Autor Thema: Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte  (Gelesen 3742 mal)

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Ich nenne den Spielfreund mal A.

A ist ein paar Monate älter als Sky, beide 5.
Beide sind in der selben Klasse (Holland - anderes Schulsystem)

As Mutter ist mir irgendwie angenehm, obwohl wir nicht viel gemeinsam haben.
Etwa um die 2 Wochen spielen die Kinder beieinander und im Falle dass die kids bei ihr sind, bleibe ich gerne und wir quatschen und lachen. Sie hat einen Stil, wo über eine Schwierigkeit schlicht drübergelacht wird, aber nicht doof. Vielleicht etwas unsensibel, was ihr Kind betrifft. Dennoch angenehm unselbstverliebt.

Wie auch immer, uuah, ich muss mich kürzer fassen...
Ich finde den Kontakt also angenehm. Aufgelockert, angenehm ironisch, unproblematisch, selbstironisch auch.

Sie ist vernarrt in Sky und spricht den Unterschied im Temperament auch an. "Er ist so vorsichtig. Er fragt immer was er darf!! Er hört genau zu. Das kenne ich garnicht. So ein Schàtzchen"

Ohne die Mama hier widerum denke ich `Was fùr ein Teufelchen!` Harte Spielarbeit, mei.

Was Sky betrifft: Da fällt mir auf, ich muss ihn mal richtig fragen. Er hat viel Auswahl zum Spielen und doch kommt es öfter zu dieser Konstellation. Ich denke, Sky entscheidet nicht gerne und findet gut, was für ihn entschieden wird. Sky ist Waage und A ist Widder.

A treibt mich hier zum Wahnsinn. Er hòrt NULL. Ich nehme ihn regelmàasig zur Brust und erklàre ihm die Regeln. Dafùr muss ich aber dicht an ihn ran, er wùrde sonst nie die Ohren aufmachen.
`Das habe ich nicht gewusst` sagt er dann. Ja mei denke ich, das ist auch vonselbstsprechend. Die Terasse mit dem Wàschestànder setzt man nicht unter Wasser, man krùmelt und sandet die Wohnung nicht mutwillig voll, man ist nicht auf Zerstòrung aus - ich muss keine weiteren Beispiele nennen, ihr kònnt es euch vorstellen.

Was will er denn dass wir vorher absprechen? Wie kann ich ihm Konsequenzen sagen ohne dass ich ihm sagen kann, er hàtte sich an Absprachen nicht gehalten, weil es eben diese Absprachen auch nicht gegeben hat? Ich komme nicht auf die Idee ihn vorher auf Dinge anzusprechen, die selbstverstàndlich sind.
Er ist komplett unvernùnftig.

Wenn ich ihn beiseite nehme (ich mòchte dass du auf mich hòrst, sonst kannst du hier nicht spielen`) ist er unangenhem eingeschùchtert oder sagt eben, dass er das nicht wusste.  s-:)
Die Kinder streiten eigentlich auch die ganze Zeit beim Spielen. Das bin ich auch nicht gewòhnt.

Lange Rede kurzer Sinn. Ich schàme mich fùr meine Aversion.
Und nun steht Skys Kindergeburtstag an. Ich will A nicht. Aber die Mutter tut mir Leid. Sie kriegt es schon dicke von der Schule, dass A nicht kooperiert, schlechtes Sozialverhalten hat, sich rùckstàndig verhàlt...
Ich zeige immer soviel Mitgefùhl und nun lade ich ihren Sohn auch noch aus!

Soll ich A ein bisschen mitschleppen oder kann ich zu der Mama sagen `Gerne mehr, wenn er echt zuhòrt was ich ihm sage!`





Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23226
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #1 am: 03. September 2012, 22:07:07 »
Ich kann komplett verstehen / mir vorstellen, um was es geht. Ich hatte vor Langem eine ähnliche Situation angesprochen. Mein Noah war mit einem Mädchen befreundet, auf das deine Beschreibung ungefähr passen würde. Bei aller Liebe, ist sie wirklich ein Extremfall.  S:D :-*

Ich weiß also, wie schwer es ist. Wie anstrengend. Wieviel mehr Arbeit es ist. Und ich hatte für mich entschieden, dass es nicht immer geht, aber manchmal. Für mich kommen Kinder in allen Farben und Formen und ich freue mich über verschiedene Freundschaften meiner Kinder. Immer, habe ich nicht die Kaft und Zeit dazu, aber unterbinden, möchte ich eine solche Freundschaft (wild und bunt, aber nicht gefährlich  :) ) nicht. Mir tat das Mädchen leid, weil es von so wenigen verstanden wurde (also ihr Charakter, nicht sprachlich), die Eltern aus gleichem Grunde und mein Sohn mochte sie wirklich sehr gerne (wenn er es auch oft selbst anstrengend fand, mit ihr).

Aber es gibt genug Menschen die sagen: "Warum tust du dir das an?"
Ob du A weiterhin zu euch kommen lässt, kannst nur DU (evtl. gemeinsam mit Sky) entscheiden.  :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___


Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #2 am: 03. September 2012, 22:09:57 »
Vielleicht könnt ihr euch einen Nachmittag mal hinsetzen und WICHTIGE Hausregeln gemeinsam aufstellen , besprechen und bildlich festhalten . Das macht ihr dann auf ein Poster o.ä. und hängt es in den Hausflur ......
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #3 am: 03. September 2012, 22:13:04 »
Jen, ich kann mich daran noch erinnern. Warum sind die Kinder nicht mehr befreundet?

@Vee
Was möchte denn Sky? Wie wichtig ist es ihm denn, daß A. kommt?
Davon und auch vom Geburtstag selbst würde ich die Entscheidung abhängig machen. Wenn Du mit 3 Kindern im Garten feierst und sie allein betreust, ist es was anderes, als mit 5 Kindern und 10 Erwachsenen als Unterstützung, ums mal überspitzt zu sagen.
Evtl. wäre auch eine Option, die Mutter einzubinden. Wenn Du Dich gut mit ihr verstehst und sie magst, solltest Du da offen sein und sagen, daß Du ihre Unterstützung brauchst. Vor allem, wenn die Alternative ist, daß das Kind ausgeschlossen wird.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #4 am: 03. September 2012, 22:32:48 »
@Jen:
Ausladen nach Überlegung mit Sky - darauf läuft es hinaus.
Da bleibt noch meine Scham der Mutter gegenüber.

@Janny:
Tolle Idee. Nur wie stellt man Hausregeln auf, wenn alle selbstverständlichen Dinge plötzlich sabotiert werden?
Es gibt einfach soviele Sachen, die er nicht darf, ohne dass ich wÚsste, wie ich es in eine Hausregel zu packen habe. Weisst du? Er widerstzt sich der Vernunft!!

@Sommernachtstraum:
Es ist Sky überhaupt nicht wichtig. Bzw. er muss von vielen Kandidaten einige aussuchen und geht erstmal seine Klasse durch und nicht die, die ihm wertvoll sindf. Und davon gäbe es ausserhalb der Klasse so viele.
Wir wollen mit 6 Kindern sein (bei schlechtem Wetter). Und definitiv - wenn A dabei ist, dann will ich die Unterstützung der Mama!

Das Ding ist aber auch, dass A ein anderes nettes Spielkind verdrängt, das ich auch wieder etwas vor den Kopf stossen würde und das ich gerne dabei hätte, denn ich sage klar 6 pro Tag.
Evtl kommen zwei Feiern, das weiss ich noch nicht. (Wir haben keine Familie, darum ist das nicht zuviel)


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #5 am: 03. September 2012, 22:35:28 »
Naja in dem man die Regeln vielleicht sehr allgemein hält :
Es wird nichts mit Absicht beschmutzt , zerstört .

Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #6 am: 03. September 2012, 22:41:57 »
Gut Janny! Danke. Ich versuche vielleicht mal (wenn mir das Kind das wert ist, sag ich mal so böse und ehrlich) die Verstösse (haha) in allgemeine Regeln zu verpacken. Ich weiss sicher, dass das Kind das gut finden würde. Natürlich! Deutlichkeit! Am besten spielerisch und freundlich. Was besseres ist ihm nie passiert.  :)

Maaaannnnn, bei meinem Kind war das nie nötig...  :P :)


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23226
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #7 am: 04. September 2012, 07:47:44 »
Sommernachstraum, die Kinder sind leider nicht mehr wirklich befreundet, weil die Familie weit weggezogen ist. Wir Eltern haben einmal über Skype eine Unterhaltung angeleiert und wenn sie von selbst danach fragen, dürfen sie das auch immer wieder. Nur Spieldates kann es leider nicht mehr geben. Ohne den Wegzug hätte sich das von unserer Seite aus nicht geändert.  :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #8 am: 04. September 2012, 08:36:46 »
Heute nehme ich den Jungen nach der Schule nochmal zu uns, weil die Mama länger arbeiten muss. Vielleicht kann ich mit ihm eine Generalprobe absprechen. Wenn es heute gut geht, wird er eingeladen - wenn nicht dann nicht.


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #9 am: 04. September 2012, 11:47:12 »
Ui, schwierig.
Ich glaube, ich würde der Mutter sagen, dass Du Sky entscheiden lässt, wen er einlädt, dass Du aber auf 5 Kinder beschränkst und er leider nicht jeden einladen kann, weil es Dir und ihm sonst zu viel wird. Wenn Sky so viele Freunde hat, ist es ja auch nicht verwunderlich, dass nicht alle zum Geburtstag kommen können.
Ansonsten würde ich wohl wenn möglich die Mutter einfach mit einladen, wenn A kommt (also jetzt außerhalb vom Geburtstag). Zumal Ihr Euch ja gut versteht, und dann hat sie die Verantwortung. Wie ist A denn bei Ihr? Hält er sich da an Regeln?
Ich habe bei fremden Kindern (besonders Jungs) die Erfahrung gemacht, dass man am besten nicht viel erklärt und redet, sondern ganz kurze, klare Ansagen macht, was man von ihnen erwartet. Im Grunde muss man ja einem 5-Jährigen solche Dinge, wie Du sie beschreibst, auch nicht mehr erklären und begründen. Ich denke mal, er weiß ganz gut, dass er da Unfug macht, oder? (Oder darf er daheim wirklich alles?  ???) Für mich klingt das wie bei einem 2-3-Jährigen, der sowas wirklich noch nicht weiß.
WEnn er Sand von draußen innen verteilt, würde ich ihn wohl herrufen, ihm Schaufel und Besen in die Hand drücken und sagen: Bitte auffegen. Jetzt.
Und hinterher würde ich kurz danke sagen, aber gleich dazu, dass er beim nächsten Mal nach Hause geht.
Im Gegensatz zur Schule hast Du ja die Möglichkeit, immer sofort zu reagieren und zwar so, wie Du es für richtig hältst. Erziehen wirst Du ihn nicht können, aber dafür sorgen, dass Grundregeln bei Dir zu Hause eingehalten werden, das geht bestimmt.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #10 am: 04. September 2012, 13:00:15 »
Hallo Vee,

ich würde ihn zum Geburtstag nicht einladen. Mir wäre es viel zu stressig und ich würde den Nachmittag ohne Babysitten gestalten wollen. Der Mutter  würde ich dies nett aber ehrlich mitteilen.
Viele Grüße Pela


Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #11 am: 04. September 2012, 14:02:09 »
Oh danke ihr alle!

@zuz:
/Mutter mit einladen: Ich möchte sie eigentlich auch entlasten indem ich ihn ihr mal abnehme. Bin mir bewusst, dass ich ein Luxusleben habe mit einem lieben Kind und ohne Job. Ausserdem tut sie mir Leid, weil die Lehrerinnen das Verhalten von A auch sehr kritisch sehen. Ich versetze mich immer in sie rein...
/A zuhause: auch schlimm... wild, bockig, alles gleitet an ihm ab
/Ansagen: Er lässt ja garnichts an sich ran. Immer in Bewegung, immer laut, Ich muss jedesmal hinter ihm her rennen (und da kann ich lange rennen). Dann weicht er mit den Blicken aus, wirkt kurz traurig, sagt leise etwas entschuldigendes und scheint sofort wieder zu vergessen.
Irgendwie macht er alles impulsiv, ohne über die Folgen nachzudenken.

Bin gespannt heute nachmittag, eben lief er mir schon freudestrahlend entgegen.  :-\

Und morgen kommt dann sein Beinahe-Pendant zu uns und das für 4,5 Stunden  ??? Das ist so der Typ heimlicher Schlingel, der sehr kreativ ist beim Unsinn machen. Zur Zeit leider krankheitsbedingt auch etwas taub...  s-:) ;) :D


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Spielfreund - Aversion, Gewissenskonflikt, Ratlosigkeit die xte
« Antwort #12 am: 04. September 2012, 20:39:19 »
Ich bin so schlau wie vorher... Erst ging es gut. Ruhig Regeln aufstellen fand er scheinbar gut (oder war er so kooperativ und zufrieden, weil wir gerade zusammen meines Freundes Geburtstagskuchen assen? Zucker ist seine 2. Welt. Zusammenhang??  :P)
Auf dem Weg zu uns hat er sich vorbildlich gezeigt (Spürt er etwa was??) Ich konnte warm sein und hab ihn auch gelobt.
Und dann doch leider wieder das alte Spiel. Obwohl, ich musste ihn nicht einfangen und das Haus blieb sauber. Aber taub über beide Ohren und beinahe unerreichbar.

Der Mutter habe ich erzählt, wie ich alles empfinde. Aber nicht meine Einladungsgedanken.

Jetzt lasse ich Sky entscheiden. Er hat ja mitbekommen, was meine Bedenken sind. Und er ist sensibilisiert, ob er A einen Freund nennt.
Ich gebe es ab.
« Letzte Änderung: 04. September 2012, 21:08:31 von Vee »


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung