Autor Thema: Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT  (Gelesen 5553 mal)

piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« am: 13. März 2014, 11:59:05 »
Hallo ihr Lieben!

Ich würde gerne mal eure Meinungen lesen.
Einige von euch kennen ja unsere "Geschichte" (eher die, die auch viel bei SO unterwegs waren in den letzten 2-3 Jahren). Bei meinem Mann wurde vor knapp 2 Jahren OAT II-III festgestellt.
Trotz dieser Diagnose bin ich ja nach 1,5 Jahren (kurz vor ICSI) spontan schwanger geworden (FG) und danach innerhalb von 6 Monaten nochmal 2 x ( 1 weitere FG).

Unser Sohn ist nun knapp 15 Monate. Ich arbeite seit Anfang des Jahres wieder, in einem neuen Büro auf 450 Euro Basis. Es gefällt mir dort sehr gut.
Wir wünschen uns auch ein zweites Kind....grundsätzlich würde ich damit lieber noch warten und nicht vor Ende diesen Jahres mit dem Hibbeln starten.
Einerseits weil ich einfach noch unseren Sohne "alleine" genießen möchte. Er braucht mich noch so sehr und ich kann mir momentan einfach noch nicht vorstellen ihn "teilen" zu müssen. (Sorry, hört sich doof an, aber er ist halt einfach unser "Wunder" und ich bin da seeeehr Glucke  ;) ) Ich genieße jetzt auch einfach die Zeit in der er seinen Mittagsschlaf hält und ich mich mal etwas Zeit für mich habe. Durchschlafen tut er auch noch nicht so wirklich. Mal ja, aber meist nur ne bestimmte Zeit. Also irgendwie ist es gerade gut so, mit nur einem Kind. Dann haben wir nächstes Jahr unseren Skiurlaub geplant (hab jetzt schon 3 Jahre ausgesetzt) und ich würde dann gerne auch noch fahren "dürfen" ....
Zum anderen weil ich eben einen neuen Job habe und dort noch weiter "Fuss fassen" möchte, so dass ich evt. später dort auch wieder eine Chance habe zu arbeiten. Käme jetzt ja nicht so toll, wenn ich nach einem Jahr wieder weg muss... :-\

Die andere Seite ist: Es hat bei unserem Sohn eben 2 Jahre gedauert. Wer weiß wie lange es beim zweiten dauern wird. Man liest ja oft, dass viele Frauen (kenne ja auch die ein oder andere hier  ;) ) die nach eine KB schnell wieder SPONTAN ss geworden sind. Oder eben auch bei Paaren die vorher lange gebraucht haben, dass es dann schnell wieder klappt.

das "Risiko" ist also da, dass es schnell klappen könnte. Aber es kann auch wieder dauern  :-[

Man sagt ja, dass wenn man einmal schwanger war, die Chance einfach höher ist wieder schwanger zu werden. Aber wie lange?
Ich habe auch Angst, dass ich vielleicht diesen Zeitpunkt verpasse indem ich zu lange warte  :-\

Es ist so ein Zwispalt momentan. Einerseits würde ich mich freuen wieder zu hibbeln (hab sogar schon OVUS bestellt  :o ;D )anderseits bin ich eigentlich noch gar nicht so weit.


Ich weiß man kann es eh nicht vorhersagen, wann und wie und ob es wieder klappt, aber ich würde einfach gerne mal ein paar Meinungen/Erfahrungen lesen!
Vielleicht kennt ihr ja auch Paare denen es ähnlich ging...


Warten? Oder doch nicht?   :-\
Ich wundere mich eigentlich schon, dass ich diese Frage jetzt stelle....vor ein paar Wochen
hab ich rigoros gesagt, dass ich momentan absolut noch nicht möchte! Und das ich auch kein Problem hätte, wenn es noch etwas dauern würde...

Ich weiß auch nicht, ob es ein Problem für mich sein würde, wenn es eben doch wieder länger dauern würde, denn wir haben ja ein tolles Kind und mit ihm haben wir ja auch alle Hände voll zu tun  ;D ....aber ich weiß eben auch wie es ist, wenn man Monat für Monat wartet und nichts passiert  :-[ :-\


Danke euch  :-*
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #1 am: 13. März 2014, 13:03:41 »
Und wenn du einfach mal die Verhütung sein, lässt, ohne Ovus, Temperturmessungen, Blick in den Zykluskalender? Bisschen Schicksal entscheiden lassen bis Ende des Jahres, dann kann man ja immer noch intensiver daran basteln.

Da ihr ja kurz vor der ICSI wart, gehe ich davon aus, dass die OAT-Diagnose sicher steht. Andereseits habt ihn bereits zwei spontane SS geschafft - das sind ja grundsätzlich gute Voraussetzungen.

Fehlt nur noch das Alter - je älter ihr beide seid, desto weniger würde ich einen vorhandenen Kinderwunsch schieben.

Und zur beruflichen Seite: absolut nicht zu vernachlässigen, aber eben auch bei weitem nicht das wichtigste, glück-machende im leben.

Deine ganzen Gründe, ein zweites Kind eben noch nicht anzugehen, kenne ich höchstpersönlich und sie waren auch ein Grund fürs uns, einen doch eher großen Abstand (zumindest scheint das die gängige Meinung zu sein, es werden bei uns gute 4 Jahre sein) zu planen. Arbeit, Urlaub, eben nicht absolut lebenswichtige, aber doch entscheidende Dinge.

Trotzdem - man wird dir schwer DEN Rat geben können. Was sagt den dein Mann dazu?



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #2 am: 13. März 2014, 13:20:08 »
So ging es mir auch - meine Fruchtbarkeitsgeschichte kennst du ja von den LZÜs. Nachdem die Entscheidung fürs erste Kind gefallen war, war mir auch immer klar, es wird definitiv ein zweites geben, da ein Einzelkind für mich nie in Frage kam. Die Frage nach dem Zeitpunkt war natürlich da. Ich wollte eigentlich meine Promotion vorher beenden, den Job wechseln und ein paar Jahre arbeiten. Aber in ein paar Jahren bin ich über dreißig, und fürs erste Kind hat es viele Jahre und viele FGs gebraucht. Tatsächlich war die Entscheidung, es sofort zu machen, richtig, denn das zweite hat sich Zeit gelassen - es sind dann auch tatsächlich noch neue Probleme hinzugekommen, obwohl ich erst Mitte 20 war.

Generell habe ich die Einstellung: Karriere lässt sich immer nach hinten verschieben, ein Kind aber nicht, biologisch gesehen. Schlimmstenfalls wirst du dann im Beruf ca. 2 Jahre hinterher sein, als wenn du sofort durchgestartet hättest. Du musst dir selbst beantworten, ob das gewichtiger ist als z.B. gar kein zweites Kind.
Ganz besonders lässt sich das Kind schlecht nach hinten verschieben, wenn ihr Probleme mit der Fruchtbarkeit habt. Falls es eben doch nicht sofort klappen würde, wäre es ggf ein langer Weg mit KiWu, ICSI etc. Da spielt dann außerdem das Alter gegen dich, wenn du zu lange wartest, denn die erfolgsaten bei ICSI gehen so ab 33,34 rapide runter.

Wegen Skiurlaub - ich durfte dieses Jahr auch nicht fahren. Ist doof, aber zu verschmerzen. Wenn du ohnehin dann einen zweijährigen hast, der noch keine Skikurs besuchen kann, dann kannst du dich ja mit ihm außerhalb der Piste beschäftigen, Schlitten odre so.  Urlaub mit Kind oder schwanger generell- natürlich geht das. Ich bin in der 25. Woche und fliegen heute über Dubai nach Australien - mit zweijähriger ;) Auch mit zwei kleinen Kindern kann man weiterhin die Fernreisen machen, die man gerne möchte, man muss eben nur gut planen.

Die sache mit der höheren Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, wenn man zeitnah zu einer vorhergegangenen Schwangerschaft hibbelt, habe ich noch nie gehört. Klingt auch nicht plausibel. Irgendwo gibt es eine Studie, dass die Schwangerschaftsrate leicht erhöhrt ist, wenn man nach einer FG nicht die drei Monate einhält, aber selbst das ist nicht wirklich bewiesen. Da würde ich mir keine Sorgen machen. Besonders wenn dein Mann das Problem ist, dessen Schwimmer interessieren sich nicht für eine vorherige Schwangerschaft. Also darum würde ich mir keine Sorgen machen.
Kind 2011
Kind 2014
...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40176
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #3 am: 13. März 2014, 13:43:42 »
@Binus
Bist du schwanger? :D Ohne uns? :o
(Zack, da tauchte der Ticker auf - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! :D :-*


@piper-j.
Ich kann zum Thema selbst (leider?) nichts beitragen, wünsche dir aber vom ganzen Herzen, dass du Klarheit bekommst was du möchtest aktuell in diesem Moment und dann dich dementsprechend entscheiden kannst :-*



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #4 am: 13. März 2014, 13:44:57 »
Christiane - Ja, jetzt mit euch.  ;D Danke!


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6403
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #5 am: 13. März 2014, 13:45:26 »
@Binus lese das jetzt auch gerade erst, schon 20. SSW :o Glückwunsch!
Der Ticker ist aber tatsächlich neu, oder?
Kind 2011
Kind 2014
...

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #6 am: 13. März 2014, 13:59:34 »
Ja, der Thread hat mich inspiriert.  ;D


lotta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3086
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #7 am: 13. März 2014, 16:46:21 »
Unser Großer ist durch IUI entstanden. (grottiges SG und knapp vor Icsi)

Wir haben nach seiner Geburt so gut wie nicht verhütet (mal drei Monate die Pille zwecks neuem Job).
Passiert ist 4,5 Jahre nix und ich war kurz davor mich näher mit einer Op (Hysterektomie) auseinanderzusetzen, als ich völlig ungeplant und überraschend schwanger wurde.

Eine Prognose wann und ob kann dir niemand geben... Es kann ganz schnell gehen und es kann ganz lange dauern, spontan schwanger zu werden. Dazwischen ist alles möglich und schlicht in eurer Situation (ohne Kiwu) nicht planbar.

ich würde schlicht die Verhütung weglassen und dann versuchen unverkrampft an das Thema zu gehen - ohne Tempi, ohne Ovus etc. (Ich weiß, klingt blöd, aber man kann es auch als LZÜ versuchen nicht dran zu denken ;) )

Wenn es ganz schnell gehen sollte, hast du ja immernoch 9 Monate Zeit dich an den Gedanken zu gewöhnen, wenn es länger dauert, habt ihr noch längere Zeit ausschließlich für euren Sohn. Wenn es euch ZU lange dauert und der Wunsch nach einem 2. Kind zu groß wird, könnt ihr immer noch andere Wege betreten. 






„Lernt, was ihr für Euer Leben nötig habt! Geht nicht gebückt und gebeugt, geht aufrecht wie Freie! Geht mit erhobenem Kopf, aber erhebt euch nie über andere! Geht mit wachem Verstand und mit heißem Herzen!" G. Leber

piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #8 am: 13. März 2014, 19:24:32 »
Zitat
Binus: und wenn du einfach mal die Verhütung sein, lässt, ohne Ovus, Temperturmessungen, Blick in den Zykluskalender? Bisschen Schicksal entscheiden lassen bis Ende des Jahres, dann kann man ja immer noch intensiver daran basteln.
Zitat
Lotta: Ich würde schlicht die Verhütung weglassen und dann versuchen unverkrampft an das Thema zu gehen - ohne Tempi, ohne Ovus etc. (Ich weiß, klingt blöd, aber man kann es auch als LZÜ versuchen nicht dran zu denken ;) )


Ja, ich denke ihr habt Recht, bin  heute noch mal in mich gegangen und hab mit meinem Mann gesprochen (der übrigens DAFÜR ist loszulegen  ;) ) ... wir werden einfach nicht verhüten und das Schicksal entscheiden lassen (schön geschrieben Binus)
Ich rechne momentan eh nicht mit einer SS....dafür haben wir auch zur Zeit einfach nicht oft genug XXX  ;D s-:) ;D Aber sollte es passieren, dann freuen wir uns, dann sollte es wohl so sein und wenn nicht...ja, dann werden wir weitersehen. Noch haben wir Zeit.
Wir werden sehen was passiert  s-:) oder auch nicht  :-\

Ich bin übrigens 32 mein Mann 36


Lotta: WOW, das ist ja toll  :D Da habt ihr ja auch ein kleines ECHTES Wunder  :-*

@Mondlaus:  Oma + Opa würden ja auch mit in den Skiurlaub fahren...ich würde mir dann mit meiner Mama einen Skipass teilen, so dass ich auch mal fahren kann und sie auf den Lütten aufpasst  ;) Flugreisen, klar, das ist es eh kein Problem!

Das mit der Wahrscheinlichkeit eher/schneller wieder ss zu werde, hab ich tatsächlich schon des öfteren gelesen und wie gesagt, ich kenne auch einige Fälle wo es auch am Mann lag/liegt! Aber natürlich rechne ich nicht damit...aber es ist eben ein bißchen meine Hoffnung...



Danke euch  :-*
« Letzte Änderung: 13. März 2014, 19:29:42 von piper-j. »
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27079
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #9 am: 13. März 2014, 23:19:52 »
Mein Mann hatte OAT III, doch das scheinte sich trotz Stress mit Kind erholt gehabt zu haben. Und bei PCO scheint eine vorangegangen Schwangerschaft die Fruchtbarkeit durchaus zu erhöhen...

Da unser Sohn schon überdurchschnittlich anstrengend war hatten wir wirklich so lange gewartet bis wir uns ernsthaft vorstellen konnten eine erneute Schwangerschaft zu "überstehen"...
DAS war auch gut so. Ich sag nur: 2 Schuss, 1 Treffer....
Dass in dem Zyklus was passiert habe ich NIE NIE NIE gedacht...
Ich habe hier noch mit Netti gewitzelt als ich 2 Wochen drüber war... kann ja bei PCO mal passieren... *haha*...

Der Mr. Drüber wird jetzt 4 ;) 8)

Also ich würde auch einfach mal "das Risiko eingehen" - wenn Ihr bereit dazu seid...
Und ich gestehe: ich hatte unterschwellig gehofft dass es uns "einfach so" passiert.
Dass dem aber dann direkt so war, damit hatte ich nicht gerechnet...
Und war dann auch noch überfordert, weil "bei LZÜs geht das doch nicht"  s-:)

Allerdings: Es gibt auch Mädels, die wünschen sich das sehr und warten dennoch noch immer auf ein zweites Kind, oder haben damit abgeschlossen..
Eine Garantie gibt es also in keine Richtung...

@Binus: GRATULIERE!!!! Na Du hast ja Nerven uns das erst zum Bergfest zu sagen  ;D



Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Zweites Kind - Fruchtbarkeit/OAT
« Antwort #10 am: 14. März 2014, 16:26:03 »
@Binus: GRATULIERE!!!! Na Du hast ja Nerven uns das erst zum Bergfest zu sagen  ;D

 ;D

Zur Strafe scheinen meine beiden Ticker auch nicht zu aktualisieren... :P


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung