Autor Thema: Einschlaftipps benötigt  (Gelesen 1504 mal)

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Einschlaftipps benötigt
« am: 13. September 2015, 19:44:50 »
Wir sind in einer etwas misslichen Lage.

Bis etwa zum 6. Monat ist Levi abends problemlos in seinem Bett eingeschlafen, das im Schlafzimmer steht. Ich hab mich neben dran gelegt, Spieluhr an und irgendwann schlief er.

Dann funktionierte das plötzlich gar nicht mehr. Er drehte sich, zog sich am Bett hoch, kam einfach nicht zur Ruhe. Also probierten wir, ihn im Maxi-Cosi schaukelnd zum einschlafen zu bringen. Und das funktionierte wunderbar. Also sind wir dabei geblieben, immer mit dem blöden Gefühl, dass das ja nicht so gut ist. Denn er schläft seither jeden Abend im Wohnzimmer, bis wir selber ins Bett gehen. Anders funktioniert es nicht, wenn ich ihn schlafend ins Bett trage und dann das Schlafzimmer verlasse, wird er direkt wach. Lassen wir ihn im Wohnzimmer, schläft er weiter.

Nun wird er aber langsam zu groß und optimal ist das ja alles nicht. Nur lässt er sich absolut nicht anders zum einschlafen bringen. Auch wenn er wirklich müde ist, schläft er nur ein, wenn er im Maxi-Cosi geschaukelt wird, im Bett turnt er nur rum. Auch wenn ich mich mit ihm ins große Bett lege und ihn zum einschlafen stillen will (was nachts gut funktioniert, wenn er wach wird und wir alle im Bett sind).

Ich brauche dringend Tipps, das kann doch nicht ewig so weiter gehen. Mittags schläft er übrigens auch im Maxi-Cosi  :-[
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

moonlight21

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
    • Mail
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #1 am: 13. September 2015, 20:04:05 »
Das "Problem" mit im Wohnzimmer schlafen hatten wir bis vor zwei Wochen.
Wir haben dann angefangen ihn konsequent nur noch im Schlafzimmer hinzulegen. Er ist mittags und abends wach wenn wir hingehen (aber müde). Wir haben einige Rituale. Im Regelfall stille ich ihn auch vorher, dann wird er hingelegt und wir bleiben dabei bis er schläft. Wenn er aufsteht legen wir ihn sanft hin, wenn er schreit, streicheln wir ihn sanft und beruhigen ihn. Jedoch nehmen wir ihn in der Regel nicht hoch und reden auch nur ganz leise und ruhig mit ihm. Mittlerweile klappt das wunderbar  :) Er kennt das und akzeptiert es. Natürlich, am Anfang war das schwierig für alle, aber umso schöner für uns abends , dass wir im Wohnzimmer nicht mehr extrem ruhig sein müssen.




Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4188
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #2 am: 13. September 2015, 20:11:30 »
Wenn das Einschlafstillen nicht funktioniert hat, hab ich das Kind in der Tragehilfe oder im Tragetuch getragen bis es eingeschlafen ist.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Strandflieder

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 387
  • Unsere kleine Maus ist da
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #3 am: 13. September 2015, 20:50:50 »
Bei uns gab es auch diverse Variationen.
1) einschlafstillen auf dem Arm. Dann ins Babybett legen, rausschleichen, alles gut. Wurde dann unterbrochen von: eingeschlafen, ins Bett gelegt, wach, schreien, nicht mehr einschlafen! ->auf der Couch im Wohnzimmer wurde dann geschlafen.
2) Einschlafstillen im Familienbett und momentan schläft sie dort auch. Klappt derzeit super.

Aber wir hatten auch, rumtragen, Sofa etc...
Liebe Grüße, Strandflieder

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39894
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #4 am: 13. September 2015, 21:01:14 »
Wie ist es wenn du ihn schlafend ins Schlafzimmer trägst und dich dann noch eine gewisse Zeit dazu legst?
Er wird sich einfach nicht in der "richtigen Schlafphase" befinden um direkt weiter zu schlafen bzw. nicht wach zu werden bzw. dein Weggehen zu akzeptieren :P

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #5 am: 13. September 2015, 22:30:19 »
Wenn ich mich dazu lege, schlafe ich ein  ;D. Nein Quatsch, das ist nicht das Problem. Wir haben hier überall knarrende Holzdielen und beim ersten Knacks ist er wach. Oder aber er schläft und wird halbstündlich wach bis wir ins Bett gehen. Er ist irgendwie nur in unserer Gegenwart richtig ruhig.

Aber grundsätzlich käme es auf einen neuerlichen Versuch an. Wobei ich generell davon wegkommen will, ihn im Maxi-Cosi zum einschlafen zu schaukeln.

Mein Freund meinte vorhin, dass wir das hält noch ein paar Monate so lassen sollten, bis er mehr versteht und man besser mit ihm kommunizieren kann.

Tragetücher sind eher nichts, als Levi sehr klein war, haben wir das Tragen probiert, fühlten uns aber beide nicht wohl.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4188
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #6 am: 13. September 2015, 23:01:50 »
Der Maxicosi ist physiologisch einfach nicht so toll...
Ich würde Dir ja eine Federwiege empfehlen, aber ob sich die Anschaffung noch rentiert,  weiß ich nicht. Die sind halt sehr teuer.
Wacht er denn nachts auf, wenn mal einer aufs Klo geht? Gewohnte Geräusche sind bei meinen Jungs eigentlich kein Problem.  Manchmal muss man, wie Christiane schon geschrieben hat, den richtigen Moment abpassen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #7 am: 14. September 2015, 07:39:07 »
So eine Federwiege ist wirklich teuer. Aber evtl eine Option. Wobei ich ja eher dahin kommen will, dass er dort einschläft, wo er auch die restliche Nacht schläft. Also bei sich im Bett bzw bei uns im großen  Bett.

Nachts wird er häufig wach, allerdings nicht unbedingt, wenn einer von uns aufs Klo geht.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Sweety

  • Gast
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #8 am: 14. September 2015, 10:02:54 »
Wenn ihr ihn mit ins Schlafzimmer nehmt, schläft er ja auch.

Kannst du ihn nicht nach dem Einschlafen aus dem MC (halt ich auf die Dauer auch nicht für so optimal, da bin ich ganz bei dir) rausnehmen und zu auch aufs Sofa legen?

Ich kenne soviele Paare, die das so machen und dann eben per Funkkopfhörer fernsehen oder whatever.
Man macht ja nun auch nicht jeden Abend Party.

Ich finde das so herzerwärmend süß, dass euer Kleiner so stark signalisiert, dass eure Gegenwart beruhigend für ihn ist und ich persönlich würde nichts, aber auch gar nichts tun, dieses starke Pfand aus der Hand zu geben ;)

Dein Freund ist ja putzig... in ein paar Monaten könnt ihr ihm genauso kommunizieren, was ihr euch wünscht wie heute. Gut, in ein paar Monaten wird Levi euch (vielleicht eventuell unter Umständen möglicherweise...) besser verstehen - aber das heißt ja nun nicht unbedingt, dass er sich auch danach richtet.
Ich tippe sogar mal mutig aus der Ferne, dass er sich die Freiheit nimmt, explizit darauf zu verzichten, eure Wünsche umzusetzen, wenn es doch bei euch so beruhigend und schön ist :D ;D

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #9 am: 14. September 2015, 10:44:10 »
Die Frage ist, wie ausdauernd versuchst du denn (hast du versucht), ihn direkt in eurem Bett zum Schlafen zu bringen? Einige Tage bzw. Wochen wird es wohl dauern, ehe er es als Einschlafsituation akzeptiert.

Unsere Tochter ließ sich übrigens partout nicht ausquartieren, sie wurde im eigenen Zimmer bei jedem Pups wach (knarrende Dielen...), in unserem Schlafzimmer schläft sie trotz eher noch deutlicherer Geräuschkulisse viel, viel besser. Auch abends, wenn wir noch nicht neben ihr liegen.


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #10 am: 14. September 2015, 14:22:16 »
Er bekommt von uns auf jeden Fall die Nähe die er braucht,  wir genießen das auch. Mir geht's vor allem um den Maxi-Cosi, den ich zum einschlafen nicht optimal finde. Couch könnten wir ausprobieren, allerdings passen wir dann nicht mehr alle drauf. Da müssten wir uns was einfallen lassen. Müssen wir eh, wir sitzen schon immer wie die Ölsardinen, wenn die Große da ist.

@Binus
Ich liege dann schon gut und gerne 1-2 Stunden mit ihm im Bett und muss ihn permanent davon abhalten, den Radiowecker runter zu reisen oder auf mir rumzuspringen. Er spielt erst und wird irgendwann unwillig und brüllt. Auch wenn er vorher schon die Augen gerieben hat und ihm schon im Stehen die Augen zufielen. Kaum im Bett wird er putzmunter.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #11 am: 14. September 2015, 14:40:19 »
Tini, grundsätzlich kenne ich das Szenario, vor allem von unserem Jungen.  Er ist zwar in diesem Alter in seinem Bett eingeschlafen, allerdings nur in unserem Beisein, und das konnte auch dauern.  :P

Kannst du den Schlafplatz so gestalten, dass er dort quasi nix machen kann? Also, Radiowecker etc. weg. Immer wieder hinlegen, wenn er eine Turnstunde veranstaltet. Selber schlafend stellen.  ;D (was du vermutlich tust)


Carren

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 4
  • erziehung-online
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #12 am: 16. September 2015, 21:52:11 »
Hallo, ich kann dazu nur sagen jeden Abend das selbe Ritual hat bei uns eigentlich immer gut geklappt und das tut es bis heute wir hatten zwischendurch auch schlechte Zeiten.

Aber da muss man einfach mal durch ein Kind darf auch mal etwas quengeln man muss nicht bei jedem Piep hinrennen weil nach kurzer Zeit wissen Sie einfach es kommt jemand und ich muss nicht schlafen.
Ein Schritt in die richtige Richtung kann auch ein Schritt zurück sein.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10584
Antw:Einschlaftipps benötigt
« Antwort #13 am: 17. September 2015, 09:31:09 »

Wenn er schläft, dann schläft er erstmal. Aber halt leider im Maxi-Cosi. Und wenn er quengelig,  ist auch meist was. In den seltensten Fällen jammert er kurz im Schlaf, aber wenn er wach ist und quengelig wird, braucht er was, im Zweifelsfall Nähe und die bekommt er dann auch. Ich warte immer kurz, ob er wieder einschläft, meist will er aber gestillt werden oder zu uns ins große Bett.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung