Autor Thema: Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund  (Gelesen 11775 mal)

Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« am: 02. März 2012, 14:24:07 »
Hallo,

ich weiß nicht so recht wie ich mich verhalten soll es geht um meine Tochter 4 Jahre und einem Kindergartenfreund 3,5 Jahre.
Ich bin mit der Mutter befreundet und meine kleine bisher auch mit dem jungen aber leider ist in der letzten Zeit sehr viel vorgefallen.
Er macht zum beispiel alles kaputt Mutter sitzt daneben und sagt nix, der junge möchte überhaupt nicht spielen mit gar nichts das einzigste was er halt macht ist alles zerstören, dann haut er immer und wenn meine kleine sich wehrt ist sie schuld und am Montag ist dann das passiert wo meine Tochter sagt sie möchte mit dem nicht mehr befreundet sein und er dürfte auch nicht mehr zu ihr kommen er hat meine Tochter mit Kita mit dem Hammer von so einem Hammerspiel gehauen.

In meinen Augen ist der Junge verhaltensauffällig und das sag nicht nur ich sondern so ziemlich jeder der ihn kennt.

Jetzt kommt die Mutter halt immer an und will das die beiden zusammen spielen in ihren Augen ist ihr Sohn der bravste überhaupt.

Ich weiß nur nicht wie ich Ihr das beibringen soll das nicht mehr geht selbst die Erzieher im Kita sagen schon der Kontakt wäre nicht gut. Und ich hab jetzt erfahren das sich die anderen Kinder auch schon über den besagten Jungen beschwert haben.

Ich muss dazu sagen das meine Tochter sich sehr viel verabredet und das immer super klappt sagen die anderen Eltern wenn ich sie abhole die spielen schön zusammen und sind lieb. Ist aber der besagte Junge hier gibt es nur Tränen meine Tochter ist enttäuscht das er nicht spielt.

Sorry wenn es was wirr geschrieben ist aber mir geht das nicht mehr aus dem Kopf mach mir schon seit Tagen gedanken darum.




Das Leben ist eine Aufgabe

Bloom

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Meine Kinder sind mein Leben!!!
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #1 am: 02. März 2012, 14:36:32 »
Hallo,

ich würde es genauso sagen, wie es ist ;) Bloss nicht drum rum reden, dass bringt ja nichts!!!

LG
Bloom






HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4045
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #2 am: 02. März 2012, 15:28:42 »
Ich schließe mich Bloom an, einfach ansprechen und offen und ehrlich sein :)

Wenn es eine gute Freundin ist, dann wird sie das verstehen und wenn nicht, dann halt nicht.

Wenn er so verhaltensauffällig ist, dann muss doch auch mal die Erzieherin auf die Eltern zugehen und das mal ansprechen



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #3 am: 02. März 2012, 16:44:08 »
Hallo,

ich würde es genauso sagen, wie es ist ;) Bloss nicht drum rum reden, dass bringt ja nichts!!!

LG
Bloom

*unterschreib*

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #4 am: 02. März 2012, 19:01:21 »
Ich wäre nicht ganz so direkt ;)
Aber ich würde sagen: Meine Tochter möchte gerade nicht mit ihm spielen und ich mag sie nicht zwingen. Vielleicht klappt es ja in ein paar Wochen wieder.
Damit respektierst Du den Wunsch Deiner Tochter, stößt Dein Freundin aber auch nicht vor den Kopf.
Und wer weiß, vielleicht ist er in ein paar Wochen anders, dann könnte man ja mal eine vorsichtige Annäherung auf dem Spielplatz anbahnen, wo Deine To sich zur Not auch gut zurückziehen kann.
Und der Mutter würde ich vorschlagen, sich mal abends zu treffen.

Ich kenne das Problem, bei uns hat das auf die ARt funktioniert :)

Bloom

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Meine Kinder sind mein Leben!!!
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #5 am: 02. März 2012, 19:19:56 »
@zuz: Ich finde es ist nicht verkehrt, der Mutter des Jungen zu sagen, dass ihr Sohn zu ruppig ist. Man sollte schon ehrlich sein, und die wahren Gründe nennen, da gibt es ja nun nix schön zu reden.





Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11084
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #6 am: 02. März 2012, 20:50:41 »
Ich als betroffene Mutter fände es schön, wenn ich auch ehrlich gesagt bekomme, was Sache ist, gerade von einer Freundin! Du solltest ja nicht sagen, ihr Sohn wäre verhaltensauffällig, aber dass deine Tochter nicht mit ihm spielen möchte, weil er ihre Sachen kaputt macht und sich ihr gegenüber zu ruppig benimmt. In der Art, wie Zuz das beschrieben hat, kann man das doch eigentlich ganz gut annehmen.

Ich wurde von der Mutter eines KiGa-Freundes von Lukas über ein paar Wochen immer wieder mit blöden Ausreden hingehalten, bis sie dann mal irgendwann sagte, dass Lukas ihren Sohn ja ständig zwischen hätte und er sich ganz oft über Lukas beschweren würde  :o Ich war total erstaunt, zum einen hatte ich das noch nie mitbekommen oder von Erziehern gesagt bekommen, zum anderen fragte ihr Sohn mich ständig, wann er Lukas mal besuchen dürfe  :o s-:) Ich fand es nicht schön, als ich dann hinterher verstanden habe, dass sie einfach keinen Kontakt wollte und mich halt einfach hingehalten hat, statt einfach zu sagen, was Sache ist...  :-[



zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #7 am: 02. März 2012, 20:57:39 »
Bloom: Das würde ich der Mutter überlassen. Ich würde es erstmal neutral sagen. Wenn sie nachfragt, dann gibt es eben diese Zusatzinfo noch. Aber wenn nicht: Ich denke, die Mama weiß insgeheim recht gut, was los ist. Das will man nicht unbedingt so direkt serviert bekommen.

Honigblüte: Ja, das ist doof, sowas  :-\

Ich kann übrigens auch aus der anderen Warte schreiben: Eine Freundin meiner Tochter (eigentlich Zwangsfreundin, weil die Mamas sich mögen  :P) wollte nicht mehr mit ihr spielen. Es hatte wohl keinen so ganz genau bestimmbaren Grund, die Chemie hat einfach nicht gestimmt. Gewalt war keine im Spiel, außer, dass die beiden Damen immer so Zickleinkriege geführt haben (extra nicht gespielt, was der andere wollte, so auf der Ebene). Nun ja, es war dann irgendwann offensichtlich, dass das andere Kind schlechte Laune hat, wenn die zwei sich getroffen haben. Also haben wir zwei Mamas da mal ganz offen überlegt, was wohl die beste Lösung wäre, wie wir es am ehesten schaffen könnten, die zwei doch noch zu versöhnen. Und haben dann gemeinsam entschieden, dass Funkstille wohl erst mal besser wäre. Wir Mamas verstehen uns nach wie vor und hoffen immer noch, dass die Kinder das auch mal wieder tun werden. Ich bin mir aber relativ sicher, wenn eine der beiden Seiten mit Vorwürfen gekommen wäre, hätte das unsere Freundschaft zumindest belastet. Auch wenn wir uns oft gegenseitig um Rat fragen, wenn es um Erziehung geht. Aber so direkt zu sagen, hey, Dein Kind ist mir zu krass, das hört wohl niemand gern.

Bloom

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Meine Kinder sind mein Leben!!!
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #8 am: 02. März 2012, 21:37:10 »
@zuz: Ich finde nicht, dass es "krass" ist, oder gar als Vorwurf aufgefasst werden könnte, wenn ich der besagten Mutter sage:

"Meine Tochter möchte momentan nicht mit deinem Sohn spielen, weil er sie haut und zerstörerisch unterwegs ist."

Da die Mutter es ja selbst weiss, sie war ja auch immer zugegen und hat die Situationen mitbekommen, dürfte es doch kein Problem sein, ihr das so ehrlich sagen zu können.





zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #9 am: 02. März 2012, 23:56:49 »
@Bloom: Ich meinte nicht, dass es krass ist, das zu sagen, sondern dass es evtl. blöd aufgefasst werden könnte, zu sagen, der Sohn sei krass.
Klar kann man das so sagen. Ich sag ja nur, dass ICH das nicht so machen würde, außer, ich werde dann direkt gefragt.

Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #10 am: 03. März 2012, 08:38:43 »
Danke für eure Antworten.

Genau das ist mein Problem das sie es falsch auffassen kann sie bekommt ja mit wie Ihr Sohn sich aufführt und sitzt daneben und sagt nix.

Sie wundert sich ja auch warum Ihr Sohn nie Eingeladen wird.




Das Leben ist eine Aufgabe

Bloom

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Meine Kinder sind mein Leben!!!
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #11 am: 03. März 2012, 09:00:09 »
Leider kann ich dir sonst keinen anderen Tipp geben, ich finde halt gerade dann, sollte man ihr das auch offen und ehrlich sagen.





zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Brauche mal einen Rat Kindergartenfreund
« Antwort #12 am: 03. März 2012, 13:47:41 »
Du kannst ihr das Gespräch nur anbieten, mehr nicht. Sie fragen, was sie glaubt, warum er nicht mehr eingeladen wird. Aber Du kannst es ihr nicht aufdrängen, denn das würde eh nichts nützen. Entweder sie ist offen für Ratschläge, oder eben nicht.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung