Autor Thema: Er haut unser Tageskind  (Gelesen 2439 mal)

Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Er haut unser Tageskind
« am: 05. Dezember 2011, 18:15:06 »
Hallo Leute

Ich hab da ein Problem mit Oliver.
Er und unser Tageskind, genau so alt wie Oliver, spielen eigentlich immer sehr schön zusammen. sie gehen auch zusammen in die Spielgruppe.
Aber wenn es mal Meinungsverschiedenheiten gibt was das gemeinsame Spielen betrifft gibt, und sie streiten, haut Oli ihn immer. Und immer ins Gesicht. Dabei kratz er ihn immer so, dass das Tageskind abends wenn er abgeholt wird total verschandelt ist im Gesicht.
das sind lange Kratzer sie richtig geschwollen sind.
Die Mutter hat mich schon mehrmals gebeten darauf zu achten, dass er nicht immer so aussieht.  :-[
Ich hab Oli auch mal dazu geholt als die Mutter kam, damit er es mal hört. Aber es nützt alles nichts.
Wie bekomme ich das nur in Griff. Auch seine Schwester haut er immer wenn ihm mal was nicht passt. Da ists es zum teil sogar noch schlimmer. Er schmeisst ihr Gegenstände nach. Und nicht gerade leichte. Z.b. das Porzelan Teelicht, Fernbediehnung, Bücher usw. Sie sieht nur nie so aus da sie sich wert. Das macht das Tageskind nicht.
Ich weiss einfach nicht weiter. Was soll ich nur tun. Er haut auch schon mich  :-[

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15251
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2011, 18:25:07 »
was passiert den wenn er "es" getan hat?

anna hatte so eine phase(war aber jünger) da fiel sie immer von hinten kinder an  :-[

besser wurde es als ich so gehandelt habe:
anna von dem anderen kind runter geholt und auf die seite gestellt und mich dann um das "opfer" gekümmert und NICHT ihr die aufmerksamkeit gegeben!
erst danach habe ich mich an anna gewandt ihr gesagt das es nicht okay ist und sie beim nächsten mal ne auszeit bekommt,die war so gut wie nie nötig und sah bei uns so aus das sie einfach ca 2 minuten auf dem stuhl sitzen musste ....
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present


Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2011, 19:16:19 »
Genau so mach ich es eigentlich auch. Nur glaube ich zeigt das keine Wirkung.
Ich kümmere mich um den "verletzten" und um ihn nicht. Aber das intressiert ihn nicht so.
Normalerweise muss er dann aleine ins Zimmer für so 5 minuten. Da heult er dann rum. dann geh ich zu ihm, rede mit ihm. Sag dass das so nicht geht, dass das wehtut usw.
Dann ist ne weile gut. Und später macht er es wieder und das ganze geht von vorne los.  :(


Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2011, 19:20:58 »
Ich versuch jetzt mal was.

Ich hab ja viel mit dem Klebersystem gearbeitet bei meinen Beiden. Z.b. fürs durchschlafen, Schnullerfreie Tage, Windelfreie Tage usw.

Ich hab gerade mit ihm geredet und gesagt er kriegt jetzt wieder einen Plan und wenn er mal einen Tag nicht haut bekommt er am abend einen Kleber.  s-:)

Mal sehn obs klappt. Ein Versuch ist es zumindest wert.
Wenn jemand aber doch noch einen andern Tip hätte wär ich sehr froh. Vor allem wie ich am besten Reagieren soll wenn er haut und was die Konzequänzen sind.

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15251
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2011, 20:16:02 »
hm...iwie hab ich da nen doofen beigeschmck...er wird ja jetzt indirekt dafür belohnt das er ne doofe angewohnhiet hat  :-\
wenn er nie gehauen hätte würde er jetzt keine belohnung bekommen wenn er es läßt...

ne,ich find es nicht gut belohnen wenn man NICHT haut....das sollte ja das normale sein und nicht lobenswert :-[
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2011, 20:39:54 »
Hm, ich hab noch nie mit so einem System gearbeitet, ich finde das auch zeitlich zu weit auseinander. Und irgendwie ähnlich wie satti schräg dass er dafür belohnt wird sich so zu verhalten wie es normal sein sollte. Da sind andere Kinder sicher anders, aber meiner würde dann wieder anfangen wenn das System zu ende ist  s-:)

Wie ist denn die Situation genauer. Er haut/ wirft wenn es nicht nach seiner Nase geht? Wieso kratzt er denn dann? Mit den Nägeln?

Ich würde einmal dem Tageskind beibringen sich gut zu wehren. Hand vor sich halten, laut Stop sagen oder sowas. Das muss er ja später in der Schule auch können.

Und wenn Du jedesmal lang und breit mit deinem Sohn redest dass das nicht geht und weh tut usw. kriegt er ja trotzdem wieder viel Aufmerksamkeit fürs Hauen. Ich glaube mit fast 4 weiß er das. Ich würde eine kurze Ansage machen und mehr nicht.
Auch wenn er Dich hauen will. Hand auffangen, ein kurzes " Wir hauen nicht", weggehen.



Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4247
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2011, 11:44:53 »
Ich würde mich erstmal auf Ursachenforschung begeben. Dass Kinder mal hauen ist ja ganz normal. Wenn es aber größere Ausmaße annimmt, dann steckt da ja was dahinter.
Ist er denn besonders aufgedreht, wenn er haut? Hat er einen konkreten Anlass? Ist es für ihn einfach eine Art der Ausdrucksweise, dass ihm etwas nicht passt? Ist er in der Situation einfach überfordert, müde,...?

Wenn Du die Ursache kennst, kannst Du ihm auch helfen. Ihn wegschicken, mit Bestrafung und Belohnung arbeiten, finde ich nicht unbedingt hilfreich, wenn Du auch nicht mal seine Beweggründe kennst.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4345
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2011, 13:43:45 »
Dane - es gibt einfach Kinder, die können sich nicht wehren... Die können nicht einfach weg gehen, nicht stopp sagen oder die Hand vor das Gesicht halten...  :-\ :-\


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17400
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2011, 13:56:30 »
Ist er denn überall und jedem Kind gegenüber so (Kita?bei Freunden?) oder "nur" daheim dem Tageskind und der Schwester gegenüber?
Habt ihr/hast du auch "Einzelzeit" für die Kinder, in dem fAll speziell für ihn? Evtl sucht er wirklich Aufmerksamkeit -selbst wenn diese negativ ist....
Ich würde versuchen ihm in Normalsitautionen viel, viel Aufmerksamkeit zu schenken, auch bewusst alleine , aber dem negativen Verhalten keine Aufmerksamkeit schenken....
Wobei ich auch erst mal "Ursachenforschung" betreiben würde. Was sind das für Situationen und wann ist es NICHT so?


dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2011, 15:31:48 »
Dane - es gibt einfach Kinder, die können sich nicht wehren... Die können nicht einfach weg gehen, nicht stopp sagen oder die Hand vor das Gesicht halten...  :-\ :-\

Ich weiß. Es gibt einige die es gar nicht können, und viele die sich nicht trauen, nicht wissen wie usw. Aber ich denke die meisten können es lernen, mehr oder weniger gut. Ich hab das mit meinem Sohn auch durch, der hat dann gebissen. Jetzt geht er lieber weg oder motzt auch mal ;) Ich denke die allermeisten Kinder können mit Hilfe einen Weg finden sich gegenüber Altersgenossen zu wehren.

In Phasen wo mein Sohn wieder vermehrt gebissen oder gehauen hat musste er notfalls mit mir mit wenn ich den Raum verlassen hab.  Auch wenn es bei ihm überforderung war, das kann ich ja nicht an anderen Kindern auslassen. Und dann eben viel mit ihm gemacht, ihn bestärkt, ihm andere Wege aufgezeigt.
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17400
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #10 am: 06. Dezember 2011, 20:13:52 »
Das wollte ich auch grad vorschlagen...wenn er anderen weh tut muss er eben bei dir bleiben und darf nicht mit den anderen "alleine" sein.
Ich würde die 2 also so lange es nicht rund läuft versuchen nicht mehr alleine zu lassen (so dass du wirklich direkt eingreifen kannst, wenn die stimmung kippt)...und eben dabei Ursachenforschung betreiben...
Ich wäre als Mutter des Tageskindes ab einem gewissen Punkt andernfalls wohl auch echt sauer  :-\


Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #11 am: 06. Dezember 2011, 21:22:14 »
Er haut nicht alle. Eigentlich nur ihn und seine Schwester. Mit der Schwester ist es teils noch schlimmer. Da gab es schon schlimme Verletzungen.  :-\  Er schmeisst ihr nähmlich immer die schweren Gegenstände nach. Am schlimmsten ist es zu Hause.
Das Problem ist, dass er immer sehr schnell agressiv wird.
Wenn die Kinder am Wochenende bei dem Papa, Stifmutter und Stiffbruder sind geht es eigentlich ganz gut. Er ist in genau dem selben Alter wie er. Er war auch schon ein paar mal bei uns. Da gibt es nie Probleme. Klar gibts da auch Streit. Aber es gibt nie Handgreiflichkeiten. Ich würde ja sagen dass er vielleicht denkt dass es z.b. sein Reich ist. Aber bei andern Kindern macht er das nicht. ausser Schwester halt. Aber die Streiten sich überall  ???
In der Spielgruppe ist er ein ganz lieber. hab erst mit der Leiterin gesprochen und sie konnte es gar nicht glauben dass er so zu Hause ist. Sie hat eher Probleme mit meinem Tageskind  s-:)
Das Tageskind ist unglaublich überdreht. Ich weiss nicht ob es vielleicht das ist was Oli stört. Er macht ihm auch öffters seine Spielsachen kaputt. Zwar nicht absichtlich. Er nimmt die Räder von seinen Autos weg, Malt seine Sachen an usw. Er ist auch sehr sehr verwöhnt und wird wenn er mal nur hinfällt von den Eltern so stark umsorgt als wäre er schwer Verletzt. Bekommt wenn er schreit alles was er will usw. Das merkt man schon ans einem Verhalten dass er etwas anders ist.
Aber das ist noch lange kein Grund immer so drauf los zu hauen.
Ich möchte halt das Oli lernt das anders zu klären, oder zu mir kommt, mir sagt was vorgefallen ist und wir das Gemeinsam lössen können....huch *seuftz*  s-:)

Ich weiss nicht ob ich doch irgendwas falsch mache  ???

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17400
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #12 am: 06. Dezember 2011, 22:15:19 »
Ich tippe mal blind auf Eifersucht, "Revier" verteidigen, emotionale Überforderung und den Wunsch nach exklusiver Mama Zeit/Zeit alleine...
Hast du die Gelegenheit ab und an mal Zeit mit ihm exklusiv zu verbringen? Vielleicht wenn der Papa mal nur die Kleine nimmt? Ihr könntet das ja irgendwie im WEchsel machen....und auch in der Woche irgendeine Lösung finden , dass er dich mal alleine hat (Mal ein Spiel machen, basteln....)....Ist das Tageskind immer bei euch (also jeden Tag?)
Spielgruppe heisst aber er geht nicht in den Kindergarten? Habt ihr keinen PLatz bekommen oder willst du das nicht? Evtl wäre es auch gut die Jungs dann mal zu "trennen" (unterschiedliche Gruppen und Kitas), damit sie nicht ständig aufeinander hängen...ist ja mehr oder weniger eine "Zwangsgemeinschaft" ...zusammen ins der SPielgruppe und dann auch noch daheim..... Vielleicht braucht er auch mehr Zeit und Ruhe für sich wenn er daheim ist...wobei ich keine Idee habe wie man das lösen könnte  :-\ Denn das Tageskind und die Mutter sind ja nun mal auf dich eingewiesen und du sicher auch aufs Geld....
Ich glaube mein GRosser wäre auch genervt von so einer Zwangsfreundschaft...der braucht daheim oft Zeit alleine und auch 100% Aufmerksamkeit von mir oder meinem Mann..... er geht sogar ab und an zur Uroma (wenn er mich nicht mit der Kleinen teilen will), die im gleichen Haus wohnt - einfach um mal mit ihr alleine und in Ruhe spielen zu können..... die Möglichkeiten hat dein GRosser ja nicht.....
Wie viel Zeit alleine mit beiden/ihm gezielt hast du denn (ohne Tageskind/Verpflichtungen)?


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4247
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #13 am: 07. Dezember 2011, 08:51:22 »
Ich möchte halt das Oli lernt das anders zu klären, oder zu mir kommt, mir sagt was vorgefallen ist und wir das Gemeinsam lössen können....huch *seuftz*  s-:)
Dann bring ihm doch genau das bei. Wenn Du ihn in sein Zimmer schickst, weiß er vielleicht hinerher dass er was falsch gemacht hat, hat aber immer noch keinen Weg gefunden es besser zu machen. Du könntest mal versuchen, ihn frühzeitig anzusprechen. Wenn Du merkst dass die Situation brenzlig wird, geh zu ihm, setzt Dich dazu und erkläre ihm, wie er die Situation friedlich lösen kann. Bsp.: beide wollen das gleiche Spielzeug, dann such mit ihm eine Lösung, wie alle zufrieden sind. Erst er dann das Tageskind (wenn es z.B. sein Spielzeug ist), oder das Tageskind kann das andere Auto nehmen, ö.ä. Suche seine Kompromissbereitschaft.
Hat er denn als "Hausherr" auch Vorrechte? Darf das Tageskind uneingeschränkt an seine Spielsachen oder kann er da auch mal entscheiden, dass das Tageskind nicht mit seinen neuesten Lieblingsspielzeug spielen darf?

Ich wäre übrigends auch ziemlich sauer, wenn meine Freundin mir hier mein Hab und Gut anmalen und kaputt machen würde. Da wäre ich auch stets auf der Lauer und hätte das Gefühl alles bewachen zu müssen.

Wie reagierst Du denn, wenn was von Deinem Sohn durch das Tageskind kaputt geht? Nimmst Du seine Gefühle ernst und darf er dann auch sauer sein? Es ist ja wichtig, dass er seine Gefühle zeigen darf und rauslassen darf? Z.B. ist es ja völlig okay, dass er vor Wut schreit, wenn was kaputt geht. Vielleicht kannst Du ihm dann auch ein Kissen anbieten / die Couch o.ä. wo er mal so richtig reinhauen kann?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #14 am: 07. Dezember 2011, 09:55:48 »
Ja er hat Tage nur mit mir. hab die Tageskinder nicht jeden Tag.
Wir wohnen in der Schweiz. Hier kommen die Kinder erst mit 5 in Kindergarten. Er wird aber nächsten Sommer schon rein kommen, weil er dann 4.5 ist.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #15 am: 07. Dezember 2011, 12:12:56 »
Ich schließe mich mal weitgehend Hubs an.
Und ergänze noch: Wie soll er denn merken, dass er dem anderen weh tut, wenn Du es ihm nur sagst? Zeig es ihm doch einfach: Nimm ihn an die Hand und sag: Was ist denn mit dem Olli jetzt los? (er weint). Warum weint er denn? (weil er sich weh getan hat) Weil DU ihm weh getan hast. Der arme Olli. Was machen wir denn jetzt? (evtl. kommt ein sinnvoller Vorschlag, den Du annehmen solltest, auch wenn er nicht gaaanz so toll ist, z.B. Ich schenk ihm einen Bonbon). Wenn nicht: Eia geben, pusten, irgendsowas halt. Damit weckst Du seine Empathie. Wenn Du ihn nur ins Zimmer steckst, dann bleibt er so wütend wie er war und fühlt sich ungerecht behandelt.
Wenn nun Olli getröstet ist, sollte aber auch auf DEINEN Sohn eingegangen werden. Warum  hast Du ihn gehauen? Hat dich etwas geärgert? Wenn er noch nicht sagen kann, was war, dann leg ihm das ruhig in den Mund. War er dir zu laut, hat dich das gestresst? Wenn er nickt, dann überlegt zusammen, was er dann in Zukunft alternativ tun kann, bevor er so komplett wütend wird. Möglicherweise müsst Ihr auch strukturell was ändern. Gibt es z.b. für jeden eine Rückzugsmöglichkeit?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17400
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #16 am: 07. Dezember 2011, 12:28:14 »
@zuz: ich wollt schon dauernd fragen, ob du eigentlich beruflich irgendwas "pädagogisches" machst? Ich finde deine Ratschläge und Beiträge immer wirklich super und hilfreich! Du hast immer tolle emphatische Idee, wie man auf die Kinder eingeht und vor allem immer alles total gut umsetzbar und "praktisch" ....


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #17 am: 07. Dezember 2011, 12:34:10 »
Lotte: Danke!  :)
Ja, ich mache tatsächlich was Pädagogisches, allerdings eigentlich mit älteren Kindern (ab 10). Aber ich finde das Thema einfach auch spannend, les gern darüber und hör mir auch immer mal wieder Vorträge an. Im Grunde gebe ich die nur wieder ;)

Meli83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 494
  • Unsere beiden Lieblinge
    • Mail
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #18 am: 07. Dezember 2011, 13:26:45 »
Rückzugsort wären eigentlich die Kinderzimmer.
Meist streiten sie nicht über Spielzeuge sonder eher wenn das Tageskind nicht das macht was Oli will  ???
Er spielt immer Chef und er muss tun was er sagt oder will.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Er haut unser Tageskind
« Antwort #19 am: 08. Dezember 2011, 12:03:26 »
Nun ja, Oli (hatte oben die Namen verwechselt, sorry) sieht sich eben mit seinen knapp 4 noch als Nabel der Welt und kann gar nicht verstehen, dass ein anderes Kind lieber malt, wenn er doch jetzt Lego spielen will. Und das frustriert ihn. Auch da kannst Du eigentlich ihm das bewusst machen, dass er da jetzt wohl traurig ist, wenn X nicht Lego spielen will. Und ihn vertrösten, dass sie ja später was gemeinsam machen können.
Das mit dem Kizi als Rückzugsraum ist doch super. Ich würde es dann aber nicht als Strafe nutzen sondern wirklich als solchen: Wird Dir das grad zu viel? Magst Du Dich mal kurz ausruhen? Vielleicht kannst Du ihm ja bewusst eine Kuschelecke einrichten, wo er hinkann, wenn er merkt, er ist grad überfordert.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung