Autor Thema: fast Zweijähriger haut alle - Update: er spricht statt zu Hauen, juhu  (Gelesen 1052 mal)

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1456
Huhu,

bei dem Rüpelkind geht es leider um mein eigenes... einen ganz lieben, verschmusten Lausbuben, der gern Unfug anstellt, immer die Welt erkundet und vom ganzen Wesen her verblüffend "Junge" ist... liebt Autos, spielt super Fußball, rangelt gern mit anderen Jungs...

Nun unser Problem - draußen ist x total pflegeleicht, wuselt herum (ok er wuselt auch gern weg, aber das ist ein anderes Thema) und beschäftigt sich endlos allein. In der Kita ist er aber auch ab und zu drinnen, logisch, und da gibt es seit paar Wochen das Problem, dass er die Kleinen der Gruppe haut. Oje dachte ich, so kenne ich ihn gar nicht, und hab ihn mal beobachtet. Er spielt hier gern mit zwei Nachbarsjungs. Der eine ist auch sehr selbstbewusst und würde sofort zurückhauen, und weil beide das wissen, haut keiner. Das funktioniert irgendwie. Der andere ist fast nen Kopf größer, aber ein ganz lieber, zurückhaltender Junge, der nur verwundert schaut. Und den haut unser x. Letztens hat er versucht ihn zu treten!  ???
Und es gab keinen Anlass außer "weil ich es kann".

Öh fällt euch etwas ein außer jedesmal streng dazwischenzugehen und Auszeit zu verordnen? In der Kita haben wir zum Glück eine sehr liebe verständnisvolle Erzieherin, die den Kleinen total ins Herz geschlossen hat. Mit unserem Einverständnis "straft" sie dort auch, er muss kurz auf einem Stuhl sitzen, wenn er ohne Grund gehauen hat.

Seine große Schwester brachte heute eine interessante Theorie: in der Kita-Gruppe ist kein Junge in seinem Alter, nur kleine Mädchen, die nicht mit ihm spielen. Und die größeren Jungs spielen lieber mit den noch größeren Jungs, sodass er keinen zum Spielen hat. Das Hauen heißt dann quasi: "Spiel mit mir!" und dann: "Oh du weinst? Na endlich passiert hier mal was spannendes."

Hm :(

lg schnakchen
« Letzte Änderung: 02. September 2016, 13:21:51 von schnakchen »



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:fast Zweijähriger haut alle, die sich nicht wehren :(
« Antwort #1 am: 15. Juli 2016, 22:22:10 »
Kenne ich - gleiches Alter hier.  ;D

Gehauen wird hier nicht, sage ich ihr, und stoppe sie - "strafe" aber nicht, ich denke, dafür ist sie viel zu jung. Und auch diese "Auszeit" halte ich für unpassend in dem Alter.

Sie lacht übrigens auch dabei, kann es also ganz offensichtlich noch nicht richtig einschätzen und natürlich kann sie auch ihre Kraft noch nicht einschätzen, wenn sie mit Gegenständen (!  S:D Autos) ihren Bruder attackiert. Offensichtlich legt sie es auch sehr auf seine und unsere Reaktion an, denn sie schaut immer wieder und amüsiert sich teils königlich.

Ich würde dem ganzen recht wenig Aufmerksamkeit widmen, zwar erklären dass man niemandem weh tut, aber auch keinen Bohei drum machen.   



schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1456
Antw:fast Zweijähriger haut alle, die sich nicht wehren :(
« Antwort #2 am: 15. Juli 2016, 22:31:29 »
hi Binus,

danke für deine Antwort. Naja ignorieren geht aber nicht, letztens beim Nachbarn war es im Trampolin, da ist er ihm immer gefolgt und hat gehauen, er hat ihn regelrecht gejagt. Der andere müsste nur mal den Arm ausstrecken und BUH machen, dann fiele x um, aber das weiß er wohl nicht. Da musste ich unseren rausnehmen, der hätte immer weitergemacht. Irgendwann war der andere Kleine hingefallen, da ist X zu ihm und hat versucht ihn am Boden zu treten. Ich dachte ich seh nicht recht.

In der Kita geht er wohl gezielt auf die Kleineren los, alle haben schon Angst vor ihm und Eltern sprechen uns an. Also irgendwie reagieren müssen die Erzieher.

Ignorieren klappt bei uns mit dem selbstbewussten Nachbarsjungen. Die "kämpfen" auch mal um Spielzeug, da schauen wir Mamas betont weg und schwupp, kriegen die kleinen es geklärt. Aber nur, weil sie gleich stark sind, da hauen beide.

Auszeit machen wir zuhause schon manchmal, wenn er richtig frech ist und ich Gründe wie Hunger, Müdigkeit ausschließen kann. Wenn er beispielsweise mich haut, dann sage ich Nein! und setze ihn auf die Couch am anderen Ende des Wohnzimmers. Das versteht er schon ganz gut. Ist aber nur selten fällig, er darf ziemlich viel Quatsch machen und auch viel probieren, ich sage zum Beispiel nichts, wenn er mir alle Töpfe ausräumt und kocht oder wenn er aus Versehen etwas macht, umwirft oder so. Aber bei ihm sehe ich schon, wann etwas Absicht ist. Er testet dann gezielt.

lg schnakchen
« Letzte Änderung: 15. Juli 2016, 22:33:44 von schnakchen »



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10667
Antw:fast Zweijähriger haut alle, die sich nicht wehren :(
« Antwort #3 am: 16. Juli 2016, 08:10:50 »
Wenn ihr schon erkannt habt, dass es seine Art ist, Kontakt zu knüpfen, dann seid dichter an ihm dran und zeigt ihm, wie er richtig Kontakt aufnimmt. Es ist immer schwierig, Kindern zu sagen, wie sie es nicht machen sollen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Wenn ihm langweilig ist und er mit jemandem spielen möchte, wäre doch gut, wenn er statt zuzuhauen demjenigen ein Spielzeug gibt als Aufforderung, zusammen damit zu spielen. Oder dass er die Erfahrung machen kann, dass andere auf ihn zukommen, wenn er anfängt, etwas zu spielen. Im Kindergarten müsste evtl darauf geachtet werden, dass die Gruppenzusammensetzung sich ändert oder dass er dort im oben genannten Sinne unterstützt wird. Also wenn die Erzieher merken, dass keiner mit ihm spielt, ihm zeigen, wie er Kontakt knüpfen kann.

Meinem Sohn hat im Kindergarten niemand gezeigt, wie er Konflikte lösen kann, ihm wurde nur immer gesagt, nicht petzen, nicht beleidigen, nicht hauen. Da war Lukas so hilflos, dass er sich komplett zurückgezogen hat... Nachwirkungen hat das bis heute...



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:fast Zweijähriger haut alle, die sich nicht wehren :(
« Antwort #4 am: 16. Juli 2016, 16:41:18 »
Es hörte sich nur so an, dass er bestraft wird, im Sinne von Schimpfen, Ignorieren (Auszeit) etc. Das finde ich für dieses Alter echt schwierig. Situation beenden, klar, das mache ich hier auch.



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1008
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:fast Zweijähriger haut alle, die sich nicht wehren :(
« Antwort #6 am: 19. Juli 2016, 10:08:57 »
Spricht er denn gut? Deine Tochter hat ein sehr gutes Argument gebracht  :thumbsup:
Ihr müsst ihm da irgendwie "raushelfen" aus den Situationen und Alternativhandlungen anbieten, damit er lernt sich diesbezüglich zu regulieren. Rausnehmen aus der Situationen bringt einem nur insofern etwas, als dass man die Situation für das Opfer entschärft. Geholfen wird ihm damit aber nicht, weil er trotzdem nicht weiß, wie er handeln soll.
Ich denke, es macht Sinn ihn gezielt im Auge zu behalten um Situationen rechtzeitig zu erkennen und dann zu "moderieren".

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4039
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:fast Zweijähriger haut alle, die sich nicht wehren :(
« Antwort #7 am: 21. Juli 2016, 17:56:45 »
Ich würde ihm eine Alternative zum hauen geben, sprich: Häng ihm einen Boxsack hin oder geb ihm ein Kissen, einfach Gegenstände, wo er draufhauen kann wenn ihm danach ist.
Erklären, dass  es Dinge sind, denen das nicht weh tut. Kindern und Erwachsenen tut das weh und er will ja auch nicht, dass man ihn haut.



schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1456
Antw:fast Zweijähriger haut alle - Update: er spricht statt zu Hauen, juhu
« Antwort #8 am: 02. September 2016, 13:25:39 »
Huhu,

nur kurz, seit Junior ein bisschen besser sprechen kann, hat sich das Problem zum Glück erledigt. Ich will nicht hundertprozentig sagen, dass es am Sprechen lag, aber vielleicht war es eine Kombination aus Langweile, kein Spielgefährte im passenden Alter und keiner versteht mich, menno. Ein bisschen gewachsen ist er auch, das kam vlt noch dazu. Und Weltschmerz.

Wie auch immer, aus der kiTa hören wir nun endlich wieder positives :) bzw bewegt er sich wieder im Durchschnitt. Ein Lausbub wird er wohl bleiben, der Matz, das darf er auch gern.

Lg schnakchen



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung