Autor Thema: Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?  (Gelesen 9892 mal)

sabiweiss

  • Gast
Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« am: 13. Januar 2012, 09:34:15 »
Hallo,

meine Tochter Sophia ist jetzt 3,5 Jahre alt und hat immer noch ständig eine Windel. Ich habe schon einige Male versucht die Windel wegzulassen, aber da ging dann immer alles in die Hose. Wenn ich sie frage ob wir die Windel nicht mal weglassen wollen ist sie strikt dagegen. Auch wenn ich mit ihr aufs Klo gehe sitzt sie kurz drauf sagt dann: kommt nix und geht wieder runter. Wenn ich ihr dann keine Windel anziehe beginnt sie solange zu schreien und zu weinen bis ich ihr wieder eine anziehe. Sie ist auch im Kindergarten die einzige mit Windel...

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich oder soll ich einfach noch warten?

Lg

Sabrina

Ritziline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1357
    • Mail
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #1 am: 13. Januar 2012, 12:37:59 »
Ich habe leider keinen ultimativen Tipp - denn ich habe hier auch so ne kleine Hexe mit 3 1/2 sitzen, die noch nicht von ihrer Windel weg will... s-:)

Der einzige Tipp: mach keinen Streß, laß sie damit mal komplett in Ruhe und warte einfach ab. Sie braucht halt etwas mehr Zeit als manch andere - aber irgendwann wird sie es auch schaffen!  ;)

Maja mag es schon ganz gerne ohne Windel, aber sie hält es dann einfach nicht für nötig auf die Toilette (oder Töpfchen) zu gehen. Im Gegenteil... sie pieselt oder käckert sich dann auch noch in die Hose UND SAGT NOCH NICHT MAL WAS!  :o :P Es stört sie überhaupt nicht im geringsten und ist ihr total unwichtig!
Wenn wir es ohne Windel probieren, dann MUSS ich sie alle 15 - 20 Minuten fragen, ob sie mal muß, findet sie anfangs auch ok und geht auch gerne auf Toilette aber irgendwann wird es ihr wieder zu bunt und wird total zickig, weil ich sie ständig frage... tja, aber von selbst sagt sie halt leider gar nix und geht auch nicht einfach... :-\

Sehr, sehr schwierig und irgendwie auch nervig. Aber ich hab mich jetzt damit abgefunden. Mache ihr überhaupt keinen Streß, probiere halt alle paar Wochen mal wieder ne'n Tag ohne Windel...
IRGENDWANN wird sie es ja hoffentlich mal schaffen!
Bei Maja im Kiga sind noch unter 3jährige, die haben noch Windel, von daher fällt es nicht so auf. Aber in ihrem Alter ist sie glaub ich mit einem anderen Mädchen zusammen die einzige, die noch nicht ohne Windel möchte! s-:)






nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #2 am: 13. Januar 2012, 13:09:18 »
Ich gebe meiner Vorschreiberin vollkommen recht, kein Stress... Irgendwann kommt der MOment in dem des " klick" macht und sie keine Windel mehr braucht! Max braucdhte noch sehr lange eine WIndel für sein großes Geschäft, ich fand das auch irgendwie eigenartig aber der Kinderarzt sagte mir das das bei manchen Kindern einfach so ist. Sie sehen das was aus ihnen herauskommt ( pipi/ Aa) als etwas von ohnen an und das möchten sie nicht abgeben. In der Windel bleibt es erst noch bei ihnen.
LG



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7946
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #3 am: 13. Januar 2012, 13:32:42 »
Ich sag immer, das Problem ist nicht das Kind, sondern das Umfeld  s-:)

Mein Sohn hatte eine Windel bis er drei Jahre und neun Monate alt war. Klar hab ich vorher schon versucht die Windel wegzulassen. Effekt null und auf dem Klo/Töpfchen saß er immer mit hilflosem Gesicht und wusste nicht, was er da machen sollte. Sprich: Er KONNTE es vorher einfach nicht. Der KiA sagte immer, wenn das mit dem vierten Geburtstag immer noch so ist, DANN müssen wir mal untersuchen ob körperlich alles ok ist. Also so weit alles im Rahmen.

Aber die Sprüche, die das Kind und ich uns anhören mussten etwa ein Jahr lang - Hammer!  :-(
Eine andere Mutter auf dem Spielplatz ruft mir quer über diesen zu: "Hat der etwa IMMER noch eine Windel an?  :o Boah das stinkt aber! "  Danke, danach wusste es jeder :-(

Das größte Problem aber war im Kiga seine damalige Gruppenleiterin. Eine Erzieherin der alten Schule, 30 Jahre im Dienst, erst gegen Ende ihrer beruflichen Laufbahn wurden in den Kiga Wickelkinder überhaupt aufgenommen weil der Rechtsanspruch ab drei Jahren eingeführt wurde. Kinder ab drei Jahren hatten die Pflicht, keine Windel mehr zu brauchen (bzw. dass Kinder heutzutage so spät trocken werden sei ja nicht normal). Der harmloseste Vorwurf, den ich mir gefallen lassen musste, war der, dass ich die Sauberkeitserziehung falsch angefangen hätte  :-(
Ich war kurz davor mein Kind aus dem Kiga zu nehmen. Dass ich es nicht getan habe, lag nur daran, dass die dann in den Ruhestand gegangen ist.

*edit*
Ach ja und urplötzlich hat er es dann geschnallt was er auf dem Klo machen muss. Das war dann so spannend, dass er ein WE lang ständig gerannt ist  ;D

Ach ja, das Kind hat eine große Schwester und einen kleinen Bruder. Die Große war mit drei Jahren von alleine trocken und den Kleinen musste ich etwas "anschubsen". Will heißen: Den hat man ab etwa zweieinhalb Jahren aufs Klo geschickt und er pieselte immer direkt los, also konnte er das schon kontrollieren. Aber Windel freiwillig abgeben? Nööö, ist ja bequem  S:D Also hab ich bei ihm gesagt, wir lassen die Windel jetzt weg. Gab zwei Tage nasse Wäsche und danach wars gut. (Dies nur zum Vergleich, weil mir auch vorgeworfen wurde, ich sei bequem weil Wickeln einfacher ist als ständig Kind umziehen  8))
« Letzte Änderung: 13. Januar 2012, 13:34:25 von Solar. E »

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #4 am: 13. Januar 2012, 18:54:52 »
Kinder werden in der Regel zwischen dem 3. und 5. Lebensjahr trocken. Man darf auch nicht vergessen, dass das trocken werden auch abhängig ist von Reifungsprozessen im Gehirn. Manche Kinder sind "körperlich" einfach noch nicht soweit, da nutzt auch das härteste Training nichts.
Locker sehen, in den allermeisten Fällen kommt es von alleine. :)

Schnecke261

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
  • Stolze 2-fach-Mami
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #5 am: 13. Januar 2012, 19:20:35 »
Mein Sohn wurde mit fast 4 erst trocken. Wir haben allerdings dann etwas "nachgeholfen" er wollte nämlich absolut nicht; nachts war er jedoch immer total trocken also haben wir tags die "Windelfee" kommen lassen, die ein super Geschenk gebracht hat und dafür die Windeln mitgenommen hat. Die erste Woche ging eigentlich alles daneben, dann gelegentlich ein Erfolg, ab Woche 3 wurde es deutlich besser und nach 4 Wochen war er dann schon recht zuverlässig trocken. Mein Sohn brauchte den Schubser denn sonst würde er wohl heut noch in die Pampers machen aber so war es bei uns und das muss nicht für andere gelten

Kein Druck machen ist schon richtig aber evtl doch mal ein wenig nachhelfen?!?







Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1022
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #6 am: 13. Januar 2012, 20:54:45 »
Wenn sie sich so sehr dagegen wehrt, würde ich sie wohl auch noch ein bisschen damit in Ruhe lassen. Vielleicht ab und zu mal beiläufig fragen, ob sie ich auf die Toilette oder das Töpfchen gehen möchte, aber möglichst ohne dabei Druck zu machen.
Meiner hat mit bald 3,5 auch noch seine Windeln, und ich habe damit kein Problem. Im KiGa und im sonstigen Umfeld ist das zum Glück auch kein Thema!
Ich setzte voll auf den Sommer - wenn es denn endlich mal ein schöner Sommer wird, wo er viel nackig rumlaufen kann, dann sind wir mit dem Thema bestimmt bald durch  8) ;)

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #7 am: 16. Januar 2012, 18:22:35 »
ich würde auch noch abwarten. immer wieder mal fragen und anregen, aber ohne druck.

mein sohn wurde genau eine woche vor dem 4. geburtstag trocken. es ging wirklich von einen tag auf den anderen. zwei wochen vorher hat er es einfach noch nicht gekonnt und dann plötzlich ging der knopf auf (hatten seitdem auch nur 1, 2 unfälle)
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

kroete

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 983
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #8 am: 17. Januar 2012, 09:52:47 »
Kathi braucht nachts noch ne Pamper...tagsüber sind wir auch erst seit gut 2Wochen staubtrocken. Wir hatten grad nach der Geburt von Nr. 3 wieder täglich nasse Hosen. Hab das wortlos hingenommen und nun gehts wieder.
Macht keinen Stress. Im Kiga gibt es zwei Familien, wo die Kleinen von heute auf morgen keine Pamper mehr wollten und das auch so geklappt hat. 'Mama, ich will keine mehr', und dann war das so.
der 3-Madl Haushalt:





Tiggerlili

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #9 am: 18. Januar 2012, 11:22:31 »
Atme tief durch und warte ab.  ;) Kira war gaaanz genau so und plötzlich hat es Klick gemacht (da war sie auch ca. 3 Jahre und 7 Monate alt) und es klappte von einem Tag auf den anderen super!!!  :) Kurze Zeit später war sie tagsüber komplett trocken und unwesentlich später auch nachts.



Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #10 am: 22. Januar 2012, 14:01:30 »
Kann Dir keinen Rat geben- habe hier auch so ein "kleines" Windelkind sitzen!!!
Wird schon irgentwann...
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #11 am: 22. Januar 2012, 15:52:08 »
huhu!

ich kann dir jetzt keine wirklichen tipps geben.

aber ich habe gelernt, (ich bin erzieherin), dass bei den kleinen kindern zuerst gar keine verbindung im gehirn besteht, dass sie merken, sie müssen mal, es passiert einfach.
irgendwann, es ist ganz unterschiedlich wann, merken sie, sie müssen mal und dann passiert es sofort.
irgendwann können sie es rechtzeitig merken und zurück halten, bis sie auf toilette sind. diese verbindungen müssen erst im gehirn entstehen und die vorraussetzungen vom körper aufgebaut werden (schließmuskelkontrolle) dass kann man nicht antrainieren.

ganz schwer ist es, wenn sie es nicht einmal für unangenehm empfinden.

warte ab, noch hat sie ja zeit!

lg, nini



Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #12 am: 28. Januar 2012, 08:14:52 »
Meiner Tochter hab ich mit 3 Jahren und 10 Monaten die Windel weggenommen. Ich wusste, dass sie schon seit längerem die volle Kontrolle hat, aber sie wollte die Windel einfach nicht abgeben. Es hat dann auch sofort gut geklappt, gab nur selten Unfälle.
Mein Sohn hat mit 3 Jahren und 9 Monaten nach leichtem Druck meinerseits die Windel abgegeben. Auch hier wusste ich, dass er es kontrollieren und auch einhalten kann, aber sich vorher einfach nicht von der Windel trennen konnte. Es gab bei ihm nur am 2. Tag zwei Unfälle, ansonsten in den letzten fünft Wochen keinen einzigen!
Beide Kinder haben nachts noch eine Windel, die auch morgens fast immer nass ist. Da mach ich mir aber keinen Stress :)
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 883
  • erziehung-online
Antw:Mit 3,5 Jahren noch ständig Windel?
« Antwort #13 am: 28. Januar 2012, 08:21:59 »
Julian ist jetzt 3 Jahre und 2 Monate alt und macht auch keinerlei anstalten trocken zu werden (Jasmin war zu dem Zeitpunkt schon tag und nacht trocken).  Ich mach mir da jetzt auch keinen Stress mehr, irgendwann wird er schon bereit sein. Er ist noch in der KU3 Gruppe und darf eh erst im September wechseln, bis dahin sollte er trocken sein. Aber da haben wir ja noch viel Zeit. Das witzige ist in allen Sachen ist er ja schon so groß und wenn man ihn auf die Windel anspricht, dann kommt immer: ich bin noch klein  :P.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung