Autor Thema: Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(  (Gelesen 5063 mal)

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« am: 22. Dezember 2012, 06:53:39 »
Hallo ihr lieben :)

Am Wochenende hatte unser Jan eine schwere magendarmgrippe.
Natürlich hat sich in der zeit alles um Jan gedreht.
Mein Mann und ich haben uns abgewechselt.

Seit er wieder gesund ist,erkennen wir ihn nicht mehr wieder???
Er ist wegen jeder Kleinigkeit am weinen,er bockt,zickt,tritt,haut und benutzt die tollsten Wörter uns gegenüber.
Nichts kann man ihm Recht machen,alles ist falsch und doof.
Ich will aber.....du bist doof Mama.......nein,lass mich.....
Oder aber wir bekommen einfach keine Antwort  auf das was wir von Jan wissen wollen...
Jan will nicht im kiga bleiben, er bekommt wegen einer Kleinigkeit trotzanfälle und dicke tränchen Kullern die Wangen herunter.

Wir haben versucht auf die Schimpfwörter nicht zu reagieren,doch das klappt nicht.
Jan treibt es einfach auf die Spitze.

Was ist blos los mit ihm?
Und wie würdet ihr damit umgehen?

Wir reden und reden und tun und machen und ich bin es Sat  :-(
Das einzige was ich noch nicht durchgezogen habe war,Jan in s Schlafzimmer zu schicken ,bis er sich beruhigt hat.(Jan hat noch kein eigenes Zimmer)

Meno....ich möchte mein Kind wieder haben :-X
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2012, 07:10:53 von Unserwunder »

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2012, 08:11:42 »
Hat er Medikamente bekommen? Der Moritz hat mit 1,5 Jahren AB bekommen. Es hat 3 Wochen gedauert bis er wieder der Alte war. Das AB hatte ihn richtig runtergezogen.

Ansonsten finde ich es relativ normal. Die Krankheit steckt den Kindern manchmal einfach auch noch länger in den Knochen, auch wenn sie schon wieder gesund erscheinen. Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind auch immer ne ganze Zeit gebraucht habe, mich wieder in den Alltag einzufinden.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?


schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1456
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2012, 13:14:12 »
Hallo,
wenn es dich tröstet, wir haben seit ein paar Tagen das gleiche mit unserer zweijährigen Maus. Genau wie du beschreibst - aus einem lieben gutgelaunten Kind wurde ein schimpfender tobender bitterlich weinender Wutzwerg. Aaaaaaanstregend!  S:D

Ich denke bei uns liegt es an einem Entwicklungssprung, sie ist gewachsen, will gern immer auf Toilette gehen und groß sein, alles ALLEINE! machen, spricht mehr und mehr und evtl kommen auch die Backenzähne - das scheint alles bisschen viel zu sein.
Sie tickt manchmal regelrecht aus und brüllt und schreit nur noch hysterisch, oder versucht uns zu hauen, wirft Dinge runter, schreit uns aggressiv an - alles Dinge die wir so gar nicht von ihr kennen. Also viel viel krasser als normale Trotzanfälle oder normales Bocken, ein bisschen als wäre dann ein Schalter im Hirn umgelegt worden. Ich glaub sie ist irgendwie mit sich selbst überfordert.

Ist es bei euch auch so, dass diese Stimmung von jetzt auf gleich wechseln kann? Wir haben hier "BrüllBrüllBrüll - Schau mal Mama, ein Vogel! - WuähBrüllBrüllBrüll"-Situationen.

Wir hoffen dass es a) nur eine Phase ist und b) bis zum Eintreffen des Weihnachtsbesuchs besser wird.

Fazit: helfen kann ich euch leider nicht, aber ihr seid nicht die einzigen. Und das ist bestimmt nur eine der berühmten Phasen *einred*.

lg schnakchen



Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4236
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2012, 13:33:40 »
Ich wink auch mal in die Runde.

Mattis war vor zwei Wochen richtig dolle krank (eitrige Mittelohrentzündung und Bronchitis) und lag eine Woche fast komplett auf dem Sofa weil er einfach zu schlapp war. Selbst großartig spielen wollte er nicht.

Seitdem ist er auch wie ausgewechselt. Er motzt, er bockt, er heult ständig wegen Kleinigkeiten und so weiter und so fort.

Ich schieb das Ganze bislang auf die Krankheitsphase und hoffe das der Spuk bald vorbei ist.
Es nervt nämlich auf Dauer.  s-:)

Man merkt auch so langsam aber sicher das er wieder "normal" wird.







Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2012, 13:42:40 »
Ach ja, die Vorweihnachtszeit ist für Kinder auch manchmal sehr aufreibend. Vielleicht kommt das auch noch dazu.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #5 am: 22. Dezember 2012, 13:46:50 »
@Hubs:Antibiotika hat Jan vor 3 Wochen bekommen.

Danke ,das beruhigt und lässt hoffen :-* :)

@schnackchen:  ;D ich muss gerade herzhaft lachen da ich auch sehr sehr hoffe das die Feiertage mit jede Menge Besuch ,ohne Po....kacka...Po....doof verlaufen S:D

@Muttchen:mein Mann hatte die Idee das die Kids eine Überdosis verwöhn Programm  genossen haben und jetzt etwas übermütig werden 8)

Meine Güte ,ich hoffe das die Omis zu Weihnachten keinen Herzinfarkt bekommen wenn Jan mal wieder abdreht :-[

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #6 am: 22. Dezember 2012, 13:50:33 »
@hubs: darüber habe ich auch schon nachgedacht :)
Quasi unsere Spiegelbilder  S:D
Abger ich hatte nicht vor die Leute zu treten oder als doofer kaka Po zu betiteln  ;D s-:)

ѕтιηє

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1784
  • ♥ αυѕ ∂єм вαυcн мιттєη ιηѕ нєяz ♥
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #7 am: 22. Dezember 2012, 14:00:28 »
also ich kenne dieses "After-Krankheitssyndrom" auch... das hatten wir eigentlich bei jedem heftigeren Infekt...
da denkt man immer, jetzt ist er wieder gesund, die Nächte werden besser und dann wandelt sich das Kind zu einem Wutzwerg  :-X immer so 2 Tage und dann läufts wieder rund...

eine Freundin bestätigt "unser Syndrom" übrigens auch und sagt sogar, dass es ihr KIA sogar belegt...  s-:) also dass Kinder NACH schweren Infekten erst recht "neben der Spur laufen"...

was ich persönlich da immer besonders schwer finde, man hat in den "richtigen" Krankheitstagen schon 150% gegeben (nachts, als auch tags) und freut sich über die Genesung und dann ist immer der Akku leer und man kann einfach nicht mehr das Verständnis und die Geduld aufbringen...  :-\
ich pflaum dann hier auch immer schnell rum  :-\ und mag nicht mehr...

aber ich bin überzeugt, dass er an weihnachten wie ausgewechselt sein wird und das perfekte Enkelkind sein wird - da bin ich mir sicher, ohne ihn zu kennen  ;)  S:D


Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #8 am: 22. Dezember 2012, 14:23:35 »
@stine: das hast du schön geschrieben ;D

Also gibt es Hoffnung  s-tanzen

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52862
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #9 am: 22. Dezember 2012, 15:20:41 »
mein sohn ist immer so, wenn er krank war, immer! schon als er ganz klein war, war das so. ich sitze das immer aus, weiß ja mittlerweile, dass es wieder besser wird.  ;)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40149
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #10 am: 22. Dezember 2012, 15:37:52 »
Mit bald 3,5 Jahren wäre es aber definitiv mal an der Zeit für ein Kinderzimmer ;) - auch er braucht einen Rückzugsort, einen Ort an dem er sagen kann "Das ist meins!" und die Türe schließt! :-*



Sveto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 210
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #11 am: 22. Dezember 2012, 20:09:18 »
Das wollte ich auch sagen. Mein Sohn ist genauso alt und er legt sogar etwas vor seine Tür, damit wir wissen, dass er in Ruhe gelassen werden möchte.

Zu der eigentlichen Frage kann ich nichts sagen. Das hatten wir noch nicht

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #12 am: 23. Dezember 2012, 06:03:52 »
@netti: ok.ich sitze es brav aus :)
Und warte auf mein gut gelauntes äffchen . ;D

@christiane: bis April müssen wir uns noch gedulden,dann hat auch Jan sein eigenes Reich ;)




satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15106
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #13 am: 23. Dezember 2012, 14:19:00 »
meine nichte ist 3 jahre und 3 monate und war jetzt auch fast 2 wochen krank...augenentzündung,ohren,fieber....
jetzt ist sie eigentlich wieder fit,heult aber wegen jedem käse,giftet rum,beschimpft alle und jeden..... :P
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #14 am: 23. Dezember 2012, 15:06:39 »
@satti: ja was ist das denn für ein Käse? ;D
Nebenwirkungen der Medis oder was? ???

jaceny

  • Gast
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #15 am: 27. Dezember 2012, 22:57:41 »
Huhu

Also nach Krankheit - egal welche Medikamente, Kilian war der Alte.

Allerdings haben wir solch wein,bock, nicht-hör Phase aktuell auch.
Gestern sagte er, er habe den Papa nicht mehr lieb.
Heut ist die Mama die böse.
Dann schimpft er uns "DU DU DU" und zeigt den Zeigefinger.
Ist richtig aufmüpfig, das Wort "Nein" gilt natürlich nicht für Ihn.

Eben ein total andres Kind steht vor mir, denke ich mir. Ich weiss eines "Kindergarten".
Der fehlt ihm total, die Kinder drumherum - seine täglichen Rituale etc.
Wenns schlimm ist sag ich, er darf nach dem Urlaub so nicht in den Kindergarten, das zieht!
Die 2 Schimpfwörter die er auf Lager hat und dieses aufmüpfige kommt vom Kindergarten  s-:) Ist normal und nicht zu verhindern, ich versuch kühlen Kopf zu bewahren und das "auszusitzen".
Das ärgert ihn noch mehr, wenn ich auf so ein Spielchen nicht eingehe.


Aber das "After-Krankheits-Syndrom" hab ich nun auch schon oft gehört. :/
Während der Krankheit bekommen die Kids meist 150 % die Aufmerksamkeit,Fürsorge bei jedem pieps.
Klar, das ist ja auch sooooooooooo toll und einem gehts gleich viel besser.
Und danach?
Danach will man das auch haben!  :-X Verständlich, wer würde das nicht ?!

Dropsknopf

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1236
  • Sehnlichst erwartet und nun endlich da!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #16 am: 01. Januar 2013, 20:17:06 »
Sowas kenn ich auch nur nicht ganz so extrem. Dayna war jetzt alle 2 Wochen krank, immer wieder Husten und Bronchitis und sie war sehr weinerlich, nörgerlig usw. erst seit 2 Wochen ist sie wieder die alte, fröhlich, glücklich, aufgeweckt und munter.
Tut echt gut sie wieder so zu sehen. Sie hatte auch öfters Antibiotika bekommen.






*09/09 immer im Herzen

uggi

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 127
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #17 am: 03. Januar 2013, 10:26:52 »
Hier dasselbe in grün allerdings hatte unser nur eine Bindehautentzündung und das auch schon im November. Aber wieder mal bestes beispiel als ich ihn heute morgen in die Kita bringe. Er will nicht tollt mit seinem Schirm umher und als ich ihm sageer müsse sich jetzt beeilen haut er mit dem Schirm gegen Papas Auto und brüllt. Die anderen Eltern guckten natürlich blöd und hatten danach bestimmt was zu erzählen.  :-[

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5760
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #18 am: 03. Januar 2013, 14:21:26 »
Hallo,

wir haben die Phase derzeit auch - 2fach ohne Krankheit vorher.

 s-druecken

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Hilfe,mein Kind dreht am Rädchen :-(
« Antwort #19 am: 04. Januar 2013, 08:56:29 »
@uggi und peperlchen:  s-druecken

Ich bin sehr erstaunt über mich selbst ;D
Das ich so lange so ruhig bleiben kann.... ;D
Aber manchmal da muss ich den Raum verlassen und durchatmen...echt wahr...
Sein momentanes l.wort ist weiterhin Scheiße und Po....
Ich habe schon so einiges durch,es ist auch etwas besser geworden.
Doch ganz aufgehört hat es noch nicht.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung