Autor Thema: Erziehung und Vorbild  (Gelesen 4189 mal)

lisa600

  • Gast
Erziehung und Vorbild
« am: 10. Februar 2013, 14:18:33 »
Guten Tag!

Ich war vor einigen Tagen mit meiner Tochter, zwei Freundinnen und deren Kindern auf einem Abenteuerspielplatz hier in der Nähe. Die eine Freundin war dann relativ verärgert drüber, dass es an dem Spielplatz (mitten im Wald) kein Klo gab und man folglich in die Büsche gehen musste und meinte, dass sie das nicht in Ordnung findet, so nach dem Motto: man braucht sich nicht wundern, wenn die Jungs dann als Erwachsene überall hinpieseln. Ich finde schon auch, dass man seine Kinder nicht AUF den Spielplatz machen lassen sollte, aber man kann ja ein paar Meter weglaufen und dann stört es keinen. Hunde pieseln ja auch überall hin. Auf alle Fälle ergab sich dann eine ziemlich rege Diskussion unter uns drei Frauen, ob man seine Kinder in die Büsche machen lassen dürfte und ob man das selbst in Ausnahmesituationen auch dürfte. Wir kamen auf weitere Beispiele zu sprechen wie z.B Stau auf der Autobahn oder Reisen allgemein. Wenn wir in den Urlaub fahren, halten wir normalerweise dann wenn einer Pipi muss und wenn es dann an einem Rastplatz mal kein Klo gibt, dann kann man auch ein Stück in den Wald laufen. Für meine Freundin war das wegen der Vorbildfunktion unaktzeptabel, weil man so ein falsches Vorbild vermittel könnte.
Im Nachhein habe ich mir dann die Frage gestellt, ob ich nun zu freizügig bin oder ob sie das zu prüde sieht.
Was meint ihr? Und was würdet ihr in diesen Situationen machen?

Liebe Grüße,
Lisa

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #1 am: 10. Februar 2013, 14:22:47 »
Also, ich lass meinen Sohn auch ins Gebüsch pieseln, wenn wir unterwegs sind und keine Toilette in unmittelbarer Nähe ist! Was wäre denn die Alternative? Sich in die Hosen machen?  s-:)  ;D

Edit: Und als Erwachsener kann man ja meistens noch bißchen länger aushalten als die Kinder...  ;)


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52858
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #2 am: 10. Februar 2013, 14:52:28 »
Also ich finde man kann alles auch übertreiben.
Natürlich bringe ich meinen Kindern bei auf die Toilette zu gehen, sofern es in der Nähe eine gibt, keine Frage. Aber auf einem Waldspielplatz, wo es nun mal keine gibt - was soll man denn da machen, wäre meine Gegenfrage. Natürlich lass ich mein Kind dann auch dort abseits ins Gebüsch pinkeln. Und ich selbst hab auch schon in den Wald gepieselt, manchmal gibt es auf der Autobahn ja ehrlich ewig keine Toilette und wenn ich nicht mehr kann, kann ich nicht mehr.
Was es bei uns nicht gibt ist in den Garten pinkeln, denn hier haben wir ja schließlich eine Toilette. das hab ich schon bei manchen gesehen, dass die Kinder im Sommer einfach ins Gebüsch pieseln im Garten, aber das möchte ich dann auch nicht.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #3 am: 10. Februar 2013, 15:11:30 »
Ich schließe mich Bella und Netti an..  man kann es echt übertreiben  s-:)

Und nur mal so am Rande...  als ich Ende 8.Monats schwanger war, haben mein Mann und ich auch öfters mal einen Waldspaziergang gemacht...   tja was soll ich sagen...  wenn Kind mit dem Kopf auf der Blase liegt, und keine Toilette weit und breit....  ich hatte da keinerlei Hemmungen...  echt nicht  S:D

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #4 am: 10. Februar 2013, 15:35:47 »
Im Wald ist im Wald ist im Wald ....... und es ist ja Natur  s-:). Also wenn man da ein bissl abseits geht in die Büsche, dann ist da nix Schlimmes dran. Muss ja nicht demonstrativ neben der einzigen Bank sein.

Autobahn ..... je nach Alter "zwinge" ich meine auch schon mal auf Toi zu gehen vorsorglich, obwohl sie eigentlich noch nicht müssen. Bei Pausen und wenn die Toiletten in Ordnung sind, dann "müssen" sie gehen. Genauso wie sie auf Toiletten "müssen", wenn wir eine längere Fahrt vor uns haben. Ich finde nichts nerviger als wenn es nach 5 Minuten heißt "Mama, ich muss mal."

Toiletten, wo es machbar ist nutzen, aber ansonsten seh ich das bei Kindern locker ..... zumindest im Wald  ;)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5760
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #5 am: 10. Februar 2013, 19:04:14 »
Hallo,

ich habe an einem Spielplatz bisher selten um nicht zu sagen noch nie ein Klo entdeckt und ja, dann gehen meine Kinder auch in die Büsche.

Genauso wenn wir an Autobahnen sind - auf dem Weg letztes Jahr in den Süden waren echt Toiletten dabei...  :-X Da habe ich für die Tochter, obwohl Toilette vorhanden, auch die Büsche gewählt.

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #6 am: 10. Februar 2013, 19:46:31 »
wir pieseln auch ins Gebüsch wenn kein Klo in Sicht ist.

deine Freundin kann ja eine Iniative gründen für mehr Spielplätze mit Klo :D vielleicht bringts ja was.

ansonsten denk ich reicht das, wenn man dem Kind sagt, dass das jetzt eine Ausnahmesituation ist (und man ja sonst immer aufs Klo geht, sofern vorhanden)

lg
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 583
  • erziehung-online
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #7 am: 10. Februar 2013, 19:46:50 »
Ich verstehe auch gar nicht, was die Altwrnative für Deine Freundin wäre, wenn die Kinder nun mal müssen?  :-\ Da bleiben ja nun nicht sooo viele Möglichkeiten.

Klar, wenn eine Toilette in der Nähe ist, würde ich die auch nutzen. Aber auf einem Waldspielplatz, wo man nirgendwo hin kann, hat das für mich nichts mit schlechtem Vorbild zu tun.



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #8 am: 11. Februar 2013, 11:12:28 »
In der Natur draußen darf Liam hinpinkeln, wo er muss. Und, noch schockierender: Sogar Erwachsene  :o ;D

Im Wald macht das keine Probleme. Weder stinkt es, noch wird es dreckig. Alles ist in kürzester Zeit abgebaut. Tiere machen ja auch überall hin und es stinkt nicht nach Fäkalien  ;)

Anders sieht es in der Stadt aus. Da darf Liam nirgendwo hin pieseln.
Als ganz kleines Kind beim Trockenwerden schon mal, wenn es größere Grünflächen gab (die keine Liegewiesen sind natürlich), aber mittlerweile erwarte ich von ihm,auch mal einige Minuten halten zu können, macht er auch brav, wobei ja meist nach 5 Minuten eine Toilette da ist....


Im Wald kann man hin pieseln oder auch mehr. Das ist kein Vandalismus und auch nicht pietätlos oder ähnliches, sondern einfach Natur.


Sweety

  • Gast
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #9 am: 11. Februar 2013, 13:31:09 »
Ich verstehe auch gar nicht, was die Altwrnative für Deine Freundin wäre, wenn die Kinder nun mal müssen?  :-\ Da bleiben ja nun nicht sooo viele Möglichkeiten.


Hochziehen und Ausspucken ;D ;D

Aber ja, ich schließ mich dem allgemeinen Tenor an: den Kindern wird beigebracht, auf die Toilette zu gehen, so sie denn da ist.
Und nach Peperlchens überdenkenswertem Post auch, dass sie nicht auf jeden versifften Donnerbalken gehen müssen.

Und wenn man ihnen das so beibringt, wird sicher kein Kind auf die Idee kommen, deshalb Jahre später an der roten Fußgängerampel in der Innenstadt blankzuziehen und laufenzulassen ;)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4208
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #10 am: 11. Februar 2013, 14:03:02 »
Wenn's eine Toilette gibt, dann gehen wir auf die Toilette, wenn nicht, dann muss eben das Gebüsch herhalten. Das gilt sowohl für die Kinder als auch für mich. Ich sehe keine sinnvolle Alternative.  ??? Ich finde es vorbildlicher ins Gebüsch zu pinkeln als mir in die Hosen zu machen.  ;)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 583
  • erziehung-online
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #11 am: 11. Februar 2013, 15:09:50 »
Ich verstehe auch gar nicht, was die Altwrnative für Deine Freundin wäre, wenn die Kinder nun mal müssen?  :-\ Da bleiben ja nun nicht sooo viele Möglichkeiten.


Hochziehen und Ausspucken ;D ;D


 ;D ;D ;D

Wow, wenn ich das könnte, hätte mir das schon so manchen Stress erspart. Im Kino, auf Autobahnen, an ekligen öffentlichen Toiletten...

 s-kringellach



Sweety

  • Gast
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #12 am: 11. Februar 2013, 15:10:44 »
Und wo genau hättest du es im Kino hingespuckt? ???

 ;D

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 583
  • erziehung-online
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #13 am: 11. Februar 2013, 15:32:01 »
Leere Popcorn-Tüte oder ausgetrunkener Cola-Becher? Quasi als sich schließender Kreislauf?

 ;D ;D ;D



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #14 am: 11. Februar 2013, 19:45:25 »
Jetzt hätte ich fast geschrieben, dass mir das vorhin nochmal durch den Kopf gegangen ist  S:D ;D

Aber mal ohne Quatsch, wenn die Argumentation "Kinder pinkeln ins Gebüsch = Männer pinkeln überall hin" stimmen würde, WO pinkeln dann die Frauen alle hin, die als Kind auch ins Gebüsch gehalten wurden?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #15 am: 11. Februar 2013, 20:50:40 »
Die lassen sich halt nicht erwischen ;D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #16 am: 11. Februar 2013, 20:51:50 »
Das war nicht die Frage Sweety und da Mädchen doch immer zu zweit .... na du weißt schon .... dann müsste doch jemand wissen, wohin  S:D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #17 am: 11. Februar 2013, 20:56:09 »
Hmmmmmmmmmmmmmmmmmm...



 ;D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #18 am: 11. Februar 2013, 20:58:48 »
Na also  :D .......  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Juli+Felix

  • Gast
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #19 am: 12. Februar 2013, 14:19:44 »
"Mal müssen" heisst "müssen", weil man mal "muss" - und nicht, weil man unbedingt mal hinter einen Busch pinkeln möchte;D

Also eh ich einpullere, würde ich auch den nächstbesten Busch, Baum, wasauchimmer benutzen.

@scarlet: Seh ich genauso, im Wald stört es doch keinen. Ist Natur.

@Sweety, Lisa Bee:  ;D
« Letzte Änderung: 12. Februar 2013, 14:21:23 von Juls »

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1016
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #20 am: 13. Februar 2013, 09:49:12 »
Komische Einstellung deine Freundin s-:) Das sind ja nunmal Bedürfnisse,die jeder Mensch hat und jeder weiss wohl auch,das es echt tierisch weh tut,wenn man muß und nicht kann (darf...in eurem Fall). Und je kleiner die Kinder,desto schneller muss es ja nunmal gehen.
Allerdings hab ich auch ein Negativ-Beispiel von wegen Vorbild: Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus. Oben kriegt einer Spielbesuch bzw. da wird abgeholt oder so....Jedenfall steht das Auto mit den Kindern (Mutter ist nach oben gegangen),die ich so zwischen 8 und 11 Jahren geschätzt habe vor der Eingangstür (ich steh mit Auto dahinter,weil ich dadurch nicht wegkomme...). Da steigt einer der Jungs aus und pinkelt doch glatt an den Zaun :o Da frag ich mich schon was den wohl geritten hat....er hätte ja nur mal eben die Treppe hochgehen müssen :-(

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Erziehung und Vorbild
« Antwort #21 am: 13. Februar 2013, 09:59:54 »
@hallihallo: Das sind auch die Sachen, wo ich was sage, weil mich das echt fuchsig macht.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung