Autor Thema: Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt  (Gelesen 4506 mal)

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« am: 17. Februar 2012, 09:18:11 »
Ich habe einen ganz großen Hals auf meine Schwiegermutter  :-(

Seit im August (Achtung jetzt wirds kompliziert) der Sohn von Ihrem Lebensgafährten Vater geworden ist, höre ich nur noch Ben hier Ben da, was Ben nicht alles kann, wie groß Ben ist, das mein Kind zu wild ist und nicht um ihn rumkrabbeln soll ...Blablabla s-banghead Ich mag es sowieso nicht wenn man Kinder vergleicht aber bei Ihr platze ich bald.

Pia ist jetzt fast 1 Jahr und Ben 6 Monate alt. Egal was ich erzähle, Ben kann es auch schon, und wenn er es noch nicht kann, dann wird er es trotzdem schon vor Pia können, S:D und wenn mein Kind krank ist, dann geht es Ben noch viel schlechter.

Hinzu kommt, das sie ständig versucht, zwischen uns und seinen Eltern eine Freundschaft aufzubauen. Aber wir haben mit den Beiden noch nie etwas zu tun gehabt, und haben auch einfach nicht dieselbe Wellenlänge.

Ich hab schon oft mal durch die Blume versucht ihr das klar zu machen, aber irgendwie kommt das nicht an. Soll ich Sie mal direkt drauf ansprechen? Ich fürchte allerdings, das sie dann die beleidigte Leberwurst spielt.

Ist das bei euch auch so? Und wenn ja, konntet ihr das klären?
Danke schon mal fürs zuhören!



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40518
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #1 am: 17. Februar 2012, 09:20:55 »
Hachja, das liebste Thema - Schwiegereltern! :)


Erstmal:
Woher wisst ihr, dass nicht eine Wellenlänge besteht zwischen euch und dem "Stiefbruder" (so ungefähr ist es ja) und seiner Frau, wenn ihr nie miteinander zu tun habt?
Ich kann da schon die Schwiegermutter verstehen, man wünscht sich ja doch von Herzen, dass die Kinder sich alle verstehen, damit es gerade auch bei Familienfesten nicht eine Zerrissenheit wird.
Vielleicht da einfach mal ansetzen und einen Schritt aufeinander zu gehen - immerhin eine Gemeinsamkeit habt ihr ja jetzt: Eure Kinder! Und wer weiß, vielleicht reicht das ja erstmal für ein höfliches Miteinander aus :)

Ansonsten:
Ansprechen!
Sag deiner Schwiegermutter, dass Du es verletztend findest wenn nur verglichen wird und wenn es nur noch um Ben geht.



hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #2 am: 17. Februar 2012, 09:29:55 »
@ Christiane:
Also mit seiner Freundin komme ich ja einigermassen klar, man spricht mal über die Kinder etc. aber es passt nicht so gut, das man sich mal so treffen wollen würde. Dafür haben wir einfach zu unterschiedliche Einstellungen.
Und was Ihn angeht: Sorry, aber er ist einfach nur arrogant. Wenn man versucht sich zu unterhalten, dann lässt er einen auflaufen. Wie so ein Riesenschild: "Ich will nicht mit euch sprechen" Er sagt teilweisse nicht mal Hallo und meint er wäre was besseres, nur weil er Physio bei einem großen Fussballverein ist. Und mein Mann ist ja nur ein einfacher Feuerwehrmann.



hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #3 am: 17. Februar 2012, 09:59:14 »
Ach so, und nicht das der Eindruck entsteht sie wäre ein Schwiegermonster. Eigentlich ist sie eine ganz Liebe und wir kommen gut miteinander aus. :)
Nur bei den Enkeln spielt sie irgendwie verrückt.



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #4 am: 17. Februar 2012, 10:05:59 »
Ich würde auch einfach mal ansprechen, dass es dich verletzt, wenn sie immer so viel positiv von Ben erzählt und deine Pia dabei schlecht macht.

Im Großen und Ganzen denke ich, dass ihr das gar nicht so auffällt. Wer weiß, vielleicht erzählt sie andersrum, beim Gespräch mit dem Sohn ihres LGs die ganze zeit von Pia  :D

Vielleicht möchte sie einfach nur von dem Kleinen erzählen  ;)

Wenn ihr gut miteinander auskommt würde ich das einfach mal ansprechen.

Lilie

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 392
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #5 am: 17. Februar 2012, 10:51:08 »
Ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall ansprechen und ihr erklären, dass dich das verletzt. Und da ihr euch doch eigentlich gut versteht, ist sie bestimmt nicht gleich eingeschnappt, sondern hört sich dein Problem an und redet mit dir darüber  :)




Avantasia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #6 am: 17. Februar 2012, 12:20:56 »
Genau so geht es mir mit meinen Großeltern...die erzählen dann immer ganz stolz, wer von den Enkeln heut auf dem Klo war (Sinngemäß). Auch meine Schwiegermutter schwärmt immer von Jost, dem Sohn der Schwester ihres Lebensgefährten (kompliziert;)). Wenn mein Kurzer Größe 68 trägt, Jost aber schon Größe 80 obwohl er 5 Monate jünger ist beispielsweise *Kopfschüttel*

Ich kann mir aber vorstellen, dass sie ihrem "Stiefsohn" gegenüber genauso von eurer Kleinen vorschwärmt.
Und sonst würde ich deinem Mann/Freund empfehlen, mit ihr zu sprechen. Bei Schwiegertöchtern kann das falsch überkommen. Einem Sohn nimmt man eine Ansprache oft nicht so übel?!

Und wenn garnichts hilft, hilft nur "ruhig bleiben und aushalten".
Um dir das einfacher zu machen, mach ein Spiel draus. "Wenn sie das heute 5 mal macht, kauf ich mir heut Abend ein tolles Buch" oder so. *Lach*

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #7 am: 17. Februar 2012, 12:39:13 »
Wie geht sie denn mit Pia um? Behandelt sie sie auch schlechter als Ben?
Das mit dem Reden: Nun ja, vielleicht ist es wirklcih nur Schwärmerei. Vielleicht ist sie einfahc ein Babynarr und Pia ist ja nun keines mehr. Sprich es einfach an, sag, dass Du ja Ben auch toll findest, dass es Dich aber verletzt, wenn sie Vergleiche zieht. Ich wette, ihr ist das nicht bewusst.
Wegen der Freundschaft: Ist ein verständlicher Wunsch von ihr. Wenn Du nicht willst, ist das auch verständlich. Ich würde da gar nichts machen, auch nichts ansprechen. WEnn sie was vorschlägt, sag einfach: Ja, können wir ja mal machen/können wir ja mal überlegen. Einfach etwas freundlich Unverbindliches. Damit schadest Du Dir nicht, verletzt sie nicht und was Du dann wirklich tust, bleibt Deine Sache.
Wobei aber das mit der Arroganz auch nicht so sein muss: Vielleicht grüßt er nicht, weil er in Gedanken war? Auf Grüßen würde ich übrigens bestehen, da käme von mir schon ein Spruch. Manche sind auch wirklich einfach da nicht so erzogen und meinen es nicht bös. Da übernehm ich dann gern nachträglich die Erziehung ;). Mit seinem Job: Vielleicht ist er einfach stolz auf sich? Darf er doch sein. Das heißt doch nicht, dass er Deinen Mann deshalb abwertet, oder? Oder vielleicht ist er in manchen Bereichen einfach auch unsicher und kaschiert das. Also wegen "Arroganz" würd ich nicht gleich aufgeben, oft gibt sich dieser Eindruck, wenn man sich ein wenig kennt. Hättet Ihr denn Vorteile, wenn sich alle gut verstehen und auch mal gemeinsam treffen würden?

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #8 am: 17. Februar 2012, 12:44:45 »
Kann es nicht vielleicht auch so sein, und damit möchte ich dir nicht zu nahe treten, nur etwas zum Nachdenken anregen, dass du ein kleines bisschen Neid empfindest und deswegen jede Kommentar bez. Ben als hoch loben bzw abwerten deiner Tochter empfindest?

Denn wenn ich so lese wie du über die Eltern schreibst merkt man schon eine gewisse Abneigung und mit dieser Haltung kann ich mir durchaus vorstellen,dass du jeden positiven Kommentar deiner Mutter Ben gegenüber als angeben empfindest usw....

Das sie deine Kleine gar nicht abwertet bzw ihn hoch lobt, sondern einfach erzählt und es dir, aufgrund eurer Schwierigkeiten so vor kommt?

Megamaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1112
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #9 am: 17. Februar 2012, 12:48:20 »
Hallo

irgendwie kommit mir das bekannt vor und zwar von meinen Schwiegervater die Frau, sie hat auch ne Tochter und wenn wir bei ihm sind, geht es nur von ihr Emma hier Emma da... das ist sogar meinen Mann aufgefallen..



hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #10 am: 17. Februar 2012, 13:00:12 »
@ scarlett-rose: Damit trittst du mir nicht zu nahe  :) Ich hab das ja auch schon in Erwägung gezogen und bin mal in mich gegangen, und habe aber festgestellt, das da echt kein Neid im Spiel ist. Ganz krass gesagt, wenn man nicht familiäre Verbindungen hätte, wären sie mir einfach egal. Ich find nur, das man gerade bei familiären Verbindungen einfach ein Mindestmass an Kommunikation aufbringen sollte. Und wenn wir immer versuchen eine ordentliche Kommunikation zu führen und er dann einfach nicht mit einem spricht sondern am Handy rumdaddelt oder ständig das Thema auf Fussball bringt, oder auch einfach mal gar nicht antwortet, nervt das.
Eigentlich finde ich Ben sogar recht niedlich! :D

@zuz: Naja Ben ist halt das Baby und wird mehr betüddelt, aber das ist schon in Ordnung, mich nervt nur das Gerede. Vielleicht hast du recht, und sie Merkt es gar nicht. Und ich weiss natürlich auch nicht, was sie bei den anderen so erzählt.Ich geh Morgen mit Schwiegermuttern auf den Babytrödel, ich denk mal dann sprech ich sie mal ganz vorsichtig daruf an.
Und das mit der Arroganz: bei ihm ist es wirklich arroganz. Das empfinden nicht nur wir so, sondern auch meine Schwägerin und mein Schwager. Kommen dann auch mal so Sprüche in den Raum geschmissen:"Soll ja Väter geben die noch einen Nebenjob machen müssen, um Ihren Kindern was zu bieten" S:D



zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Enkelkinder werden total unterschiedlich behandelt
« Antwort #11 am: 17. Februar 2012, 21:57:52 »
Naja, war ja nur so ne Vermutung, ich kenn ihn ja nicht. Wenn Du ihn nicht magst, wie gesagt, würd ich einfach die Aufforderungen der Schwiema freundlich ignorieren. ;)

Dann viel Glück morgen beim Babytrödel!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung