Autor Thema: Kinderzeichnung - Deutungsthread  (Gelesen 12951 mal)

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Kinderzeichnung - Deutungsthread
« am: 01. Dezember 2011, 20:26:10 »
Sky, 4 Jahre, zeichnet ausschliesslich so etwas: Inseln, Lagunen, Kurven, die sich wieder finden (schliessen)... Das geht schon ein halbes Jahr.

An allem anderen hat er null Interesse. Er hat erst spät das Interesse für Papier und Stift/Pinsel entdeckt.

Wie deutet ihr das? Hobbypsychologisch oder natürlich am liebsten psychologisch bewandert...



Mit dem Pinsel malt er immer die ganze Seite sorgfältig aus - in einer Farbe - wie ein Anstreicher... Auch nicht ein völlig unauffälliges Malverhalten.

Und sorgfältig nachzeichnen findet er sehr entspannend...



Zusatz: Es steckt keine Sorge meinerseits im Hintergrund. Ich finde es bislang lediglich interessant. Aber die Tatsache, dass er sonst garnichts zeichnet darf gerne kritisch betrachtet werden.  :)  :)
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2011, 21:32:48 von Vee »


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13581
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2011, 20:43:21 »
er geht in seine mitte und wieder in die welt hinaus :D
Ein Pendeln zwischen sich selbst und aussen :D

Ich empfehle dir das Buch Die Geheimnisse der Kinderzeichnung: http://www.amazon.de/Die-Geheimnisse-Kinderzeichnungen-k%C3%B6nnen-verstehen/dp/3772516734/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322768565&sr=8-1


Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2011, 20:48:01 »
er geht in seine mitte und wieder in die welt hinaus :D
Ein Pendeln zwischen sich selbst und aussen :D

Ja!! So ist auch sein Leben. Mama zuhause, Papa draussen. Türen offen - naja, im Sommer...

Buch ist notiert. Danke!!  :-*


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2011, 20:58:25 »
also wenn ich alle malereien von paul *auswerten* würde  :-\ :-\ :-\

wir haben von schwnageren müttern  über komplett schwarze bilder so ziemlich alles schon gehabt. momentan hat er die *technische* phase und entwickelt maschinen für die er zeichnungen anfertigt ;D
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2011, 21:05:58 »
@blondchen:
Klar, irgendwann hört man auf zu analysieren. Oder man macht immernoch weiter, weil es solchen Spass macht...  :)
Meine Analysesucht stammt rein aus der Tatsache, dass Sky seit 6 Monaten nichts anderes malt - edit: noch nie gemalt hat.
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2011, 21:07:36 von Vee »


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2011, 21:08:29 »
aber es gibt eben kinder, die malen sehr gerne und sehr aussagekräftig und es gibt eben andere ;D


erklärt er seine bilder denn?
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #6 am: 01. Dezember 2011, 21:10:40 »
Nö, nix sagt er. Wäre mal interessant...
Doch, MIST sagt er, wenn die Linien sich kreuzen!  ;D


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #7 am: 01. Dezember 2011, 21:14:01 »
hallo,

ich bin ehrlich gesagt noch nie auf den gedanken gekommen, aber es macht mich grad  neugierig ;D :)
ich hatte nur mal letztens in ner eltern-zeitschrift was gelesen, wie eben die kinder in dem und dem alter malen können , was sie malen, wie gut detailiert usw.

meine maus mal ja seit ein paar wochen nur noch schnecken...wahrscheinlich weil sie so einfach sind und wir ihr sie immer vorgemalt haben ;D
ob das auch so mit den zeichnungen von sky zu vergleichen ist?

lg


Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #8 am: 01. Dezember 2011, 21:15:25 »
Ich finds schon intressant wenn Kinder immerzu die gleichen Muster malen!
Tolle Interpretation :D

Meine Kleine malt immer Dinge - bevorzugt Häuser - die brennen :P Ich möchte keine Deutung ;D
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #9 am: 01. Dezember 2011, 21:29:49 »
Haha, @Jasmin: keine Deutung... So leicht lassen wir dich nicht davon kommen!
Meine Interpretation wäre ein gutes Sexleben der Eltern!

@Bea:
Ist auch echt spannend.
SCHNECKEN  :o 10 Punkte glaube ich für irgendwas mit Gehirnentwicklung oder -förderung.


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Deutung dieser bevorzugten Zeichnung?
« Antwort #10 am: 01. Dezember 2011, 21:34:32 »
 ;D ja die sind echt süß ;D mit auge und mund...
jetzt muss ich aber noch mal genauer fragen...weil sehr neugierig... :-*
wie meinst du das 10 punkte  :o, ich steh auf dem schlauch :-[, kann man das irgendwo nachlesen. :)
Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13581
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #11 am: 01. Dezember 2011, 21:43:58 »
die schnecken/spiralen haben wirklich was mit dem Prozess der Ich-Findung im Zusammenspiel mit dem Aussen zu tun ;)

Genauso wie Kinder manchmal nur leitern malen.... der innere Prozess ist ihre aufrichtung- sie malen quasi ihre eigene wirbelsäule!

Jasmin: Haus ist meist auch ein Bild für das Vertraute unmittelbare Umfeld und feuer muss nicht negativ sein :D . vielleicht brennt das haus ja garnicht? SOndern das fröhlich feurige Temperament muss einfach raus und sich austoben und die umgebung entzünden :D


Ich LIEBE die Malentwicklung der Kinder

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #12 am: 01. Dezember 2011, 21:48:55 »
Doch meph das Haus brennt definitiv ;D

"Jö Mäuschen das ist ein tolles Haus, aber was ist das rote da oben?"
"Feuer Mama, das brennt nämlich"

Ok ;D
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #13 am: 01. Dezember 2011, 22:15:38 »
@Jasmin:
 ;D

@bea:
Hab ich dunkel in Erinnerung, dass das ein guter Selbstausdruck ist, Schnecken, also Spiralen zu zeichnen. Mehr wusste gerade Meph und sicher auch ihr empfohlenes Buch...

@meph:
Ich finde es auch ein tolles Thema, deshalb hab ich den thread allgemeiner umbenannt.


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14978
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #14 am: 01. Dezember 2011, 22:50:49 »
so und jetzt kommt das pöse satti  s-:)

ICH finde es etwas befremdlich das ein kind zwar buchstaben "schreibt" aber nix malt...also nichts erkennbares.....
wurde er da nie zu angehalten? bei uns im kiga malen die auch mal die familie oder was sie wollen von einem fest oder anlass...was malt er da?

hm....deutet ihr die zeichnungen nachdem wie sie aussehen oder nach dem was die kinder eigentlich malen wollten? bei anna könnt ich da wenig deuten weil sie "normale" sachen malt...zur zeit halt engel,nikoläuse,tannenbäume...davor kürbisse und immer wieder pferde,prinzesinnen ,häsuer,menschen etc....
und ich finde man erkennt es recht gut..was deutet man da? klärt mich auf  :D
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #15 am: 02. Dezember 2011, 11:18:19 »
@satti:
Hier im Kindergarten werden sie nicht dazu angehalten, nein. Wenn er nicht malen will, dann macht er eben was anders. In der "Schule", wo er nach Neujahr anfängt werden wir dann mal sehen, da sollen sie dann malen.
Ungewöhnlich ist es sicherlich, dass er keine richtigen Figuren malt, aber es ist ja nicht das einzige, was ungewöhnlich ist, das sind wir schon gewöhnt.  :D

Ich denke, wenn Anna normale Sachen malt, dann könnte man auch da etwas deuten. Proportionen, Bildaufteilung, Details, Farbwahl...


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #16 am: 02. Dezember 2011, 11:25:34 »
Vorletzte Woche war ich bei dem Vortrag einer Schreibbewegungstherapeutin. Die ist ausgebildete Psychologin und deutet auch. Aber eher wie Meph in Richtung wie die Bewegung ist und weniger den Inhalt an sich. Sie hat uns auch davon abgeraten, Bilder der Kinder deuten zu wollen, es sei denn die Kinder sagen selbst etwas dazu. Und dann einfach annehmen was sie sagen. Auch wenn sie antworten "nix". Weil manchmal ist einfach die Bewegung das schöne dran, nicht das gemalte an sich.

Aber sie ist auch der Überzeugung, dass Kindern etwas fehlt, wenn sie nicht malen. Der Sohn einer anderen Mutter malt auch überhaupt nichts. Sie wird jetzt wohl mal zu dieser Therapeutin hingehen. Sie ist der Meinung, dass den Kinder dann ein Baustein fehlt, so wie wenn das Krabbeln fehlt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2819
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #17 am: 02. Dezember 2011, 12:13:06 »
Vorletzte Woche war ich bei dem Vortrag einer Schreibbewegungstherapeutin. Die ist ausgebildete Psychologin und deutet auch. Aber eher wie Meph in Richtung wie die Bewegung ist und weniger den Inhalt an sich. Sie hat uns auch davon abgeraten, Bilder der Kinder deuten zu wollen, es sei denn die Kinder sagen selbst etwas dazu. Und dann einfach annehmen was sie sagen. Auch wenn sie antworten "nix". Weil manchmal ist einfach die Bewegung das schöne dran, nicht das gemalte an sich.

Aber sie ist auch der Überzeugung, dass Kindern etwas fehlt, wenn sie nicht malen. Der Sohn einer anderen Mutter malt auch überhaupt nichts. Sie wird jetzt wohl mal zu dieser Therapeutin hingehen. Sie ist der Meinung, dass den Kinder dann ein Baustein fehlt, so wie wenn das Krabbeln fehlt.

Wo findet man denn solche Therapeuten? Mein Sohn wird jetzt auch 5 und außer mal einem Kringel malen oder etwas großflächig ausmalen macht er GAR NICHTS mit dem Stift. Das macht ihm keinen Spaß. Aber ich hab halt auch einfach Angst, dass er dann mit dem Schreiben nicht hinterherkommt, wenn er in die Schule geht.

Bis jetzt musste er weder bei der TaMu noch im Kinderladen was malen, wenn er nicht wollte. Und zuhause fragt er nicht danach, oder lässt uns malen :/
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #18 am: 02. Dezember 2011, 12:37:35 »
Wenn Kinder gar nicht malen, das fände ich auch seltsam.
Aber wenn sie nicht gegenständlich malen, macht das gar nichts. Kann auch ein Zeichen von Kreativität sein. Warum sollen denn unbedingt Strichmännchen gemalt werden müssen?  ???
Kinder malen oft auch was und malen dann einfach wieder drüber, weil ihnen plötzlich was anderes in den Sinn kommt.
Ich habe mein Kind noch nie dazu angehalten, etwas bestimmtes zu malen. Ich habe ihr verschiedene Maltechniken gezeigt, das schon, aber ich würde nie zu ihr sagen: So, jetzt malen wir mal eine Katze und die geht so...  s-:) Im Gegenteil, ich freu mich eher, wenn sie sich möglichst lang wild mit Farben austobt. Es geht leider jetzt schon los, dass sie die Bilder anderer Kinder kopiert, weil sie glaubt, die wären toller als ihre eigenen Farbkreationen (die sich, wenn sie von Damien Hirst wären, für Millionen verkaufen würden  ;) ;D)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #19 am: 02. Dezember 2011, 12:41:57 »
@Cookie: Da macht dein Sohn schon deutlich mehr als der Kindergartenfreund von unserem  ;).

Es geht bei diesem Fall, wie zuz geschrieben hat, tatsächlich um Totalverweigerung. Schreiben ja, malen nein. Gar nichts. Noch nie. Da spielen natürlich noch etliche andere Sachen mit rein, die dann ein Bild ergeben für jemanden, der sich damit auskennt. In diesem Fall hat sie so einen Verdacht auf "Versagensängste" ... "ich kann es nicht, nicht gut genug, also tu ich es gar nicht".

Wie man an solche Therapeuten kommt? Gute Frage. Hier war es Zufall. Vielleicht über eine Einrichtung, die sich mit Legasthenie oder Lese-Rechtschreib-Schwäche beschäftigt? Ergotherapeuten kann man auch fragen. Die arbeiten ab und an zusammen/ergänzend zu Schreibbewegungstherapeuten.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Vee

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7146
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #20 am: 02. Dezember 2011, 19:56:35 »
Ich finde Skys Zeichnungen irgendwie auch toll, weil er immer die Kurve kriegen und etwas schliessen, also rund kriegen will. Bei Strichmännchen hat er vielleicht das Gefühl, dass der Strich irgendwie verloren geht. Kreise und Monde... immer zurück zum Beginn. Das Gefühl, dass das dann gut und richtig wäre?
Die Frage: Was wird eigentlich von mir erwartet? Sorgfalt vielleicht? Die Runde kriegen? In den Irrgarten reinwagen und selbst wieder rausfinden?
Auf jeden Fall kein expressiver Selbstausdruck im bekannten kindlichen Sinne...

Ich bin gespannt wie es in der Schule wird. Diese Versagensängste zeigt er auch auf jeden Fall...  :-\ Deshalb vielleicht auch diese Übersorgfalt beim Ausmalen und Linien nachziehen.

Schreibbewungstherapeuten... was es alles gibt!


Sky  31. SSW - hebt meine Welt aus den Angeln
Sienna  28. SSW - am 1. Frühlingstag 2011 fort geflogen - alles Gute, mein Mädchen!

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5422
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #21 am: 02. Dezember 2011, 20:38:04 »
Also ich kann zum Thema deuten nichts beitragen. Wollt nur mal in die Runde werfen das mien 4 jähringe so gut wie nichts erkennbares malt  s-:) Keine richtige figuren oder sonstw as erkennbares. Wurde im Entwicklunsggespräch schon angesprochen aber auch die Erzieherin teilt meine Meinung das er einfach 0 interesse und lust daran hat. Wenns in der kita zum thema malen geht ist er wenig begeistert  ;D Dafür kann er Luftrollen und all so ein Mist und hat sein Körper gut unter kontrolle und macht körperlich seinen altersgenossen was vor. Soll er machen er muss wegen mir nicht malen  ;)
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


LiDaCo

  • Gast
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #22 am: 02. Dezember 2011, 22:19:33 »
Vee
Sehr interessant  :D

Bettina
Ich glaube nicht, dass Kindern ein Baustein fehlt nur weil sie etwas auslassen...welcher soll das sein?
Ich weiß auch von der These, dass es nicht gut sein soll wenn etwas wie Krabbeln auslassen. Frage mich immer wieder wie jemand auf sowas kommt?  Jedes Kind ist anders und deswegen fehlt noch lange nix. Meine Meinung  ;)

Meiner malt auch nicht...oder nur Kreise *g* Lust hat er nicht viel dazu...mal sehen ob sich daran noch was ändert, wenn nicht, auch gut. Soll er andere Dinge machen. Aber schon interessant was manche Kinder so malen  :D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #23 am: 02. Dezember 2011, 22:36:10 »
Früher habe ich deine Meinung geteilt Schnubbi. Heute seh ich das ein bisschen anders. Es geht vor allem um das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften. Das Überkreuzen, genauso wie beim Krabbeln der Körper versetzt zueinander im Zusammenspiel funktionieren muss. Es geht um die Mitte zu übertreten/übergreifen. So wie man es auch beim Schreiben machen muss z.B.! Man fängt links an (greift an der Körpermitte vorbei) und bewegt sich auf die rechte Körperseite (Rechtshänder zumindest). Hier habe ich z.B. schon zwei Kinder kennen gelernt, die Krankengymnastik hatten, um Krabbeln zu lernen. Unsere Kinderärzte früher haben immer gesagt "kein Problem". Quinn war ein Popo-Rutscher. Ist erst wirklich gekrabbelt, als er dann schon laufen konnte. Und so manches Mal denke ich ... es fehlt ihm was. Ich kann es (noch) nicht genau greifen, nicht benennen, aber manchmal denke ich, dass er komisch denkt, bzw. ein echtes Problem hat Zusammenhänge zu erkennen. Und er ist immerhin schon 5. Es ist jetzt nichts was mich schlaflose Nächte haben lässt, aber wenn ich dann sowas höre, dann ist das sofort da.

Quinn ist im Juli 5 geworden und hat erst kurz vorher angefangen gegenständlich zu malen. Aber das Gegenständliche ist auch nicht das, worum es in der Schreibbewegungstherapie geht. Genau genommen überhaupt nicht. Alle Übungen, die wir gemacht haben, haben sich ausschließlich mit harmonisierung, ausgeleichen etc. beschäftigt. Dinge, die sie natürlich mit den Kindern einfach spielerisch macht, nicht bespricht.

Jedes Kind ist anders. Da ist "es fehlt etwas" kein Widerspruch dazu finde ich. In der Entwicklung gehört Krabbeln einfach dazu. Wie gesagt habe ich das früher auch anders gesehen. Heute würde ich aktiv werden, bzw. werde ich das werden, wenn meine Tochter Anstalten machen sollte, nicht zu krabbeln.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2011, 22:38:03 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

LiDaCo

  • Gast
Antw:Kinderzeichnung - Deutungsthread
« Antwort #24 am: 02. Dezember 2011, 23:02:48 »
Bettina
Hm...wie soll ich es jetzt in Worte fassen, finde ich schriftlich nicht so einfach...wenn du mich missverstehst, einfach was sagen ;)

Also ich denke nicht, dass Kindern dann was fehlt nur weil sie einen gewissen Schritt auslassen. Ich denke, dass sie von vornherein "anders" sind...ob nu in igendeiner Weise begabt oder sonstiges...deswegen lassen sie es aus.

Ich glaube aber, gerade jetzt bei solch einem Thema können wir jetzt tagelang hin- und herargumentiern. Jeder hat halt seine Meinung dazu  ;)

Mein Sohn hat nie die Babysprache gesprochen (als Beispiel)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung