Autor Thema: "Mein kleiner süßer Schatz steckt Dinge ein die ihm nicht gehören"  (Gelesen 3405 mal)

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Wir sind wieder in der "ich zieh mich aus und lauf nackt herum"-Phase angekommen.

Was vor 2 Jahren süß und niedlich war ist jetzt doch etwas anders. Ausziehen und nackt rumlaufen ist das eine, aber sein Wienerle ständig zu präsentieren und vorallem an Sachen zu drücken (egal ob es die Terrassentüre oder die Oma ist) ist halt dann eine andere Sache.

2. neue Phase - klauen ....  :-\ :-[
Ich finde andauernd fremde Sachen in seinen Hosentaschen. Haarspangen, Plastikspielzeug - überall wird grad ein Teil eingeschoben und mitgenommen.

Letztens beim Bäcker dann die Härte. Ich kauf einen Kaffee und er hat sich was zu essen ausgesucht. Dann wollte er unbedingt noch etwas zu trinken. Ist an die Kühlung und wollte sich was rausnehmen. Ich sagte nein, ich habe was dabei und ausserdem wären wir in 20 Minuten bei meinem Mann in der Arbeit gewesen da hätte er auch sofort etwas zu trinken bekommen.
Er hat gemeckert und gequengelt und wollte es unbedingt haben. Ich hab es aber nicht gekauft.
Wir sind dann raus und paar Meter gelaufen da grinst er mich frech an und zeigt mir eine Flasche. Hat er komplett unbemerkt eine geklaut.

Das geht doch nicht. Das war so peinlich. Ich bin sofort zurück, hab gesagt er muss es auf der Stelle zurück geben und sich entschuldigen. Und ich hab mich auch nochmal entschuldigt. Und dann hab ich ihm erklärt das man nichts nehmen darf was nicht bezahlt wurde usw.

Hört das wieder auf?
« Letzte Änderung: 29. April 2016, 09:40:15 von ju.ra. »


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #1 am: 27. April 2016, 10:40:05 »
Vielleicht schwer für ihn zu verstehen wenn Du dir Kaffee kaufst (immerhin etwas zu trinken  ;)) und er aber nichts bekommt. Du hättest doch auch einfach 20 Minuten warten können bis ihr bei Firma seid. Ehrlich, ich hätte meinem Kind einfach etwas geholt  :)

Ansonsten immer wieder erklären und Konsequenzen aufzeigen die dieses Verhalten mit sich bringt.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #2 am: 27. April 2016, 10:46:00 »
Ich hatte für ihn eine Flasche dabei. Und er durfte sich was aussuchen, nach 5 Minuten überlegen und hin und her hat er sich für einen Krapfen entschieden. (den er dann natürlich nicht gegessen hat  s-:) )


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #3 am: 27. April 2016, 10:48:05 »
Es war gut, dass er die Flasche zurückbringen und sich entschuldigen musste, das wirkt meist Wunder... Auch bei den Sachen aus den Hosentaschen! Frag ihn doch mal, wie er sich fühlen würde, wenn jemand ihm ein Spielzeugauto oder so einfach wegnehmen und behalten würde...



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #4 am: 27. April 2016, 10:53:08 »
Schwere Begrifflichkeiten für einen gerade vierjährigen Jungen in wieder einmal einer der berühmten Phasen, die irgendwann in irgendeiner Form und Ausschreitung, jedes Kind durchläuft...

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #5 am: 27. April 2016, 10:54:43 »
Das frag ich ihn immer sobald ich was neues finde. Er zeigt es mir meistens freiwillig und er freut sich dann. Ich frag ihn wie er es finden würde wenn unser Besuch von ihm Spielsachen einfach einsteckt und mitnimmt. Er sagt zwar das dürfen die nicht aber ich hab eher das Gefühl es wär ihm egal.

Ist ja auch schwierig. Die Kinder haben so viele Sachen, wenn Kleinigkeiten fehlen, fällt das niemandem auf.
Ich lass ihn aber alles zurück geben und er soll sich entschuldigen.


ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #6 am: 27. April 2016, 10:56:02 »
Fliegenpilz - wie versteh ich das? Einfach abwarten, vergeht schon wieder?


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10680
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #7 am: 27. April 2016, 11:02:17 »
Ich habe in dem Titel Humor vermutet... Wie soll man diese Phasen denn sonst überstehen?

Achja, wir hatten mal die Regel: Kein Peni... am Tisch etc. Wir haben ihm erklärt, dass es was tolles ist, aber er bitte nur alleine für sich an sich herumspielen soll, eben weil es für ihn einzigartig und toll ist. Also im Zimmer ist es ok, im Wohnzimmer, wenn andere dabei sind (auch wir Eltern) nicht.

Und: es vergeht wirklich wieder.  ;D ;D ;D



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #8 am: 27. April 2016, 11:03:46 »
Was genau stört dich an der Nacktheit deines Kindes?
Zudem scheint er gerade einen neuen bzw. anderen Bezug zu seinem Geschlecht aufzubauen, scheint verschiedene Empfindungen (Fensterscheibe ... kalt/glatt. Omas Hosenbein ... rau/warm) wahr zu nehmen und zu erfahren. Es ist sogar ein ganz wichtiger Entwicklungsprozess.

Das einzige was ich für uns einschränken würde:
Ohne andere Personen bzw. bitte diskret in seinem Zimmer und nicht am Esstisch während die Nachbarschaft zum Kaffeeklatsch da ist - wieso? Weil es etwas sehr persönliches ist und er es bitte mit Ruhe und Zeit machen soll/darf/kann.

Zudem sehe ich es nicht unbedingt als Klauen an wenn Kinder mit fremden Gütern nach Hause kommen.
Es wurde zusammen gespielt, alle mussten schnell rein und jeder hat eine handvoll Kleinkram in die Hosentasche gepackt und dann vergessen es wieder auszuräumen oder ggf. war keine Zeit da?
Ich würde es nicht als klauen betiteln, ich würde lediglich sagen das die Sachen bitte morgen wieder mit zu X bzw. in den Kindergarten genommen werden, weil dieser bzw. alle es vermissen werden und es ja dann im Spiel fehlt. Ich weiß noch nicht einmal ob ich auf eine Entschuldigung pochen würde, denn es war ggf. gar keine Absicht (auch wenn sich Zuhause beim Wiederfinden grinsend darüber gefreut wird es noch ein paar Stunden für sich zu haben) sondern lediglich eine Mitteilung "Hey, ich habe das gestern ausversehen mit nach Hause genommen aber jetzt ist es wieder da!".
Oder auch schon oft erlebt: Kind X sagt zu Kind Y "Das kannst du mitnehmen nach Hause!" und Kind Y macht es natürlich - bekommt dann aber Zuhause von der Mutter Ärger wieso er die Sache mitgenommen hat und es bitte entschuldigend zurück geben soll - während Kind X zeitgleich Ärger bekommt, weil es immer sein Hab & Gut verschenkt.

Wie dem auch sei:
Bei dem Getränk befinde ich mich bei Pedi.
Er ist vier Jahre alt ... gerade vier Jahre alt, eigentlich noch richtig richtig klein! ... und es ist für ihn phasenweise, egal wie weit er auch immer sein mag, einfach schwierig zu begreifen.

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #9 am: 27. April 2016, 11:14:32 »
Über die Nacktphase schmunzel ich tatsächlich. Stört mich nicht wirklich. Das mit der Fensterscheibe war blöd weil der Nachbar alles gesehen hat und sich dann köstlich amüsiert hat und es meinem Dad erzählt hat (war bei ihm zuhause)

An Omas Bein muss es jetzt nicht unbedingt sein aber das hat sie ihm selber erklärt.
Ansonsten seh ich es locker. Wenn es ihm Spaß macht soll er sich damit beschäftigen. Bei Besuch möchte ich es aber nicht.

Er fängt auch mit Doktorspielchen an. Mit dem Nachbarsmädel (6 Jahre alt) hat er sich letztens lange beschäftigt. Erst wurde er gründlich untersucht und er hat ewig still gehalten und dann war sie dran. 2 Tage später erzählte er mir er hätte ihren "Biesi" gesehen.  s-:)
Das Jungs einen P**is und Mädchen eine S***de haben weiß er, da reden wir normal drüber.

Mit einer anderen Freundin (4 Jahre) zieht er sich schon mal gern zusammen aus und sie hopsen dann auf der Couch aufeinander rum.
Sieht wirklich etwas eigenartig aus aber wir haben uns mit den Eltern der Mädels dafür entschieden das wir sie spielen lassen. Mehr als ein Spiel ist es ja im Moment nicht, denke ich.

Das mit dem klauen ist was anderes. Er macht es bewusst und da passiert nichts ausversehen. Er sagt es auch so "hehe, das hab ich dem geklaut". Er möchte es auch nicht zurück geben. Nur wenn ich sage das es ihm nicht gehört dann versteht er es schon m.M. nach. Das mit der Flasche war auch Absicht. Ich hab 3 mal gesagt ich kaufe es nicht und dennoch hat er es heimlich mitgenommen. Sowas geht halt nicht.


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13586
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #10 am: 27. April 2016, 16:53:11 »
ich sags jetzt echt ungern... aber er hat aktuell ein problem mit eigentumszugehörigkeit...
und das hattet ihr ja neulich erst, als sein eigentum nicht akzeptiert wurde... also sind für so nen knirps auch die sachen anderer zum teilen für alle... ist doch logisch!

edit: an der begrifflichkeit des titels finde ich nichts zum lachen, ich empfinde es eher gemein und abwertend, auch wenn ich weiss, dass es so nicht gemeint ist

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4188
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #11 am: 27. April 2016, 19:06:56 »
Ob das mit dem nackt rumlaufen irgendwann von allein wieder aufhört, weiß ich nicht. Die Jungs sind am liebsten nackig. Aber es gibt ein paar Regeln. Damit ist gut und ich gehe tatsächlich davon aus, dass sie es mit 16 nicht mehr machen...
Was das klauen angeht würde ich auch Ruhe bewahren, immer wieder erklären und sein eigenes Eigentum respektieren.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #12 am: 27. April 2016, 21:48:02 »


Das mit dem klauen ist was anderes. Er macht es bewusst und da passiert nichts ausversehen.

...

Mich erschreckt wirklich, wie du das Verhalten deines Kindes bewertest. "Er klaut bewusst..." Dazu gehört eine ausgereifte Vorstellung von Moral und ein Gewissen. Das hat er mit vier Jahren noch nicht. Sein Verhalten hat bei Weitem nicht die Schwere, die du ihm beimisst. Wieso glaubst du, dass dein Kind so ein schlechter Mensch ist?? Sicher ist es richtig, die Dinge, die er mitgenommen hat, zurückbringen zu lassen, aber deine Vorstellungen darüber, was in seinem Alter entwicklungspsychologisch angemessen und machbar ist, finde ich völlig überzogen.
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52530
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #13 am: 27. April 2016, 22:42:11 »
Er ist VIER Jahre alt. Also ein KLEINES Kind.
Ich sehe es wie Pedi, weißt du wie lange 20 Minuten sind für einen Vierjährigen? Du kaufst dir einen Kaffee, aber das Kind soll das trinken was du mit hast oder 20 Minuten warten. Krasse Einstellung.
Nimm es mir nicht übel, ich meine das nicht wirklich böse, aber ich schüttel bei deinen Beiträgen echt den Kopf. (Finde aber durchaus gut, dass du dir zumindest hier andere Meinungen anhörst)
Ich finde auch den Threadtitel ganz schrecklich, wenn ich bedenke dass du über dein kleines, vierjähriges Kind sprichst und lustig kann ich das nicht finden.  :-\
Ein Vierjähriger klaut nicht bewußt. Hier mag ich mich vollumfänglich Meph anschließen.

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3131
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #14 am: 28. April 2016, 01:09:55 »
Was ist denn das bewußte einstecken von sachen sonst, wenn nicht "klauen"?
Gehts euch um den begriff oder dass er das mit 4 noch nicht absichtlich machen wird?

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4154
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #15 am: 28. April 2016, 06:38:35 »
Vielleicht schwer für ihn zu verstehen wenn Du dir Kaffee kaufst (immerhin etwas zu trinken  ;)) und er aber nichts bekommt. Du hättest doch auch einfach 20 Minuten warten können bis ihr bei Firma seid. Ehrlich, ich hätte meinem Kind einfach etwas geholt  :)

Ansonsten immer wieder erklären und Konsequenzen aufzeigen die dieses Verhalten mit sich bringt.
t

Ich unterschreibe komplett bei Pedi.

Ansonsten: Bitte ändere den Threadtitel - der ist ganz fürchterlich.
   :-X

Dein Sohn ist 4 Jahre alt, befindet sich in meinen Augen in einer normalen Phase des Lernprozesses und den Kennenlernens des eigen Körpers. Da kannst Du ihn doch nicht als Kleptomanischen Nudisten hinstellen. Furchtbar, ehrlich.

Ach und es heißt P.enis und nicht Wienerle.  s-:)





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5990
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #16 am: 28. April 2016, 08:48:18 »
Jura ich denke auch, dass du grundsätzlich recht viel erwartest und dein Kind für älter hältst als es ist. Ich hoffe, dass du dir aus den Antworten ein bisschen Leichtigkeit mitnehmen kannst, auch wenn der Ton dir gegenüber es wirklich schwer macht nicht auf stur zu schalten.

Zu dir, ich glaube auch, dass es recht schwer ist, da den Mittelweg zu finden. Anscheinend verhält er sich ja in vielen Dingen schon recht "erwachsen", versteht viel,... Ich persönlich finde, dass man auch von 4 jährigen Dinge erwarten kann. Die Schwierigkeit ist rauszufinden was geht und was nicht und das ist eben bei jedem Kind anders oder zumindest unterschiedlich leicht rauszufinden.

Ich finde es gut, dass du fragst. Und persönlich kann ich auch nicht locker sagen, ach, das Kind ist 4, dann klaut nimmt es eben ab und zu aus Unwissenheit über die moralische Ansicht den ein oder anderen Gegenstand an sich, der ihm nicht gehört.
Natürlich kann man sagen, das Kind ist noch klein. Aber man muss doch trotzdem dran arbeiten etwas dagegen zu tun?  ???
Vor allem, wie geht es weiter? Noch sagt er es. Aber wenn er es immer zurückbringen muss, wird er sich das auch bald überlegen und nichts mehr sagen. Es fällt nicht auf, er findet es super.
Ne, also ich kann das auch nicht abtun.

Zitat
Dein Sohn ist 4 Jahre alt, befindet sich in meinen Augen in einer normalen Phase des Lernprozesses und den Kennenlernens des eigen Körpers.
Und genau das wäre freundlich formuliert die richtige Antwort. Es herrscht Unsicherheit, ob das eine Phase ist oder mehr. Antwort "ja, eine Phase". Warum das zusätzliche Rumgemecker?

Hut ab, dass hier so viele alle möglichen Phasen einfach so hinnehmen können. Ich glaube das sogar den meisten. Aber persönlich kenne ich NIEMANDEN, der bei einem 4jährigen Kind, das regelmäßig "klaut" (sorry, aber auch mir ist das Umschreiben zu umständlich) völlig ruhig und entspannt bleibt. Das heißt nicht, dass man nicht entspannt bleiben soll, das ist vermutlich der einzige Weg. Aber ich finde Juras Fragen daher völlig normal.
« Letzte Änderung: 29. April 2016, 08:14:19 von lisa81 »
*2008,  *2010, *2015

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1522
  • erziehung-online
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #17 am: 28. April 2016, 09:31:04 »
Also, falls es zur Entspannung beiträgt: mein Großer hatte in dem Alter auch eine Phase, in der er immer mal wieder etwas mitgehen ließ. Meistens waren es Kleinigkeiten aus dem Kindergarten – eine Murmel, ein Geomag-Stäbchen, eine Hand voll Bügelperlen ... immer wieder fand ich etwas in seinen Hosentaschen. Und nein: das hatte er nicht im Spiel aus Versehen eingesteckt. Sein Moralbegriff reichte auch schon aus um zu wissen, dass das nicht in Ordnung ist. Bei ihm war es schlicht der Reiz des Verbotenen, der Nervenkitzel "werde ich erwischt?". Er fand es einfach spannend, etwas heimlich zu machen; die Erwachsenen auszutricksen. Nach meiner Ansage "das bringst du morgen wieder zurück!" kam er am nächten Tag immer grinsend wieder nach Hause und triumphierte, dass keiner gemerkt hatte, wie der den geklauten Gegenstand heimlich wieder zurücklegte ... Um Diebstahl und um's Habenwollen ging es ihm somit gar nicht. Ich gestand ihm zu, sich so aus der Affäre zu ziehen, machte ihm aber auch klar, dass ich es den Erzieherinnen sagen müsste, wenn es häufiger vorkommt.

Ja, und natürlich war der Reiz dann sehr bald vorbei und er ließ es bleiben ...  :)

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3131
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #18 am: 28. April 2016, 09:32:37 »
@lisa81:  s-daumenhoch

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39893
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #19 am: 28. April 2016, 09:57:10 »
Ich finde, dass GiGi wirklich tolle Worte gefunden hat - ebenso hat mich Mephs Einwurf bzgl der Besitztümer zum Nachdenken angeregt, ein Aspekt den ich so gar nicht beleuchtet hatte aber sich doch gut im Zusammenhang bringen lässt.

Ich mag solche Threads, vielen Dank! Ich nehme für uns selbst immer noch etwas mit ...

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #20 am: 28. April 2016, 10:12:42 »
J ist ja etwa gleich alt und der hat auch immer wieder neue Phasen. Ich finde das ganz normal. Es gehört zum groß werden dazu.

Als er gerade in den Kiga kam (letztes Jahr mit 3,5) fand ich in seiner Hosentasche Spielzeug. Ich fragte ihn wo er das her hätte (mir war schon klar woher das kam  ;)). Da druckste er dann nur noch rum. Auf die Frage ob es vom Kiga sei, kam ein "ja". Meine Reaktion: Du bringst es selbst zurück!
Er hat sich fast nicht in den Kiga getraut. Das hat er danach noch 1x gemacht und dann war der Reiz verloren. Im Kiga gab es auch kein Ärger, die kennen so etwas ja. Mir war nur wichtig das er es selbst wieder hin bringt (da brauchte er dann aber doch Unterstützung und ist an meiner Hand gegangen  ;D).

Und das mit dem ausziehen hatte er auch. Ansage: drinnen und wenn kein Besuch da ist. Nach zwei oder drei Wochen war es wieder vorbei.

Sie lernen.... Tag für Tag.... :)


Meiner ist jetzt in der "verschönerungs Phase"

Vor drei Tagen kam er an und erzählte mir das er den Haarschneider von meinem Mann ausprobiert hat. Dabei zeigte er mir Stolz seine abgeschnittenen Haare  s-:) Zum Glück kam er sehr schnell zu mir, so das die Frisur noch zu retten war.

Gestern kam er mit schwarzen Fingernägeln zu mir. Er wollte auch mal bunte Fingernägel haben (hatte ein Mädchen aus dem Kiga). Gut, dass er dafür Edding nehmen musste war jetzt nicht so praktisch, aber ok.

Der Große hat so etwas ja nie gemacht, war für mich also eine ganz neue Erfahrung. Aber das muss er lernen. Er muss diese Erfahrung machen :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5990
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #21 am: 28. April 2016, 10:47:14 »
Ich denke einfach, dass es umso schwieriger ist, umso länger die Phase anhält.
Einmal kann sicher fast jeder abtun, 2-3 mal auch noch. Dann setzt das Denken ein und der kleine Teufel "Was, wenn das nicht aufhört?"
Außerdem finde ich das Umfeld ganz entscheidend. Es ist doch deutlich einfacher entspannt zu bleiben, wenn die anderen das auch tun. Bekommt man vermittelt, dass nur das eigene Kind sowas tut und dass es unmöglich ist, sieht das ganz anders aus.
*2008,  *2010, *2015

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4188
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #22 am: 28. April 2016, 12:06:29 »
Hartes Gericht hier vor das du dich stellst.
Mal ein Beispiel aus meinem Leben. Mein Kleiner hat heute vom Großen Geld geklaut.  So sieht es zumindest der Große.  Letztlich lag Geld vom Großen rum und der Kleine hat's genommen.  Er hat es absichtlich genommen und die heftige Reaktion vom Großen hat ihn dazu gebracht es nicht mehr hergeben zu wollen. Der Kleine hatte moralisch gesehen wohl keine Diebstahlabsichten. Für den Großen war es eindeutig Diebstahl. Liegt halt im Auge des Betrachters. Ich nehm den Kleinen in Schutz und erkläre beiden die Situation.  Bestimmt heute nicht zum ersten und auch nicht zum letzten Mal. Es ist halt ein Lernprozess. ...
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16397
  • Endlich zu viert!
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #23 am: 28. April 2016, 16:06:54 »
Ich finde die Urteile hier sehr hart.

Und das Kinder mit 4 nicht klauen könnten, das dementiere ich ganz klar.
Beispiel: Wir haben derzeit im Kindergarten ein Kind, das ganz bewusst klaut. z.B. während der Gartenzeit in die Garderobe geht und gezielt anderen Kindern etwas aus dem Rucksack nimmt, es bei sich versteckt. Oder Spielzeug aus dem Kindergarten. Das auch anderen Kindern sagt, sie sollen etwas mitnehmen. Ihre Antwort ist immer "das hab ich von Zuhause" UND wenn sie jemand anders angestiftet hat und der wenige "erwischt" wird, flüstert sie ganz bewusst diesem Kind zu, es solle sagen, es habe das Spielzeug von zuhause. Sie versteckt sich mit Straßenkreide auf der Toilette, um sie in der Jackentasche zu verstauen, damit niemand sieht, dass sie es einsteckt.
Das Kind ist 4 Jahre alt und kalkuliert aber ganz genau und weiß ganz genau, was es da tut. Es steckt gezielt heimlich ein, geht gezielt in Momenten "klauen", in denen es weiß, dass es unbeobachtet ist usw.
Natürlich gibt es auch viele, viele Kinder, die Dinge einstecken, ohne zu klauen. Weil es herumlag, weil ein anderes Kind es ihnen gegeben hat und sie nun ehrlich denken, es gehöre ihnen usw....Aber es gibt durchaus Kinder, die bewusst klauen und dieses Kind ist nicht das erste Kind in unserer Einrichtung, das klaute. Wir hatten schon einmal ein Kind, dass auf die selbe Weise agiert hat. Aber Kinder können durchaus klauen.


Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4154
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Kleptomanischer Nudist
« Antwort #24 am: 28. April 2016, 18:03:12 »
@lisa81
Da Du mich zitierst hast...ich habe nicht zusätzlich rumgemeckert.  ;) Ich finde nur den Threadtitel schlimm und ja ich finde es furchtbar einen 4jährigen so zu titulieren.





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung