Autor Thema: Sie rennt ständig weg!  (Gelesen 2702 mal)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Sie rennt ständig weg!
« am: 24. September 2012, 09:42:20 »
Huhu ihr Lieben,

aus aktuellem Anlass (wir sind im Urlaub):

Man kann Leni nicht allein laufen lassen. Sie rennt immerzu weg und bringt sich immer wieder in Gefahr. Wenn wir spazieren gehen und dann zB auf einen Spielplatz, rennt sie weg. Ohne Buggy rausgehen ist ne Katastrophe; sie schaut nicht, wo wir sind, sondern haut einfach ab!

Ich kann noch nichtmal von der Haustür zum Auto gehen, ohne sie zu tragen. Denn entweder, sie rennt gleich weg (auch auf die Straße) oder sie setzt sich auf den Boden, wenn ich sie an die Hand nehmen will.

Andere Kinder sind total brav und laufen ihren Eltern hinterher, Ich bewundere das immer und frage mich, ob wir vielleicht was verkehrt machen?

Kann ja nicht sein, dass wir immer nur auf eingezäunte Spielplätze gehen können. Sie kennt überhaupt keine Angst; klettert überall hoch und will am liebsten runterspringen. Damit kann ich ja umgehen, aber dieses ständige Wegrennen macht mich wahnsinnig.

Was kann ich da machen? Das ist auch keine Phase; sie macht's, seitdem sie laufen kann.

Danke für eure Tipps :-*
LG
some




Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #1 am: 24. September 2012, 09:56:12 »
Ich schliesse mich mal an, das gleiche Problem hab ich mit Josefine.
Mir graut es immer davon, mit ihr an stark befahrenen Straßen entlang zu laufen. Was sich aber nun nicht immer vermeiden lässt. Wie oft hat sie schon versucht die Straße zu rennen ohne zu schauen. An die Hand nehmen duldet sie nicht, also muss ich sie an Strassen entweder tragen (unter lauten Protestgeschreie, alle schauen mich immer an nach dem Motto "was macht die mit ihrem armen Kind) oder ich schnalle sie im Buggy an. Aber dort sprigt sie mir auch beinahe raus, trotz Gurt, oder lehnt sich so weit nach vorn oder zur Seite das der Buggy beinahe umfällt.




Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8941
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #2 am: 24. September 2012, 10:02:24 »
Weglaufen gab es beim ersten Kind nie.
 Wer nicht hört muss an die Hand oder in den Buggy und zwar so lange bis er es lernt. Klingt natürlich hart, aber die Gefahr gerade an der Straße ist zu groß. Wir haben das von Anfang an so gemacht und das hat gut geklappt.

Sie wird es lernen müssen, daran führt  kein Weg vorbei. Ich würde sie immer und immer wieder bei längeren Strecken in den Buggy setzen oder immer an die Hand nehmen für kurze Strecken (wenn sie sich hinsetzt, dann eben tragen).
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #3 am: 24. September 2012, 10:08:34 »
Wenn ich sie dann aber auf den Arm nehme, schreit sie wie am Spieß und windet sich aus meinem Arm. Ist echt zum Mäusemelken. Auch in der Betreuung ist es so: alle gehen in den Tierpark, alle gehen an der Hand (nehmen sich an den Händen) und die einzige, die im Buggy sitzt ist, ja wer, Leni natürlich  :-[

Sie tut mir dann total leid, aber ich kam die Betreuerin auch verstehen; schließlich sid noch andere Kinder dabei  :-\

@Leo: Leidensgenossin! :-*
LG
some




Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #4 am: 24. September 2012, 10:15:01 »
Wenn ich sie dann aber auf den Arm nehme, schreit sie wie am Spieß und windet sich aus meinem Arm.

Dann klemm sie dir halt unter den Arm.
Constantin ist auch so ein furchtloser Draufgänger und der musste es dann auf die harte Tour lernen.
In den Buggy ging gar nicht. Ich glaub, der hat mit 15 Monaten das letzte Mal drin gesessen. Danach hätte man ihn bewusstlos hauen müssen, um ihn da reinzukriegen ;D

Also an die Hand oder unter den Arm. Wieder und wieder und wieder.
Und wenn er gekreischt hat? Mir doch egal. Ist ja sein Hals, der dann rauh ist und nicht meiner. Mich hat er damit zu gar nichts gekriegt. Ich hab auch seelenruhig mit der Nachbarin geplaudert und hatte dabei das wie am Spieß brüllende Kind unter dem Arm S:D

Das hat eine Weile gedauert, aber irgendwann hat er es kapiert.

Jetzt rennt er immer noch sofort los... aber er bleibt stehen, wenn ich rufe.
Aber wie gesagt: Schnelle Erfolge wirst du kaum erzielen.

Augen zu und durch :)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8941
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #5 am: 24. September 2012, 10:18:09 »
Da muss sie durch! Sie muss es lernen. Alles andere wäre einfach eine zu große Gefahr. Dann musst Du sie halt unter den Arm klemmen. Natürlich ist das nicht schön, dass kann ich voll und ganz verstehen.
Aber irgendwann wird sie es merken und nicht mehr einfach los laufen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #6 am: 24. September 2012, 10:18:44 »
Da wird Dir nichts anderes übrig bleiben als konsequent zu sein und sie an die Hand zu nehmen und ja auch unter Gebrüll und oder sie in die Karre zu setzen und anzuschnallen.

Da gäbe es bei mir kein tragen oder Verständnis, in dem Moment wo sie noch so klein sind und die Gefahren nicht abschätzen können gehört es an die Hand oder in den Karren auch unter Protest, Gebrülle und Geschreie.

Auf Spielplätzen musst Du eben schneller sein oder wenn sie gar nicht hört und rumkrakelt konsequent nach Hause gehen. Bei solchen Dingen wo unmittelbare gesundheitliche Risiken da sind gibt es keinen Spielraum, meiner Meinung nach.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #7 am: 24. September 2012, 10:22:20 »
Hier, noch so ein Exemplar!
Die Große hab ich mit normalen Konsequenzen schnell dazu gebracht, bei mir zu bleiben bzw. mir zu folgen.

Beim Kleinen - keine Chance. Gurte im Buggy? Tja, mein Name ist Copperfield  8) Oder man kriegt ihn erst gar nicht rein, das hatten wir auch schon. Einen Zweijährigen kann man nicht mit Gewalt in den Buggy setzen, also ich schaff es jedenfalls nicht, wenn er sich steif macht.

An Straßen pack ich ihn am Arm, da kommt er, im Gegensatz zur Hand, nicht raus. Oder ich trag ihn.
Bei Spielplätzen bevorzuge ich auch eingezäunte. Nicht unnötig Stress machen. Also er muss nur "folgen", wo es nötig ist. Am Spielplatz ist es mir egal, da nehm ich eben lieber die eingezäunte Variante.

Und im Wald darf er dann räubern gehen.

Was noch manchmal geht: Ich fang ihn auf und dreh ihn im Kreis. Dafür haben wir ein Ritual, so dass er weiß, ah, Mama will mich jetzt fangen. Das hilft oft, dass er dann angerannt kommt. Geht natürlich auch nur in gefahrloser Umgebung.

sonne22

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • mein kullerkeks wird groß ;-D
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #8 am: 24. September 2012, 10:24:21 »
das haben wir auch hinter uns. djamil ist ständig weggelaufen... immer und überall. einmal waren wir bei h&m und stand direkt vor mir und in der nächsten sekunde war er weg. ich hab fast einen herzinfakt bekommen. er hat sich ein spaß daraus gemacht und sich versteckt  s-:) :-X die konsequenz war wirklich strinkt an der hand laufen. er hat sich dann nicht auf den boden gesetzt sondern lauthals protestiert. egal wann und wo , aber es war mir egal. ich habe das aufgesessen bis der tobsuchtsanfall vorüber war und er musste trotzdem an der hand laufen. zudem habe ich ihm versucht zu erklären wieso man nicht weg läuft.  es war wirklich anstregend aber mittlerweile weiß er es und hört eigentl. fast immer  ;)

Samika

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #9 am: 24. September 2012, 10:34:53 »
Ich hab hier auch ein Wegrenn-Kind s-:) Eine Lösung hab ich aber auch nicht. Ich hab schon öfter überlegt, so eine Kinderleine zu besorgen, aber da würd sie sich wohl nur auf den Boden werfen und brüllen bis das Jugendamt kommt s-:)

Wenn wir unterwegs sind bin ich so gestresst, daß ich am Ende vergessen habe, wo wir eigentlich hinwollten. :P Sie bleibt entweder stehen und ruft: "Hier bleib. Komm nicht mit!" und gackert sich eins. Gehe ich dann auf sie zu, um sie zu holen, rennt sie weg... ohne darauf zu achten wohin. Also gerne auch mal auf die Straße. :-\ Würde ich warten, würd ich den ganzen Tag da stehen. Ist nicht so lustig, wenn man noch 2 andere Kinder dabei hat, die weiter wollen.

An der Hand laufen sieht hier so aus: "Hilfe! Nein! Aua! Nicht mitgehen! Hilfe! Aua aua aua aaaaaauuuuuuaaaaaaaaaaa!" s-:) s-:)

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5983
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #10 am: 24. September 2012, 10:41:33 »
Ich schließe mich an, wer wegrennt und sich in Gefahr bringt, MUSS an die Hand oder in den Buggy. Auf den Arm, wenn es für dich ok ist. Und in dem Fall darf es meiner Meinung nach auch kein "ach das arme Kind weint dann aber" geben  :-\

Wobei ich die Probleme verstehen kann. Lettze Woche hab ich locker ne Viertelstunde gebraucht, um das Kind in den Buggy zu schnallen und es sah sicher nicht shcön aus. Aber selbst wenn ich gewollt hätte, 1km tragen, Buggy schieben und die Große mal an die Hand nehmen, ging nicht.
Und selbst danach musste ich sie immer ncoh festhaltne, weil sie sonst vornüber rausgefallen wäre  :-\
Ehrlich gesagt vermeiden wir momentan jeden unnötigen Gang an der Straße entlang  :-\

@sweety: Hast du nen Griff, der gegen Haare ziehen, beißen und kneifen hilft?  :-\ Die Frage ist ernst gemeint, ich kriegs nicht hin.
*2008,  *2010, *2015

Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #11 am: 24. September 2012, 10:45:09 »
Ich hab mir die Haare abgeschnitten 8)

Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #12 am: 24. September 2012, 10:46:06 »
Und ich hab Costa dann echt wie einen Sack Mehl in der Armbeuge getragen. Das Kind hing dann sozusagen in der Körpermitte geknickt in meinem Arm. Da war nicht viel mit Beißen und Kneifen.

Mariasmama

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #13 am: 24. September 2012, 12:31:02 »
Hallo,

someandleni und die anderen. Ich habe ganau dasselbe Problem mit meiner Kleinen 2,5 Jahre alten Maus.

Es ist so nervenzehrend, mir gehts da wie Samika, es macht mich wuschig. und ich grause mich schon immer vor jedem Gang draußen. Noch dazu ist es so anstrengend, die Augen JEDE Sekunde auf dem Kind zu haben (andere Mütter denken bestimmt, ich sei total überängstlich s-:) :P).

Und wenn ich Sie schreienderweise auf den Arm nehme, kann sie sich so winden und wegschreien, dass ich keine Chance mehr habe :-X. Und ich sehe auch nie jemand andderen mit diesem Problem oder mit solchen Schreiattacken unterwegs. :-[

Also, Du bist nicht allein. :-*

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #14 am: 24. September 2012, 12:35:37 »
lisa: rückwärts tragen? Also dass der Kopf zum Rücken zeigt, die Beine nach vorne?

Ansonsten wollte ich das mit dem dicken Fell auch noch ergänzen. Ich finde es auch immer peinlich, wenn ich ein Kind in den Buggy pressen muss (wenn ich es, wie gesagt, überhaupt schaffe). Und dieses "Aua"-Schreien, das ist das Schlimmste! Als würde man sein Kind misshandeln  :-X Aber das haben sie echt schnell raus.

@Sweety: Jetzt muss ich schon mal fragen: Unterhältst Du Dich dann wirklich seelenruhig mit der Nachbarin oder nur aus pädagogischen Gründen? Ich könnte das nicht, mich stresst so was total und ich schau dann, dass ich so schnell wie möglich aus der Situation rauskomme.

Mami2004

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 808
  • WIR SIND NOCH NICHT KOMPLETT.
    • Mail
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #15 am: 25. September 2012, 11:57:05 »
Hallo ihr Leidgeplagten

Also ich habe mit meiner Tochter 2 Jahre und 6 Monate ebenfalls dieses Problem.
Wenn sie zb im Buggy sitzt bekommt sie irgendwann die Kriese und möchte nur noch raus.Das kann ich ja auch verstehen,das sie einfach nur mal rumsebbeln will.
Aber das Problem ist,wenn sie dann aus dem Buggy raus ist geht das gerenne los.
Da ist ihr alles total egal sie kennt keine Angst und nix.
Selbst wenn wir sagen Tschüß wir gehen alleine.Interessiert sie das nicht im geringsten.
Sie rennt einfach weiter und kuckt nicht mal nach uns.  :-[
Und wenn wir sie dann an die Hand nehmen ohhhhh das geht garnicht.
Schreiattacke vom feinsten,mit klassisch auf den Boden schmeißen,oder ihren Kopf egal wo dagegen hauen.  :-[
Ich bin dann echt wieder froh zu Hause zu sein.Und bin dann echt immer total kaputt.
Ich weiß echt nicht wie ich das bei ihr endlich mal in den Griff bekommen soll.
Vorallem das mit den Kopf überall dagegen hauen  :-\.
Ich sage schon immer zu meinem Mann ich hoffe nur das die kleine nicht so wird wenn sie mal laufen kann!









Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #16 am: 25. September 2012, 12:17:35 »

@Sweety: Jetzt muss ich schon mal fragen: Unterhältst Du Dich dann wirklich seelenruhig mit der Nachbarin oder nur aus pädagogischen Gründen? Ich könnte das nicht, mich stresst so was total und ich schau dann, dass ich so schnell wie möglich aus der Situation rauskomme.

Nö, mich juckt das nicht ;D ;D

Also nicht falsch verstehen - ich bin nicht die Frau mit den Stahlnerven, im Gegenteil. Gestern z.B. ist Constantin im Supermarkt total ausgeflippt, hat Regale leergefegt und zwei Kunden mit Henkelkörben wirklich zu Fall gebracht! Wenn er ausgerückt ist, konnte ich mit Baby und Einkäufen natürlich auch nicht gut hinterher, also krakeelte ich wie die typische Justin-Kevin-Mutter quer durch den Markt. Dann ist er beim Bezahlen davongerannt und ich musste alles, inklusive Baby an der Kasse stehenlassen, weil er mittlerweile auf dem Parkplatz war :-X
Als ich wiederkam, waren zwar dankenswerterweise Einkäufe und Baby noch da, aber 20€ Wechselgeld hatten sich in Luft aufgelöst.
Du darfst mir glauben - ich war bedient, hab ihm spontan eine Fönfrisur verpasst und daheim haben wir dann ein seeeeeeeeeeehr ernstes Gespräch geführt, bei dem nur einer geredet hat S:D

Aber das oben beschriebene? Das ist nur Brüllen, das geht mir hier rein und da wieder raus. Constantin war ein Schreibaby, das kenn ich also und da muss er schon mehr auffahren ;D ;D

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6834
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #17 am: 25. September 2012, 12:59:02 »
Hier ist es nicht anders...

sie flitzt auch wie eine blöde rum....Supermarkt einfach grausam,geht nur mit Einkaufskarre rein  :-X,Strasse nicht anders..sie hat zwar angst vor den Autos,aber wenn sie keins sieht bin ich nur hinterher  :-(.Wenn sie in den Buggy soll,wird aufgebock und gekämpft  s-:)...MAMA ich will LAUFEN  S:D
Aber ab und an klappt es schon ganz gut,ist aber eher noch eine seltenheit  s-:)

Sweety-puh das ist ja heftig im Supermarkt ...echt 20,- gemopst  :o..boa eine Frechheit !!!
Nele will ja auch immer abhauen....ein Glück fängt sie wenn dann immer mitten vor der Kasse an zu tanzen und will purzelbäume machen s-:)
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #18 am: 25. September 2012, 13:27:42 »
Anja, für mich war es umso schlimmer, weil Constantin bislang ein vorbildlicher Einkäufer war. Das ging soweit, dass ich ab und an mit dem Gedanken gespielt habe, einkaufen zu fahren, wenn er am Austicken war. Und ein- oder zweimal hab ich es sogar gemacht ;D

Und dann das :(

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1456
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #19 am: 25. September 2012, 21:19:30 »
ui, Leidensgenossinnen! :) Wir haben hier auch ein Weglauf / auf Straße lauf - Exemplar. Allerdings nicht ganz so extrem, aber in manchen Situationen schafft sie es von mir weg zu laufen und dann auch gern mal aus Spaß auf die Straße zu laufen, wo ich mich dann wie ein Luchs anpirschen muss, damit ich sie kriege. Geht gar nicht, ich weiß!

Unsere zwischenzeitlich gesammelten Erkenntnisse (die nicht immer passen):

- Puppenbuggy mitnehmen, damit läuft sie AUF dem Gehweg und NEBEN der Mama. Eine 100 %ige Verbesserung zu vorher! Dumm nur, wenn sie ihn stehenlässt und lossprintet, dann heißt es schnell sein und sie vorher abfangen :)
- generell zum Laufen den großen Buggy mitnehmen. Bei uns gilt jetzt die 1-2-3-Regel: wenn du bei 3 nicht ordentlich läufst (entweder Hand am Buggy oder Mamas Hand), kommst du in den Buggy
- nach Androhung, Kind konsequent in den Buggy setzen und brüllen lassen. Letztens hab ich ne Viertelstunde mit ihr gekämpft, bis ich sie trotz Steifmachen, hinstellen und winden drin hatte. Bei uns im idyllischen Vorstadtviertel mit wackelnden Gardinen. Am heiligen Sonntag. War sehr schön :)
- Kind im Buggy brüllen lassen. Klingt fies und zerreisst das Mama-Herz, aber zur Belohnung kriegt man ein Kind, das akzeptiert, dass Buggy sein muss
- schnell sein und aufpassen wie ein Wachhund, um den kleinen Flüchtling zu greifen, bevor er wegläuft und ein lustiges Fangspiel draus wird

Auf leeren Parkwegen hab ich sie auch schonmal weglaufen lassen und einfach gewartet, da kam sie dann brav wieder. Klappt hier aber nur mit 1 Prozent der möglichen Wege.

Im Supermarkt trage ich sie entweder oder wenn wir zu dritt einkaufen schiebt mein freund den Einkaufswagen und ich lenke sie zu Sachen, die sie in den Wagen werfen darf. Also: "Stopp - hier ist doch das Toastbrot, bring das schnell zum papa!" Dann macht es Spaß - aber NIE allein, da bin ich ihr auch schonmal hinterhergewetzt und musste alles stehenlassen.

lg schnakchen

P.S. das scheint Typsache zu sein, ihre Freunde machen das gar nicht - die werden auch nicht anders erzogen als sie



zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #20 am: 26. September 2012, 04:12:15 »
Sweety  :o Unglaublich, dass das Geld weg war!
Schnakchen  ;D Sorry, aber die wackelnden Gardinen, köstlich!

Was hier auch noch ganz gut geht, ist Laufrad. Da ist er einfach sperriger und daher leichter in der Spur zu halten, besonders, wenn man mit Buggy nebenher läuft.

Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #21 am: 26. September 2012, 09:06:13 »
Joah, die Kassiererin hat das hingelegt und danach war das nicht mehr ihr Problem :-(

Laufrad - wenn er damit losheizt, hab ich absolut keine Sonne mehr. Dann muss ich wirklich RENNEN, um mit ihm Schritt zu halten. Der Bengel ist schnell ;D

jaceny

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #22 am: 26. September 2012, 09:34:28 »
Learning by doing.

Funktioniert nicht von heut auf Morgen - und wenn ein Kind im Buggy sitzt als 'Strafe' lernt es aber nicht, wie man an der Hand zu laufen hat.

Kilian läuft gut an der Hand, hab da auch kein Bauchgrummeln an der Hauptsraße. Er versteht grün/rot, Zebrastreifen etc.
Das war ein Lernprozess über Monate.
Kilian hat auch kein Buggy mehr, seit er Laufen kann. (15 Monate)
Anfangs hat er die Hand 'gehasst' , absolut nicht akzeptiert.
Es gab da aber kein Wenn und Aber, sondern Konziquenz von mir. Also an dich Hand!
Ich hab weder diskutier noch klein beigegeben, kein einziges Mal.

Er hat sich so oft auf den Boden gelegt und geschrien/geschmimpft. Ich hab ihn machen lassen ! ;-) Er darf sich darüber natürlich ärgern - ändern tut es sich daran dennoch nichts.
Irgendwann hat er es zuverlässig gerafft. Es gibt dennoch Tage, wo er keine Böcke hat, Pech.
Gestern meinte er, als sie mit'm Kindi Draußen waren, dass er es dort versucht hat, nicht an der Hand zu Laufen.

Versuchen kann man es ja mal  s-:) Dort hat er aber gemerkt "Pech gehabt!" Widerwillig musste er an der Hand der Erzieherin dann laufen  ;D

Man muss sich halt auf's Kind konzentrieren, das in den Fokus stellen und sich nicht ablenken lassen.
Ich bin Wochenlang nur mit dem Kopf nach unten gelaufen, um Kilian immer im Blick zu haben.(Wie das mit Kind 2 wäre, keine Ahnung)
Inzwischen muss ich nicht mehr zu ihm schauen,im Gegenteil er ermahnt mich wenn ich die Hand lockerer lasse, dass ich ihn festhalten muss  ???



Von so Hundi Leinen für Kids bin ich nicht begeistert, aus dem Grund : Sie lösen nicht das Problem.
Und dennoch können die Kids auf die Staße dappen - man hält sich ja nicht wie ein PitPull streng kurz an der Leine  :-X
Und so lernen sie absolut nicht zu gehorche. Und im Kindi MÜSSEN sie das auch lernen ;)
Es kommt sowieso ... und die Kinder werden nicht langsamer.

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5983
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #23 am: 26. September 2012, 09:57:56 »
@sweety: Ok, Haare ab dürfte zumindest beim unter den Arm klemmen helfen  :P
Aber Sack Mehl? Wenn er so richtig wütend ist? Meine ist dann steif wie ein Brett, nix mit Sack Mehl. Und selbst wenn, dann kommt sie ja an meine Beine.
/einkaufen:  ;D ;D ;D Herrlich, wenn das anderen passiert  S:D

@zuz: Mein Rücken hat auch Gefühle  ;D
/unterhalten: Da muss ich sagen, wenn sie wirklich einfach nur bockt, kann ich mich nebenher auch in aller Ruhe unterhalten - es sei denn ich werde grad gebissen  s-:)
/Laufrad: Das wär das letzte, wo ich sie draufsetzen würde, wenn sie so ne Phase hat!  :o

@Mariasmama: Das ist das gemeine, irgendwie machen das immer nur die eigenen Kinder. Aber ich hab ja mittlerweile die Theorie, dass 80% "der anderen" nur mit dem Auto unterwegs sind (ist hier leider tatsächlich so, selbst die 200m zum KiGa..) , 15% bestechen ihre Kinder schon vorher mit Süßigkeiten  :P und bei den verbleibenden 5% verpasst man es einfach, weil man zur falschen Zeit da ist oder mit dem eigenen Kind beschäftigt  ;D
Aber im Ernst, soviel kriegt man ja von andern wirklich nicht mit. Wir sehen mittlerweile nach dem KiGa jeden Tag die gleichen Kinder und ich kann dir sagen, sie sind alle gleich  ;D Manche öfter, manche seltener, aber bocken und abhauen tun sie alle ab und zu.

@Mami2004: Wie oft bist du denn schon wirklich weggegangen, wenn du gesagt hast "tschüss wir gehen allein"?  ;)  Dein Kind wird schon wissen, dass Mama es nicht allein lässt (und das ist ja gut so!).

@schnakchen:  ;D Im Grunde musst du das ganze dann nur hocherhobenen Hauptes machen, dann traut sich zumindest keiner, nen blöden Kommentar zu bringen  :P
/Freunde: Lass sie mal älter werden  ;D Also klar, es gibt welche, die das nicht machen, aber alle gleichaltrigen aus einer Gruppe, das kann ich mir nciht vorstellen. Und selbst meine Große - und die war/ist im Vergleich echt der reinste Engel - hab ich schon schreiend in den Buggy gepackt oder ähnliches.


Was wir jetzt öfter versuchen, OHNE Buggy loszugehen. Das geht halt bei langen STrecken nicht so. Aber dadurch, dass ich beweglicher bin, kann ich der Kleinen etwas mehr Freiheiten lassen, bin schneller neben ihr.. Ich finde es viel angenehmer.

edit: @jaceny: Kind 2 ist halt der Haken an der Sache, sonst finde ich den Ansatz wirklich gut. "Mama, ich hab Hunger, ich will nach Hause!!" "Ich muss AA!" Wie lang lässt man die kleineren dann nebenher bocken?
Aber auch bei einem Kind: Der Kindergarten schließt morgens irgendwann, der Arzt hat auch feste Termine (gilt ja dann auch für ein Kind). Ich kann jetzt nur von uns sprechen, aber bei anderen wirds ja ähnlich sein. Wir planen echt schon viel ZEit ein, aber ne Strecke von nem kilometer mit nem bockenden Kind zu bewältigen, dafür braucht man ja nen halben Tag. Und ich vermute, dass du mit deinem 15 Monate alten Kind auch nicht täglich 3-4 km gelaufen bist :)
*2008,  *2010, *2015

Sweety

  • Gast
Antw:Sie rennt ständig weg!
« Antwort #24 am: 26. September 2012, 10:05:43 »
Ein Brett kann man ja auch unter den Arm klemmen ;) ;D ;D

Bei uns ging es halt, weil ich in solchen Momenten dann einfach gedacht hab, Augen zu und durch. 2-3x gesagt, dass er die Kneiferei und Hauerei lassen soll, dann aber in Abkehr von allen güldenen Erziehungsratschlägen ihn einfach machen lassen. Und ich kann dir sagen: das tat schweineweh.
Hat aber gewirkt. Ohne Aufmerksamkeit von meiner Seite aus lief sich das tot, weil er sehr schnell mitgekriegt hat, dass er dadurch weder zum Ziel kommt, noch überhaupt in meinen Fokus rückt 8)

Meiner ist bei extremer Wut dann mehr das Modell sich windender Aal... auch nicht so schön ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung