Autor Thema: Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?  (Gelesen 7095 mal)

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« am: 09. Januar 2013, 21:34:52 »
Huhu,

meine Große (3) sagt übermäßig oft am Tag "Mama ich liebe dich" (ich zähle es nicht, aber im Durchschnitt 20 Mal am Tag bestimmt). Das ist natürlich schön, aber sie sagt es so oft, dass ich mich schon oft gefragt habe: was will sie mir damit sagen? Sie spricht sehr gut und kann sich auch super ausdrücken, eigentlich zu gut für eine Dreijährige, weshalb es jetzt nicht sein kann, dass sie was anderes meint. Dennoch:

Sie sagt es zb auch, wenn ich sie im Kiga abgebe also bei der Verabschiedung quasi als wolle sie mir damit sagen: Mama ich habe Angst dich zu verlieren/das du nicht wieder kommst. Wir haben auch 3 Monate für die Eingewöhnung gebraucht.  :-[

Heute dann waren wir im Sanitätshaus, sie bekommt Einlagen. Beim Vermessen dann sagte der Mann: sie soll sich dort oben hinsetzen und die Füsse hier auf die Glasplatte stellen. Das war für sie eine ungewohnte neue Situation (das mag sie nicht gern) und sie sagt: nein das will ich nicht. Ich hab ihr das ruhig erklärt und auch gesagt, dass ich da bleibe, ihre Hand halte etc. tat ja auch nicht weh oder so, aber eben die ungewohnte Situation, sie weiß nicht was auf sie zukommt, das mag sie nicht und sie sagt wieder: Mama ich liiiiebe dich.  ??? Der Typ fand das übrigens lustig.

Ich weiß gar nicht was ich davon halte soll. Es ist natürlich nichts Schlimmes, aber sollte ich mir vielleicht Gedanken in die Richtung machen, dass sie mir evtl. was anderes damit sagen will? Hat sie vielleicht Angst? Angst mich zu verlieren? Oder ist das eine Phase und ihr kennt das auch alle von euren Kindern?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #1 am: 09. Januar 2013, 21:39:45 »
Ich glaube, dass sie das meint, wie sie es sagt. Ganz egal welches Gefühl da vielleicht noch dabei sein mag. Sie hat das Bedürfnis, es dir zu sagen und tut das.

Situation Sanitätshaus. Sie hatte Angst, du hast die wahrgenommen, sie ernst genommen und geduldig erklärt, sie fühlt sich ernst genommen, wahrgenommen und vertraut dir und sagt "Mama ich liebe dich." ..... finde ich irgendwie nachvollziehbar. Völlig egal, ob sie da Angst hatte oder nicht. Vielleicht überdeckt sie dann auch die Angst mit der Liebe, die sie artikuliert und indem sie sich auf dich konzentriert, kann sie der Angst entgegentreten .... ich würde nicht zu viel rein interpretieren, sondern es als das nehmen, was es ist: eine Liebeserklärung! Ich finde es süß  :)

Im Gegenteil, wenn sie vielleicht merkt, dass dich das beschäftigt, dich vielleicht sogar verunsichert, dann sagt sie es vielleicht nicht mehr. Traut sich nicht mehr ..... dann würde ich mir Gedanken machen  :-\
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #2 am: 09. Januar 2013, 21:42:00 »
Danke Bettina. Ich finde es ja auch süss. Aber ist das wirklich normal 20 Mal am Tag und das JEDEN Tag? Hab ich irgendwie so noch nicht mitbekommen von anderen. Hab nur Angst, dass sie mir was damit sagen will und ich versteh es nicht.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #3 am: 09. Januar 2013, 21:43:36 »
Also wenn du sagst, dass sie gut spricht und genau weiß, was sie redet, dann weiß sie auch, was sie da sagt und selbst wenn sie den vielleicht etwas anderes in dem Moment nicht artikulieren kann, so scheint es für sie gut zu sein ...... würde mir reichen .... ich glaub, da bin ich einfach gestrickt  s-:) ;D


Es ist eine Phase ...... oder auch nicht
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #4 am: 09. Januar 2013, 21:47:09 »
hm...

Also Laura sagt das derzeit auch ganz oft (ich hab dich lieb, du bist die liebste Mama) und Ja, bei ihr denke ich schon, dass es was anderes ist.

Bzw nein, sie meint schon, was sie sagt aber es ist stückweit ein *Aufmerksamkeit suchen* *sich bemerkbar machen*

da ist ein kleiner sehr fordernder, anstrengender Bruder und jetzt auch noch ein Baby die beide viel von meiner Zeit Aufmerksamkeit fordern und dieses *ich hab dich lieb* ist da schon so eine Art *guck mal was ICH für ein tolles Kind bin, ICH mach dir nicht so viel Arbeit wie die 2 Kleinen* ja und zeitweise halt auch mal *ich bin auch noch da* :-\

ich versuch da auch drauf einzugehen, mich bewusst mit ihr zu beschäftigen, ihr zwischenzeitlich durch verschiedene Aussagen zB *oh was baust du denn da, dass sieht ja toll aus* zu zeigen, dass ich sie *sehe* auch wenn ich grad anderweitig beschäftigt bin.
Mal bewusst Zeit mit ihr zu verbringen (NUR mit ihr...soweit denn mal möglich s-:)).
...

Und DANN wieder hab ich das Gefühl es ist, wie von Bettina beschrieben:
ich HAB sie wahrgenommen, ich HAB auf sie reagiert und in DEN Situationen kommt dieses *ich hab dich lieb* dann auch ganz oft so alla *wie schön, dass du mich ernst nimmst*


Ob es jetzt IMMER unbedingt ein Zeichen von irgendwas ist, wenn sie das so oft sagen weiss ich nicht. Ich persönlich tippe aber schon darauf, dass da dann wahrscheinlich mehr dahinter steckt (heisst jetzt nicht, dass das schlecht ist).
Etwas, dass sie eben nicht in Worte fassen können (Laura zB kann auch sehr gut sprechen/sich ausdrücken aber solche *tiefen* Dinge in sich, können sie halt oft dennoch nicht artikulieren weil sie diese Gefühle nicht in Worte fassen können und teilweise auch garnicht komplett bewusst wahrnehmen)
« Letzte Änderung: 09. Januar 2013, 21:51:22 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

kassi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2307
  • Unser absolutes und langersehntes Wunschkind !
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #5 am: 09. Januar 2013, 21:48:30 »
Didi
Ich sage Phase, meinentwegen wirklich Verlustphase...wir haben es auch gerade extrem. In allen möglichen Situationen sagt sie ich liebe dich....abgeben im Kindi, beim Schimpfen usw.
Hier haben wir auch die Ängste...kommt niemand und nimmt mich weg? Nimmt niemand meine Sachen weg (im Kindi)? Seit in der Anfangszeit ihr geliebtes Fillituch weg war hat sie da voll nen Knacks weg und will nichts mehr mitnehmen.
Wir halten endlich unser großes Glück in den Händen und haben unsere zwei Sternchen 12/2006 und 11/2007 immer im Herzen! Maus geb. 04.11.2009

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #6 am: 09. Januar 2013, 21:56:37 »
@ Nachti: Oh ja. Da sprichst du was an. Das ist auch immer so ein Gedanke von mir. Und das ist bestimmt auch der Fall, denn es fällt ihr schon schwer seit ihr Bruder da ist. Klar sie war ja auch fast 3 Jahre alleine. Was sagst du dann bzw. wie reagierst du wenn Laura das sagt?

@ kassi: Stimmt beim Schimpfen sagt sie es auch.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #7 am: 09. Januar 2013, 21:58:56 »
ich sag, dass ich sie auch lieb hab ;)
alternativ schnapp ich sie mir und knutsch sie ab ( S:D) oder nehm sie in den Arm...

je nach Situation halt ;).


also beim Schimpfen kommt eher ein *also jetzt hab ich dich grad was weniger lieb* 8)
 ;D ;D ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #8 am: 09. Januar 2013, 22:05:38 »
Ich denke mal es gibt ihr Sicherheit.
Ich würde da jetzt aber nicht zu viel Bedeutung drin suchen. Meine Große hatte auch mit dem Alter ca. eine starke "Ich hab dich lieb" Phase. Auch heute sagt sie es noch sehr oft. Die KLeine hingegen nur wenn sie was ausgefressen hat :P
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #9 am: 09. Januar 2013, 22:12:12 »
@ Nachti: Dasselbe sage ich ihr auch und das reicht auch offenbar  :)
eben als suchen sie ein Stück weit Aufmerksamkeit und wenn Mama es erwidert, dann ists gut.

Dann scheint es ja nicht so ungewöhnlich zu sein.


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #10 am: 10. Januar 2013, 08:49:41 »
In deinem Beispiel fand ich es irgendwie eher umgekehrt. Du hast ihr Aufmerksamkeit gegeben, hast sie wahrgenommen und da kommt es halt hoch das "Mama, ich hab dich lieb." .... Quasi als Reaktion auf das gute Gefühl in ihrem Bedürfnis wahrgenommen zu werden. Denn das war ja vorher. Also davon mal ab, dass du ohnehin mit ihr beschäftigt warst, es ja um sie ging.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

PetitDiable1978

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 141
    • Mail
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #11 am: 10. Januar 2013, 09:22:38 »
Unser Zwerg sagt es auch ganz oft.
Eigentlich schon immer...
Aber ich sage es ihm oft. Und dem Papa auch ganz viel (sind ja nach 6,5 Jahren noch sehr verliebt).. ich denke, er spiegelt uns wieder.

Meine Ma findet das immer so toll... ich komme aus einer tollen Familie, aber viel "Ich-liebe-Dich" oder "ich-habe-Dich-lieb" wurde bei uns irgendwie wenig gesagt.

Wenn ich mit Mika schimpfe oder böse bin, dann sagt er mir aber auch, dass er mich nicht liebt. Als Sanktion für ihn.
Oder z.B. gestern, als ich ihn wiederholt aufgefordert habe, ins Bad zu kommen, da war er beleidigt und sagte mir, dass er viel lieber bei der Oma ist (da muss er sich natürlich Abends auch fertig machen). Er wollte mich verletzen damit.  S:D
Heute Nacht gegen 1Uhr hat er mich gerufen. Er wollte mir nur sagen, dass er mich liebt!  :-*
Na das war natürlich *Zucker*!

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Euch eine Mischung aus allem ist (kleiner Bruder etc.) und auch wie bei allem eine (mal kürzere oder längere) Phase!

Schöne Grüße...

Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #12 am: 10. Januar 2013, 10:34:41 »
@ Nachti: Dasselbe sage ich ihr auch und das reicht auch offenbar  :)
eben als suchen sie ein Stück weit Aufmerksamkeit und wenn Mama es erwidert, dann ists gut.

Dann scheint es ja nicht so ungewöhnlich zu sein.

So ist es bei uns auch. Die Große äußert sehr oft ihre ZUneigung und braucht ganz viel Bestätigung. Alles seitdem sie einen kleinen Bruder hat. ;)
Sie braucht diese Absicherung und Bestätigung und fordert sie halt ein. Ich finde es gut, besser sie fordert ein, als dass sie sich zurückzieht und dadurch emotional zu kurz kommt. :)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #13 am: 10. Januar 2013, 12:49:34 »
Sie spricht sehr gut und kann sich auch super ausdrücken, eigentlich zu gut für eine Dreijährige, weshalb es jetzt nicht sein kann, dass sie was anderes meint.

Doch, das glaube ich schon. Den Trugschluss hatte ich nämlich auch lange - meine sprach auch "zu" gut. Dennoch - Dinge gut ausdrücken können und eigene Gefühle verstehen sind wirklich zwei Paar Stiefel, das hab ich lange nicht verstanden.
Dein Bauchgefühl sagt Dir ja schon, was sie wirklich meint. Ich würde es wohl dann auch einfach ansprechen. Also beim Sanitätshaus z.B. einfach sagen, dass ihr das jetzt wohl etwas unheimlich ist/sie Angst hat. Klar kennt sie das Wort. Aber das immer den eigenen Gefühlen zuzuordnen, das wird sie mit 3 dennoch nicht können. Damit machst Du sicher nichts falsch, im Gegenteil.
Und gerade Kinder, die kognitiv in einem Bereich weit voraus sind, überschätzt man gern, weil man irgendwie annimmt, sie wären dann überall so weit. Also mir ging es zumindest so. Ich dachte immer, weil sie so schlau daherplappert, würde sie auch alles verstehen, was sie so sagt.

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #14 am: 10. Januar 2013, 13:18:35 »
@ zuz: Oh ja. Da gebe ich dir Recht. Das passiert mir leider auch manchmal. Man meint immer, dass müsste sie doch verstanden haben, dabei ist sie eben "erst" 3.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #15 am: 10. Januar 2013, 16:07:05 »
Ich geb euch wirklich in allem Recht, was die Beweggründe und so angeht ...... aber deshalb meinen sie doch trotzdem, was sie sagen oder  ????
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39816
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #16 am: 10. Januar 2013, 16:17:50 »
Weiß Mia-Luna noch, dass sie wirklich "alleine" mit euch war und sieht da auch bewusst Unterschiede?
(Wir haben einen anderen Altersabstand, nach Tagen schon war die Große mit der Situation so vertraut, als wenn es nie anders gewesen wäre)

Solch heftigen "Ich liebe Dich"-Phasen hatte keins meiner Kinder bisher. Wir sagen uns täglich, auch mehrmals, wie unsere Gefühle zueinander stehen (;)), aber sie brauchen es nicht als Anker oder ich habe das noch niemals als dies betrachtet.

Ich finde mich da sehr bei Bettina wieder, würde die Situation & Reaktion genau wie sie einschätzen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #17 am: 10. Januar 2013, 16:36:00 »
Ich geb euch wirklich in allem Recht, was die Beweggründe und so angeht ...... aber deshalb meinen sie doch trotzdem, was sie sagen oder  ????

ja natürlich ;)

ich bewerte das auch nicht über oder so, ich nehms nur wahr ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #18 am: 11. Januar 2013, 00:27:45 »
Ich geb euch wirklich in allem Recht, was die Beweggründe und so angeht ...... aber deshalb meinen sie doch trotzdem, was sie sagen oder  ????
;D Schon. Aber es kann ja sein, dass sie dennoch gleichzeitig Angst hat. Und DAS aber eben nicht ausdrücken kann. Und dabei würde ich ihr eben helfen.
Den Rest würde ich einfach stehen lassen und genießen  :)

kleinJonas

  • Gast
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #19 am: 11. Januar 2013, 06:18:58 »
seit wann sagt sie es denn so extrem oft?
hab gesehen das du noch nen kleinen zwerg hast...
hängt das vl damit zusamm?
ich find deine überlegung gut und ich denke das da vl nich so viel "falsches" dran ist...
ich persönlich hab gelitten wie ein schw*** als mein kleiner bruder auf die welt kam... ich würde (was du ja nich machst :) ) das nich so einfach abtun...
auch wenn du sagst sie sagt das auch in situationen in denen du schimpfst lässt ja auch tief blicken... WIE schimpfst du denn mit ihr? kritisierst du SIE oder ihr TUN? das ist ein gaaanz großer unterschied....

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #20 am: 11. Januar 2013, 09:51:45 »
@zuz: Aber sie hat ja klar gesagt, dass sie das nicht will. Also jetzt auf die Situation da bezogen. Warum muss sie denn sagen, dass sie Angst hat? Man kann einem Kind auch etwas einreden.

Beispiel 1 von Didi:
Sie sagt es zb auch, wenn ich sie im Kiga abgebe also bei der Verabschiedung quasi als wolle sie mir damit sagen: Mama ich habe Angst dich zu verlieren/das du nicht wieder kommst. Wir haben auch 3 Monate für die Eingewöhnung gebraucht.  :-[
Sie kann doch genauso gut meinen "Mama, mach dir keine Sorgen, mir geht es gut." Vielleicht spürt sie, dass du Didi dir viel mehr Gedanken und Sorgen machst als nötig. Interessant dabei finde ich die Formulierung "WIR  haben so lang für die Eingewöhnung gebraucht". Jetzt bin ich mal krümmelpi*serisch ..... worin musste sich Mama denn eingewöhnen  ;)?

Beispiel 2 von Didi:
Heute dann waren wir im Sanitätshaus, sie bekommt Einlagen. Beim Vermessen dann sagte der Mann: sie soll sich dort oben hinsetzen und die Füsse hier auf die Glasplatte stellen. Das war für sie eine ungewohnte neue Situation (das mag sie nicht gern) und sie sagt: nein das will ich nicht. Ich hab ihr das ruhig erklärt und auch gesagt, dass ich da bleibe, ihre Hand halte etc. tat ja auch nicht weh oder so, aber eben die ungewohnte Situation, sie weiß nicht was auf sie zukommt, das mag sie nicht und sie sagt wieder: Mama ich liiiiebe dich.  ??? Der Typ fand das übrigens lustig.
Ich lese das halt so: Unbekannte/neue/ungewohnte Situation - Sie SAGT sie will das nicht (also kann sie das ja äußern und kann es nicht nur, sondern hat es auch getan) - Didi geht auf das ein, beruhigt sie, erklärt ihr, was passiert und dass sie nicht weg geht, ist voll bei ihr - DANN sagt sie "Mama ich hab dich lieb." Vielleicht meint sie einfach "Super wie du das machst, ich fühle mich aufgehoben und ernst genommen!" Warum soll sie da noch sagen "Ich habe Angst?" Vielleicht hatte sie gar keine  s-:). Nicht in jeder ungewohnten neuen Situation hat man Angst.[/quote]

Ich weiß gar nicht was ich davon halte soll. Es ist natürlich nichts Schlimmes, aber sollte ich mir vielleicht Gedanken in die Richtung machen, dass sie mir evtl. was anderes damit sagen will? Hat sie vielleicht Angst? Angst mich zu verlieren? Oder ist das eine Phase und ihr kennt das auch alle von euren Kindern?
Ich glaube, dass da zu viel Interpretiererei drin ist (ohne das werten zu wollen) und ich glaube, dass das eine Frauensache ist (in den überwiegenden Fällen). Klar ich war nicht dabei, aber für mich klingt dieses "Mama ich hab dich lieb!" einfach als das, was es ist. "Mama ich hab dich lieb!" Natürlich könnte sie jetzt noch ausführen und erklären WARUM sie Mama lieb hat, weil sie ihr die Hand hält oder morgens die grüne statt die pinke Strumpfhose angezogen hat, aber ist das so wichtig?

Und was das Artikulieren der Angst angeht nochmal: Ich hab die Titanic vor mir .... Leonardo schwimmt im Wasser und klammert sich an seinem Brett fest, Kate zittert auf der Planke vor sich hin, beide im Angesicht der Tatsache, dass sie im Grunde wissen, dass sie sterben werden ..... sie haben sicherlich Angst gehabt. Ich hätte sie gehabt, aber wichtiger als meine Angst zu artikulieren wäre mir gewesen nochmal zu sagen "ich liebe dich" ..... also jetzt mal nur so als Extrem  ;D ... ich weiß, dass ich zu Extremen neige  s-:).

Ich würde halt die Frage, so wie sie gestellt ist "Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst" klar mit Nein beantworten. Dass sie es in Situationen, wo sie Angst hat oder haben könnte auch sagt ... ja, OK, aber ich glaube nicht, dass sie etwas anderes sagen will als das was sie sagt.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 10:08:21 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #21 am: 11. Januar 2013, 18:06:30 »
Ich finde mich gerade in allen Posts hier wieder.  ;D Ja Bettina irgendwie hast du Recht.

Letztendlich merke ich gerade, dass wir offenbar in einer sehr schwierigen Phase sind. Der kleine Bruder spielt bestimmt auch eine kleine Rolle, aber so arg schwierig ist das glaube ich nicht für sie, zumindest fällt mir in der Hinsicht kaum was auf.
Ich glaube zwar schon, dass sie sich noch an die Zeit ohne ihn erinnern kann, aber er schränkt sie jetzt auch nicht wahnsinnig ein. Sie sagt ihm ebenfalls dass sie ihn liebt, sie ist auch sehr lieb zu ihm und so sollte es ja auch sein.

Wir diskutieren mittlerweile jeden Tag alles möglich aus: Süssigkeiten ja-nein, Fernseher ja-nein, welche Kleidung etc. und jeder zweite Satz fängt mit "Ich will....." an. Ein "Nein" akzeptiert sie momentan so gut wie gar nicht und vieles artet in Geschrei aus.

Sie ist fast jeden Morgen schlecht gelaunt auch wenn sie ausgeschlafen ist.

Ich hoffe jetzt einfach, dass es eine Phase ist, die auch wieder vorüber geht. Bleibt mir ja auch nichts anderes über.

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #22 am: 11. Januar 2013, 18:08:44 »
Ich sage meinen Kinder mehrmals täglich, dass ich sie lieb hab und im Gegenzug sagen sie es zu mir auch, auch von selbst.

Auch wenn wir uns verabschieden, KiGa oder so, sagen wir uns dass wir uns lieb haben.

Hab mir da noch nie Gedanken darüber gemacht, dass das was mit Angst zu tun haben könnte.

Ich glabue dass Deine Tochter es genauso meint, wie sie es sagt.

Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #23 am: 11. Januar 2013, 18:13:03 »
@ Schnauferl: Ich weiß was du meinst. Aber es unterscheidet sich schon allein im Ton von den üblichen "Ich liebe Dich"-Sätzen. Weiß jetzt nicht wie ich es anders beschreiben soll. Sie sagt es eben auch sehr sehr oft und auch oft in Angstsituationen oder um Aufmerksamkeit zu bekommen. Dadurch das es ja anders ist als sonst habe ich hier nachgefragt.

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Mama ich liebe Dich=Mama ich habe Angst?
« Antwort #24 am: 11. Januar 2013, 18:22:13 »
Kann natürlich schon mit der Situation zusammenhängen, die du oben beschreibst.

Wahrscheinlich denk sie duch die Diskussionen, dass Du sie nicht mehr lieb hast und hat Angst Deine Liebe zu verlieren.

kenne das von Lola, wenn ich mal mit ihr schimpfe, fragt sie hinterher immer "Mama hast Du mich wieder lieb".
Weiß schon, wie Du das meinst.

Denke da hilft viel Einfühlvermögen und Aufmerksamkeit.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung