Autor Thema: 3Jähriger und Tennis spielen  (Gelesen 1469 mal)

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
3Jähriger und Tennis spielen
« am: 12. April 2012, 07:41:38 »
Huhu.

Nachdem unser Kleiner stundenlang beim Nachbarskind mit Begeisterung "Tennis" gespielt hat, bekam er nun zu Ostern ein Kinder-Tennis-Set. In jeder freien Minute schleudert er die Bälle, steht sogar im Regen draußen um zu spielen. Sein Papa war früher ein "Semi-Profi-Spieler". Er ist ganz begeistert von dem "Talent" sein Sohn angeblich hat. Ich habe keine Ahnung von Tennis und kann das nicht beurteilen, ist mir auch ehrlich gesagt noch ziemlich egal.

Nun hat Papa ihn gefragt, ob er bald mal mit auf einen richtigen Tennisplatz will. Er war sofort begeistert und fragt seitdem täglich, wann sie Tennis spielen gehen.

Papa will nun im Sommer anfangen, den Kleinen zu "trainieren". Keine Trainerstunden oder sowas, für den Anfang kann Papa das alleine beibringen. Natürlich alles nur im spielerischen Rahmen und nur so lange das Kind Spaß daran hat.

Was haltet ihr davon? Ist es mit 3 Jahren zu früh (muss dazu sagen, dass er motorisch sehr weit ist und mit 115 cm und 18 kg Gewicht auch sehr groß für sein Alter ist)? Gibt es etwas, worauf wir achten müssen? Gefahr von Haltungsschäden oder sowas? Der Papa weiß natürlich viel besser über die körperlichen Belastungen etc. Bescheid. Aber ich befürchte, dass er von dem "unglaublichen Talent" seines Sohnes etwas geblendet sein könnte (  ;D  ) und dann vielleicht nicht so genau auf solche Dinge achtet. Ich muss also auf jeden Fall ein Auge darauf haben.

Also bitte her mit euren Meinungen und Tipps!

LG
Elovan

« Letzte Änderung: 12. April 2012, 07:49:59 von Elovan »
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Ginkgo

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 188
  • erziehung-online
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #1 am: 12. April 2012, 08:55:32 »
Hallo

Ich hab keine Ahnung von Tennis, aber wenns dem kleinen Spaß macht.

Meine Tochter war mit einigen Sportarten auch sehr, sehr früh ( Ski fahren, Fahrrad fahren, Schwimmen )
Ständig mußte ich mir anhören ich würde meine kleine zu früh fördern. Aber es macht ihr spaß und sie hat noch nie geweint oder so.

Dein kleiner wird schon sagen wenn er keine Lust hat und dann muß der Papa ihn auch lassen. Sonst verleirt er vielleicht ganz die Lust auf Tennis.



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13796
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #2 am: 12. April 2012, 09:01:57 »
es gilt wie beim Sitzenlernen: Was die Kleinen können dürfen sie auch!
Also atme einfach tief los und lass sie beiden spielen :D




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17402
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #3 am: 12. April 2012, 09:12:33 »
Ich finde es super, wenn Kinder Spass, Begeisterung und Talent für eine Sportart entwickeln. Und ich würde das absolut unterstützen. Und wenn er das dann auch noch mit dem Papa machen kann -umso besser. Ich denke auch nicht, dass es da "starre" Altersgrenzen gibt.
Allerdings würde ich (wenn ihr eh erst im SOmmer loslegt) evtl mal den Arzt befragen....Der Gedanke mit den Haltungsschäden kam mir auch - grad weil er so schnell wächst und TEnnis ja eher einseitig ist.... Oder der Papa soll einfach mal mit einem Trainer sprechen, was man denn zum "Ausgleich" noch machen kann....
Kommt aber sicher auch drauf an wie oft und intensiv so ein Training ausfällt....
Wolltest du nicht eh mal zum Orthopäden wegen des schnellen Wachsens oder verwechsele ich da was?


Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #4 am: 12. April 2012, 09:29:19 »
Huhu.

Danke für Antworten.

Lotte: wir sind nun bei einem Osteopathen in Behandlung. Außerdem finden beim KiA engmaschige Größen- und Gewichtskontrollen statt. Behandelt im dem Sinne wird er noch nicht, da müssen wir einfach noch ein paar Jahr abwarten, bis man die Handwurzelknochen röntgen kann.

Ja, hatte auch überlegt, ob ich vorher mal mit einem Sportmediziner reden sollte.  s-:)  .
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #5 am: 12. April 2012, 09:30:28 »
Ich glaube wenn alles in Maßen abläuft schadet es deinem Kind bestimmt nicht. Und wie meine Vorredner bereits gesagt haben, wenn es deinem Spatz keinen Spaß mehr macht oder sein Interesse verloren geht wird er sich schon melden.
Ich biete meinen Sohn auch verschiedene Möglichkeiten an. Entweder hat er Lust darauf oder halt nicht. Es sollte nur kein Druck aufgebaut werden. Außerdem denke ich auch sehr oft, dass bestimmte Akktivitäten noch zu früh sein könnten und dann plötzlich überrascht er mich und fährt bspw Laufrad als ob er nie etwas anderes vorher gemacht hätte.

Fazit: einfach machen lassen ohne übertriebenen Ehrgeiz!

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17402
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #6 am: 12. April 2012, 09:36:12 »
Naja, dann seit ihr ja schon gut kontrolliert beim Arzt/Osteopath .... und wenn ihr eh dort seit , schadet fragen sicher nichts...
Wobei ich auch denke, so lange es nicht als "Leistungssport" und unter Zwang betrieben wird, passt es in der Regel...

Allerdings gab es bei mir z.b. schon viele Probleme...ich bin auch recht gross (1,81) und vor allem in meiner Kindheit sehr, sehr schnell gewachsen und hatte durch Ballett z.b. JAHRELANG Nachwirkungen .... Vor allem im Bereich der Fussknöchel und Hüfte (das tat noch Jahre weh, obwohl ich schon längst aufgehört hatte)... und ich habe das absolut nicht als Leistungssport gemacht  ;D
Besser wäre sicher in der Zeit des Wachstums etwas Gelenkschonenderes wie SChwimmen oder Radfahren gewesen , aber meine Mutter fand Ballett besser  s-:)
Von Tennis und wie da die tatsächliche Belastung ist, weiss ich allerdings nichts  ;)


Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #7 am: 12. April 2012, 20:45:30 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:43:32 von Tigger2212 »

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #8 am: 12. April 2012, 20:57:18 »
@Tigger: Das kann ich in dem Alter nicht nachvollziehen. Klar, mit 10 will man vielleicht nicht mehr von den Eltern trainiert werden. Aber mit 3 ??? Also da habe ich mit meinen Kindern noch alles selbst gemacht! Da ist ja z.B. Turnen oder Schwimmen def. noch MIT Eltern. Es soll ja auch kein Training sein, sondern der Papa spielt halt mit ihm auf dem Platz. Wie machst Du es, wenn Du Deinen Kids z.B. Federball beibringst? Extra Kurs? ;)

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #9 am: 12. April 2012, 21:56:19 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:43:07 von Tigger2212 »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #10 am: 12. April 2012, 22:30:53 »
Danke Tigger ... muss nix mehr schreiben  :). Bin voll dabei. Tennis kein Thema, aber nicht mit dem Vater als Trainer. Wie mit Fussball, kicken im Garten OK, aber nicht auf dem Platz. Tennisbälle schlagen im Garten OK, auf dem Platz mit Trainer. Also auf Dauer zumindest.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #11 am: 12. April 2012, 22:54:44 »
Danke Tigger ... muss nix mehr schreiben  :). Bin voll dabei. Tennis kein Thema, aber nicht mit dem Vater als Trainer. Wie mit Fussball, kicken im Garten OK, aber nicht auf dem Platz. Tennisbälle schlagen im Garten OK, auf dem Platz mit Trainer. Also auf Dauer zumindest.
Und ich brauch auch nur faul unterschreiben ;)
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Bomelo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1450
  • glückliche zweifache Jungs-Mama
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #12 am: 15. April 2012, 16:34:16 »
Huhu.

Danke für eure Meinungen. Nein nein, ich passe da schon auf, dass der Papa keinen gesteigerten Ehrgeiz reinlegt  ;D  . Eigentlich traue ich ihm auch durchaus zu, dass er da genau seine Grenzen kennt und nicht so ein übertriebener "Ehrgeiz-Papa" wird. Zumal bei ihm die Profi-Karriere u. a. an kaputten Kniegelenken gescheitert ist  :(  .

Er wird sowieso nur für den Anfang mit dem Zwerg "trainieren" . Einfach spielerisch, ohne Zwang. Sofern es Zwergi weiter Spaß macht und er soweit ist, wird dann sowieso ein richtiger Trainer zum Zuge kommen.

Ich denke, wir fangen im Sommer einfach mal an und dann gucken wir weiter. Zwergi durfte heute schon mal mit auf den Platz gucken gehen und war mega begeistert. Am liebsten wäre er gleich drauf gestürmt  :)

LG
Elovan
der beste große Bruder der Welt :-*


2620 Gramm, 47 cm, 100% Wunder :-*

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8041
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #13 am: 15. April 2012, 17:43:05 »
Wir sind alle (komplette Familie) aktiv im Verein.  :) Und bei uns ist es so, dass die Kleinen ab vier Jahre anfangen dürfen am Training teilzunehmen (Gruppentraining mit Trainer).
Weil es aber zum Sommer hin anfängt, waren meine Kids unterschiedlich alt - die Große viereinhalb, der Mittlere fast 5 und der Kleinste gerade 4. Die beiden Großen haben das von Anfang an gut mitgemacht, der Kleinste war noch nicht soweit, den hab ich erst mal wieder rausgenommen und bei dem geht es dann jetzt "richtig" los (warum genau, dazu komm ich gleich noch).

Die spielen am Anfang noch ganz viel so mit den Bällen, also am Boden rollen (wer schafft es, einem Ziel am nächsten zu kommen? ), werfen (übers Netz mit bestimmtem Abstand, sich gegenseitig Bälle zuwerfen) und auch Bälle fangen (ganz wichtig! ich kenne Sportlehrer, die den Kopf drüber schütteln, dass das die Regel ist, dass sogar Sechstklässler nicht in der Lage sind, Bälle zu werfen und zu fangen...) - und spielen auch mit einem großen Ball Fußball. Einfach, damit sie ein Gefühl für die Bälle bekommen und das ist ja auch ohne Tennis wichtig für die Koordination. Und klar werden da auch erste Schläge trainiert (mit weichen Bällen extra für Kinder/Anfänger) und die sind total stolz, wenn sie denn tatsächlich mal den Ball treffen.  ;D

So und nun, warum erst ab vier und warum ich den Kleinsten erst nochmal rausgenommen habe. War bei uns einfach so, dass die dann schon auf die Anweisungen des Trainers hören sollen. Der macht das zwar sehr spielerisch, aber es geht halt nicht, dass die absolut nicht hören und nur rumkaspern bei Übungen, die eben nacheinander zu absolvieren sind und der Rest eben kurz warten muss, bis er wieder dran ist.
Funktionierte bei den beiden Großen schon super, bei dem Kleinen noch gar nicht, also haben wir es wieder gelassen und probieren es wieder. Wenn es ihm keinen Spaß macht, lassen wir es eben wieder.

Wenn es bei euch der Papa am Anfang macht und dies auch spielerisch tut, seh ich da kein Problem, eher im Gegenteil, ihr müsst da keine ganze Stunde am Stück machen und wenn euer Sohn keine Lust mehr hat mitzumachen, dann können die beiden einfach aufhören.  :)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #14 am: 17. April 2012, 12:43:47 »
@Tigger: ja, ok, ich verstehe, was Du meinst. Ich wollte nur unterstreichen, wenn es darum geht, dass der Kleine das überhaupt mal probiert (also auch mal "richtig" auf dem Platz probiert), dann würde ich nicht gleich nen Kurs buchen. Dann reicht auch erstmal der Papa.
Aber Deine Botschaft ist angekommen ;)

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #15 am: 17. April 2012, 16:46:40 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:38:27 von Tigger2212 »

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #16 am: 17. April 2012, 17:07:41 »


Nur so als Einwurf: Emma ist im Turn- und Sportverein und sie möchte mich da definitiv nicht dabei haben. Wenn ich sie in die Halle bringe, fragt sie spätestens nach drei Minuten, wann ich endlich gehe  s-:) Und sie ist auch erst drei. Von den anderen Kindern sind die Eltern aber da auch nicht dabei.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:3Jähriger und Tennis spielen
« Antwort #17 am: 18. April 2012, 10:38:58 »
es gilt wie beim Sitzenlernen: Was die Kleinen können dürfen sie auch!
Also atme einfach tief los und lass sie beiden spielen :D

Dem schließe ich mich mal an
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung