Autor Thema: Kind bekommt Brille - Mama total traurig!  (Gelesen 11879 mal)

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« am: 18. Juli 2013, 14:04:51 »
Was ist nur mit mir los?

Wir kommen gerade von der U Untersuchung mit meiner großen. Soweit alles super, allerdings hat sie den Sehtest verweigert. Der Arzt meinte: "Kinder verweigern gerne etwas, um ihre Schwächen zu verdecken. Da ihre Tochter aber in allen Bereichen so brilliert, gehe ich davon aus, dass sie einfach keine Lust mehr hat." Ich hab meine Tochter beobachtet und mir kam es nicht vor, als ob sie keine Lust mehr hätte, deshalb bat ich um eine Überweisung zum Augenarzt.

Also auf dem Heimweg gleich zum Augenarzt um zu hören, dass alles ok ist. Und dann der Schock! Mein Kind sieht beidseitig fast nichts! Ok das ist aus der Emotion raus etwas übertrieben. Sie hat Werte von +3,00 und -3,75! (Ich kann mit den Zahlen nichts anfangen, aber sie klingen furchtbar!) wir sollen schnellstmöglich zum Optiker und eine Brille zu besorgen. Da war ich schon nervlich am Ende.

Im Laden angekommen probierte mein Kind begeistert die Brillenmodelle aus. Und da konnte ich kaum die Tränen zurückhalten. Gleichzeitig ohrfeigte ich mich innerlich: "Es ist nur eine Brille! Schau wie glücklich dein Kind ist! Du oberflächliche ...!" Dann gab mir die Optikerin  noch den Rest mit der Empfehlung die Gläser dünn schleifen zu lassen, damit ihre Augen nicht unnatürlich vergrößert werden.  :'(

Für mich ist das alles im Moment echt schrecklich. Ich seh schon mein gehänseltes, trauriges Mäuschen in der Schule alleine in der Ecke sitzen... Oh man. Bitte helft mir! Ich weiß nicht wie, aber ich bin gad echt traurig.

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #1 am: 18. Juli 2013, 14:13:12 »
Im Vergleich zu meiner Kindheit tragen heutzutage ganz viele Kinder eine Brille. Da wird sicher nicht gehänselt.

Als ich damals mit 14! eine bekam, war ich auch nicht grad erfreut, aber da hatte ja auch kaum jemand anders eine Brille. Das war eher Hänselpotenzial.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13581
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #2 am: 18. Juli 2013, 14:14:54 »
kinderbrillen sehen doch heute ganz anders aus als zu unserer schulzeit.

ich glaub (hoffe), dass es das Thema Brillenschlange garnichtmehr gibt :-*

Freya ist jedenfalls neidisch auf jedes Kind was eine Brille tragen darf, sie hätte so gern selbst so ne schicke

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52507
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #3 am: 18. Juli 2013, 14:21:01 »
Ich drück dich einfach mal und ich denke du weißt selber am besten, dass es echt Quatsch ist, so zu fühlen.  ;)  s-druecken

Deine Tochter hat meine Werte und ja, klar, das ist schon ganz schön "blind". Also ohne Brille bin ich aufgeschmissen. Aber sie ist noch ein Kind und da verändert sich alles so schnell. Heißt doch nicht, dass sie immer so "schlechte Augen" haben wird. Und wenn? Hey, ich finde bei den meisten Leuten eine Brille TOP. Ich liebe Brillen.  :) Und es gibt supertolle Kinderbrillen heutzutage, echt!!! Und hier bei uns haben so viele Kinder Brillen, ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass da Hänseln noch ein großes Thema ist. Bei uns (beide Brillenträger) haben 3 von 4 Kindern eine Brille. Allet jut. Mach dir keinen Kopf.  :-*

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #4 am: 18. Juli 2013, 14:25:43 »
@netti- ich weiß, ich krieg mich aber leider wirklich kaum ein. Enya hat sich ein Probemodell mit nach Hause genommen und trägt es mit Begeisterung. Klar hat ihre Lieblingsfarbe und Schmetterlinge an den Bügeln. Aber ich bin von dem Begriff fast blind und nie mehr ohne Brille total erschlagen.

@meph- du weißt ja von meiner "Schulangst" mit Enya. Und jetzt kriegt sie auch noch eine Brille dazu.  :( Vorallem hab ich jetzt auch Angst mit welchen Dingen sie um die Ecke kommt, wenn sie mal was sieht?!?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13581
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #5 am: 18. Juli 2013, 14:34:24 »
ich kann mich da gerade total reinfühlen.
hab gerade eben schon drüber nachgegrübelt ob das ein phänomen ist bei Menschen, die eben auch viele DInge neben der Norm, am Rand der Norm begleiten (unabhängig der eigenen Kinder), so dass man sich einfach nur wünscht, dass die eigenen Kinder eben "ganz normal" sind und jedes kleinste Abweichen verunsichert einen dann extremer als evtl. andere.  Und wenn dann eben auch noch etwas, egal was, in der eigenen Familie dazukommt wird man ja nochmal sensibler...

Kann man dem folgen? Sind gerade wirre gedanken.


Was die andere ANgst betrifft  s-druecken you´re not alone *seufz*

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4454
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #6 am: 18. Juli 2013, 14:38:11 »
 ;)
« Letzte Änderung: 25. Januar 2014, 13:50:37 von Daniela+Kids »

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #7 am: 18. Juli 2013, 14:47:49 »
Ich bin selbst Brillenträgerin - seit 31 Jahren - somit war es für mich kein Thema, als im März klar war: unser Sohn braucht eine Brille. Er selbst hatte auch überhaupt kein Thema damit. Im Kindergarten ist er in seiner Gruppe der einzige mit Brille, ich habe aber bisher überhaupt nicht das Gefühl, dass er deswegen in irgendeiner Weise herausstechen würde.
In der Schule wird er mit Sicherheit nicht mehr der einzige mit Brille sein, aber ich mache mir da ehrlich gesagt überhaupt keine Gedanken.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #8 am: 18. Juli 2013, 15:01:32 »
Ach Mensch, Kopf hoch!  s-druecken

Ich kann dich verstehen! Als die Freundin meiner Tochter vor einem Jahr eine Brille bekam, hat die Mutter ganz ähnlich reagiert und ich erwischte mich bei meiner heimlichen Erleichterung, dass meine Kinder keine Probleme haben...  :P :-\

Aaaaber: Es ist, wie du selber sagst NUR eine Brille.  Ich (als Optikerfrau  ;D ) kann dir sagen, es gibt sooo schöne Kinderbrillen! (Hast du ja heute vermutlich auch schon gesehen), die schmücken, die entstellen nicht!
Brillen sind heutzutage ja nun wirklich keine Schande und wenn deine Tochter so freudig probiert hat, dann freue dich darüber!
Und in erster Linie geht es ja nun einmal darum, dass deine Tochter die Welt um sie herum erkennt.

Enya ist so ein hübsches Mädchen und das ist sie auch mit Brille!  :-*

Sei nicht traurig, du musst bestimmt erst einmal alles sacken lassen. Und wenn du erst einmal eine oder zwei Nächte drüber geschlafen hast, dann sieht das alles schon ganz anders aus!
Ich finde es toll, dass sich dein Mädchen so freut, versuche doch, dich davon anstecken zu lassen!  :)




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #9 am: 18. Juli 2013, 15:04:42 »
Ich verstehe dich total :)

Ich war tagelang fix und alle als die Nachricht kam das Emmy eine BRille brauch und das ganze gepaart mit Vorwürfen das nicht eher bemerkt zu haben.  s-:) :P
Bei aussuchen habe ich fast gheult und auch die ersten Tage mit Brille hier daheim waren für mich furchtbar. Ich hba mein Kind "gesucht".

Jetzt hat sie schon das 2te Modell und ich finde sie totschick mit der Brille.

Sie hat auch geschliffene Gläser da ihre Dioptren noch höher ist als die von deiner Tochter.
(+4,25 und +2,5) angefangen haben wir mit +4,75 und +1,75
also eine klare Verbesserung den die Augen sollen sich ja angleichen. :)

Das wird schon. :)

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #10 am: 18. Juli 2013, 15:29:51 »
Danke Mädels.

Ach ich erkenn mich selbst kaum wieder. Ich, die immer predigt, das mit einem gesunden Selbstbewusstsein ein Kind sogar mit einem Fuß als Hand durchkommt.  s-:)

Meine Mutter hat jetzt schon gesagt, dass sie Enyas erste Brille kaufen will. Langsam komm ich wieder runter, aber damit angefreundet  hab ich mich noch nicht.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #11 am: 18. Juli 2013, 16:00:04 »
Ich verstehe dich auch! Romy ist nach jedem sehschulen Termin sauer, dass sie keine Brille braucht und ich froh.

Warum?
Keine Ahnung, denn es wäre echt nur eine Brille ...
Viele Grüße Pela


July

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1267
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #12 am: 18. Juli 2013, 17:38:46 »
.
« Letzte Änderung: 09. November 2013, 14:06:02 von July »

Beltuna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1405
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #13 am: 18. Juli 2013, 18:01:12 »
Ich kann dich so gut verstehen! Bei meiner Großen wurde mit 2,5 Jahren eine Sehstärke von +3 und -5,8 festgestellt. Ich hätte auch heulen können als ich sie mit diesem Ding auf der Nase im Brillenladen sah. Ich war als Kind brillenträgerin und wurde furchtbar schlimm gehänselt (das hängt mir heut noch nach) und das wollte ich meinem Kind auf KEINEN FALL antun! Aber sie liebt ihre Brille, zwei Jungs im kindi haben ebenfalls eine also war und ist es nur für mich schlimm  ;) Wir müssen sogar jeden zweiten Tag ein Auge abkleben, aber sie macht tapfer mit  :-[
Und ich finde sie ohne Brille einfach vieeel hübscher, aber man muss sich eben damit abfinden...

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #14 am: 18. Juli 2013, 20:33:20 »
Ich muss jetzt mal nachhaken: Ist wirklich die eine Seite "+" und die andere "-"? Weil wenn beides "+" wäre, wären diese Werte noch nicht zwangsläufig ein Grund für eine Brille, weil eine Weitsichtigkeit dieser Größenordnung in dem Alter normal ist. Eine Kurzsichtigkeit auf einer Seite (das ist das "-" davor) dagegen ist auf jeden Fall heftig  :-\

Ich kanns dir auf jeden Fall nachfühlen. Mein Mann und ich sind beide Brillenträger, im Grunde ist klar, dass irgendeins der Kinder bei der erblichen Vorbelastung irgendwann auch mal eine brauchen wird. Bisher ist es noch nicht der Fall und ich mach immer drei Kreuze, wenn wir wieder drum herumgekommen sind.

s-druecken

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #15 am: 18. Juli 2013, 21:46:15 »
@solar- auf dem Rezept steht für beide Seiten:
Sphäre +3,00 Zylinder -3,75 Achse 5 und Scheitelabstand 16,00


Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7870
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #16 am: 18. Juli 2013, 21:58:03 »
Hm. Das Problem ist dann nicht der sphärische Wert, der die reine Weitsichtigkeit angibt. Der ist für das Alter echt normal. Aber der Zylinder, der eine Hornhautverkrümmung korrigiert - bei dem weiß ich jetzt nicht, wie hoch der höchstens sein darf. Aber ich schätze dass der das Problem ist  :-\

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #17 am: 18. Juli 2013, 21:59:44 »
Pünktchen, beiden Werten handelt es sich um eine relativ geringfügige Kurzsichtigkeit. Allerdings hat Enya eine ziemlich heftige Hornhautverkrümmung!
Heißt im Endeffekt: Ihre reale Sehstärke ist gar nicht so gravierend beeinträchtigt, durch die Hornhautverkrümmung aber sieht sie, wie soll ich sagen, ziemlich verzerrt.

Hat sie öfter Kopfschmerzen gehabt? Muss ziemlich anstrengend für den kleinen Kopf gewesen sein, diese Fehlsichtigkeit auszugleichen.
Es ist total wichtig, dass Enya die Brille wirklich immer trägt, damit sich das Sehzentrum richtig ausbildet! Und es ist absolut möglich, dass sich die Werte bei konsequenter Korrektur mit der Zeit "verwachsen"!

ich drücke euch die Daumen!!  :-*




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #18 am: 18. Juli 2013, 22:09:30 »
Meine Kinder haben beide eine Brille und hatten nie Probleme. Beide haben - wie ich auch - eine Hornhautverkrümmung. Im Gegensatz zu meinen Kindern bin ich jedoch nicht fehlsichtig. Ich brauche die Brille, um räumlich sehen zu können und um Abstände einschätze zu können. Sonst ist die Welt für mich eine platte Scheibe.

Eine Hornhautverkrümmung macht aus einem runden Auge quasi ein Fass. Das wird sich auch nicht auswachsen. Deine Tochter wird immer eine Brille brauchen, damit sie richtig sehen kann.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #19 am: 18. Juli 2013, 22:33:41 »
Der Arzt meinte auch, dass es sich nicht verwachsen wird.

@Solar- es hat NIEMAND was bemerkt. Sie kann super ordentlich schreiben und (aus)malen, kann sicher balancieren, einen Ball fangen usw. Selbst der KiA meinte, dass sie sicher nur keine Lust mehr hat und deshalb beim Sehtest nicht mitmacht. Das ist doch scheiße!

@LunasMama- ich muss gestehen, das ist auch eines meiner größten Problem. Sie ist so wunderschön und die Brille macht das in meinen Augen irgendwie kaputt. Verdammt oberflächlich...

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26942
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #20 am: 18. Juli 2013, 23:17:19 »
@Solar: Woher hast Du die Info dass man da nix machen braucht?

Mein Sohn hat ¨nur¨ +2 und seit dem Frühjahr eine Brille.
Bei ihm war es so heftig, dass er aufgrund der Fehlsichtigkeit eine Pseudokurzsichtigkeit entwickelt hatte und somit auch in die Ferne nur noch 70% gesehen hat.

Seit er die Brille hat ist er so viel ruhiger und weniger zappelig.
Das ist wirklich super.

Im ersten Moment war ich auch sehr geschockt, vorallem weil es nur 1 Brille gab, die nett an ihm aussah.
Aber mittlerweile finde ich ihn ohne Brille komisch. Und wir bekommen laufend gesagt wie toll die Brille ihm steht und wie süss er damit aussieht...

Uns wurde gesagt, dass es sich irgendwann rauswachsen kann. Glaube ich nicht.
Mein Mann und ich haben beide eine starke Fehlsichtigkeit, ich denke das wird bei ihm auch nichts mehr ohne Brille. Und was solls. Es gibt tolle Brillen, es gibt Kontaktlinsen und mit jedem Jahr was vergeht wird auch das Lasern mehr zur Routine.

Lass es sacken, entspann Dich. Kinder werden heute wegen Brillen nicht mehr gehänselt - und wenn doch, dann liegt es am Gegenüber. Und wäre es dann nicht die Brille, dann wäre es die Haarspange, die fehlende Haarspange, das falsche T-Shirt etc....

Also: Kopf hoch... In ein paar Tagen hast Du Dich dran gewöhnt...



minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1594
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #21 am: 18. Juli 2013, 23:43:38 »
hmm... ich verstehs leider nicht, das traurigsein  :-\
das kosmetische aspekt ist doch heutzutage nun wirklich zu vernachlässigen!
traurig fände ich es, wenn deine maus weiterhin ohne brille rumlaufen müsste, sich den ganzen tag über deutlich mehr als alle anderen kinder anstrengen müsste, um alles mitzukriegen, davon kopfschmerzen bekäme, etc.
ich habe mit 6 jahren eine brille bekommen (irgendwas um die -4 dioptrien, also auch kurzsichtig und ne ordentliche hornhautverkrümmung). todschick war die damals sicher nicht, aber ich war so glücklich, endlich richtig sehen zu können! auch halbwegs perspektivisch nach einiger eingewöhnungszeit. bevor ich meine brille bekam, war es mir oft ein rätsel, was andere alles sehen konnten (z.b. an der tafel) und ich dachte immer, ich wäre wohl doch ein wenig doof (zumindest in dieser hinsicht). gehänselt wurde ich deswegen nie.
sie es als chance - als gewinn.

♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #22 am: 18. Juli 2013, 23:45:33 »
*
« Letzte Änderung: 05. November 2014, 19:52:54 von dragoness »

Namalino

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • 3-fach MAMA <3
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #23 am: 19. Juli 2013, 07:33:28 »
Bitte nicht steinigen:
Ich kann es total verstehen.
Ich hab auch mal ne Überweisung zum Augenarzt gekriegt für meine Tochter und war MEGA depri.. und hab auch immer gesagt "Mit Brille wäre sie total entstellt!". Das ist vielleicht oberflächlich, aber so ist das nunmal.. so seh ich's. Ne' Brille gefällt mir einfach nicht und macht Kinder nunmal definitiv nicht gerade schöner - find ich.
Bei Erwachsenen hingegen ist's wieder ne andere Sache... da kann die Brille schon irgendwie schmücken. Aber bei Kindern?
Ein Glück brauchte sie keine Brille und bisher haben alle Kinder bei uns super Augen. In diesem Fall hatte sie wohl echt keine Lust mehr auf den Sehtest.
Ein Glück..

Du bist mit deinen Gefühlen jedenfalls definitiv nicht alleine...
[nofollow] [nofollow] [nofollow]


TallyHo

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 759
Antw:Kind bekommt Brille - Mama total traurig!
« Antwort #24 am: 19. Juli 2013, 08:50:21 »
Ich kann dich auch verstehen :)

Ich habe ganz genauso gefühlt, meine Kleine hat ihre Brille mit 1,5 Jahren bekommen. Ich fands absolut furchtbar.

Nun haben wir die Brille schon 8 Monate, ich habe mich wirklich dran gewöhnt und finde es nicht mehr schlimm.

Ich drück dich und wünsche dir, dass deine traurigen Gefühle auch mit der Zeit verschwinden :)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung