Autor Thema: Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!  (Gelesen 2694 mal)

verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Hallo zusammen,
ich wollte mal fragen, ob hier noch jemand diese Krankheitsspielchen kennt :-(

Unsere Große (3,5 Jahre) ist jetzt im 1. Kindergartenjahr.
Und in diesem Winter scheint uns / mich eine Erkältung nach der anderen zu überfallen.
Hier mal wieder 2 Tage Fieber, mit Schnupfen und Husten, dann wieder 10 Tage Ruhe und wieder gehts los. Dann mal ne Woche Magen-Darm...Langsam bin ich groggy. Meine Frau war zwischendurch mal länger etwas angeschlagen, aber die hats halt nicht 4 mal erwischt.
Die Kurzen halten sich einigermaßen wacker. Habe das Gefühl die schleppen was mit an, haben 1-2 Tage was und wir kriegen es dann für eine Woche!?!?

Würd mich freuen, wenn ich Erfahrungen von anderen hören würde.
Danke!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52478
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #1 am: 04. März 2015, 13:48:08 »
Ich habe vier Kinder und meine Erfahrung möchtest du glaube ich nicht hören.  S:D ;D
Gerade so Geschichten wie Magen Darm und Erkältungswellen geben wir hier oft von einem zum anderen und wenn der erste damit durch ist, fängt der letzte an.  s-:) Die Kinder waren bei Magen Darm meist nach 2 Tagen wieder fit, während ich eine Woche lang fast gestorben wäre ....  8) ;D

Also wenn du meine Einschätzung willst - alles totaaaal normaaaal.  S:D


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39809
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #2 am: 04. März 2015, 13:52:11 »
Zwei Kinder - und bisher hat es mich noch nie dahin gerafft angeschleppt durch Kinderviren ;D
Aber mein Ex-Mann wie auch mein neuer Mann scheinen eine Gemeinsamkeit zu haben: Jeder Infekt der die Kindereinrichtungen streift fühlt sich bei ihnen direkt heimisch und bleibt erstmal.
So können die Männer von Magen-Darm-Erkrankungen, grippalen Infekten, Scharlach, HMF und Läuse berichten S:D

Ich bin aber generell eher selten krank mit solchen - ich nenne sie jetzt mal: Lappalien!
Ich habe immer ganz eigene und sehr spezielle Sachen (HWI, NBE, MSE, ... ;D) ohne Zutun der Kinder. An meinen letzten Schnupfen kann ich mich nicht einmal mehr erinnern. Magen-Darm hatte ich zuletzt in der 32.SSW der Kleinen. Woher? Keine Ahnung - die Große ging noch nicht in den KiGa und um uns herum waren alle gesund während ich mich nicht einmal im Bett drehen konnte von rechts auf links ohne Spuckeimer im Anschlag s-:)

verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #3 am: 04. März 2015, 13:58:29 »
danke für eure schnellen antworten!!!
da bin ich ja offensichtlich nicht alleine - gott sei dank oder leider, je nachdem wie man es sehen will.
ich wunder mich eben nur, dass man quasi öfter/heftiger krank ist als das kind.
und dann so oft. in 3 monaten 4 mal, könnt mich nicht dran erinnern jemals so oft krank gewesen
zu sein. oh man, dann schauen wir mal, wie das weiter geht!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39809
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #4 am: 04. März 2015, 14:06:11 »
Dein Immunsystem ist halt die gefährlichen Kinderkillerviren nicht mehr gewöhnt ;) - und wir Erwachsenen haben ja auch generell den Hang dazu uns nicht mehr richtig auszukurieren sondern mit dem Kopf unter dem Arm weiter zu machen.

Der zweite Kindergartenwinter wird bestimmt besser für euch als Eltern! ;D

Und ansonsten halt alle möglichen Hygienevorschriften beachten wie regelmäßiges Hände waschen, Zahnbürste nach einer Erkrankung wechseln, ... das fängt wirklich viel auf! :)


Fesa

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 60
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #5 am: 04. März 2015, 14:34:53 »
Bei Anzeichen von einer Erkältung gebe ich meinen Kids und auch mir
Symbio Flor 1 Tropfen.

Kleiner Auszug aus dem Internet:

Trainingspartner für's Immunsystem - Stärkung der Abwehrkräfte

Das Darmbakterium Enterococcus faecalis hat einen natürlichen Trainingseffekt auf das Immunsystem. Im Darm befindet sich der Großteil aller Immunzellen. Dort kommen natürliche Darmbewohner und unerwünschte Eindringlinge in unmittelbaren Kontakt mit dem Immunsystem. Der Kontakt aktiviert die Immunzellen und lässt sie zu einer Wanderung durch den Körper aufbrechen; über die Blutbahn verteilen sich die Immunzellen auf die verschiedenen Schleimhäute.

So geben die Bakterien nicht nur der Abwehr im Darm einen Schub, sondern auch im Nasenrachenraum und im Bronchialtrakt.
[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 436
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #6 am: 04. März 2015, 14:53:41 »
Ist bei uns genauso....Erkältungen gehen hier immer von einem zum anderen und ich hab es immer durchgängig :P
So langsam gewöhnt man sich dran. Schnupfen, Husten, Magen-Darm...wüsste nicht dass wir im letzten halben Jahr mal einen Monat Ruhe hatten. Zumindest einen Schnupfen hat immer jemand.

Und ich habe auch immer das Gefühl, dass Erkältungen bei mir viel hartnäckiger sind als bei den Kindern. Die springen hustend und rotzend gut gelaunt durch die Gegend - und ich fühle mich total elend s-:)

Es kann nur besser werden. Mia geht seit letzten August in den Kiga.
Wir hoffen auch auf den 2. Kiga Winter, dass wir dann nicht ständig dran glauben müssen ;D (aber im Sommer kommt ja die Kleine in den Kiga - dann geht es eh wieder von vorne los ;)).

Ich sag immer gerne: Der Kiga ist die "Brutstätte des Bösen" (also in Bezug auf Viren etc. ;)) ;D ;D ;D ;D





verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #7 am: 04. März 2015, 15:07:27 »
danke für den zuspruch :-)
ja das mit dem hartnäckiger spüre ich auch...die haben einen tag durchfall oder einen tag husten/fieber und dann wird wieder zumgehüpft. unsereins ist dann aber 3 tage ausgeschaltet :-/

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #8 am: 04. März 2015, 15:51:42 »
Ist gaaanz normal. ;D Das erste Kindergartenjahr ist sehr anstrengend. Unsere Kinder waren auch jede zweite Woche krank und ich gleich hinterher im ersten Kiga-Jahr :P
Das einzig gute: Ihr stärkt euer Immunsystem und nächstes Jahr sieht alles besser aus krankheitstechnisch.
Gutes Durchhaltevermögen und Gute Besserung :-*



verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #9 am: 04. März 2015, 20:10:45 »
danke! tut gut sowas zu hören und baut auf! s-daumendruck s-daumendruck

Sally

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2445
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #10 am: 04. März 2015, 20:34:56 »
Johann ist den zweiten (edit: sogar dritten !!) Winter im Kindergarten - ist immer noch nicht besser ;)

Seit Januar ist er mehr zu Hause als im KiGa - ich werde mal fragen ob man nicht genutzte Kindergartenbeiträge als Spende absetzen kann ;)

Mein Mann holt sich von den Kindern ab und an die Viren, ich eher nicht. Der Große ist jetzt 6, bei ihm waren die ersten beiden Kindergartenjahre auch so schlimm, jetzt ist es besser.

Wir hatten 2013 im Februar den gleichen Infekt wie die Kinder, mein Mann und ich lagen abwechselnd im Bett, die Kinder sind trotz Fieber rumgesprungen.


dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #11 am: 04. März 2015, 21:04:07 »
Dieser Winter ist aber auch wirklich übel. Ich arbeite auch mit vielen Menschen zusammen und selbst mich, die sehr selten krank ist, hat es diesen Winter schon mehrmals gebeutelt und mit einer Hartnäckigkeit, die ich so nicht kenne.

Aber ganz davon ab: Das 1. Kiga-Jahr hat es in sich, das wird dir jeder bestätigen  ;)

verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #12 am: 05. März 2015, 09:12:56 »
ja, das stimmt. dieser winter ist scheinbar insgesamt echt heftig.
manche haben teilweise das gefühl wochenlang nicht richtig gesund oder krank zu werden :-/
dann mal zwischendurch wieder ein infekt mit fieber und dann fühlste dich wieder 2 wochen so halbkrank...ganz seltsam.

Nihale

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4559
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #13 am: 05. März 2015, 12:27:27 »
hier ist es auch so schlimm. Hannah war seit November mehr zu Hause als im Kindergarten.
Hier bestätigt es sich leider nicht, dass es von Kindergartenjahr zu Kindergartenjahr besser wird. Sie ist im dritten Jahr.
Bei meinem Sohn war es ab dem dritten Kiga-Jahr deutlich besser.
Allerdings scheint es dieser Winter wirklich EXTREM in sich zu haben.
Ganz furchtbar!
Lennard * 12.07.2007
Hannah * 30.06.2009
Shari * 28.11.2012

und 3 * im Herzen


verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #14 am: 05. März 2015, 12:47:17 »
unsere war vorher 1,5 in einer kita/tagespflege. allerdings nur ein paar stunden am tag und 4 tage in der woche. zudem waren da auch nur noch 6 andere kinder. da ging das alles einigermaßen. aber jetzt im KiGa ist es echt heftig, das vierfache an kindern in der gruppe und insgesamt dutzende kids...da schwirrt wohl einiges rum.
wenn wir uns wenigstens nicht noch immer mit anstecken würden...schlimm genug, wenn die armen kleinen rumröcheln :-/

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1008
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #15 am: 06. März 2015, 21:37:40 »
Hier auch dieses Jahr leidgeprüft. Eigentlich sind wir alle recht robust und uns erwischt es wenn dann meist erst, wenn wirklich alle schon halbwegs fertig sind. Ich lauf jetzt seit Mitte Januar mit Brüllhusten rum. Letzte Woche hatte ich tatsächlich mal erhöhte Temperatur und war matschig. Ansonsten halte ich irgendwie nur den Infekt am sieden  :P Die Lütte ist am Dauerhusten, hatte letzte Woche Fieber und ist immer noch schnell schlapp.

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4230
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #16 am: 09. März 2015, 06:49:48 »
Ich sag es ja nicht gerne, aber in der Schule geht das "Spielchen" von vorne los... s-:) s-:) Wobei wir gerade diesen Winter als wirklich heftig erleben...


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

Thicate

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 52
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #17 am: 09. März 2015, 10:33:19 »
Leider ist es der Lauf der Dinge, dass Kinder im Kindergarten mit Viren und Bakterien in Berührung kommen und öfters krank werden.
Meine Mutter hat die gleichen Erfahrungen bei drei Kindern gehabt und meine Schwester ähnliche mit 2 Kindern. Ich habe jetzt auch Eines und muss sagen, dass es nun einmal so ist. Kinder werden krank und die Eltern haben meist mehr Probleme damit.
[nofollow]

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10660
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #18 am: 09. März 2015, 12:44:33 »
Ich habe im ersten Kindergartenjahr von Luas damals alles mitgenommen, was es gab, wohingegen Lukas bis auf eine Bindehautentzündung und ab und zu mal eine leichte Schnupfnase nichts hatte. Jetzt mit Jakob ist es anders, er ist schon häufiger mal krank, aber wir kriegen es nicht (bisher Bronchitis und MD je einmal).



verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #19 am: 10. März 2015, 11:42:32 »
Ja, der Winter hats echt in sich. Aber alles in allem war ich trotz dieses Viren-Winters und des möglichen Einflusses des Kindergartens geschockt, wie stark es mich als Elternteil erwischt hat....Immerhin haben wir jetzt seit 2 Wochen einigermaßen Ruhe. Ich hoffe der Frühling tut allen gut!

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #20 am: 10. März 2015, 12:02:38 »
Da es im Moment überall herum schwirrt kannst du es dir auch draußen "eingefangen" haben.

Mein Sohn ist bei einer Tagesmutter mit 4 anderen Kindern. Denen ging es allen gut und mich hat dafür die Grippe voll erwischt. Dazu noch einen schönen Infekt so das ich doppelt flach lag. So schlimm war ich schon sehr sehr lange nicht mehr krank.
Und ich hab es leider an meinen Sohn weiter gegeben. Der hatte dann zwar nur hohes Fieber und Husten mit leichter Schnupfennase und springt damit trotzdem herum.


verzweifelter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #21 am: 22. März 2015, 18:55:27 »
so, jetzt hatte von uns vieren keiner fieber o.ä. in den letzten 3,5 wochen. welch erfolg *g*
hoffe die krankheitssaison ist vorbei...!

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Ständig krank Kinder, aber auch Eltern? Verzweiflung!!!!
« Antwort #22 am: 22. März 2015, 22:22:47 »
Ich drück uns allen die Daumen  ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung