Autor Thema: Bitte schließen-erledigt  (Gelesen 6561 mal)

Pushy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Alle guten Dinge sind drei :)
    • Mail
Bitte schließen-erledigt
« am: 08. August 2012, 12:51:11 »
 erledigt
« Letzte Änderung: 09. August 2012, 09:04:33 von Pushy+Devin »





Melli

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 879
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #1 am: 08. August 2012, 13:15:53 »
Huhu!

Also ich kann deinen Ärger verstehen. Wenn ich ein Kind im Bekanntenkreis hätte, dass so penetrant darauf achtet, dass ja kein Kind mit dem eigenen Spielzeug spielt (aber es selbst spielt gern und häufig mit den Sachen anderer), dann würde ich das auch nicht toll finden. Elias teilt gern, er kennt es nicht anders.

In deinem Fall hätte ich jetzt wohl auch nicht viel gesagt, weil deiner Freundin ja noch das FA-Gespräch nachhing, aber ich würde es noch ansprechen!
Das war ja wirklich nicht so, dass F. unfassbar viel Spaß mit ihrem Dreirad hatte, sondern man hat jetzt aus deiner Erzählung heraus das Gefühl, dass sie deinem Sohn das Gefühl gab, dass das Dreirad frei wird und als er sich gefreut hat, schnell *nänänä* sich wieder drauf gesetzt hat. Das ist ja schon gemein.
Auch wenn die Kurze das vielleicht nicht so bösartig gemeint hat, wie es evtl klingt. Ich als ihre Mutter hätte da aber schon etwas zu gesagt.

Rede mit deiner Bekannten und versuch dich nicht allzu sehr drüber zu ärgern! :-*


bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #2 am: 08. August 2012, 13:18:55 »
Ich finde das Verhalten auch total inkonsequent und unfair anderen Kindern gegenüber.
Wie soll dein Sohn z.B. das verstehen?  :-\

Ich würde auch an deiner Stelle das Gespräch mit deiner Freundin suchen, schauen ob es was bringt...

Ich war auch mal in einer ähnlichen Situation, habe den Kontakt auch drastisch reduziert, können wir gut mit leben!  :)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22458
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #3 am: 08. August 2012, 13:22:29 »
ehrlich...ich finde du übertreibst ;)

es ist Fs Dreirad und wennn sie ihn nicht rauf lassen will ist es IHRE Entscheidung, die muss dein Sohn hinnehmen ob er will oder nicht ;)

Sie sind ja nunmal noch klein und müssen teilen erst lernen. Aber grundsätzlich ist es schon ihr Recht finde ich, dass ihre Sachen auch ihnen gehören und sie da auch ruhig *nein* sagen dürfen *Fremden* gegenüber.

Ja, ich hätte an Stelle deiner Bekannten wohl anders reagiert, heisst aber nicht, dass sie falsch reagiert hat!
Und in der 17ssw hätte ich auch nen Teufel getan und mein Kind vom Dreirad genommmen wenn dann absehbar gewesen wäre, dass ich das Kind die ganze Zeit hätte tragen müssen!!!


36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #4 am: 08. August 2012, 13:26:03 »
Ich unterschreibe der Einfachheit halber bei Nachtvogel.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #5 am: 08. August 2012, 13:31:20 »
Ich auch... wobei ich den Ärger trotzdem verstehen kann.
Aber so eine Wut und das über so eine lange Zeitspanne find ich überzogen.

Da ärgert man sich drüber und gut. Womöglich macht man abends noch einen lästerlichen Spruch darüber, wenn man's dem holden Gatten erzählt, das war's dann aber auch ;)

Und letztlich hat dein Sohn ja nun sein Dreirad gehabt und sie hat ihres gehabt und wenn sie ihn damit gefoppt hat, dann wird er früher oder später eben auch lernen, dass das ihre Art ist. Ist nicht schön, aber so ist es nunmal.


Ja, ich hätte an Stelle deiner Bekannten wohl anders reagiert, heisst aber nicht, dass sie falsch reagiert hat!


Der Satz trifft es zu 100%

nicky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1728
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #6 am: 08. August 2012, 13:37:05 »
ehrlich...ich finde du übertreibst ;)

es ist Fs Dreirad und wennn sie ihn nicht rauf lassen will ist es IHRE Entscheidung, die muss dein Sohn hinnehmen ob er will oder nicht ;)

Sie sind ja nunmal noch klein und müssen teilen erst lernen. Aber grundsätzlich ist es schon ihr Recht finde ich, dass ihre Sachen auch ihnen gehören und sie da auch ruhig *nein* sagen dürfen *Fremden* gegenüber.

Ja, ich hätte an Stelle deiner Bekannten wohl anders reagiert, heisst aber nicht, dass sie falsch reagiert hat!
Und in der 17ssw hätte ich auch nen Teufel getan und mein Kind vom Dreirad genommmen wenn dann absehbar gewesen wäre, dass ich das Kind die ganze Zeit hätte tragen müssen!!!



Danke!



Kann es sein, dass du generell ein Problem mit F. hast? Sonnst wäre dein Ärger vielleicht nicht so massiv.
Ich kenne das von mir selber. Meine Tochter hat eine Freundin die ich nicht sonderlich mag. Bei ihr bin ich wesentlich schneller genervt, sauer oder was auch immer als wenn andere Kinder genau die gleichen Dinge tun würden.
... so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein ...
... so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein ...







♥ іηѕαηіtу ♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6238
  • ♥ o3/2oo8 & o6/2o1o ♥
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #7 am: 08. August 2012, 13:37:24 »
Ich kann dich schon verstehen das du sauer bist,aber glaub mir wenn dein Sohnemann erstmal in den Kindergarten geht,werden solche Situationen an der Tagesordnung liegen.
So viele Kinder bei Nico+Maya im KiGa sind so und Nico macht es bei seiner Schwester auch mal das er ihr was nicht erlaubt,was ihm gehört...wobei Maya ihn meist mit allem spielen lässt was ihr gehört. Ich glaube auch das es einfach erstmal erlernt werden muss zu teilen.
Dennoch finde ich das die andre Mama hätte anders reagieren müssen nicht ganz so gleichgültig.
...per aspera ad astra

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #8 am: 08. August 2012, 13:47:35 »
ehrlich...ich finde du übertreibst ;)

es ist Fs Dreirad und wennn sie ihn nicht rauf lassen will ist es IHRE Entscheidung, die muss dein Sohn hinnehmen ob er will oder nicht ;)

Sie sind ja nunmal noch klein und müssen teilen erst lernen. Aber grundsätzlich ist es schon ihr Recht finde ich, dass ihre Sachen auch ihnen gehören und sie da auch ruhig *nein* sagen dürfen *Fremden* gegenüber.

Ja, ich hätte an Stelle deiner Bekannten wohl anders reagiert, heisst aber nicht, dass sie falsch reagiert hat!
Und in der 17ssw hätte ich auch nen Teufel getan und mein Kind vom Dreirad genommmen wenn dann absehbar gewesen wäre, dass ich das Kind die ganze Zeit hätte tragen müssen!!!

Da unterschreibe ich mal und teilen müssen Kinder nicht wenn sie nicht wollen!

Andersrum kann man ja auch sage das Kinder nicht einfach ungefragt an das Spielzeug anderer Kinder gehen sollten.  ;) Sorry falls ich überlesenhaben sollte das dies geschehen ist ich bin bei dem F und I und so irgendwann nicht mehr durchgestiegen ,-)  ;)

Naja und wie Deine Bekannte ihr Kind erzieht und ob sie nun konsequent in Deinen augen ist oder nicht, geht Dich mal so gar nichts an. Dein Kind hat gemerkt das es eben nicht das bekommt was es will und motzt rum. Hast Du vorher gefragt oder hat Dein Kind vorher gefragt ob es einfach so an das Spielzeug anderer darf? Wenn ja ok, aber auch dann hat das andere Kind eben vom Spielzeug zu lassen, wenn das Kind, welchem das Spielzeug gehört das nicht mehr möchte und ich bitte Dich in dem Alter ein Spiel zu kaufen was auf soziale kompetenzen abzielt ist doch schon echt albern.

In dem Alter ist es eben nunmal so, wer als erstes am gewünschten Spielzeug ist hat eben gewonnen  ;D.

Du kannst nicht erwarten das andere die gleichen Maßstäbe in der Erziehung haben wie Du und Du kannst nicht erwarten das alle so handeln wie Du, am besten ist Du gewöhnst Dich schon mal daran ,-)! Das spart viel Ärger und schont die Nerven.  ;D
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #9 am: 08. August 2012, 13:52:51 »
Ich unterschreib faulerweise auch mal bei Nachtvogel  8)

Ich finde du darsft nicht vergessen das dieses Mädchen erst 2 ist. Dein Sohn mag vielleicht viel verstehen vom Wesen vielleicht einfach "genugsammer" und verständnisvoller sein. Aber so ist nciht jedes Kind und mit 2 kann man nciht verlangen das ein Kind teilt bzw es nciht mal testet wie andere Kidner auf ihr Verhalten reagieren.
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5428
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #10 am: 08. August 2012, 13:53:32 »
Achso und ganz einfach wenn sie und ihr Kind dich nerven und es dir danach nicht gut ist dann brich den Kontakt ab.
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Melli

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 879
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #11 am: 08. August 2012, 13:53:57 »
Sie sind ja nunmal noch klein und müssen teilen erst lernen. Aber grundsätzlich ist es schon ihr Recht finde ich, dass ihre Sachen auch ihnen gehören und sie da auch ruhig *nein* sagen dürfen *Fremden* gegenüber.

Also das Kind der Bekannten fuhr ja auch auf dem Dreirad von Devin.
Und als er dann mal auf ihres wollte, hat sie ja so getan, als dürfte er und als er sich dann riesig gefreut hat, hat sie sich schnell wieder drauf gesetzt.

Entschuldigt, aber das finde ich nicht so toll.
Nicht teilen müssen, ok. Aber "hier du darfst das gern haben! - ääääätsch! nänänä - veraaarscht!" finde ich halt ehrlich gesagt nicht so prickelnd.
« Letzte Änderung: 08. August 2012, 13:55:34 von Melli »

Sweety

  • Gast
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #12 am: 08. August 2012, 13:57:21 »
Melli, ich als Mutter des Mädchens hätte wohl auch anders reagiert. Ich hätte mein Kind sicher nicht zum Teilen gezwungen, aber nachdrücklich gefordert, dieses Gefoppe sein zu lassen.

Den Ärger an sich kann ich (hab ich ja schon geschrieben) also nachvollziehen. Aber dieses langanhaltende Wutlevel find ich einfach übertrieben für so einen Fall.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #13 am: 08. August 2012, 14:03:40 »
Sie sind ja nunmal noch klein und müssen teilen erst lernen. Aber grundsätzlich ist es schon ihr Recht finde ich, dass ihre Sachen auch ihnen gehören und sie da auch ruhig *nein* sagen dürfen *Fremden* gegenüber.

Also das Kind der Bekannten fuhr ja auch auf dem Dreirad von Devin.
Und als er dann mal auf ihres wollte, hat sie ja so getan, als dürfte er und als er sich dann riesig gefreut hat, hat sie sich schnell wieder drauf gesetzt.

Entschuldigt, aber das finde ich nicht so toll.
Nicht teilen müssen, ok. Aber "hier du darfst das gern haben! - ääääätsch! nänänä - veraaarscht!" finde ich halt ehrlich gesagt nicht so prickelnd.

Also ich habe das so verstanden das das Kind hinter die Ecke verschwunden ist und die Mutter hinterher und die TE mit ihrem Kind auf das Dreirad aufgepasst hat und ihr Kind dann auf das Dreirad wollte und das andere Kind dann um die Ecke zurück kam und das gesehen hat und schnell zu seinem Dreirad ist. Also ich wüsste nicht was das mit Naselang machen zu tun hat und vor allem, kommt mal klar, wir reden hier von zweijährigen und nicht von pupertierenden die absichtlich jemandem die Nase lang machen und dan nännänääää machen.

Wo steht da, das das andere Kind dem anderen Kind die Nase lang macht? Das eine Kind war um die Ecke und das andere wollte auf das Dreirad was nicht ihm gehörte. Du als Mutter hast ihm das erlaubt und das andere Kind, welchem das Dreirad gehört hat das gesehen als es wieder um die Ecke kam und ist schnell los und hat so die Besitzverhältnisse geklärt, es konnte nicht wissen das DU deinem Sohn erlaubt hast das Dreirad zu nutzen während es um die Ecke gewesen ist, zumindest habe ich die Sitaution so verstanden.  ;)

Gehen dann also alle Richtung Parkplatz und da hatte dann die Mutter von der Kleinen ihr Kind von F. Dreirad genommen, weil die halt zum Auto wollten. F. war schon um die nächste Ecke (da fängt die Strasse an) und ich sagte zu I. sie solle mal schnell los flitzen. Hat sie auch gemacht.Devin stand bei mir und wollte dann (da es ja frei war und ich es fest hielt) auf F. Dreirad. Er stand an der Seite wo die Bremse ist, also ging er ums Dreirad rum und wollte sich drauf setzen, blieb aber mit der Jacke am Henkel hängen. Hab ihn also vom Lenker befreit. Da kam F. angerannt und quetschte sich einfach auf das Dreirad!  :o


Das Kind der Bekannten für auf dem Dreirad ihres Kindes als ein drittes Kind auf dem Dreirad des Bekanntenkindes gefahren ist und was soll eigentlich diese aufrechnerei du durftest aber auch also musst Du mir das auch erlauben, warum?

Ein Kind was nicht teilen will muss nicht teilen, man kann niemanden dazu zwingen. Wenn jemand was haben möchte kann er fragen und dann darf er. Ist das Kind noch zu klein um selbst zu fragen übernehme ich das als Mutter aber ich z.b. gehe niemals automatisch davon aus das mein Sohn das darf, nur weil er es anderen erlaubt.

Edit:

Eine weitere Frage, glaubt ihr hier wirklich allen Ernstes zweijährige sind schon so durchtrieben das sie das mit Absicht machen vom Dreiad absteigen wieder aufsteigen und wieder absteigen? Meint Ihr wirklich die machen das absichtlich um das andere Kind zu ärgern? Kinder machen sich da gar keinen Kopf drum in dem Alter und nur weil das eine Kind wohl anscheinend nicht gerne Dreirad fährt heißt ja nicht automatisch das ein anderes Kind dann frei über das andere Dreirad verfügen kann vor allem nicht wenn es ein eigenes dabei hat.  ;)
« Letzte Änderung: 08. August 2012, 14:16:26 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22458
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #14 am: 08. August 2012, 14:25:06 »
Sie sind ja nunmal noch klein und müssen teilen erst lernen. Aber grundsätzlich ist es schon ihr Recht finde ich, dass ihre Sachen auch ihnen gehören und sie da auch ruhig *nein* sagen dürfen *Fremden* gegenüber.

Also das Kind der Bekannten fuhr ja auch auf dem Dreirad von Devin.


na und? Es ist SEINE Sache, wenn er sein Dreirad teilt (ausserdem passierte dies ja zu einer Zeit, wo er selber ohnehin grad nciht fahren konnte weil er angezogen wurde).
Das heisst aber noch lange nicht, dass das Mädchen ihr Dreirad auch teilen muss...Wieso denn?  ???

Wir reden ja hier von 2jährigen, also nix mit Erwachsenenlogik!

ausserdem, nur weil meine Bekannte zB mir ihre Kinder ohne mit der Wimper zu zucken mitgibt, gebe ich ihr meine noch lange nicht mit...schon garnicht nur weil sie es auch gemacht hat ???



Und als er dann mal auf ihres wollte, hat sie ja so getan, als dürfte er und als er sich dann riesig gefreut hat, hat sie sich schnell wieder drauf gesetzt.

Entschuldigt, aber das finde ich nicht so toll.
Nicht teilen müssen, ok. Aber "hier du darfst das gern haben! - ääääätsch! nänänä - veraaarscht!" finde ich halt ehrlich gesagt nicht so prickelnd.

und DAS ist ja nun KOMPLETT erfunden und aus der Luft gezogen.

Hat mit keiner Silbe hier gestanden!

Das Kind ist mit dem Dreirad vorgefahren, die Mutter ist hinterher, hat sie zurück geholt. Kam mit Dreirad in der Hand und Kind um die Ecke und da das Kind ja von Devins Dreirad runter musste, wollte sie (für mich eigentlich völlig normal) ihr eigenes Dreirad wieder haben.
Und Kinder sind da mitunter nunmal was radikal und Devin war halt im Weg...meine Güte s-:)

Er hätte sein eigenes Dreirad nehmen können und gut wärs gewesen. Für jeden war eines da.
Das Devin sich dann noch ewig angestellt hat, weil er nun aber unbedingt das ANDERE Dreirad wollte, ist ja weder I.s noch F.s Problem ehrlichgesagt.
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Once

  • Gast
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #15 am: 08. August 2012, 14:27:00 »
Verschenk doch einfach ein Schlagzeug. Das sagt mehr als 1000 Worte.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22458
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #16 am: 08. August 2012, 14:36:35 »
Eine weitere Frage, glaubt ihr hier wirklich allen Ernstes zweijährige sind schon so durchtrieben das sie das mit Absicht machen vom Dreiad absteigen wieder aufsteigen und wieder absteigen?


... und nur weil das eine Kind wohl anscheinend nicht gerne Dreirad fährt heißt ja nicht automatisch das ein anderes Kind dann frei über das andere Dreirad verfügen kann vor allem nicht wenn es ein eigenes dabei hat.  ;)


eben...die machen das ja nicht aus Böswilligkeit sondern schlicht, weil sie in dem Alter lernen sich abzugrenzen, mein und dein zu unterscheiden und lernen, ihren Willen durchzusetzen (und das dann eben oft einfach noch nicht richtig können)


Sprich in der Situation:


F denkt *ich will jetzt nicht auf meinem Dreirad sein*, steigt ab.
Dann kommt da das andere Kind und will rauf.
In dem Moment denkt F *halt stop, ist MEINS! will ich nicht, ICH will*, steigt wieder auf.

und so hält das sich dran.

Und mehr ist das auch nicht, mehr denkt sich das Kind da nicht bei. 2jährige sind sprunghaft in ihren Entscheidungen und wissen mitunter selber nicht, was sie wollen.

Das wirkt dann nach aussen oft böswillig, ist es aber schlicht und ergreifend nicht. Es ist ein normaler Entwicklungsschritt durch den ganz ganz viel Kinder gehen.

Nicht alle Kinder tun das und für Eltern der Kinder, die das nicht tun, ist das dann schwer zu verstehen.

Unsere Grosse hätte sowas auch niemals gemacht...der Kleine schon eher, aber so extrem auch nicht.
Dennoch weiss ich als Pädagogin, dass das total normal ist in dem Alter ;)
« Letzte Änderung: 08. August 2012, 14:38:09 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Sweety

  • Gast
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #17 am: 08. August 2012, 14:42:16 »
ONCE!!

Ich brech zusammen ;D ;D ;D

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #18 am: 08. August 2012, 14:45:43 »
Verschenk doch einfach ein Schlagzeug. Das sagt mehr als 1000 Worte.
  :o :o  Wir haben ein Schlagzeug und ich wander bald aus!  ;D Mein Vater ist Profi-Schlagzeuger und wollte sein Enkel fördern. Ja, super. Meine Ohren haben einen Antrag auf Auswanderung gestellt. ich gehe mit ;D

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10865
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #19 am: 08. August 2012, 14:52:01 »
Ich glaube, Ihr bzw. Eure Kinder sind einfach nicht kompatibel. Für mich liest sich das so, als ob das zwei ganz unterschiedliche Charaktere sind, die da aufeinandertreffen. Das führt zwangsläufig zu Problemen. Zum einen sind sie ja noch sehr klein und ich denke, da ist so ein Verhalten einfach ein stückweit normal bzw. altersgerecht. Ich kann schon verstehen, dass Du Deinen Sohn in Schutz nehmen möchtest und es ist ja auch nicht schön, wenn das Mädel ihn immer wieder so ärgert.

Ich hab das auch schon erlebt. In dem Alter, in dem Dein Sohn und das andere Mädel sind, war meine Tochter auch manchmal ganz schön zickig und anderen Kindern gegenüber teilweise auch gemein, sie hat nicht gehört, hat extrem ihre Grenzen ausgetestet und ich war massiv überfordert. Bis ich letztendlich schon nirgendwo mehr hingehen konnte bzw. dann auch nicht mehr wollte, weil meine Tochter bei manchen Eltern nicht gerne gesehen war, weil sie ständig andere Kinder ärgerte. Ich denke, es gab durchaus auch Mütter, die mein Verhalten nicht konsequent genug fanden.

Vielleicht solltest Du mal ein generelles Gespräch mit F.'s Mutter suchen und ihr sagen, was Dich stört. Und den Kontakt vielleicht reduzieren?
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #20 am: 08. August 2012, 15:10:31 »
Ich würde ehrlich gesagt nie auf die Idee kommen, wegen sowas das Gespräch mit jemandem zu suchen  ???.

Ich würde mir die Situation anschauen, würde meinem Kind klar sagen, dass es jetzt sein Dreirad hat und evtl. das nächste mal nicht mehr drauf bestehen, dass das Kind unser Dreirad nehmen darf, bzw. von vornherein dazu gehen und dem Kind sagen, wenn du jetzt X Dreirad nimmst, darf aber X mit deinem Dreirad fahren und später tauscht ihr wieder. Dann kann sich das Kind gleich überlegen, ob es das möchte oder nicht.

Wie Nachtvogel gesagt hat, lernen sie, sich abzugrenzen und auch die Kinder, die dann erstmal traurig sind und mit dieser Enttäuschung leben müssen, lernen ganz viel. Nämlich dass sowas vorkommt, dass es Kinder gibt, die sowas tun und irgendwann lernen sie zu unterscheiden, wen sie mit ihren Sachen spielen lassen und wen nicht, mit wem es schön ist, befreundet zu sein und mit wem nicht.

« Letzte Änderung: 08. August 2012, 15:12:30 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10865
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #21 am: 08. August 2012, 15:19:00 »
Bettina, ich dachte eher, dass die beiden generell mal sprechen. Jetzt nicht über die Dreirad-Situation, sondern darüber, dass da wohl zwei Sichtweisen aufeinandertreffen. Für mich liest sich das schon so, dass Pushy generell von F's Mama genervt ist. Und sie im Grunde schon nichts mehr richtig machen kann. Vielleicht täusche ich mich da, aber so kam es rüber. Ich finde es besser, wenn man darüber mal spricht, anstatt sich wortlos zurückzuziehen.

Denn grundsätzlich finde ich das Problem eigentlich viel zu nichtig, um auch nur ein Wort darüber zu verlieren. Ansonsten würde ich das auch so machen, jeder fährt nur auf seinem eigenen Dreirad oder wenn ein Kind das Dreirad des anderen nimmt, hat das andere Kind das gleiche Recht. Ohne Wenn und Aber. Wenn das nicht funktioniert, würde ich die Kinder eben versuchen, nicht so oft zusammen spielen zu lassen.

In ein paar Jahren hat sich das eh verwachsen  ;) - und vielleicht spielen sie dann sehr gerne zusammen. Oder eben auch nicht.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15258
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #22 am: 08. August 2012, 15:21:19 »
sehs so : das leben ist ne harte schule und dein sohn lernt gerade das es sich nicht immer lohnt nett zu sein...das es eben verschiedene charaktere gibt....

ich hab auch so ein "schlimmes" kind....echt hart als für andere aber anna hat auch schon gelernt das sie auf ihre tour nicht immer ans ziel kommt.....
und dein sohn wird iwann lernen das er nicht alles bekommt,auch wenn er abgibt...

that´s  life  ;)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #23 am: 08. August 2012, 15:22:03 »
Gelesen hab ich, dass sie sich häufig auch mit der Mama trifft und vom Kind genervt ist. Das zieht sich natürlich auch auf das Verhalten der Mutter, aber da geht es mir halt wie Nachtvogel. Ich finde das nicht so grundlegend falsch. Nur halt anders. Ich würde meine Strategie ändern, aber da nicht zum pädagogischen Tischgespräch bitten. Hab ich übrigens noch nie mit jemandem gemacht. Klar, dass man da mal irgendwie drüber redet, dass man dies oder jenes jetzt anders gemacht hätte oder anderer Meinung ist, aber sowas ergibt sich und man lebt damit oder lässt es.

Alles andere wäre mir glaube ich viel zu kompliziert  :-\
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sweety

  • Gast
Antw:Wirklich wütend...oder übertreibe ich es?
« Antwort #24 am: 08. August 2012, 15:28:20 »
Gelesen hab ich, dass sie sich häufig auch mit der Mama trifft und vom Kind genervt ist. Das zieht sich natürlich auch auf das Verhalten der Mutter, aber da geht es mir halt wie Nachtvogel. Ich finde das nicht so grundlegend falsch. Nur halt anders. Ich würde meine Strategie ändern, aber da nicht zum pädagogischen Tischgespräch bitten. Hab ich übrigens noch nie mit jemandem gemacht. Klar, dass man da mal irgendwie drüber redet, dass man dies oder jenes jetzt anders gemacht hätte oder anderer Meinung ist, aber sowas ergibt sich und man lebt damit oder lässt es.

Alles andere wäre mir glaube ich viel zu kompliziert  :-\

s-daumenhoch

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung