Autor Thema: Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz  (Gelesen 2500 mal)

Sonnenblümchen

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 36
Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« am: 23. April 2015, 12:40:56 »
Hallo,
im allgemeinen hatte ich schon geschrieben, dass wir umziehen. Die Schulplätze für unsere Großen sind kein Problem.

Aber unser 3 Jähriges Kind hat keinen Kindergartenplatz bzw hat das Amt dort mir nun einen Platz angeboten, der aber nur mit Auto zu erreichen ist innerhalb von 14Minuten. Verbinden mit dem Arbeitsweg kann man es auch nicht auf Grund der Arbeitszeiten.

Nun hat die Einrichtigung in unserem neuen Stadtteil gesagt, dass wir unser Kind zum nächsten Jahr anmelden können, damit es dann evtl. wechseln kann.

Aber da wir nur ein Auto haben und vorerst auch kein anderes anschaffen wollen, kam mir nun die Idee unser Kind zu Hause zu betreuen?!  :-\ Aber ist dies wirklich die ideale Möglichkeit? Unser jüngstes Kind kennt Kindergarten schon seit 1 Jahr und nun komplett ohne  :-\ Oder sollen wir den Platz annehmen (ist in der neuen Stadt kostenlos) und nur 2x pro Woche bringen?
« Letzte Änderung: 23. April 2015, 12:43:50 von Sonnenblümchen »
J1 *2005* & J2 *2008* & J3 *2012*

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #1 am: 23. April 2015, 12:55:52 »
Puh!

Könnt ihr nicht irgendwie anders hingelangen? Bus, Fahrrad?

Ich fänd gar nicht doof, ebenso nur 2x die Woche. Würde das der KiGa überhaupt mitmachen?

Wie sieht es mit einer Tagesmutter aus? Das wäre vielleicht eine Alternative.
LG
some





~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #2 am: 23. April 2015, 13:01:29 »
Ist auch kein Nachmittagsplatz mehr frei, die sind normalerweise eher zu bekommen....  ;)

Sonnenblümchen

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 36
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #3 am: 23. April 2015, 13:56:13 »
Nachmittags möchte ich die Kids zu Hause haben :D
Hab hier in NRW aktuell die Kinder den ganzen Tag betreut und freu mich so auf die gemeinsame Zeit  ;D Und wenn dann die anderen beiden zu Hause sind und das kleinste *weg* ist es auch irgendwie blöd.

Tagesmutter wäre noch eine Alternative, allerdings wahrscheinlich eine teure Alternativen da diese nicht von der Stadt bezahlt wird, sondern von uns ;)



Liebste Netti, erklär einer Dame aus der Stadt doch bitte mal den Unterschied zwischen Kindergarten und "Spielkreis", was dort von der Kirche angeboten wird  ;D ich werd da nicht schlau draus .


J1 *2005* & J2 *2008* & J3 *2012*

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #4 am: 23. April 2015, 14:38:00 »
Spielkreis ist entweder sowas wie bei uns das Zwergennest oder eine reine Krabbelgruppe.
Zwergennest ist bei uns ein privater Kindergarten, wo die Kinder drei Tage die Woche für drei Stunden hingehen. Kostet was um die 80€.
Spielkreis / Krabbelgrupoe von der Kirche könnte auch sowas sein, wo man sich einmal die Woche mit anderen Muttis zum Tee trifft, alle mit kleinen Kindern, die dann spielen, es wird zusammen gesungen, paar kleine Spiele gemacht etc. Geht meist von 10-12 Uhr.
Ich vermute letzteres. Ist meistens total nett und gut um Leute kennenzulernen wenn man neu ist.

Nachmittags wollte ich auch nie, daher kann ich das verstehen. Wenn es das einzige Kind ist, ist es ja egal, aber wenn die Großen heimkommen, müsste das Kleine dann los. Doof. 

Melde unbedingt jetzt an zum Sommer!  Sonst hast du ab August wieder keinen Platz.
« Letzte Änderung: 23. April 2015, 14:42:16 von ~Netti~ »

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 436
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #5 am: 23. April 2015, 14:44:21 »
Ich fände jetzt auch eine Tagesmutter sinnvoll. Da bekamen wir damals auch kurzfristig einen tollen Platz, als Mia keinen Kiga Platz bekommen hatte.

Ich verstehe nur gerade nicht, warum ist der Kiga Platz umsonst und die Tamu müsstet ihr zahlen?
Oder hab ich was überlesen ???





~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #6 am: 23. April 2015, 14:48:59 »
Weil man eine Tamu immer bezahlen muss?

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #7 am: 23. April 2015, 15:17:12 »
Ja Netti, aber in der Regel muss das Jugendamt bezuschussen, wenn kein KiGa-Platz da ist. Allerdings gibt es ja einen - da ist dann fraglich, ob ein Zuschuss möglich ist.

Kinder unter 3 kann man aber eigentlich immer zur Tamu geben, es sei denn, man verdient richtig viel. Ich würde beim örtlichen Jugendamt nachfragen.

Edit: hier in NRW, Bochum, ist es zB so, dass 4,30 Euro pro Stunde übernommen werden.


Ach Moment mal, Du wirst ja dann nicht arbeiten, oder? Dann übernimmt das Jugendamt natürlich tatsächlich gar nichts  :-\
LG
some




lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #8 am: 23. April 2015, 15:28:31 »
Wenn kein akzeptabler Kita Platz zur Verfügung steht, muss die Stadt doch auch die Tagesmutter zahlen? Oder?
Wobei ich sagen muss, Tamu, Spielkreis etc wären hier ALLES keinerlei Alternative,. Da der Kiga hier ab 2 Jahre kostenfrei ist sind spätestens ab da die Kinder eh im Kiga - sprich: ein gut 3jähriges Kind hätte keine gleichaltrigen Spielfreunde bei einer Tagesmutter- geschweige denn im Spielkreis, die hier in der Regel eher so zwischen 9 Monate und 18 Monate stattfinden.  Plus, dass im Spielkreis ja die Mutter dabei sein muss, was also keine Alternative ist, wenn man arbeiten will/ muss (ich hatte es im anderen thread so verstanden, als suchen beide Arbeit?) Insofern würde ich auch irgendeinen Kita platz definitiv annehmen, da sonst die Arbeitssuche unmöglich wird...und dann halt in der Anfangszeit auch nur 2X pro WOche nutzen,w enn das sinnvoll ist. Hauptsache man hat den PLatz.
Wenn es nicht um Arbeitssuche geht, kann man ein 3jährigen Kind sicher auch 1 Jahr daheim betreuen. Ich würde das aber nicht wollen - wenn nicht irgendwas gravierendes dagegenspricht, was vom Kind ausgeht. (dass das Kind ein Problem mit Betreuung hat).....


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #9 am: 23. April 2015, 15:44:15 »
Die Gemeinde/Stadt muss nur EINEN Platz zur Verfügung stellen und nicht den für denjenigen geeigneten Platz. Und da die Stadt einen Platz angeboten hat, ist sie damit raus. Wenn du kein Auto hast, um dahin zu kommen, dann ist das leider persönliches Pech.
Genauso kann die Stadt einen Nachmittagsplatz von 13-17 Uhr anbieten (denn die sind öfter frei), obwohl du vielleicht vormittags von 8-13 Uhr arbeitest. Auch dann hat die Stadt ihre Pflicht erfüllt. Seitens der Gemeinde muss EIN Platz zur Verfügung stehen. Mehr nicht. Und das ist ja gewährleistet.  ;) Daher bezahlt ganz sicher niemand eine Tamu. Ohne Arbeit natürlich sowieso nicht.  ;)

Da die TE ja noch nicht mal umgezogen ist, würde ich persönlich das Kind für die Zeit ab August im nächstgelegenen Kiga anmelden, damit sich die Autofrage nicht stellt. Bis ihr umgezogen seid usw. ist ja dann schon bald der Sommer und das neue Kigajahr. Vom ersten Tag an wirst du hier eh nicht arbeiten.  ;)

Edit: Nächstes Jahr (2016) oder nächstes Kiga-Jahr? Das wäre ja ab August 2015.
« Letzte Änderung: 23. April 2015, 15:48:17 von ~Netti~ »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #10 am: 23. April 2015, 16:07:06 »
mmmhh...ok, also hier heißt es, dass der PLatz schon zumutbar sein muss. Eine Nachbarin durfte damit sogar klagen, weil der PLatz im nächsten Ort für sie (3km) nicht zumutbar war, da sie keinen Führerschein hat und bei uns im Wohnort mit dem Zug abfährt zur Arbeit (1,5 Stunden). Somit musste die Stadt eine Alternative bieten - sie bekam dann doch noch einen Platz im Ort...... In einer anderen Situation dagegen können auch mal 5km zumutbar sein - allerdings nicht mehr bei Vorschulkindern, die müssen im Ort gehen. Allerdings haben wir so merkwürdige Plätze eh nicht  ??? 13-17Uhr? Die Eltern hier würde die Stadt reihenweise verklagen  :o :o :o Hier gab es schon eine riesige Klagewelle, weil statt mehr echter Ganztagsplätze nur mehr Plätze von 7-14.30Uhr geschaffen wurden. Mit so komischen Scheinlösungen würde sich die Stadt hier woh echte Probleme schaffen. Scheint also regional abhängig zu sein, was machbar ist und was nicht. Also 14km wäre hier eh keine Option, da man dann wohl schon aus dem Stadtgebiet raus wäre  ;D ;D ;D ;D Alles drumherum ist "Kreis" ...Aber da sie ja in eure Gegend zieht netti, geh ich mal davon aus,d ass eher deine Beschreibungen gelten, als meine  ;D


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #11 am: 23. April 2015, 17:45:34 »
So merkwürdige Kigazeiten gibts glaub auch echt nur hier.  :P Ich kannte das aus Ba-Wü auch nicht, da ging man von 8-12 und dann nochmal von 14-16 Uhr in den Kiga, was arbeitstechnisch allerdings auch nicht besser war.  s-:)
14 min mit dem Auto ist hier halt schnell mal drin, wenn direkt am Ort nix verfügbar ist. Ist halt alles weitläufiger.  ;)

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5968
  • Pärchenmama :-)
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #12 am: 23. April 2015, 17:57:51 »
Ich würde es auch davon abhängig machen was "nächstes KiGa Jahr" bedeutet.
Wenn wir hier tatsächlich nur über die Zwischenzeit bis September sprechen würde ich ihn daheim betreuen. Bis September 2016 müsste natürlich eine andere Lösung her.

Reine Nachmittagsgruppen gibt es hier im Süden aber auch.  ;) Und jaaa, der Neid kommt immer wieder hoch wenn ich so etwas wie ab 2 Jahren kostenfrei lese.  :P

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #13 am: 23. April 2015, 18:06:47 »
Bei uns, angrenzender Landkreis, ist es auch nicht kostenfrei.  ;)
Nur das letzte Kindergartenjahr kostet nix.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7629
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #14 am: 23. April 2015, 19:11:01 »
Unsere sind beide erst mit 4 in den Kiga gekommen und es hat vollkommen gepasst so, warum also nicht zuhause betreuen wenns machbar ist?
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #15 am: 23. April 2015, 19:12:59 »
Weil das Kind schon seit 2 Jahren geht giftal  :-\

Bis August fänd ich's auch okay. Bis 2016 allerdings würde ich mir echt ne alternative überlegen.
LG
some




~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #16 am: 23. April 2015, 19:40:24 »
Ja das dachte ich dann auch. Ich bin jetzt von diesem August ausgegangen. Wenn es sich allerdings um 2016 handelt, wäre mir das auch zu lang. Nur weiß ich nicht welche Alternative es dort gäbe. Hier gäbe es halt die Drei-Tage-Gruppe, das wäre immerhin etwas.

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #17 am: 24. April 2015, 09:54:06 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:04:39 von Tigger2212 »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52544
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #18 am: 24. April 2015, 10:55:12 »
 s-kringellach

Sonnenblümchen

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 36
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #19 am: 25. April 2015, 16:41:29 »
Hallo,

also es wäre dann erst August 2016  :-\

Oder einfach in den sauren Apfel beißen und Tagesmutter für 1x die Woche. Ums Eck dort wohnt eine TaMu, die Kinder  ab 3 Jahre bis Ende offen nimmt.

Oder soll ich mein Kind einfach in dem anderen Kiga anmelden für diesen August? Aber ohne Auto ist bringen unmöglich, was dann wohl der Kiga sagt, wenn das Kind mehr als unregelmäßig kommt?!
J1 *2005* & J2 *2008* & J3 *2012*

elmo666

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1317
  • Mutterschutz, oder so
    • Mail
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #20 am: 25. April 2015, 17:30:54 »
Und wenn du zu Beginn mit dem Fahrrad das Kind in die Kita bringst?
Eventuell hast du ja Glück und es muss noch ein Kind aus deinem Dorf in die Kita und ihr könnt euch zusammenschließen? Frag doch mal in der kita nach, umreiße die Problematik und vielleicht können die dortigen Erzieher dir ja schon eine Hilfestellung geben.

Zuhause lassen, wäre für mich über diese langen Zeitraum keine Option.

Oder du rufst mal persönlich in der Kita eures Dorfes an, erklärst die Problematik,vielleicht haben die ja noch einen Notplatz zum August diesen Jahres frei


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17188
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #21 am: 25. April 2015, 17:38:56 »
Naja, es in dem anderen Kiga anmelden mit dem Wissen, dass du das nie schaffen wirst, ist ja rausgeschmissenes Geld! Tagesmutter würde ich unter der Option machen, dass diese gleichaltrige Kinder betreut und nicht nur Babys - was hier bei uns in der Regel halt der Fall wäre.
Andererseits ist August 2016 eine verdammt lange Zeit und würde für mich nicht in Frage kommen. Bis dahin ist das Kind ja dann irgendwas Richtung 5 Jahre (oder?) ...... Zumal es ja um ein Kind, dass schon lange in BEtreuung ist und somit vermutlich was vermissen wird. Und du selber warst bisher auch berufstätig - willst du das dann komplett aufgeben bis Sommer 2016? Der Wohnort muss aber so sein oder seid ihr da noch flexibel? EInfach auch mal im Umkreis anderer Kitas suchen? (Oder eben bei der , die ihre bekommen könntet) .....
Wenn dort aber alles so weitläufig ist, wie netti schreibt: Kommst du dann überhaupt ohne Auto klar? Was ist mit einkaufen, SChule, Freunde besuchen, Fußball , Musikunterricht (oder was sonst so an Hobbys anfällt), Zahnarzt und Kinderarzt/ Hausarzt, Friseur.......  Ich bin ja hier schon froh um mein Auto und wie gesagt, um entfernungen in dem Rahmen geht es gar nicht.....


Trouble2011

  • Gast
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #22 am: 19. Mai 2015, 11:33:59 »
Nur mal zur Info.
Die Stadt muss einen Platz anbieten der auch adäquat erreichbar ist. ;)
Ganz so einfach ist es für Städte dann nämlich auch nicht.

Sonnenblümchen

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 36
Antw:Kind zu Hause betreuen, da kein Kiga Platz
« Antwort #23 am: 08. Juni 2015, 14:00:43 »
Huhu,
wir warten nun erstmal ab, wie es tatsächlich vor Ort aussieht. Melden unseren Jüngsten dann im Kindergarten vor Ort an und hoffen.

Wegen der Sprachentwicklung kann es ja sein, dass er evtl. auch integrativ geht - was wieder andere Türen öffnet. Nun hatte er die Paukenröhrchen OP hinter sich und ich warte noch die 2 Wochen ab, was sich sprachlich tut.

J1 *2005* & J2 *2008* & J3 *2012*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung