Autor Thema: Belohnungssystem?  (Gelesen 4241 mal)

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 399
  • erziehung-online
Belohnungssystem?
« am: 03. November 2013, 07:36:10 »
Habt ihr damit schonmal "gearbeitet"?
Wenn ja, welches habt ihr gemacht bzw wie sah es aus?
Was gab es zur Belohnung?
Wieso habt ihr es eingesetzt, also was wolltet ihr Verändern?
War es hilfreich? Nach welcher Zeit ungefähr?
Und wie alt waren die Kleinen, bzw ab wann können die Kleinen das verstehen?

Fragen über Fragen und ich hoffe das ein paar Antworten dabei sind :)
Danke





Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11138
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #1 am: 03. November 2013, 08:23:11 »
...
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2014, 20:05:48 von Martina »
Ohne


myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #2 am: 04. November 2013, 11:33:07 »
Wir haben schon mehrfach Belohnungssysteme benutzt:

1.) Josh wollte sich nur schwer vom Töpfchen lösen - Töpfchen klappte super Toilette boykottierte er - gab dann für jedes Mal auf Toilette einen Aufkleber - fand er super und allein die Aufkleber waren eigentlich Ansporn genug, dennoch gab es wenn eine Reihe voll war (glaube das waren 5 Felder) ein Pixibuch. - hat nicht lange gedauert - und wie gesagt, die Aufkleber reichten - Pixibuch hätte nicht sein müssen und haben wir dann auch gelassen.
Achso - Josh war da ca. 3einhalb

2.) Josh hatte vor einiger Zeit eine Phase wo er immer gleich losbockte/losheulte - wir haben uns dann geeinigt, einen Smileykalender einzuführen - mit bockigen, lachenden und neutralen Smilys - jeden Tag ohne Bockattacke und vorallem ohne das nervige losgeheule gab es einen lachenden, bei ein bis 2 Attacken einen neutralen und bei mehr Attacken einen bockigen - erreichen wollten wir, dass man wenigstens mit ihm erstmal noch reden kann und/oder, dass er nicht gleich losheult - wenn ihm was nicht passt, darf er gerne in sein Zimmer gehen und sich "austoben" aber nicht immer nur bocken und heulen.
Die Kleine hat da dann auch gleich mit gemacht, Problem war bei ihr annähernd das gleiche. Bei ihr war das ganze aber etwas lockerer.
Bei einer bestimmten Anzahl fröhlicher Smileys hintereinander gab es eine vorher abgesprochene Belohnung - ein neutraler Smiley bewirkte nix - ein bockiger, bzw. bei größerer Anzahl zu erreichender Smilyes, bis zu 3 bockige, bewirkten, dass das Kind neu anfangen musst zu sammeln (kam nur einmal vor).
Die erste Belohnung nach 5 lachenden hintereinander war je ein Pixibuch, danach wurden Belohnungen und Anzahl zu sammelnder Smileys individuell abgesprochen - die wurden im Verlauf gesteigert (z.B. 10 für ein Metallauto, 8 für ein großes Pixi für Fine, dann 12 für Fine für eine Kinderzeitung) teils wohl Dinge die ich ihnen auch so schonmal kaufe, die waren in der Zeit dann aber eben zu "erarbeiten"
Erfolg, war da, es ist nach wie vor etwas besser als vorher
Das war so im Frühjahr diesen Jahres, also Josh war ca. 6 und Fine ca. 4 Jahre alt
« Letzte Änderung: 04. November 2013, 11:35:24 von myja78 »

hugomaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2076
  • glücklich kann man jeden Tag sein!
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #3 am: 04. November 2013, 12:10:42 »
wir haben das benutzt als die Brille neu war und eben das Auge abgeklebt werden musste.

es gab pro Tag max zwei Aufkleber (je einer für das Tragen der Brille und einen für das Tragen des Augenpflasters) - nach 30 Aufklebern sind wir los und haben was kleines für 2-3€ gekauft als Belohnung, nach ca 3 Monaten brauchten wir das System nicht mehr, da Simon dann die Brille immer schön getragen hat und auch selbst an das Pflaster denkt (nicht immer aber ab und an)

lg
Simon 26.4.2007 / Isabelle 09.01.2009

knenchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #4 am: 04. November 2013, 17:04:21 »
Hallo

Ich habe das jetzt eingeführt seitdem Nick zur Schule geht, das heisst ein paar wochen nachdem er zur Schule kam.
Er hat seine Mappen nämlich immer in seinen Tornister geschmissen und das sah unmöglich aus.
Wenn er jetzt die ganze Woche seinen Tornister ordentlich hält bekommt er 1,50€ er hat mich noch hochgehandelt eigentlich sollte er nur einen euro bekommen er wollte aber lieber zwei  ;D haben uns dann in der mitte getroffen.
Wenn er einen Tag nicht ordentlich war bekommt er 50 cent weniger bei zwei tage nochmal 50 cent weniger und dann nichts mehr. Bis jetzt musste ich immer bezahlen ohne was abzuziehen  ;)
Das ganze ist aber auch Taschengeld ersatz das bekommt er nämlich noch nicht.



Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #5 am: 04. November 2013, 21:30:26 »
Ja haben wir schon öfter.

Am Anfang beim trocken werden. Immer wenn er rechtzeitig ging gab es ein Gummibärchen. Da war er knapp 3. Hat super geklpapt.

Dann mit einer selbst gemalten Raupe mit x Kreisen und wenn er das Ziel erreicht hatte durfte er einen Kreis ausmalen und am Ende gab es eine Kleinigkeit. Auto oder Pixi. Das durfte er mit entscheiden.
Da gab es unterschiedliche Anlässe.

Wichtig ist, dass man nicht zu hoch greift und die Kinder damit überfordert und entmutigt. Sie dürfen nicht denken, dass sie das nicht schaffen können.
Lieber kleinere Sachen und dafür weniger Schritte/ Tage.
LG
Susann




mausebause

  • Gast
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #6 am: 06. November 2013, 08:57:47 »
Japp..bei beiden als sie anfingen trocken zu werden..
Mit Aufklebern und wenn dann eine Reihe mit Aufklebern voll war gab es ein Pixie..
Bei Isabella aktuell weil das große Geschäft noch nicht so klappt.. - aber es klappt immernoch nicht.. :P ;D

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27220
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #7 am: 06. November 2013, 11:00:05 »
Beim Grossen ja, beim Kleinen nein.

Der Grosse war mit über 3 noch nicht wirklich trocken und wir haben das in Kooperation mit dem Kindergarten gemacht. Hat super geklappt. Wir hatten nämllich alle den Verdacht dass er mittlerweile eigentlich soweit war, aber das Lösen schwerfiel... So hat es schnell geklappt.

Beim Kleinen haben wir es mal versucht (wieder zusammen mit dem Kindergarten), aber bei ihm führt das zu keinerlei Ergebnis. Es ist ihm schlichtweg egal, er lässt sich nicht erpressen.
Das ist aber grundsätzlich so, er ist auch für ¨räum Dein Zimmer auf, dann darfst Du einen Yakari anschauen¨nicht zu haben... Das endet dann so, dass der Grosse ihm das Zimmer aufräumt weil der Angst hat dass er sonst auch keinen schauen darf  s-:)



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Belohnungssystem?
« Antwort #8 am: 06. November 2013, 13:06:53 »
ja, hab ich genutzt, mit ganz gutem erfolg

Wir hatten ein Poster mit 3 Themenbereichen

schlafen
anziehen
tag allgemein

das waren unsere großen stress und streitpunkte....

Es gab also die möglichkeit 3 sticker pro tag zu verdienen... wenn das schlafen im eigenen bett klappte gabs einen, wenn er beim anziehen mithalf und kein theater machte (es kam vor, dass er sich wieder auszog oder so bockte, dass es ewig dauertet) bekam er einen sticker und am abend wurde dann gemeinsam überlegt wie der tag so war, ob wir viel schimpfen mussten oder nicht und je nachdem gabs eben noch einen sticker ^^

schlafen klappt seither super, anziehen auch... und die bockanfälle wegen nichts sind auch weniger geworden...

mit dem umzug ist das poster dann gestorben....

seither klappt es ohne...

werde es aber wohl mal wieder fürs trockenwerden nachts einführen müssen... der werte herr ist zu faul aufzustehen *gr*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung