Ich finde ihn einfach nur nervig, wahrscheinlich auch weil wir meinstens einen Hund dabei haben. Da trage ich lieber  :P
« Letzte Änderung: 28. Februar 2013, 13:28:53 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Tafi

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 263
  • erziehung-online
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #15 am: 28. Februar 2013, 16:53:57 »
wenn wir Buggy mitnehmen, läuft unsere Tochter auch keinen Schritt. Sie läuft gerne wenn sie ein Ziel hat: z.B. wir gehen Tiere anschauen (haben Pferde und Hühner im Dorf) oder schaukeln. Und wenn es nicht mehr geht (meistens auf dem Rückweg), wird sie beim nächsten Baum in die Luft geschmissen oder geschaukelt und dann bis zum nächsten...oder wir spielen "fangen"... Selten muss ich sie tragen, dann aber auch nur streckenweise (wiegt ja auch schon 14 kg). Bei meinem Mann will sie aber nie so lange laufen, da er sie öfters trägt. Da streckt sie schon nach 5 Min. die Arme :)
Und im Herbst hat es bei uns wie bei Vielen hier auch besser geklappt.

zabka

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2105
    • Mail
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #16 am: 09. März 2013, 21:54:52 »
In dem Alter war bei beiden Kindern noch lange nicht dran zu denken. Lotta wird jetzt 3 und wir haben dieses Problem. Leni stand ab 2,5 auf dem buggyboard und läuft erst seit sie hat das4 1/4 war und das auch oft noch unter Protest! Mach Dir keinen Stress.


Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #17 am: 09. März 2013, 23:16:41 »
Bei uns funktioniert das Laufen mal besser mal schlechter...  in der Regel komm ich aber kaum voran, weil er alle paar Meter stehen bleibt, getragen werden will, dann doch wieder runter und laufen, usw...  das war schon immer so.
Buggy nehm ich nur mit, wenn wir länger als n halben Tag unterwegs sind (oder ich einen größeren Einkauf geolant habe) ...  denn da gibt es dasselbe Spiel.... rein, raus, rein raus....   dort bleibt er mir wirklich nur sitzen, wenn er extrem müde ist, oder was zu futtern hat.  S:D

Unsere Lösung seit er 2 Jahre alt ist: Das Laufrad! Damit fährt er auch ordentliche Strecken alleine, und wenn er müde wird, packt er die Füße auf das Trittbrett und ich schieb ihn oder hab einen Schal/ein Tuch mit, den/das ich vorne am Lenker befestige und ziehe ihn. Klappt wunderbar.
Einzige Nachteil: der hat teilweise ein ganz schönes Tempo drauf, dass ich zu tun habe, zu Fuß mit zu halten....  ;D ;D ;D

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Tipps bei lauffaulem und bockigen Kind???
« Antwort #18 am: 10. März 2013, 10:08:38 »
Bei meiner Tochter habe ich die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, nix mitzunehmen. Heisst, wenn ich den Buggy schieben muss und noch meine Tochter zum Laufen animieren muss, bin ich schnell genervt. Sie hat immer noch die Wahl, Laufen, Buggy, motzen etc...  ;)
Ist kein Buggy dabei, läuft sie besser, zwar streckenweise seeeeeeehr langsam, aber sie läuft.  :D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung