Autor Thema: Kann-Kind?  (Gelesen 5072 mal)

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Kann-Kind?
« am: 25. Februar 2012, 12:56:31 »
Ich weiß, ist noch lange hin, ist ja noch nicht mal in der Kita  ;D

Dennoch frage ich mich, ob Devin ein Kann-Kind sein wird.

Er ist am 11.Juli 2010 geboren und wir leben in Schleswig-Holstein. Stichtag war wohl der 30. Juni...aber ich hab nichts Aktuelles gefunden, immer nur von 2005...

Weiß da jemand was?

Danke  :-*





LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #1 am: 25. Februar 2012, 17:11:39 »
Sei mir nicht boese, aber das finde ich nun doch seeeeeehr frueh.  ;)

Das ist noch so lang hin und die Fristen aendern sich irgendwie dauernd.
Mit dem Geburtstag waere er hier in BaWue ganz klar ein Musskind.

Keine Ahnung wie es bei euch ist.




Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #2 am: 25. Februar 2012, 18:24:45 »
Momentan siehts so aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Einschulung

Aber mach Dir jetzt noch keine Gedanken. Vielleicht kommt es da ja doch irgendwann zu einer Angleichung.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

bandita

  • Gast
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #3 am: 25. Februar 2012, 18:44:18 »
Jonna ist auch ein kann-Kind und sie ist am 6.08. Geboren, wir wohnen auch in sh!

Jonna wird dies Jahr eingeschult, aber bei euch kann sich noch viel tun, bis es soweit ist :D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40197
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #4 am: 25. Februar 2012, 18:48:48 »
Sei mir nicht boese, aber das finde ich nun doch seeeeeehr frueh.  ;)

Findest Du wirklich?
Hier wird doch teilweise schon vom Kindergarten bis zum Abitur oder gar Studium geplant, wieso also nicht schon Gedanken machen ob das eigene Kind später ein mögliches Kann-Kind ist? :)

Es gibt doch sogar Eltern, die mit ihren Kindern in ein anderes Bundesland umziehen wegen dem (bessere) Schulsystem oder weil der Stichtag besser zur eigenen Überzeugung passt - wieso also nicht schon darüber nachdenken?

Ich denke ehrlich gesagt auch schon über die Einschulungsmöglichkeiten unserer Kinder nach, nicht weil meine Kinder die absoluten Überflieger sind, sondern weil wir auch das "Problem" haben, dass unsere beiden Kinder in einer Klassengemeinschaft landen könnten - etwas was ich z.B. nicht wollen würde!

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #5 am: 25. Februar 2012, 19:40:58 »
Ja, klar ist es noch ne Weile hin, aber dennoch ist es eine Frage die bei mir aufkam. Und dass sich bis dahin noch bisschen was ändern kann ist mir ja auch klar, hat mich halt einfach mal interessiert  :P

Christiane
Da stimme ich dir zu...wir wollen definitiv noch einmal umziehen bevor es mit der Schule los geht, denn die Schule hier sagt mir auch nicht zu  :P
Und wie versteh ich das, dass deine beiden Kinder in einer Klassengemeinschaft landen könnten? Was ist dasd für ein Konzept? *neugierigbin*

Sommernachtstraum
Ah danke für die Tabelle...dann würde er NOCH ein Kann-Kind sein...mal sehen wie es in paar Jahren ist  ;D
« Letzte Änderung: 25. Februar 2012, 19:43:07 von Pushy+Devin »





Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40197
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #6 am: 25. Februar 2012, 19:46:48 »
@Pushy+Devin
Ein ganz normales Schulkonzept, also nichts mit "mehrere Klassen arbeiten zusammen" und so.

Meine große Tochter ist Kann-Kind 2014 und Muss-Kind 2015. In NRW ist der Stichtag der 30.09., meine Große ist von Ende November.
Meine kleine Tochter ist von Mitte Mai und daher Muss-Kind 2016.

In unserer Grundschule hier vor Ort gibt es pro Jahrgang genau eine Klasse - die Prognosen schauen auch so aus, dass es sich in den nächsten Jahren nicht ändern wird.
Kommt unsere Große also als Muss-Kind 2015 in die Schule und hat aus irgendwelchen Gründen Schwierigkeiten (sei es schulisch oder gesundheitlich, man weiß ja nie was passiert) und sie müsste ein Jahr wiederholen, dann würde sie während der Grundschulzeit automatisch bei ihrer 1,5 Jahre jüngeren Schwester in der Klasse landen - und das finde ich echt doof.

Alternative wäre die Kinder in eine andere Grundschule einzuschulen. Dafür spricht: Zwei Klassenverbände, pro Stufe.
Dagegen spricht: Keine OGS, weitere Anfahrt (beide Grundschulen sind nur mit Bus zu erreichen) wobei der Bus bei der Schule vor Ort direkt vor dem Schultor hält, bei der anderen Grundschule wäre entweder ein Fußweg von 10 Minuten zusätzlich die Alternative oder aber das Umsteigen mit dem Bus - an einer Durchfahrtsstraße zur Autobahn :-X, entgegengesetzte Richtung zu der Arbeitsstelle meines Mannes, so dass das Einsammeln der Kinder für ihn zeitlich nicht möglich wäre und meine Flexibilität ebenfalls einschränken würde für die Arbeitswelt, ...

Ich finde schon, dass man sich um diese Faktoren auch Gedanken machen sollte ... :)

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #7 am: 25. Februar 2012, 20:00:26 »
Christiane
Ah ok...ja, das ist wirklich blöde  :-\ Fände das auch blöde wenn ich als Große plötzlich mit meiner kleinen Schwester in einer Klasse sitzen würde  :-X

Und was das Organisatorische betrifft...das ist tatsächlich nicht zu verachten, denn es muss ja auch irgendwie alles rund laufen.

Wobei ich auch oft "gelernt" habe, dass sich vieles, worüber man sich den Kopf zerbrochen hat auf eine Art löst, die man gar nicht bedacht hatte...aber leider nicht alles  :P





Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #8 am: 25. Februar 2012, 21:10:27 »
@Christiane
Sogesehen ist meine Große Mußkind 2013 und mein Kleiner Kannkind 2013.  ;) Allerdings mach ich mir da wenig Gedanken. Sie sind jetzt auch in einer KiGa-Gruppe. Klappen würde es definitiv.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40197
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #9 am: 25. Februar 2012, 21:12:42 »
Ich würde es halt nicht wollen :) - bei zwei Klassen pro Klassenstufe wäre es nochmal eine andere Sache.


Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #10 am: 25. Februar 2012, 21:57:00 »
Ich würde es auch nicht wollen. Meine Zwerge sollen irgendwann auch komplett eigene Wege gehen. Sie konkurrieren jetzt nicht und sollen auch nie in die Situation kommen. Momentan tun sie sich gut, aber das soll sich auch nicht ändern.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #11 am: 25. Februar 2012, 21:57:37 »
@Christiane
Bei uns ist es ja quasi genauso, die Große Muss-Kind 2013 und der Kleine Muss-Kind 2014. Darüber, dass sie irgendwie in einer Klassenstufe landen könnten, mache ich mir ehrlich gesagt so gar keine Gedanken. Ich finde das mehr als unwahrscheinlich. Was soll passieren, dass ein mit fast 7 Jahren eingeschultes Kind noch während der Grundschulzeit wiederholen müsste und dadurch in der Klassenstufe der Jüngeren Schwester landen sollte? Eine schwere Krankheit und dadurch bedingter langer Schulausfall für das Kind wäre wohl der einzige Grund - aber in einem solchen Fall hätte ich ehrlich gesagt deutlich andere Sorgen als die Tatsache, dass meine Kinder trotz 1,5 Jahren Altersunterschied in einer Klassenstufe landen könnten.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #12 am: 26. Februar 2012, 08:02:31 »
In Joels Klasse kam nach den Sommerferien die große Schwester eines Jungen weil sie das Schuljahr wiederholt.
Als ich das anfangs gehört habe, fand ich das total doof - das Mädchen wollte aber unbedingt zu unserer Lehrerin.
Und ich muss sagen, dass es wunderbar funktioniert, hätte ich auch nicht gedacht. :)
Meine favorisierte Wahl wäre es aber trotzdem auch nicht.
Wobei ich vor dieser Wahl auch nie stehen werde bei 4 Jahren Altersabstand. ;)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #13 am: 26. Februar 2012, 19:07:52 »
Meine Kinder werden höchstwahrscheinlich auch in einer Klasse landen (klassenübergreifender Unterricht). Amelie wird 2013 eingeschult und Niklas aller Vorraussicht nach 2014.
In Amelies Jahrgang sind es 8 Schulanfänger und im Folgejahr 7!!!
Wir haben hier noch eine eigene Dorfgrundschule und dies ist eben mal wieder ein richtiger Einbruch der Schülerzahlen.
Wir hoffen trotzdem dass wir unsere Schule behalten können.
Ich find das nicht schlimm. Die Kinder sind nun auch im KiGa in einer Gruppe und es klappt wunderbar.  :)



toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5427
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #14 am: 26. Februar 2012, 19:22:29 »
Ich versteh die Frage irgendwie nicht  s-:)

Meiner hat ja auch am 11.Juli Geburtstag und wird nächstes Jahr 6 und geht dann im August ganz normal in die Schule.
Oder meinst du mit Kann Kind das er schon mit 5 eingeschult wird? Sein Kumpel wird erst im Oktober 6 und ist ein Kann Kind. Aber er wird halt erst nach dem Beginn des Schuljahres 6 von daher versteh ich Kann Kind aber wenn man vor Schulbeginn 6 wird ist es für mich normal das die Kinder eingeschult werden.
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


*nova*

  • Gast
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #15 am: 26. Februar 2012, 19:56:22 »
Mein Bruder ist am 1.Juli geboren und war auch ein Kann-Kind. Er ist statt mit 6 erst mit 7 in die Schule gekommen.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #16 am: 26. Februar 2012, 21:33:08 »
@Toktok: In Schleswig-Holstein ist er nach dem 30.06. ein Kann-Kind.  ;)

Ich war mit Geburtstag Ende Juni (und damals Stichtag 30.06.) immer die Jüngste. Ein echtes Problem war das nie. Es war halt nur nervig, weil alle anderen alles immer schon früher durften (Führerschein, Weggehen, usw.).  ;)





Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10691
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #17 am: 26. Februar 2012, 21:54:03 »
Ich versteh die Frage irgendwie nicht  s-:)

Meiner hat ja auch am 11.Juli Geburtstag und wird nächstes Jahr 6 und geht dann im August ganz normal in die Schule.
Oder meinst du mit Kann Kind das er schon mit 5 eingeschult wird? Sein Kumpel wird erst im Oktober 6 und ist ein Kann Kind. Aber er wird halt erst nach dem Beginn des Schuljahres 6 von daher versteh ich Kann Kind aber wenn man vor Schulbeginn 6 wird ist es für mich normal das die Kinder eingeschult werden.

Genauso sehe ich das auch! Schulbeginn ist bei uns Mitte August, meine Tochter wird im Juli 6. Die Tochter einer Bekannten wird Ende September 6 und bleibt noch ein Jahr länger im KiGa. Ich hätte das genauso gemacht! Mag sein, dass diese 2 Monate nicht so viel ausmachen, aber irgendwie ist es für mich was anderes, ob meine Tochter im Juli oder September geboren ist. Würde sie nach dem Einschulungstermin 6 werden, hätte ich wohl noch ein Jahr gewartet.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6233
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #18 am: 26. Februar 2012, 22:01:39 »
@Tini: Kommt eben auch auf den Schulbeginn an. Hier in BaWü fängt die Schule ja immer erst in der zweiten Septemberwoche an.
Für mich ist es nicht automatisch sowie du es beschreibst.
Meine Nichte wurde im letzten Jahr auch mit 5 eingeschult. Sie hat Ende September Geburtstag und war noch ein "Muss-Kind".



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #19 am: 27. Februar 2012, 06:29:32 »
wenn bei uns alles so bleibt wie es ist, dann ist paul ein kann kind für 2015 (ohje ist das weit weg) und ein musskind für 2016... er hat im november gebu und stichtag ist der 30.08. oder so...

naja ob er eingeschult wird oder nicht, mach ich daon abhängig wie seine persönlichkeit gereift ist, bis dahin ;-)

ich mach mir eher gedanken wo ich ihn einschulen lassen....
ob in einen kooperative gesamtschule, oder doch waldorf... oder doch die grundschule hier im viertel... oder nochmal umziehen zur einschulung dahin wo ich ne schule gut finde (wenn ich eine gute finde)
aber da lass ich mir locker noch 1,5 jahre zeit.... mag gar nicht dran denken so recht, dass mein baby dann so groß sein soll ^^

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #20 am: 27. Februar 2012, 08:41:08 »
Ich denke auch, das ist noch ein bisschen früh.  ;)

Der Stichtag kann sich nämlich auch ganz schnell ändern, wie wir am eigenen Leib erfahren haben.  ;)

Meine Tochter war bei ihrer Geburt noch ein Kann-Kind. Ist durch eine Stichtagsänderung aber zum Muss-Kind geworden.

Ein Freund meines Sohnes wurde durch die nächste Änderung des Stichtages zum Muss-Kind und dadurch, dass der Stichtag dann wieder zurückgenommen wurde, zum Kann-Kind.

Wenn die jeweilige Landesregierung den Stichtag ändern möchte, dann macht sie das. Manchmal auch sehr spontan.  s-:) Also im Grunde nützt es dir nichts, wenn du den derzeitigen Stichtag kennst, denn der kann sich noch dreimal ändern, bis es für euch akut wird.  ;)

Zum Thema 2 Geschwister in einer Klasse:
Meine Kinder werden auch nur ein Jahr nacheinander in die Schule kommen. Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass sie mal in einer Klasse landen.  ;) Toll fänd ich das zwar auch nicht, aber wenn es so kommen würde, dann wäre es eben so *schulternzuck*  :). Alle Zwillinge haben doch das gleiche "Problem" und kommen damit auch irgendwie zurecht.  ;)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40197
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #21 am: 27. Februar 2012, 09:02:37 »
Nur das meine Kinder nunmal keine Zwillinge sind ;) und ich es aus meiner Schullaufbahn auch so kenne, dass Zwillinge - wenn möglich! - getrennt werden.

Wenn es für andere in Ordnung ist, dass die Kinder gemeinsam in einer Klasse gehen, dann ist das ja in Ordnung. Wir wollen es nicht für unsere Mädchen aus verschiedenen Gründen und schaen daher wie wir es am Besten für uns händeln werden :)

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #22 am: 27. Februar 2012, 09:18:17 »
Ihr werdet schon eure Gründe haben, warum ihr das nicht wollt.  ;)

Aber wie groß ist  die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert?  ;) Ich denke, genauso groß ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass eines eurer Mädchen eine Klasse überspringt und das andere eine Klasse wiederholt und sie am Ende trotzdem in einer Klasse landen. Auch wenn ihr durch vorzeitiges Einschulen der einen und/oder Zurückstellen der anderen zunächst einen größeren Abstand der Jahrgangsstufen habt.  ;)

Ich finde es sinnvoller, den Einschulungstermin an den Fähigkeiten des einzelnen Kindes festzumachen als an eventuell und unter Umständen möglichen späteren Geschwisterkonstellationen in der Klasse.

kd74

  • Gast
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #23 am: 27. Februar 2012, 10:49:25 »
kurzer einwurf, zum eigentlichen thema kann ich nix sagen;

meine zwillinge werden in getrennte klassen gehen. wir wollten das so und es ist auch an der schule so üblich.
wie es läuft werden wir ende des jahres merken ;)

frauantje

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1487
  • Zwei wunder!!!
Antw:Kann-Kind?
« Antwort #24 am: 09. März 2012, 21:22:49 »
das sagt das schulministerium NRW:
Das 5. Schulrechtsänderungsgesetzes wurde am 30.03.2011 verabschiedet. § 35 Abs. 1 erhält mit Wirkung vom 01. August 2011 folgende Fassung:

"Die Schulpflicht beginnt für Kinder, die bis zum Beginn des 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben, am 1. August desselben Kalenderjahres."

Die Formulierung stellt auch klar, dass Kinder, die am 01.10. geboren sind, von der Schulpflicht nicht mehr erfasst werden.

Die geänderte Stichtagsregelung gilt damit für das nächste Anmelde- bzw. Aufnahmeverfahren, d. h. für Kinder, die zum Schuljahr 2012/2013 eingeschult werden. Die zum Schuljahr 2011/2012 aufzunehmenden Kinder sind davon nicht betroffen.


http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulsystem/Schulformen/Grundschule/FAQ_Einschulung/index.html

und so wie ich das verstehe gibt es keine KANN-Kinder mehr, sonder zumindest in NRW nur muss Kinder und wenn man sein Kind einschulen mag und es ist nach dem 30.9. des lfd. jahres geboren, muss ein antrag gestellt werden...
« Letzte Änderung: 09. März 2012, 21:30:09 von frauantje »

 

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung