Autor Thema: endlich mal wieder Durchschlafen  (Gelesen 4614 mal)

Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
endlich mal wieder Durchschlafen
« am: 05. April 2012, 13:07:45 »
Hallo,

mein Sohn Fynn der 18 Monate alt ist, schläft seit Tagen (gefühlte 4 Wochen) nicht mehr durch. Langsam machen wir, ich und mein Mann , uns sorgen. Denn wir versuchen ihn immer zu beruhigen und schließlich landet er dann bei uns im Bett. Das stört mich auch nicht, aber selbst da findet er auf Dauer keine Ruhe und so legen wir ihn wieder zurück in sein Bettchen- leider mit Schreien verbunden.

Kennt jemand von euch das auch? Wäre schön ein paar Tipps von euch zu bekommen.

LG
Juli

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #1 am: 05. April 2012, 13:22:20 »
kennen , ja
meine mädchen haben mit 3 noch nicht durchgeschlafen :p

die große (jetzt 6jahre alt) lebt bei meinem exmann, der durfte dann über ein halbes jahr nachts mehrmals aufstehen und zu ihr an bett, beruhigen etc

ich hatte die kleine, sie schlief bei mir im bett
lass mich lügen, mit ein einhalb wachte sie etwa zweimal die nacht auf (kurz vor mitternacht und dann zwischen 2-3uhr)
das legte sich irgendwann, da wars nur einmal und mittlerweile (sie ist 4) kommt es selten vor, das sie nachts wach wird

tip: kein machtkampf daraus machen, bringt keinem was

btw
es kam hier auch öfters vor, das die kleine dann nachts keine ruhe mehr gefunden hat
ich habe sie im bett rumkrabbeln lassen, sie ab und an wieder zu mir gelegt und irgendwann ist sie eingeschlafen
btw war 1 1/2j auch die zeit, in der sie öfters wieder wach war, wasser trinken wollte oder eben doch noch mal die brust bekam


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #2 am: 05. April 2012, 13:56:12 »
Vielleicht hat sie einfach Hunger? Habt Ihr mal Fläschchen probiert?
Wenn sie bei Euch besser schläft, dann evtl. eine Extramatratze neben Euer Bett? Das machen wir und es hilft allen, denn dann hat der Kleine seine Nähe und wir unsere Ruhe ;)

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2025
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #3 am: 05. April 2012, 14:31:50 »
Huhu! :)

Meiner dunklen Erinnerung nach gibt es um den 17. Monat herum (kann durchaus auch früher oder später eintreten) einen Entwicklungsschub. Ist denn der kleine Mann allgemein etwas unausgeglichener als sonst, isst noch dazu weniger oder auch ungewöhnlich viel o.ä.? Bei meinem Schnecki haben sich solche Phasen immer dadurch gezeigt, dass sie schlecht schlief, schlecht aß und insgesamt "übellaunig" war.

Mein Tipp ist: noch mehr Geduld, Verständnis und Aufmerksamkeit/Zuwendung fürs kleine Würmchen. In Nächten, in denen mein Schnecki so gar keine Ruhe gefunden hat, habe ich sie mir geschnappt und bin mit ihr auf dem Arm durch die Wohnung spaziert. Je nach "Stimmung" habe ich ihr die Gegenstände gezeigt, die nun auf ihrer neuen Augenhöhe auftauchten, dann nur noch gesummt und irgendwann ist sie mir eingeschlafen und ich habe mich mit ihr im Arm aufs Sofa gelegt und so noch ein wenig Schlaf bekommen.

Gerade in solchen Entwicklungsschüben (ich gehe jetzt einfach mal von einem aus) entdecken die Kleinen viel Neues, was ihre kleine Welt völlig durcheinander bringt. Das einzig Sichere sind da Mama und Papa, so dass verstärkt die Nähe gesucht wird. Ich würde diese Nähe einfach geben, denn die ruhigeren Nächte kommen auch wieder. :)

Eine weitere Möglichkeit: wie sieht es denn mit den Zähnchen aus? Sind schon alle da oder kommt vielleicht ein Backenzähnchen?

Etwaigen "Hunger" würde ich versuchen, über die Tagesmahlzeiten auszugleichen und besser kein nächtliches Fläschchen einführen. So etwas geht m.E. schnell nach hinten los, indem es zur Gewohnheit wird und anstelle von "ein paar" schlaflosen Nächten hast Du dann auf einmal ein Kind, das regelmäßig nachts ein Fläschchen will.

Viel Erfolg bei der "Ursachenfindung", vor allem aber viel Geduld!


:) AnnHoly





Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #4 am: 05. April 2012, 14:33:04 »
Vielen Dank für eure Antworten.

Aber, wenn ich das lese mit 3 Jahre noch nicht Durchgeschlafen- dann gruselt es mich schon ein bisschen. Ich habe immer gedacht das erste halbe Jahr ist am "schlimmsten", weil die Kleinen sich noch an uns und Umgebung gewöhnen müssen.
Es wäre schön, wenn Fynn sagen könnte warum er immer wach wird. So könnte man darauf eingehen, aber diese Schreie- das geht bis ins Mark.

Fläschchen und Brust kriegt er nicht mehr. Das kann ich leider nicht probieren. Aber vielleicht stellen wir sein Bettchen einfach zu uns. Manchmal brauchen unsere Spätze einfach nur einbißchen Nähe.

Nochmals vielen Dank :)

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2025
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #5 am: 05. April 2012, 14:41:35 »
Auf welche Weise wird er denn wach? Und: ist er "richtig wach" und ansprechbar und schreit nur und mag weder angesprochen noch angefasst werden? Ich denke da gerade an den sog. Nachtschreck. Schnecki hatte das phasenweise (zum Glück seit etwa dem dritten Lebensjahr nicht mehr), und es war echt kein Geschenk.

Übrigens - ohne Dir die Hoffnung oder Illusion nehmen zu wollen (Kinder sind nun einmal verschieden): unser Schnecki ist jetzt drei jahre und (fast) acht Monate alt und kommt beinahe jede Nacht zu uns ins Bett. Sie kommt allerdings ganz allein, kuschelt sich in die Mitte und schläft weiter - für mich nicht störend. Gründe gibt es immer ganz verschiedene. Manchmal suchen Kinder einfach Nähe, haben schlecht geträumt oder reagieren auf veränderte Umstände (bei uns möglicherweise das ganz, ganz bald kommende Geschwisterchen). Je mehr man versucht, die Hintergründe zu verstehen und sich nicht darauf versteift, dass das Kind doch unbedingt (in seinem Bettchen) durchschlafen muss, desto einfacher wird es. :)





Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #6 am: 05. April 2012, 15:23:10 »
Fynn ist richtig wach, schreit wie am Spieß und jammert dabei. Dann nehme ich ihn aus seinem Bett um ihn zu beruhigen. Ich merke ja, dass er weiter schlafen will, und wenn ich ihn zurück ins Bett legen will- geht es wiedre von vorne los. Das dauert vielleicht 2 Minuten und dann hat er sich beruhigt und ich kann das Zimmer verlassen.

Meistens fängt das schon ab 21 Uhr an, dann wissen wir schon das es eine harte Nacht werden wird. Früher hat es immer geholfen ihn zu uns in die Mitte zu nehmen. Aber seit geraumer Zeit schläft er so unruhig zwischen uns, dass unser Allheilmittel nicht mehr wirkt.

Ich schiebe auch alles auf die Zähne, weil bei ihm noch einige fehlen. Mir tut er nur so leid. Ich würde ihm gerne helfen. Da freue ich mich auf die Zeit, wo Fynn sprechen kann. Dann verstehe ich ihn wenigsten und brauche nicht rumrätseln was der Schrei nun bedeutet.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1456
Antw:endlich mal wieder Durchschlafen
« Antwort #7 am: 08. April 2012, 22:34:19 »
Hallo Juli,
ich hab leider keine Lösung - aber das gleiche Problem! Louisa ist 17,5 Monate alt und schlief bisher problemlos 19 Uhr ein, trank nachts mal einen Schluck Wasser, war insgesamt aber recht pflegeleicht bis 7 Uhr früh.
Jetzt schreit sie nachts in ihrem Bettchen ganz bitterlich, schläft auf unser Schulter quasi sofort ein, schreit wieder wie am Spieß wenn wir sie zurücklegen wollen, macht aber Party wenn wir sie mit in unser Bett nehmen. Dann singt sie, klatscht, tollt herum... sie kommt nicht zur Ruhe, obwohl sie dauernd gähnt.
Ähm, du schreibst euer Kleiner beruhigt sich nach zwei Minuten? Wir kämpfen hier nachts grad stundenlang :(

Ich tippe bei uns auf eine Kombi aus Entwicklungsschub (Louisa lernt grad sehr viel und ist auch etwas gewachsen) PLUS zwei Eckzähnchen. Denke es ist aber eher eine Kopfsache, denn sie schreit, als hätte sie Angst. Trotz Nachtlicht, offener Tür, Plüschtier zum Knuddeln... Nachtschreck hatten wir schon mal, das war anders.

Ich wünsch dir viel Kraft!

LG schnakchen



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung