Autor Thema: pipi problem  (Gelesen 4205 mal)

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
pipi problem
« am: 26. April 2014, 20:44:02 »
hallo ihr!
unsre tochter wird in einem monat 3 jahre alt und hat phasenweise immer mal wieder intresse für das klo bzw. das töpfchen bzw. überhaupt das ganze thema pipi etc. gezeigt. wir haben das immer voll locker gesehn, sie durfte jederzeit wenn sie wollte ohne windel sein, nackt sein etc...na klar hat sie ein paar mal auch plötzlich in einer pfütze gestanden, ein paar mal hat sie auch auf dem klo oder töpfchen gemacht.
jetzt befinden wir uns wiedermal in solch einer phase. begonnen hat s dass sie an einem tag eine unterhose anziehn wollte anstatt einer windel.
anfangs war sie damit entspannt wie immer, spielte etc.. ungefähr zweimal kam das pipi dann (wohl für sie sehr überraschend) und ich hab sie einfach sauber gemacht und frisch angezogen.
da sie aber sogar kurz überrascht geweint hat, vermuten wir, dass es da irgendwie den ursprung haben muss.
der aktuelle stand ist furchtbar anstergend für alle und ich mag mal eure meinungen dazu hören. wir sind ein bischen ratlos.
:(
sie hat plötzlich panische angst davor, die windel auszuziehn weil das pipi dann kommt (sie sagt sie will nicht nass werden). beim wickeln geht s noch grad so, da lässt sie sich gut ablenken, man kann sogar ein bischen mit ihr rumalbern in der situation....vor dem baden/duschen und währenddessen ist es der horror für alle. sie ist immer total gern baden/duschen gegangen, haare waschen und all das; niemals ein problem gewesen. was war ich immer froh drum! :D
nun will sie sich nur bis zur windel ausziehn. sagt dann dass sie aufs klo/töpfchen möchte weil das pipi gleich kommt. sie sitzt dann ewig dort und wartet aber es kommt nix. (eine idee von uns ist noch mehr zeit einzuplanen bis vielleicht doch irgendwann was kommt; evtl. kann sie danach entspannter duschen gehn?!) sie wird regelrecht panisch, weint und nichts geht mehr. das letzte mal durfte ich sie nur mit dem töpfchen in der dusche (sie ist nicht davon aufgestanden!) waschen... :(
eine idee die wir hatten hab ich ja schon oben kurz geschrieben; sie einfach mal machen lassen; so lang sie mag auf dem klo/töpfchen lassen bis vielleicht doch das pipi kommt. evtl. kann sie sich dann auf s duschen/baden besser einlassen?! allerdings tut mir das auch leid, was sie sich da antut in dem moment. sie verkrampft total, wartet dass es endlich kommt, bekommt rote streifen am popo von dem blöden kinderklositz etc. :(
eine andre idee ist, dass man selbst (ja auch nackt) mitduscht mit ihr?!
oh man...das macht mich echt irre zur zeit...kennt das jemand von seinem kind auch?
irgendwie scheint sie mir bei dem thema besonders sensibel zu sein...
ich freu mich über eure antworten!





Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27212
Antw:pipi problem
« Antwort #1 am: 26. April 2014, 22:07:09 »
Wie waere es mit einer schwimmwindel?
Die hält zwar nix, aber vielleicht gut fuer die Psyche?




Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:pipi problem
« Antwort #2 am: 27. April 2014, 08:37:15 »

danke, nipa für deine antwort!
das haben wir auch schon überlegt. aber macht das sinn auf dauer?  :-[
warscheinlich ist es nur eine phase und meine sorge unberechtigt, aber wird sie dann jemals wieder ohne duschen wollen?  :-\ bisher kennt sie diese option nämlich nicht.





Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6469
Antw:pipi problem
« Antwort #3 am: 27. April 2014, 13:29:22 »
Gut zu wissen, uns geht es nämlich genauso. Allerdings mit dem Unterschied, dass es nicht hin und wieder mal klappt auf der Toilette, sondern eigentlich nie... :-\ Und jetzt langsam geht das Interesse weg, sie möchte wieder vollzeitwindel.
Mache mir auch schon langsam Sorgen. Mal sehen, ob jemand ne Lösung hat.
Kind 2011
Kind 2014
...

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2239
Antw:pipi problem
« Antwort #4 am: 27. April 2014, 17:24:01 »
Laßt den Kindern die Windel - bei uns war es genauso.

Ich dachte, Jonas ist das einzige Kind, welches niemals sauber wird... s-:)

Letztendlich war es absolut richtig, ihm die Windel zu lassen, bis er mit 3 Jahren und 5 Monaten von jetzt auf gleich beschlossen hat, dass er sie nun nicht mehr braucht.
Anfangs (so ca. 2 Monate) wollte er nachts noch eine Windel haben, auch da sagte er eines Tages, die Windel kann wegbleiben.

Er war bis auf ganz wenige Ausnahmen ab dem von ihm gewählten Zeitpunkt zuverlässig trocken. :)
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:pipi problem
« Antwort #5 am: 27. April 2014, 17:41:36 »
also die windel darf sie haben solange sie möchte. das ist überhaupt nie das problem gewesen. alles was in diese richtung geht entscheidet sie, nicht ich.
der tipp mit der schwimmwindel war aber wohl anscheinend gold wert. wir haben grad geduscht ohne weinen und fast ganz ohne panik! und ohne windel  :)
ich hatte ihr eine schwimmwindel rausgesucht und ihr gesagt sie kann beruhigt duschen gehn, denn mit der schwimmwindel kommt das pipi, falls es unter der dusche kommen sollte, ja auch wieder in die windel. sie wollte nicht. sie wollte auch kein töpfchen mit nehmen unter die dusche. sie wolte einfach so nur nackt duschen. wir haben zwei momentan sehr beliebte spielzeuge mitgenommen und ich habe sie geduscht und während dessen geschichten erzählt (wir haben uns hier im badezimmer mit unsrer hausspinne angefreundet, mit der unterhalten wir uns manchmal  s-:) ;D ).
ich freu mich so!! vielleicht hat es schon geholfen dass ich um hilfe gefragt hab bei euch. man ist ja selbst auch voll verkrampft, wenn man weiß, dass das kind so leidet in so einer banalen situation.
dankeschön!





Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:pipi problem
« Antwort #6 am: 27. April 2014, 17:47:27 »
also um das nochmal hinzuzufügen, vielleicht war mein anfangsposting irreführend?!
es geht gar nicht ums trocken werden oder darum dass sie die windel nicht haben soll. es geht darum wie wir ihr die panik nehmen können, die sie hat sobald die windel ab ist (in situationen in denen die windel nunmal ab ist; duschen und wickeln zum beispiel).
ich habe nie druck ausgeübt oder irgendwie was versucht herbeizuführen.
mir is das ziemlich latte wann sie trocken wird und wie toll und früh etc. andre das evtl. schon können. uns war und ist immer wichtig gewesen, dass sie selbstbestimmt groß wird  ;)





Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2239
Antw:pipi problem
« Antwort #7 am: 27. April 2014, 18:19:16 »
Super! :D

 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:pipi problem
« Antwort #8 am: 27. April 2014, 19:36:44 »
puh! ja uf jedenfall  :D ich hoffe dass sie ihre angst nun überwidnen konnte und das so bleibt! sie liebt duschen/baden nämlich eigtl.  s-:) :)





Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27212
Antw:pipi problem
« Antwort #9 am: 27. April 2014, 22:56:54 »
Schön! Manchmal hilft bei Kindern ihnen schon eine Alternative anzubieten...

@Mondlaus: Beide Jungs waren "erst" im Alter von 3 1/4 Jahren trocken - dann aber komplett. Und das auch noch Tag und Nacht. Unfälle kann ich jeweils an einer Hand abzählen...
Gerade wenn ein zweites Kind unterwegs ist würde ich da keinen Stress machen - sonst geht es am Ende nachher nur mehr in die Hose...
Die Kids sind irgendwann so weit und wollen dann ganz von selbst keine Windel mehr!



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6469
Antw:pipi problem
« Antwort #10 am: 27. April 2014, 23:13:47 »
Ah danke, das beruhigt ein wenig :D Es scheint in der Kita zu klappen, nur zu Hause nicht, glaube schon, dass es tatsächlich wsas mit dem zweiten Baby zu tun hat.
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung