Autor Thema: Mit dem Essen spielen...  (Gelesen 2243 mal)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Mit dem Essen spielen...
« am: 28. März 2015, 10:01:44 »
Mein Sohn liebt es und könnte stundenlang Butter auf das Brot streichen oder mit dem Messer alles in mikroskopisch kleine Stücke zerteilen. Er vergisst dabei auch gern mal etwas zu essen.

Wie seht ihr da? Lasst ihr das zu oder herrschen bei euch am 'Tisch strenge Regeln? Mein Mann und ich sehen das etwas unterschiedlich. Mich persönlich stört es nicht solange er es daheim macht und auswärts brav isst (was er durchaus auch kann) meinen Mann stört es schon wenn er den Butter mehr an der Hand als am Messer oder auf dem Brot hat.
Wir streiten uns deswegen nicht und diskutieren das am Tisch auch nicht aber ich weiß es.


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9152
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #1 am: 28. März 2015, 12:47:23 »
Ich glaube so eine Phase haben fast alle Kinder mal. Mein zweiter liebt es zum Beispiel Pilze zu schneiden. Wehe man macht das ohne ihn  ;D Allerdings muss man ihn immer ein wenig bremsen dabei, sonst hat man nur noch winzig kleine Stücke  s-:)

Ich sehe das nicht so eng in dem Alter. Werden sie älter, dann gibt sich das auch wieder  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


Once

  • Gast
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #2 am: 28. März 2015, 18:38:48 »
bis zu einem gewissen Maße wird es geduldet.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #3 am: 28. März 2015, 18:55:10 »
was stört deinen Mann denn genau? Das er hinterher putzen muss, dann würde ich versuchen, den Sohn beim Putzen helfen zu lassen. Oder findet er es einfach eklig?

Hier wurde das auch in einem gewissen Maße geduldet, irgendwann war´s dann uninteressant. Und E war auch so, stundenlang Pilze schneiden (aber nicht essen), Butter schmieren, Spiralnudeln aufdröseln, aber alles nur zu Hause. Auswärts hat er das nie gemacht, darum habe ich mir auch keinen großen Kopf gemacht.

Edit: strenge Regeln bei Tisch gibt es hier aber schon, nur eben nicht bezüglich dessen, wie das Essen auf dem eigenen Teller behandelt wird. Aber es gibt z.B. die Regel, dass man Dinge die man nicht mag auf den Tellerrand schieben darf und dort liegen lässt, aber nicht auf die Bank, Hose oder den Nachbarteller schmiert.
« Letzte Änderung: 28. März 2015, 18:57:57 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1687
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #4 am: 30. März 2015, 09:40:21 »
Mit dem Essen spielen ist hier verboten. Die Butter selbst aufs Brot machen nicht. Da das bei einer 2 und einer 4jährigen nicht innerhalb von 5 Sekunden geht, sondern länger dauert ist klar und auch kein Problem. Wenn das aber in eine Spielerei ausartet, kommt das Messer weg und es wird gegessen. Ich mag nicht, dass mit dem Essen gespielt wird.





schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #5 am: 30. März 2015, 10:32:44 »
Bei uns ist es genau wie bei Dance, es darf alles selbst geschnitten und geschmiert werden, so gut das eben klappt, aber es wird nicht mit dem Essen gespielt.
Übrigens - wenn unsere Große anfängt mit dem Essen zu spielen, ist sie satt. Könnte es bei euch daran liegen?

lg schnakchen



ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #6 am: 30. März 2015, 11:22:11 »
Hmm, meinen Mann stört die putzerei sicherlich nicht, denn darum muss er sich nicht kümmern, das mach ich.
Ich denke er möchte einfach das Luis das generell nicht macht, weil es halt eben keine Tischmanieren sind.

Da er es aber nur daheim macht und er sich im Restaurant gut beherrschen kann blödsinn zu machen, ist es für mich halt nicht so schlimm. Auswärts essen klappt völlig ohne Finger oder große Sauerei.

Er spielt schon mehr mit dem Essen wenn er satt ist. Ich möchte es ihm dann auch weg nehmen, sag ihm das er fertig ist wenn er jetzt nur noch spielt und nichts mehr isst und er sagt dann aber dauernd das er ja noch hunger hat und noch aufessen will  s-:)

Er darf auch aufstehen wenn er satt ist, er muss nur fragen. Das klappte bisher immer ganz gut aber im Moment mag er bis zum Schluß bei uns sitzen.

Gestern in der Wirtschaft hat er Nudeln mit Tomatensoße bekommen, Kinderportion bestellt aber eine fast normale Portion kam. Da hat er ewig dran gegessen. Zwischendurch musste er mal, aber selbst danach hat er den Teller fast ganz aufgegessen. Weiß ich auch nicht so recht was ich davon halten soll. Er hat nicht damit gespielt aber immer wieder Käse drüber gemacht und Pause gemacht und dann aber immer wieder weiter gegessen.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #7 am: 30. März 2015, 11:38:10 »
ich denke, in dem Alter versuchen die Kinder halt noch, das Essen mit allen Sinnen zu erfahren. Wenn es auswärts so gut klappt, dann würde ich ihn lassen. Er weiß ja, wie man sich am Tisch richtig benimmt. Freu dich, dass er zu Hause ausprobiert, was man mit Essen so alles anstellen kann, zumindest, solange er das Essen nicht über den ganzen Tisch verteilt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als Kind Straßen aus Kartoffelbrei gezogen zu haben, Soße rein, die Erbsen waren Felsen... und dann habe ich die ganze Matsche mit großem Genuss gegessen. Wenn man mir da den Teller weg genommen hätte mit dem Satz "wer mit dem Essen spielt ist satt", dann hätte ich auch sehr hungrig aufstehen müssen  :-X Trotzdem möchte ich behaupten, dass ich durchaus gute Tischmanieren habe und auch als Kinder konnt man mich und meine Geschwister überall hin mitnehmen. Wir waren oft auswärts essen.
Dein Kleiner ist ja erst drei. Er weiß was sich gehört, das ist echt super in dem Alter!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #8 am: 30. März 2015, 12:10:09 »
Er ist immer mal wieder für 2-3 Nächte bei meinen Schwiegereltern und da hör ich auch nichts negatives.
Im Gegenteil. Letztens hat die Oma angerufen um mir zu sagen wie wohlerzogen er doch sei. Er sagt nach jedem essen "Vielen Dank, Oma, für das leckere Essen das du gekocht hast"  ;D :o
Konnte es ja erst gar nicht glauben.  :)

Meine Mama hat mir auch oft erzählt das Kartoffelbrei geliebt hat und damit Türmchen gebaut hat  ;D Und da war sie sicherlich älter als 3 denn sonst wüsste sie es nicht mehr.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #9 am: 30. März 2015, 12:15:58 »
mein Sohn, der momentan zu Hause eine rotzfreche Phase hat, sagte zu der Dame an der Wursttheke als die ihn fragte, ob er auch eine Scheibe Wurst will: "danke, bei ihnen schmeckt die Wurst immer besonders gut"  :o :D
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #10 am: 30. März 2015, 12:38:07 »
Der ist auch gut  ;D Super oder.

Ich find das immer besonders toll, wenn er sowas raus haut weil ich es ihm gar nicht so deutlich lerne. Ich hab nie gesagt er soll sich bei seiner Oma bedanken.

Ich mach das immer nach dem Essen bei ihr und das hat er sich wohl abgeschaut.

Gestern hat er mir erklärt das ihm die Tagesmutter gelernt hat das man Sachen aufhebt, die anderen runterfallen und dabei "Bitteschön" sagt.
Hab das gleich mal getestet und was "fallen" lassen. Er hat sich total gefreut und hat es begeistert aufgehoben.  :)


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Mit dem Essen spielen...
« Antwort #11 am: 30. März 2015, 13:03:04 »
*lach* na siehst du, da kann unsere Erziehung doch gar nicht so daneben sein  ;D
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung