Autor Thema: 4 Uhr aufstehen *gähn*  (Gelesen 5226 mal)

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
4 Uhr aufstehen *gähn*
« am: 10. Oktober 2014, 05:57:54 »
Guten Morgen

Mich Interessieren eure Erafhrungen :)
Bei uns ist zur Zeit die Nacht zwischen 4 / halb 5 die Nacht vorbei. Total unchristliche Uhrzeit aber da lässt sich im Moment nichts dran ändern. Kuscheln, hinlegen, Familienbett, keine Chance....
Nunja.

Ich wollte wissen ob ihr auch solche Frühaufsteher habt und ob was ihr dann so macht mitten in der Nacht.
Kaffe rein und munter Bauklötze stapeln? :)

Und an die , die schon ältere Kinder haben: ist das bei den Kids so geblieben, oder kann aus kleinen Frühaufstehern auch noch Langschläfer werden?

Bin gespannt auf Antworten.

Wünsche euch nen schönen Tag
Eure müde Melli :)





feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 883
  • Patchwork Family
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2014, 06:23:02 »
Ich habe auch so ein Exemplar zu Hause  s-:) Früher habe ich mich manchmal nochmal aufs Sofa geschmissen und von dort aus gespielt oder ich kam gleich in die Gänge habe Haushalt gemacht und hatte spätestens um 8Uhr das Mittag fertig, danach sind wir raus mit dem Kinderwagen und haben oft gegen spätestens um 11Uhr Mittag gegessen um dann Mittagsschlaf zu machen ;) Ach ja Kaffee war mein Lebensnotwendig am frühen Morgen...

Mittlerweile ist mein Kleiner fast 4 und es gab auch mal Phasen wo er bis 7Uhr geschlafen hat ( das war aber schon das allerspäteste :P). In der Woche müssen wir 5.30Uhr aufstehen und meistens weckt er mich schon kurz nach 5Uhr. Das schöne daran ist...er hat keine schlechte Laune ! Er zieht sich fröhlich an, macht sich fertig ohne zu murren und wenn Mama sich den Schlafsand aus den Augen wäscht, dann spielt er fröhlich in seinem Zimmer ;D

Ich habe mich an den frühen Morgen gewöhnt...Ich sage immer zu ihm " Wenn du mit 18 aus der Disko kommst, dann wecke ich dich auch um 4.30Uhr mal sehen was dann ist" S:D

 


und *** ganz tief in unserem Herzen


Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2014, 06:32:58 »
Mein Großer hatte diese Phase auch eine lange Zeit. Aber irgendwann war es wieder vorbei. Jetzt ist er immer noch jemand der früh aufsteht, aber das ist ok.

Der Kleine hat es nun ;) Bei ihm steht es aber ganz eng im Zusammenhang mit einer Lernphase. Auch sonst steht er eigentlich immer vor 6 Uhr auf. Also auch nichts mit langem schlafen.

Es gibt halt solche und solche Kinder. :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26947
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2014, 07:44:36 »
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 22:42:04 von Nipa »



deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 13974
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2014, 08:15:25 »
Meine Kinder waren zeitweise komplett von der Uhr und Biorhythmus (wohlgemerkt meiner!) losgelöst unterwegs. Ja, das waren harte Zeiten, auf diese möchte ich gar nicht eingehen und da gibt es einen Mechanismus im menschlichen Körper, der lässt so etwas nicht vergessen, so doch verblassen. Und das ist gut so!

Ich wollte Dir nur mit an die Hand geben, ja, auch aus Schlecht-Kurzschläfern können Durch- sowie zumindest etwas Längerschläfer werden! :)

P.S.: In Deiner Frage geht es um die 3,5 Jährige, nicht wahr? Weil beim Kleinen... nun ja... zu der Zeit hat keines meiner Kinder auch nur mal 3,5 Std. am Stück geschlafen. :) Und Mittagsschlaf macht sie keinen mehr, oder? Wenn doch, würde ich da auch ansetzen.
Sitting in the Dschungel
On Nürnberger Straße
A man lost in time
Near KaDeWe
Just walking the dead

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2014, 08:30:18 »
Meine Jungs hatten lange  eine Phase mit so frühem aufstehen. Wenn's mal 5 Uhr war, war ich ja schon froh. Ich hab einfach den Tag begonnen. Nach dem Motto Kaffee rein und los geht's  :D
Inzwischen schlafen beide aber i.d.R. bis mind. 6 Uhr. Also alles in Butter inzwischen  :)
Ich wünsche Dir gutes Durchhalten.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2014, 08:52:52 »
Danke

Es ist jetzt nicht so das ich komplett am Stock gehe, und ich hoffe sao kam es nicht rüber *lach*

Es geht im übrigen doch um den Mini.
Die große geht abends um 19 Uhr ins Bett, schläft alleine ein und auch durch und kommt morgens um Punkt 6:15h aus ihrem Zimmer. Das ist auch okay und ne Uhrzeit mit der ich leben kann. Bin ich ja auch vom Arbeiten her gewohnt. Als der Kleine noch nicht da war, war es auch so das sie sich alleine beschäftigt hat und ich nioch bis 7 oder so liegen konnte *luxus* Jetzt kommt si ehalt um 6:15 und dann sind wir schon lange wach. Ist dann bei ihr auch so wie bei feuerwehengel: sie steht auf und ist schon am singen und fröhlich.
Meistens ziehen wir uns gegen 7 an und machen uns für die KiTa fertig. Da mach der Mini dann sein erstes Schläfchen im KiWa und wird dann im Garten auf der Terasse abgestellt und kann dort weiter schlafen (wenn es nicht in Strömen regent *gg* ;)
Mittagsschlaf macht sie keinen mehr :)

Tja es geht also um den Kleinen. Das Problem ist das die Zeiten irgendwie festgefahren sind. Somit kommen wir so aus, das er auch meistens um 18 oder 18:30 abends schlafen geht. Dann ist halt bis 4 Uhr schlafen recht lange.... Bringe ich ihn aber abends später ins Bett schläft er auch nicht länger *lol*
Meistens schlaft er nicht nach dem Mittagessen sondern vorher und dann nicht mehr. Ist dann halt dementsprechend um 18h durch und fix&alle...Alles etwas durcheinander geschrieben, sorry :)

Sein Rhythmus ist im Moment so: in der Regel 4:30 aufstehen und um 5Uhr Flasche,  dann schlafen von ca halb8/8 bis ca halb 10.... dann Getreide/Obstbrei, schlafen wieder so gegen 12/12:30 bis so 14h, dann mittagessen und dann ist er wach..... 17:30/18h Milchbrei und dann ist er so kantschig das es ins Bett geht...

Bisher kippe ich dann morgens auch den Kaffee rein und spiele dann oder räume die Spülmaschine aus oder sonstwas... aber das ist so ne unchristliche Uhrzeit *lol*

Früher dachte ich, alles was vor 6 Uhr stattfindet geht gar nicht. Es muss wenigstens ne 6 auf der Uhr stehen..... Mittlerweile bin ich schon froh wenn ne 5 steht und keine 4... :) *lach*





Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3321
    • Mail
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2014, 20:27:07 »

Sein Rhythmus ist im Moment so: in der Regel 4:30 aufstehen und um 5Uhr Flasche,  dann schlafen von ca halb8/8 bis ca halb 10.... dann Getreide/Obstbrei, schlafen wieder so gegen 12/12:30 bis so 14h, dann mittagessen und dann ist er wach..... 17:30/18h Milchbrei und dann ist er so kantschig das es ins Bett geht...



Ich würde mal versuchen das Schläfchen das er um 12 macht nach hinten zu verschieben. Schön Stück für Stück...  jeden Tag 10 Min länger wach haltenm und dementsprechend auch das zu Bett gehen abends. Die Wachphase von 10-12 is ja recht kurz. ;)

So dass er sein zweites Schläfchen erst gegen 13.30/14 Uhr beginnt, wenn das in deinen Tagesablauf passt. Und abends eben erst gegen 20 Uhr ins Bett.
Denke wenn man das langsam angeht und er sich daran gewöhnt wird er über kurz oder lang auch den Nachtschlaf bis morgens umstellen vielleicht.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #8 am: 11. Oktober 2014, 04:33:38 »
Danke.
Sehe grade das ich den Beitrag im falschen Alter gelistet habe. Sorry für die Verwirrung :)

Wenn er erst gegen 14 Uhr schlafen würde, ware das dnach dem mittag essen was ja gut wäre. Aber dann könnte er nur 1stunde schlafen und icch müsste ihn dann weckel weil ich die große abholen muss.... So gegen halb 3/3...

Heute war es wieder 4:20....
Mal sehen was noch so daraus wird :)





Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2014, 06:35:07 »
Aber der Kleine ist ja wirklich erst 8 Monate alt. Da würde ich einfach mal abwarten wie es sich entwickelt. Bevor meine angefangen haben zu stehen und zu laufen hatten sie auch eine Phase wo sie sehr früh wach waren. Das hat sich danach dann wieder etwas reguliert. In dem Alter kann man auch noch nicht wirklich viel machen.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #10 am: 12. Oktober 2014, 06:50:23 »
Wir hatten das in dem Alter auch mal eine Zeit lang. Ich hab auch den Kaffeegott angebetet und dann Autos hin und hergeschoben.
Naja, und jetzt wird er am WE kaum mal vor halb 8 wach  :)

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 716
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #11 am: 24. Oktober 2014, 02:29:32 »
Oh je das sind ja echt frühe zeit bei euch. Unser hat das nur ab und zu mal dss er der meinung ist er müsste zeitig wach werden, aber er will dann auch nicht aufstehen sondern kuscheln und sonst was machdn im bett und schläft irgendwann wieder ein. Aber er ist dann eher der langschläfer wenn er kann dann wird er erst zwischen 7:30-8:30uhr wach wo mit man gut leben kann.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder


Das zweite Wunder ist unterwegs

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #12 am: 04. November 2014, 06:56:23 »
Bei uns ist es jetzt bei 4 Uhr geblieben. Habe versucht meine Einstellung zu verändern und seitdem geht es etwas besser.
Die Zeitumstellung war halt auch nicht wirklich förderlich.... Nunja, stehe dann auf, es gibt die Flasche Milch für den Mini, ne n gefühlten Liter Kaffee für mich und dann werden Türme gestapelt *lol*
Zwischen halb 8 und 8 schläft er dann das erste mal wieder :)





Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #13 am: 04. Dezember 2014, 04:22:58 »
Kurze Info für die, die es interessiert.
Sind immer noch bei 4 Uhr. Es ist sogar so das er doch meisten sogar um 3:30Uhr wach ist und langsam geht das an meine nerven und ich kann nicht mehr....
Mittlerweile endet mein Abend für mich schon um 20Uhr und langsam bekomme ich ne Krise....





zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #14 am: 04. Dezember 2014, 06:24:41 »
Oje. Da kann man wohl nur die Daumen drücken, dass sich das bald wieder einpendelt! Und gute Nerven wünschen.  :-*

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #15 am: 04. Dezember 2014, 06:34:28 »
Ich befürchte langsam das es so bleibt.... Und irgendwie kann ich mich damit nicht abfinden....





Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #16 am: 04. Dezember 2014, 08:15:03 »
Kannst du denn nicht noch mal versuchen, an den Uhrzeiten dieser beiden Tagschläfchen zu drehen?!

Ich weiß, das hört sich so easy an und ist es nicht...aber ein wenig falsch getaktet finde ich ihn da schon. Gibt es denn einen starken Schlafreiz für ihn, sowas wie Tragetuch, Kinderwagen...könntest du die Schlafphase um 8 nach hinten schieben, nachfolgend dann auch die um 12, so dass du abends etwas später mit dem Bettgehprozedere anfängst? Die ersten Tage wird das vermutlich wenig Einfluss auf die 4-Uhr-Aufstehzeit haben, aber nach einer Weile bestimmt, zumal ja die momentanen Lichtverhältnisse dafür ganz gut sind.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39872
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #17 am: 04. Dezember 2014, 09:02:33 »
Mit 10 Monaten würde ich den Tagesschlaf auf einmal ändern - und ja, die nächsten 2 bis 3 Wochen dieser Änderung werden hart, danach wirst du dich aber freuen und eventuell auch morgens mal wieder länger schlafen können ;)

In dem Alter haben meine Kinder immer zwischen 11 / 11.30 - 14 Uhr geschlafen. Der Tag begann gegen 6 Uhr (ok, bei der Kleinen um 5 Uhr) und endete immer um 18 Uhr.

Er hat einen Rhythmus drin und den gilt es einfach zu durchbrechen, wenn du sagst, dass du an deinen Grenzen angelangt bist.

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #18 am: 04. Dezember 2014, 13:48:10 »
Dann ware er ja jetzt in der Umstellungszeit von 4 uhr bis 11/11:30 wach.
Das schafft er glaub ich im leben nicht.
Da wir Leni zu Fuß in die KiTa bringen wird er wie jetzt auch im kiwa einschlafen...
Aber anstatt ihn schlafen zu lassen werde ich ihn dann wohl wecken.
Machen die in dem alter nur noch 1x ein Schläfchen? Weiß gar nicht mehr wie das bei der großen war





Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #19 am: 04. Dezember 2014, 14:14:04 »
Mein Großer hat auch ungefähr mit 10 Monaten auf einen Mittagsschlaf umgestellt, davor hat er einmal vormittags und einmal nachmittags geschlafen.

Er wird es vermutlich nicht gleich auf Anhieb schaffen, bis 11:30 durchzuhalten. Ich würde an deiner Stelle also versuchen, den Morgenschlaf Stück für Stück nach hinten zu verschieben, indem du ihn entweder wach hälst (Schwierig im KiWa, ich weiß) oder ihn sofort wieder weckst, wenn ihr zu Hause seid. Und dafür würde ich den Nachmittagsschlaf weg lassen bzw. stark verkürzen. Nachmittags fällts dir bestimmt auch leichter, ihn wach zu halten.

Also so, dass das, was jetzt der Vormittagsschlaf ist, langfristig zum Mittagsschlaf wird  und dafür der Nachmittagsschlaf weg fällt. DAnn sollte auc der NAchtschlaf länger werden.

Wird schon!

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #20 am: 04. Dezember 2014, 14:38:21 »
Statt wach halten, versuch doch einfach, ihn fuer ca. 20 Minuten schlafen zu lassen und dann wieder aufzuwecken. Somit ist die grosse Muedigkeit weg, er ist weniger knatschig und haelt laenger durch. Dann kannst du den Mittagsschlaf nach hinten verschieben.

Ich musste es auch so aehnlich machen (5 Monate alt), sonst waere eines der Mittagsschlaefchen so gefallen, dass ich sie haette wecken muessen, um die Grosse aus dem Kindergarten zu holen. Und das hat ueberhaupt nicht funktioniert, also habe ich den ganzen Schlaf mit dieser Methode nach hinten verlegt. Klappt wunderbar.

Also um 3.30 aufstehen, vor gar nicht allzu langer Zeit ging ich da ins Bett ;D Ne, das wuerde gar nicht gehen, ich wuerde nicht durch den Tagkommen. Stimme zu, es ist gewohnheitssache. Wenn du dann die Mittagsschlaefchen so eingerichtet hast, dass sie nicht mehr so lange sind und er trotzdem so frueh aus Gewohnheit aufwacht -  mach nicht das Licht an, hole ihn nicht aus dem Bett. Singalisiere - es ist noch Schlafenszeit.
Kind 2011
Kind 2014
...

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #21 am: 04. Dezember 2014, 15:09:44 »
Das mit dem kurz schlafen lassen klingt plausibel aber klappt nicht. Letzten schlief er von 16 uhr. Um 17 hab ich ihn geweckt und er war sooo knatschig das er um 18 uhr im bett wieder war....
Und dunkel lassen, nacht signalisieren klingt auch gut. Er bekommt von mir schnulli Spieluhr an und ich gehe wieder in mein Bett aber es gibt nach Spieluhr Ende mächtig Gebrüll... So lange bis ich ihn raus hole und wir halt aufstehen...

Versuche es mal mit nur einem schläfchen





Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #22 am: 04. Dezember 2014, 15:43:36 »
.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2014, 09:40:12 von Mondlaus »
Kind 2011
Kind 2014
...

Melli27

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 389
  • erziehung-online
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #23 am: 04. Dezember 2014, 16:59:26 »
Danke für eure Tipps aber schreien lassen ist nicht mein ding.
Ich hab ne 3,5 jährige die um 4 noch schlafen muss und auch nen mann der schlaf braucht.
Aber auch sonst ist schreien lassen keine Option für mich.

Tiefschlafphasen.... Das ist lustig und auch da gehen die Meinungen total auseinander. Ne Jugendamt Frau sagt ner Freundin das sie die tochter tagsüber wecken soll damit sie NICHT in die tiefschlafphase kommt und andere sehen es anders...
Es ist also so wie eigentlich immer: 10 Leute, 10 Meinungen, viele Tipps, kein Patentrezept und jeder muss für sich schauen was in die eigene familie und den Tagesrhythmus passt.

Danke euch trotzdem das ich hier jammern darf.
Heute war wach um 3:30. Geschlafen von 7:30-9 und von 12:30-14uhr... Mal sehen wie lange ich ihn ziehen kann ...





Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6359
Antw:4 Uhr aufstehen *gähn*
« Antwort #24 am: 04. Dezember 2014, 17:18:15 »
.
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2014, 09:39:30 von Mondlaus »
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung