Autor Thema: Wird die Brille teuer?  (Gelesen 3919 mal)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Wird die Brille teuer?
« am: 11. April 2014, 12:20:19 »
Gaanz doofe Frage.

Ich bin am Überlegen, mir für die Arbeit und das Autofahren nun doch eine Brille zu holen. Ich brauche eigentlich nur das linke Auge ein bisschen unterstützt. Gar nicht viel, an sich sind meine Augen super.
Aber ich habe oft Kopfschmerzen und fühle mich schwummerig und das kann vielleicht helfen.

Jetzt habe ich die wirklich doofe Frage: mit welchen Kosten muss man rechnen, wenn man "nur" eine Bildschirmarbeitsplatz-/Autofahrerbrille möchte, wo man auf einem Auge eine ganz leichte Korrektur braucht.

Klar, die Frage ist so dusselig wie "wie lang ist ein Stück Schnur".

Aber ich kenne mich damit so gar nicht aus und wäre für jede noch so wage Schätzung dankbar, damit ich mich da ganz sachte schon mal drauf einstellen kann, denn finanziell ist es momentan echt sehr happig bei mir und ich habe etwas bammel, worauf ich mich einstellen muss.

Ich bin nicht eitel, mir reicht ein ganz billiges Gestellt.
 

Sweety

  • Gast
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #1 am: 11. April 2014, 12:27:18 »
Ich würde an deiner Stelle als erstes mal zum Augenarzt gehen und klären lassen, wieviel Bedarf wirklich da ist. Dann weißt du mehr.
Für eine Erstbrille find ich nicht, dass zum Optiker gehen und sagen "Mein Gefühl sagt mir, da liegt was im Argen - messen sie mal und sagen mir den Wert" das Richtige ist. Da kannst du dann im Zweifelsfall nochmal draufzahlen, weil es eben doch nicht das Wahre war.

Und vorher kann man eigentlich nichts sagen.

Falls es sich wirklich so rausstellt, wie von dir vermutet, muss das nicht teuer sein. Da dürften dann relativ simple Gläser ausreichen, davon eins noch aus Fensterglas. Was bei sowas häufig zu Buche schlägt, ist das Gestell. Und das liegt ja an dir.

Ich hab Gläser in verschiedenen Stärken, teilentspiegelt, auf Hornhautverkrümmung angepasst blablablubb... und trotzdem war das Teuerste an meiner Brille das Gestell (die Gläser hatte ich aus eigener Tasche bezahlt, weil keine Änderung der Sehstärke, kein Rezept und ich dann eben die Modifikation der Gläser haben wollte z.B. keine Tönung mehr u.s.w.).

Also: Ab zum Augenarzt, Bedarf feststellen lassen (evtl. gibt's dann auch ein Rezept für die Gläser ;) ) und dann zum Optiker und den Bedarf der Geldbörse anpassen.
« Letzte Änderung: 11. April 2014, 12:29:14 von Sweety »


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17403
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #2 am: 11. April 2014, 12:56:47 »
Augenarzt oder Optiker kommt sicher drauf an, was es ist. Da du das aber ja noch nicht weiss, würde ich einfach fürs erste Mal beides machen. Augenarzt ist ja eine normale Kassenleistung und Optiker (die teils noch mal gründlicher nachmessen! ) kostet hier um die 10-15 euro....Also nicht die Welt.
Ja, und dann kommt es drauf an, was du hast. Eine Einfach Lesebrille z.b. kann du ja komplett für unter 20 Euro kaufen....
Ist es "was anderes", aber nicht grad etwas wo du Gleitsichtgläser brauchst, wird es auch nicht soooo teuer...Gestelle gibt es hier im Ort beim Optiker ab 25 Euro (nach oben keine Grenzen  ;D ;D ;D) ...das ist dann optisch evtl. nicht 100% das, was du willst, muss aber nicht sein, ich hatte sogar einmal ein Gestell in der Preisklasse, einfach, weil es mir am besten gefallen hat (gut, so günstig kam ich nie wieder weg, aber einmal ging es  ;))
Meine Freundin geht hier z.b. immer ein einen Brillenoutlet (wird ne Kette sein, vermute ich) und da gibt es Kompletangebote für 39 Euro.....Sie hat ihr nun schon 2 Jahre und ist zufrieden....ich war im selben Laden und habe 260 bezahlt  ;D Aber eben mit 100 Extrawünschen wie schmaler geschliffene Gläser, voll entspiegelt, teures Gestell etc etc.

Mein Mann ist damals zum Optiker und meinte: ich bin bereit bis zu 100 Euro zu bezahlen und keinen Cent mehr..... Seine Brille kam erstaunlicher Weise auf genau 100 Euro und er trägt sie nun schon bestimmt 5 Jahre (als Ersatzbrille,sonst Linsen)
 
Klar, es gibt sicher Sondersituationen, da kosten dann allein die Gläser viel mehr....Aber herauszufinden, was genau es ist, kostet erst mal nichts bzw. nicht viel


MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2899
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #3 am: 11. April 2014, 13:09:34 »
Meine Brillen kosten immer so 150 -250€, je nach Gestell.

Aber ich brauch eben auch superduper hochbrechende, entspiegelte Gläser. Wenn du bei den Gläsern Abstriche machst, ist die Brille auch preiswerter.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #4 am: 11. April 2014, 13:42:23 »
Erst beim Augenarzt testen lassen. Grad wenn es die Erstbrille ist, definitiv. Es muss nicht zwingend sein, dass du eine brauchst.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Sabrina

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5415
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #5 am: 11. April 2014, 14:46:25 »
Unter Umständen spendiert dir dein Arbeitgeber eine Brille?  Ich habe da was im Hinterkopf.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #6 am: 11. April 2014, 14:56:56 »
Also ich wollte was günstiges!
Ich war bei Fie*hlmann und habe das auch so gesagt! ;) Nulltarif Gestell ausgesucht, kunststoffgläser in meiner stärke und entspiegelt machte genau 60,50 Euro und ich liebe sie :)
Viele Grüße Pela


Cosima

  • Gast
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #7 am: 11. April 2014, 15:08:38 »
Lass Dich bitte mal auf Winkelfehlsichtigkeit prüfen!

LG Cosima

July

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1327
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #8 am: 11. April 2014, 16:56:45 »
.
« Letzte Änderung: 21. Juli 2014, 11:14:22 von July »

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8042
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #9 am: 11. April 2014, 17:58:10 »
Hier noch eine Stimme für den Augenarzt  :) Der schaut nach, was genau los ist. Dann kannst du mit der Diagnose/den Werten zum Optiker und dich dort beraten lassen.

@Fielmann:
Habe dort eine günstige Ersatzbrille halt mit den einfachsten Gläsern, die möglich waren, machen lassen - damit war ich nicht glücklich. Das ging absolut gar nicht.

@beim Optiker nachgucken lassen kostet Geld:
Echt jetzt?  :o Ich hab noch nie was bezahlt, allerdings hab ich meine Brille auch schon wieder mindestens fünf Jahre und noch viel länger nix mehr nachmessen lassen s-:)

Jules

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6662
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #10 am: 11. April 2014, 18:31:23 »
Ihr seid super!!

Also, zum Augenarzt muss ich demnächst und werde das ansprechen. Ich kenne mich mit der ganzen Materie nun so gar nicht aus, daher hilft mir wirklich jeder Tipp. Ich hätte keine Ahnung, wonach ich fragen sollte, welche Materialunterschiede gibt etc.

Ich hatte letzte Woche eine Untersuchung beim Betriebsarzt, da kam auch wieder raus, dass mein linkes Auge eben schwächer ist und das rechte es sehr ausgleicht. Vielleicht strengt mich das mehr an, als gedacht. Vor einem halben Jahr war das auch schon so.

Spannend finde ich die Möglichkeit, sich eine Arbeitsplatzbrille vielleicht vom AG mitfinanzieren zu lassen... hm... das muss ich mal erfragen. WENN das ein AG unterstützt, dann meiner. Das wäre ja super...
 

HappyMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4045
  • Glückliche Vollzeitmama!
    • Mail
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #11 am: 11. April 2014, 19:09:15 »
Auch ich würde vorschlagen: Augenarzt! Immer besser einen Fachmann drauf gucken zu lassen als einem Betriebsarzt da dahingehend zu vertrauen. Es kann ein Tipp sein vom BA aber auf keinen Fall eine Diagnose im "Fremdgebiet"

Ja, ein AG kann die Brille mitfinanzieren. Evtl. hast du ja eine Zusatzversicherung, die dir eine Brille auch zum Teil erstattet. Meine Zusatzversicherung erstattet mir bis zu 80% des Preises, vorausgesetzt ich war beim Augenarzt und habe ein Rezept dafür bekommen.



"Katja"

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4610
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Wird die Brille teuer?
« Antwort #12 am: 11. April 2014, 20:29:23 »
Ich würde auch zum Augenarzt gehen.  :D Und teuer muss eine Brille auch nicht unbedingt sein. Ich habe mir eine fürs Schwimmbad machen lassen, 08/15 Gestell und halt nur einfache Gläser ohne Entspiegelung und ähnliches da die Entspiegelung durch das Chlorwasser stark leidet. Die hat mich 40,- Euro gekostet. Ist aber auch nicht so der hit.  ;)

Wegen dem Preis, meine Krankenkasse gibt mir alle 3 Jahre 100,- Euro dazu.  :D Vielleicht gibt es sowas bei deiner KK auch.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung