Autor Thema: einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)  (Gelesen 5440 mal)

Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5103
  • ehemals Gianna
    • Mail
einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« am: 06. August 2012, 22:18:47 »
Mariella war nie dei Super-schläferin.... früher hab ich mich immer dazugelegt, das war für mich okay...irgendwann kam die zeit wo ichd as nicht mehr wollte und es klappte wunderbar.
seid dem (so etwa 1-1,5 jahre)  bring ich sie halt ins bett mit geschichte, quatschen oder youtube video-märchen je nachdem wie sie mag und dann hörspiel an und ruhe...

seid etwa 3-4 monaten wenn nicht sogar schin ein halbes jahr hab ich nun das problem das sie nicht einschlafen kann......was sie dann auch lauthals verkündet! ich merke dann auch das sie einfach nicht müde ist! sie geht so gegen 19:15uhr ins bett nach dem sandmann und kann dann nicht schlafen.... ne zeitlang hab ich mich dann abends mit ihr noch etwas hingelegt das abendritual also etwas in dei lange gezogen und da ging es besser - aber das klappt nun auch nimmer

am wochenende klappt es ganz gut - da fällt der mittagsschlaf aber auch weg den sie in der kita ja noch macht - ich möchte ungerne die erzieher zwingen sie wach zu lassen da echt alle kinder schlafen und sie auch gerne dort mittagsschlaf macht. abends später ins bett ist aber ach keien alternative denn zum einen kommt sie nun morgens immer schwer raus, zum anderen bin ich da egoistisch, ich möchte abends INRUHE GZSZ gucken und danach dann mein kram erledigen, haushalt, nähen oder einfach nur TV glotzen  ;)

bin mittlerweile echt genervt wenn sie wieder durch die wohnung brüllt sie könnte nicht einschlafen (ja ok wenigstens steht sie nich auf sondern bleibt im bett) oft nimmt sie sich dann auch ehimlich spielzeug oder nen buch ins bett  s-:)

ist das ne phase? liegt es am sommer und das es lange hell ist? böh ich mag das nicht mehr  :P

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #1 am: 06. August 2012, 22:39:36 »
Ich würde mal ein Schlafprotokoll führen, am besten in den Ferien, wenn sie ausschlafen kann, um rauszufinden, wie viel Schlaf sie WIRKLICH braucht.
Dazu kommt aber noch: Manche Kinder sind eben Frühaufsteher, andere Eulen, das kannst Du nicht wirklich beeinflussen.
Ich finde 19.15 schon sehr, sehr früh. Das wirst Du wohl auf Dauer nicht halten können. Lieber nen Videorekorder anschaffen ;)
Was wir seit einiger Zeit auch eingeführt haben: Wenn sie wirklich nicht schlafen kann, darf sie noch Bücher anschauen (ganz un-heimlich ;)). Nach einer Weile frag ich dann ob sie müde ist bzw. sagt sie dann oft auch von selbst Bescheid. Allerdings sind wir insgesamt wesentlich später dran.


Steffi-Lea

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 249
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #2 am: 06. August 2012, 22:46:53 »
Unsere ist fast genauso alt und wenn sie mittags schläft was sie kaum noch macht dann ist sie abends um die Zeit auch nicht müde, meist schläft sie dann erst so auf 20.30 Uhr! Sie geht zwar schon eher ins Bett, hört aber noch Kassette oder liest ein Buch! Wenn sie mittags nicht schläft dann schläft sie abends innerhalb von 2 MInuten ein weil sie einfach ko ist. Ist halt schon blöd wenn sie im KiGa schlafen muss und dann abends nicht in die Falle kommt da sie ja morgens auch wieder raus muss!



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2861
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #3 am: 07. August 2012, 07:53:55 »
Ich kenn das vom Großen, der brauchte mit 2 keinen Mittagsschlaf mehr, aber in Krippe und Kindergarten musste er konsequent einen machen. Dadurch ging er zuhause eben erst gegen 21/22Uhr ins Bett, war früh müde und schlief mittags in der Kita wieder  S:D Ein Teufelskreis!

Wir haben ihn immer spielen lassen, weil wie du ja auch merkst, bringt es nix, das Kind nicht müde ins Bett zu bringen. Wenn sie verständig ist, sag ihr doch, dass ihr eben nach dem Sandmann "Erwachsenenzeit" habt, sie aber gern noch etwas spielen kann, bis sie müde ist. Mein Soh hat das in dem Alter nicht verstanden  8)

Mich hat das wahnsinnig gemacht und wir haben ihn auch deshalb aus der Kitag wieder rausgenommen und zu einer Tagesmutter gegeben (bei der es keine Mittagsschlafpflicht gab). Und als wir wieder einen Kindergarten gesucht haben, war unser Auswahlkriterium die Mittagsschlafpflicht. Seit er nur noch eine Mittagsruhe macht, geht er auch wieder zeitiger ins Bett. Eine Wohltat für uns  :)
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

shiri

  • Gast
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #4 am: 07. August 2012, 11:06:56 »
Bis vor 2 Wochen lief es bei uns genauso. Selma hat im Kiga ihre 1,5-2h M-Schlaf gemacht udn war abends topfit und vor halb10/10 hat sie nicht geschlafen.

Seit dem Urlaub lassen wir den M-Schlaf nun weg. Klar sie ist ab halb5/5 echt hinüber, aber dafür schläft sie gegen 8 ein.


Schnukkel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1090
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #5 am: 07. August 2012, 12:24:40 »
Unser Sohnemann ist auch 3,5 Jahre.

In der Zeit wo er in der KiTa noch Mittagsschlaf machte, war er auch NIE vor 21 Uhr im Bett. Irgendwann war mir das dann zu blöd. Ich glaub so mit 2,5 Jahren. Habe dann zu den Erzieherinnen gesagt, dass das kein Sinn macht. Er kommt Abends nicht ins Bett, muss aber Morgens früh raus. Also wurde er ab diesem Zeitpunkt nicht mehr schlafen gelegt und einige Eltern haben sich dem dann angeschlossen  ;) 

Kann mir garnicht vorstellen, dass in diesem Alter alle Kinder noch Mittagsschlaf machen, wie du schreibst. Es war natürlich auch eine Umstellung - ohne Mittagschlaf. Ab 17 Uhr war er oft seeehr müde, aber nach 2 Wochen war der neue Tagesablauf "drin".

Jetzt, ohne Schlafen, ist er um 20 Uhr in der Falle. Auch ich hab immer gerne GZSZ geguckt. Heute bekomm ich es nur noch am Rande mit  :P

Vielleicht fragst du mal in der Kita, ob es nicht doch möglich ist sie wachzuhalten?
« Letzte Änderung: 07. August 2012, 12:26:15 von Schnukkel »

Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5103
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #6 am: 07. August 2012, 13:05:52 »
Zuz mit 3,5 ist d 19uhr nicht früh? Ich kann sie ja nicht bis 22uhr wach lassen und sie kommt morgens ja dann auch nicht aus dem Bett das zeigt sie braucht Schlaf ;) oder? Und Videorecorder ist mit noch zu früh im Zimmer

Ihre Freundin schlafen ja auch alle noch was sollte sie also tun in der zeit darum finde ich es nicht sinnvoll das wegzunehmen ach alles doof!

Mit der Elternzeit das möchte ich nicht wenn sie wach ist will sie natürlich auch bei uns sein :(

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 296
  • erziehung-online
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #7 am: 08. August 2012, 10:32:01 »
Ich glaube, das mit dem Videorekorder war so gemeint, dass Du Dir einen anschaffen solltest, um GZSZ aufzunehmen und dann später zu schauen. So habe ich das zumindest verstanden.

Meine Kleine ist nur unwesentlich älter als Deine, und hier würde es niemals gehen, dass sie Mittagsschlaf macht und dann um 19.15 h ins Bett geht, schon gar nicht im Sommer. Da schläft sie ohne Mittagsschlaf (macht sie schon lange nicht mehr) oft erst um 21 h ein und steht um 7 h wieder auf. Ich denke mal, ihr müsst da irgendetwas umstellen. Mich wundert es, dass im Kindergarten alle Kinder in dem Alter noch schlafen und dass das andere Eltern nicht auch stört. Frag doch mal rum, vielleicht gibt es noch mehr Kinder, die wach bleiben sollten und es könnte dann eine Schlaf- und eine Ruhegruppe geben. Bei meiner Tochter im Kiga wird nach dem Mittagessen vorgelesen oder CD gehört, wer will kann in die U3-Gruppe gehen zum Schlafen.
Wenn das gar nicht geht, dann müsst ihr wohl oder übel am Abend was umstellen. Vielleicht kann ja Dein Mann mit der Kleinen spielen während Du Deine Serie schaust und Du bringst sie danach ins Bett?
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #8 am: 08. August 2012, 12:28:29 »


Meine Kinder gehen so gegen 20.00 Uhr ins Bett - beide (!) machen keinen Mittagschlaf mehr. Finn kann um die Zeit dann meist super einschlafen. Als er noch Mittagschlaf gemacht hat, turnte der meistens bis 23.00 Uhr im Bett rum  :P

Emma hört noch Kassetten, soll aber im Bett bleiben. Klappt auch gut. Meistens schläft sie gegen 21.00 Uhr ein. Ich verlange aber von keinem Kind zu schlafen, wenn es nunmal nicht müde ist. Wenn es wirklich nicht geht, darf sie auch nochmal aufstehen und leise spielen (wenn ihr Bruder schon schläft).

Ich bin da aber auch nicht so verwöhnt, wir hatten bis vor ein paar Wochen meistens mindestens ein Kind, das uns bis Mitternacht auf Trab gehalten hat - und oft war es so, wenn das eine dann eeeendlich eingeschlafen ist, war das andere wieder wach  s-:)

Wir haben nen Festplattenrecorder, weil wir eigentlich nie irgendwas pünktlich sehen können. Ich habe die Tage festgestellt, dass ich keinen einzigen der aktuell laufenden Werbespots kenne  ;D

Sweety

  • Gast
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #9 am: 08. August 2012, 14:11:37 »
Coney ;D ;D *high five*


SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #10 am: 08. August 2012, 15:10:28 »
Zuz mit 3,5 ist d 19uhr nicht früh?

Haakon geht um 18:00 regulär ins spät, spätestens 18:30. Er macht keinen Mittagsschlaf mehr und hält ohne Grund (Besuch, auswärts) auch nicht länger durch. So geht er eben früh ins Bett, schläft superschnell ein und ist morgens wieder fit für den KiGa.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2025
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #11 am: 08. August 2012, 17:45:52 »
Mit 3,5 Jahren noch Mittagsschlaf? Unser Schnecki hat den mit etwa 1 1/2 abgeschafft. Auch im Kindergarten war es so, dass die Kinder spätestens in der Kindergartengruppe (also ab ca. 2 1/2 / 3 Jahren) keinen Mittagsschlaf mehr machen MUSSTEN. Für müde Kinder gibt es eine Schlaf- und Kuschelecke, alle anderen dürfen weiter spielen oder lesen mit den Erziehern ein Buch o.ä.

Wie hier schon mehrfach vorgeschlagen wurde, würde ich mit den Erziehern besprechen, dass Deine Tochter bitte keinen Mittagsschlaf mehr machen soll. Selbst wenn sie das einzige Kind ist. In dem Alter MÜSSEN Kinder nicht mehr zwingend Mittagsschlaf machen. Für die Erzieher ist es natürlich bequem, dass die ganzen Kids für ein bis zwei Stunden schlafen, aber darum geht es nicht. Ich möchte jetzt auch keine Erzieher angreifen, meine aber einfach, dass Kinder in dem Alter oft zuviel Energie haben, um wirklich einen Mittagsschlaf zu brauchen. Wenn unser Schnecki mal ausnahmsweise mittags schläft, findet sie abends auch schwer ins Bett.

Ich würde daher wirklich zusehen, dass Deine Tochter wach bleiben darf und könnte mir gut vorstellen, dass sich andere Eltern anschließen (ggf. kannst Du ja auch vorab mit anderen Eltern sprechen?).

Ach ja, und wenn unser Schnecki so gar nicht schlafen kann, darf sie im Bett noch ein Buch ansehen. Manchmal holt sie sich auch noch ein paar Kuscheltiere, um mit denen zu "sprechen" und schläft dann darüber ein.

:) AnnHoly





MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2861
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #12 am: 08. August 2012, 18:26:35 »
@mittagsschlaf: das ist hier im Osten gar nicht so einfach, einen Kindergarten zu finden, in dem die KINDER keinen Mittagsschlaf machen MÜSSEN. Das wird hier oft bis zum Schulanfang so gehandhabt. Einige bieten den Vorschulkindern eine andere Beschäftigung an, während der Mittagszeit.

Ich kenne einige Eltern, die das dann mit den Erziehern abgemacht haben, dass die Kinder nicht schlafen müssen. Aber sie sollten auch den anderen Eltern bloß nichts sagen, damit nicht noch mehr auf die Idee kommen, dass zu fordern.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5103
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #13 am: 10. August 2012, 12:31:27 »
Versteht mich nicht falsch also sch... Auf gzsz ich kann das auch im Internet sehen wenn ich muss es geht mehr um mein Bedürfniss dann meine Ruhe zu haben :)
Mein Mann ist meisst nicht da und wenn hat der noch weniger Lust

Es klingt so gemein aber ich bin dann einfach fertig un es wäre nicht damit getahn sie 30min später ins Bett zu bringen gestern bin ich dann um 22uhr mit ihr gemeinsam ins Bett also sie war solange in ihrem Bett und eben wach...

Ich muss wohl mit der Kita reden - bin aber auch aus dem Osten ;) ist wirklich nicht so leicht ....

Wann stehen eure Kinder denn auf? Also ich bekomme sie dann halt auch morgens nicht aus dem Bett das zeugt ja das sie mehr Schlaf braucht - eigentlich

Naja andererseits ich komm auch nicht in die Gänge ;)

jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3728
  • Rundum glücklich :-))
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #14 am: 10. August 2012, 21:15:35 »
Also Alisha macht schon seit sie 1 1/2 ist keinen Mittagsschlaf mehr.

Wenn sie doch mal im Auto einschläft, dann kommt sie abends nicht ins Bett vor 21 oder 22 Uhr. Aufstehen tut sie meist um 8.

Beide Kinder gehen hier um 18:30 Uhr ins Bett.

Rede doch mit den Erziehern, dass sie sie vielleicht nur 30 min. schlafen lassen sollen
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6401
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #15 am: 11. August 2012, 08:47:42 »
Meine ist 1 und vor 21 Uhr geht nichts. Meistens wird es sogar später. Dabei macht sie normalerweise nicht mal Mittagsschlaf. Hab es ausprobiert, mit und ohne Mittagsschlaf wird sie vorher nicht einschlafen. Ich hab halt meinen Rythmus an sie angepasst. Ich komme Abends ohnehin selten vor 6.30 vom Arbeiten nach Hause, dann haben wir  wenigstens noch die Zeit zusammen. Dafür schläft sie morgens bis ca. 10 oder 11 - da kann ich dann von zu Hause aus Arbeiten. Ich schau mir eigentlich nur die ZDF und ARD Mediathek oder RTL Now an :P
Kind 2011
Kind 2014
...

jaceny

  • Gast
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #16 am: 12. August 2012, 20:38:39 »
Hi

Unser Sohn macht noch Mittagsschlaf, nun seit 2 Wochen ca noch 30-60 Minuten, je nach dem.
Den er noch nötig hat. Davor waren es noch gute 2 Stunden, die er wohl nun langsam ablegt.
Er geht dennoch nicht früher ins Bett.
Seine Schlafenszeit seit er Baby ist, ist etwa 20.30 - 21 Uhr. Perfekt für uns Alle, da ich und mein Mann VZ berufstätig in 2 Schichtsystemen sind.
Kilian wird sich wohl daran angeglichen haben.

Wobei wir gespannt sind, wie es wird, wenn er im Kindi dann nun ist. Feste Schlafenszeit gibt es dort nicht, wenn ein Kind müde ist, darf es sich hinlegen.
Find es auch nicht gut wenn ein Kind sich im Kindi nicht hinlegen darf, nur das die Eltern ab 19 Uhr ihre Ruhe haben =/ Für's Kind, wenn es den Schlaf noch brauch, und auch für die Erzieherinnen Tag täglich alles andere als toll : Ein knatschiges müdes Kind zu betreuen.
Wenn dann würd ich reden, ob man das kürzer halten kann, sprich keine 2 Stunden, wenn dein Kind es eben noch nötig hat.

Es gibt Kinder die machen selbst mit 6 Jahren noch n halbes Stündchen Mittagsruhe. Haben wir auch weil wir von früh bis spät auf unsren Beinchen unterwegs waren, immer in Action. Da klappen einem auch mal die Äuglein zu ... man soll doch froh sein wenn se noch a bissel ein Mittagsschlaf machen.

Ich war auch immer eine Schlafmaus Morgends, egal wann ich ins Bett bin! Ich komm selbst heut noch nicht um 7/8 Uhr aus'm Bett, ich muss mich quälen. Aber um 3 / 4 Uhr Nachts kann ich perfekt aufstehen um Arbeiten zu gehen!
Und da kann ich auch erst um 22-23 Uhr ins Bett gehen und bin fit, ich brauch nur max. 5 - 6 Std Schlaf, mehr macht mich kaputt !!! Solche Kinder/Erwachsene gibt es übrigends auch :)


Hör einfach auf dich selbst, was dir lieber ist / wichtiger ist und achte auf dein Kind was es brauch/ was nicht.
Würde nur nicht den Mittagsschlaf streichen, wenn es das Kind nötigt hat, nur das es um 19 Uhr im Bett liegt.
Unsren hätt ich nie und nimmer um 18 oder 19 Uhr ins Bett packen könn, der hätt sein Zimmer auseinander genommen *g*
Aber so sind eben alle verschieden ....


Das ist meine Meinung =)


Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5103
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #17 am: 20. August 2012, 21:23:09 »
am wochenende hält sie ja auch gut ohne mittagsschlaf aus... und da ist ja nochmehr action meisst...

aber es geht eh nicht anders... ich hab sie neulich 14uhrabgeholt es haben echt ALLE gepennt - hab es selbst gesehen.... kann da keinen erzieher zwingen sie alleine wachzu lassen...

muss da jetzt einfach durch :-[

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40149
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #18 am: 20. August 2012, 21:33:45 »
Mittagsschlafpflicht, denen wuerde ich auf das Dach steigen.

Unsere Grosse macht seit ihrem 2. Geburtstag keinen Mittagsschlaf mehr, auch im Kindergarten wurde dies nicht wider eingefuehrt. Um spaetestens 18.30 Uhr schlaeft sie ein, wenn die kleine Schwester nicht waere, dann wuerde sie morgens nicht um 6 sondern eher 7 Uhr aufstehen.
Legen wir sie ueber Mittag aus welchem Grund auch immer hin und sei es nur fuer 30 Minuten, dann wuerde sie bis 22 oder 23 Uhr rumrennen. Da duerften die Erzieherinnen hier die Abende uebernehmen, aber garantiert!

Selbst die Kleine braucht keinen Mittagsschlaf mehr, solange wir an unserem 6 - 18 Uhr Rhythmus festhalten. Ganz gleich wie anstrengend der Tag war, die 12 Stunden schafft sie. Mit Mittagsschlaf kann ich den Abend und die Nacht vergessen. Sie geht spaet ins Bett, sie schlaeft dann sehr unruhig und der naechste Tag ist vorhersehbar katastrophal.

Das die Freundinnen Mittagsschlaf machen waere fuer mich kein Argument, man kann auch in der Zeit ruhen, Buecher anschauen oder mal Konzentrationssachen machen in der KiTa :-)




Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5103
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #19 am: 21. August 2012, 10:43:45 »
Ich weis auch nicht - ich finde auch keine andere Lösung denn es bringt ja nix sie ne atunde später hin zu legen hab ich auch versucht ...
Aber ich versteh auch das die Erzieher nicht wegen nur einem Kind da was zu ändern :/
Morgen haben wir Elternabend da werde ich das ansprechen denn da sin ja alle Eltern da und die Erzieher können nicht sagen "die anderen haben ür Probleme nicht" ich werd dann sehen wie die anderen Eltern das wirklich sehen

LiDaCo

  • Gast
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #20 am: 31. August 2012, 21:34:09 »
Also ich unterschreibe mal bei Christiane!!

Das geht so nicht von der Kita...echt nicht! Jeder schläft mittags, wenn er sich hinlegt, selbst ich würde schlafen  :P Sie kann doch dann wirklich einfach ruhen, sich ruhig verhalten zur Rücksicht auf die anderen...ein Buch lesen etc.

Aber 19.15 Uhr wirst du auch echt nicht auf Dauer halten können, ist wirklich früh...20 Uhr ist Lion im Bett...mal eher mal später aber um achte rum.

Ist für Mariella auch ne Quälerei wenn sie, wie du selbst sagst, wirklich nicht müde ist.

Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5103
  • ehemals Gianna
    • Mail
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #21 am: 31. August 2012, 23:12:48 »
Sie war ja jetzt ne Woche Zuhause - ok sie war auch krank ber dennoch kein Mittagsschlaf gemacht hab es versucht - jedenfalls ist die 6-halb 7 freiwillig ins Bett ...

In der Kita verkürzen wir jetzt die Schlafenszeit um eine Stunde ... Mal gucken

AnniK

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 215
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #22 am: 01. September 2012, 14:19:33 »
Wie haben denn die Erzieherinnen auf dein Anliegen reagiert? Anscheinend ja nicht völlig unkooperativ  :)

Mein Freund arbeitet in einer U3-Kita und selbst dort sind nicht alle Kinder Schlafkinder. Und die, die nicht schlafen (auch wenn es nur einer ist), müssen sich eben etwas ruhiger beschäftigen. Aber Schlafpflicht gibt es keine.

Bin gespannt, ob euch die Stunde weniger Schlaf hilft.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #23 am: 01. September 2012, 19:07:44 »
Zuz mit 3,5 ist d 19uhr nicht früh? Ich kann sie ja nicht bis 22uhr wach lassen und sie kommt morgens ja dann auch nicht aus dem Bett das zeigt sie braucht Schlaf ;) oder? Und Videorecorder ist mit noch zu früh im Zimmer

Ich kenne keine Kinder in dem Alter, die so früh ins Bett gehen, ehrlich. Meine mag extrem (gewesen) sein, aber auch die, die eher mehr Schlaf brauchen, gehen nicht vor 8 ins Bett. Zwischen 19 und 22 Uhr liegen ja noch ein paar Uhrzeiten. Ich sagte ja, Schlafprotokoll, um rauszufinden, wie viel sie wirklich schläft. Und dann entsprechend abends hinlegen, dass sie auf diese Stundenzahl kommt.
Videorekorder: Das meinte ich für Euch!  ;D Dass Du Deine Sendung aufnimmst und später entspannt schauen kannst. Neeeee, also keiner 3-Jährigen nen TV ins Zimmer  ;D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40149
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:einschlafproblem einer 3,5 jährigen :)
« Antwort #24 am: 01. September 2012, 19:29:15 »
Meine Kinder gehen beide eher ins Bett - beide und immer! :)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung