Autor Thema: Kinder-schlagen-Kinder  (Gelesen 3040 mal)

Papa150911

  • Gast
Kinder-schlagen-Kinder
« am: 26. April 2014, 23:11:15 »
Vorab-Entschuldigung-für-die-vielen-bindestriche...
Mein-Sohn-hat-die-Spacetaste-"deaktiviert"

Ich-habe-folgendes-Problem:

Mein-Kleiner-wird-im-Sep-3-Jahre-ist-ein-wahrer-
Sonnenschein.
bisher-hat-er-noch-keinen-Schlag-bekommen...
Weder-von-Eltern-noch-von-Verwandschaft-oder-Freunden.
Wenn-er-selbst-mal-wirklich-geschlagen-hat-hat-er-auch-
direkt-einen-Fön-dafür-bekommen.

Leider-ist-das-bei-anderen-Kindern-nicht-so.
So-es-jetzt-schon-mehrfach-vorgekommen,-daß
er-sich-von-anderen-Kindern-eine-und-mehrere-eingefangen
hat.Er-blickt-mich-dann-immer-verzeifelt-hilflos-an.
Natürlich-geh-ich-sofort-dazwischen,aber-die-Schläge
vorher-nimmt-ihm-keiner-mehr-ab.

Nun-befürchte-ich,daß-sich-Kürze-wenn-er-in-den-
KiGa-kommt-das-ganze-noch-verschlimmert.
Es-widerstrebt-mir-aber-auch-ihm-beizubringen
wie-man-sich-prügelt.

Vorschläge?

vlg
em

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 769
  • erziehung-online
Antw:Kinder-schlagen-Kinder
« Antwort #1 am: 28. April 2014, 12:08:13 »
Ich finde es gar nicht so wichtig, sofort dazwischen zu gehen. Viele Kinder in dem Alter schlagen ab und an - meist aus Hilflosigkeit, weil ihnen andere Ausdrucksmöglichkeiten fehlen. Das ist keine Boshaftigkeit oder "schlechte" Erziehung. Aber die Geschlagenen lernen am besten, sich zur Wehr zu setzen, wenn man sie dies tun lässt und nicht immer sofort eingreift (in der Regel geht es ja nicht um ernsthafte Verletzungen). Die Schläger lernen auch besser an der Reaktion der anderen Kinder und nicht an den Belehrungen der Erwachsenen. Heißt nicht, dass letzteres völlig ausbleiben soll... aber das ist nicht so ganz einfach. Es ist sicher sinnvoll, beiden Kindern Handlungsalternativen vorzuschlagen, je nach Situation. Manchmal ist es aber auch sinnvoll, einen Moment abzuwarten, ob sich das nicht von alleine löst.

In Hinblick auf den KiGa musst du dir glaub ich keine Gedanken machen. Das sind dort alltägliche Probleme und die Erzieher können damit ganz gut umgehen. Du kannst ihm vorab eh nix beibringen - den Umgang mit anderen Kindern lernt er eben nur im Umgang  mit anderen Kindern.

Und vielleicht wird er ausprobieren, wie man sich prügelt, und erfahren, dass das ganz schön weh tun kann und doof ist und man bei anderen Streitlösungen viel bessere Lösungen finden kann.



HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4040
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Kinder-schlagen-Kinder
« Antwort #2 am: 28. April 2014, 17:21:17 »
Ganz normal in dem Alter, leider :P  Aber ich würde auch nicht immer dazwischengreifen, klar wenns zu arg wird, dann schon aber selbst wenn meine Kinder zurückschlagen (was sie ab und an auch machen s-:)) dann sage ich auch nichts. Ich finde, das andere (schlagende) Kind soll ruhig mal merken dass es nicht schön ist, geschlagen zu werden. Das soll jetzt bitte nicht so rüberkommen als ob ich zuschaue wenn sich (meine) Kinder prügeln. Wenns zu arg ist, dann gehe ich natürlich auch dazwischen.

Meistens ist es aber so, dass wenn ein Kind haut und es dann eine zurückbekommt, merkt, dass es nicht schön und es hört von ganz alleine auf.
Unsere Kiga-Leitung sagt dazu immer: Wer austeilen kann, muss auch einstecken können! 8)


Vielleicht ist es GERADE das, was die anderen Kinder so toll finden: sie "dürfen" ein Kind schlagen und es passiert nichts (keine Konsequenz). Vielleicht muss ja dein Sohn mal zurückhauen und sie hören auf damit weil sie merken, er wehrt sich :)



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1019
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Kinder-schlagen-Kinder
« Antwort #3 am: 28. April 2014, 22:24:52 »
Meine ist auch immer eher eine, die "einstecken" muss (te). Wenn es kleinere waren, hat sie ihre eigene Strategie entwickelt....nämlich am langen Arm verhungern lassen. Bei größeren Kindern sucht sie doch eher Hilfe bei den Erwachsenen (was ich auch völlig legitim finde, da sie ja die körperlich 'Unterlegene ist). Meistens kriegt sie es so geregelt, aber das musste sie eben auch erst lernen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung