Autor Thema: Wir wünschen uns ein Aquarium :-)  (Gelesen 2411 mal)

Arletta

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 109
  • erziehung-online
Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« am: 18. November 2013, 12:11:05 »
Hat jemand hier Erfahrung?

Was kostet das an Strom? Wie groß sollte es sein? Wo steht es am besten? Welche Fische sind gute und schöne Anfängerfische (und am besten lila oder pink *gg*)

Ich bin für alles an Erfahrungen dankbar
Wo Liebe ist wachsen Wunder



schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2936
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #1 am: 18. November 2013, 12:26:28 »
ich hatte früher mal ein 60 Liter Warmwasser-Aquarium. Keine Ahnung, was das Teil an Strom gebraucht hat. Ich hatte Neonfische und Moosgrüne Barben, eine große Wurzel und ein paar schöne Pflanzen, dazu dann die obligatotischen Welse. Später auch mal ein paar Garnelen. Alles in allem war das recht unkompliziert, aber wenn ich so drüber nachdenke, hat keiner der Fische seine Endgröße erreicht, alle sind aus welchen Gründen auch immer vorher gestorben, zumindest bei mir. Ich habe es dann verschenkt, als ich zum Studieren gegangen bin.

Würde ich heute nochmal anfangen, würde ich wohl ein 120 L Becken kaufen, so ein 60 er Becken ist schon sehr klein und muss entsprechend oft gereinigt werden. Wegen der Fische würde ich in den Zooladen gehen und mich beraten lassen, da siehst du gleich, was dann auch so da ist und dann aber erst noch mal Heim gehen und mich im Internet über die einzelen Arten belesen. Die Verkäufer erzählen halt auch oft, was man hören möchte  :P

Viel Spass,
Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #2 am: 18. November 2013, 12:35:17 »
Lila oder Pink .... soso  ;D

Ein 80er finde ich für den Anfang ganz schön. Da kann man schon eine Menge machen. Wichtig ist, dass das Becken zuerst mit Deko und allen Pflanzen eingerichtet wird und dann 4-6 Wochen einlaufen kann, sprich die Bedingungen stabilisieren können, bevor man die ersten Fische einsetzt. Von den Farben her könnte für euch der ein oder andere Salmler in Frage kommen. Die werden nicht zu groß, sind Schwarmfische, werden aber im Aquarium eher weniger als Schwarm schwimmen, weil ja keine Bedrohung da ist. Schwarm fängt bei 10 Tieren an. Man rechnet 1cm ausgewachsener Fisch pro 1 Liter Wasser (Kies, Filter, Deko usw. nehmen auch Wasseranteil weg). Salmler sind eher im mittleren Bereich ansässig. Panzerwelse für den Boden sind sehr hübsch. Da gibt es ganz unterschiedliche Arten, die auch je nach Art unterschiedlich groß werden. Sie brauchen Sand. Egal, was der Fachhandel sagt. Sie nehmen den Sand auf und spülen ihn über die Kiemen wieder raus. Das sieht lustig aus und sie sind auch sehr agil. Auch Schwarmfische.

Guppies und Platys bieten sich immer als sehr pflegeleicht an, vermehren sich allerdings auch unter Umständen rasant.

Lila ..... da fällt mir eigentlich im Augenblick nur der betta splendens ein, der siamesische Kampffisch. Allerdings gehört der eher in ein Artenbecken, auch wenn der Fachhandel gern anderes erzählt. Sie können nur einzeln gehalten werden, weil sich zwei Männchen bis zum Tode von einem bekämpfen. Daher der Name. Sie gelten als friedlich mit den meisten anderen Fischen, allerdings sind ihnen andere Fische meistens zu trubelig und wenn die Fische lange Flossen haben, wie hoch gezüchtete Guppies z.B., dann kann es da doch auch Probleme geben.

80er Becken würde ich am Boden mit Sand machen, dann eine Gruppe Panzerwelse (kleine) für den Bodenbereich, für die Mitte Kirschflecksalmler oder irgendeinen anderen Salmler, der euch gefällt und vielleicht ein Paar Fadenfische. Die gibt es zumindest auch in blau und vertragen sich gut mit Salmlern, die auch eher ruhig sind. In der Kombination könnte ich mir noch Zwerggarnelen dazu gut vorstellen und sonst würde ich es dabei schon belassen.

Die größten Irrtümer: Wasseraufbereiter richtet alles. - stimmt nicht, es kann trotzdem Probleme geben, wenn ein Becken gut eingelaufen ist, braucht man eigentlich gar keinen. Fische passen sich in der Größe nicht dem Becken an - es führ nur zu  Kümmerwuchs.


Aquarien sind toll  :D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2444
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #3 am: 18. November 2013, 22:31:32 »
Wir hatten 1 Jahr lang ein 60ger Becken. Nun haben wir 150 Liter.
Das kleine Becken war toll für den Anfang, so wusste ich was ich definitiv anders machen muss ;)  ;D
Wir haben in unserem Becken Sand und feinen Kies in 2 verschiedenen Farben, eine große Pflanze und etliche kleinere die nicht so in die Breite gehen. Das war im kleinen Becken das Problem dass die große Pflanze 3/4 des Beckens eingenommen hat und die Fische waren kaum zu sehen.
Wir haben 1 Schwarm Neons(17 müssten es sein), 3 Mollys, 4 Platys und 2 Antennenwelse.
Strom? Keine Ahnung, es ist ja vor allem die Heizung im Becken die so viel Strom frisst. Aber im Sommer schaltet sich die selten ein wenn es so warm ist, dann hat das Wasser von selbst die entsprechende Temperatur.
Wasserwechsel mache ich so alle 2-3 Wochen, dem Leitungswasser gebe ich einen Schuss Wasseraufbereiter zu bevor es ins Becken kommt.
Bisher klappt es gut, die Wasserwerte sind ziemlich stabil und die Fische scheinen sich wohl zu fühlen.

Aber pinke und lilane Fische? Wär ja was für mich  ;D aber ich bin auch so zufrieden.
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

Arletta

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 109
  • erziehung-online
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #4 am: 20. November 2013, 12:39:45 »
Sophia möchte welche die so schimmern und türkis/lila Kies hat sie auch im Zoohandel entdeckt *stöhn*
Wo Liebe ist wachsen Wunder



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8037
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #5 am: 20. November 2013, 12:51:17 »
Türkis-lila Kies  :o ;D

Worüber du dich auf alle Fälle vorher informieren solltest: Welche Fische meint sie genau, ist das überhaupt machbar von der geplanten Beckengröße?

Und was ich auch noch wichtig finde: Schau mal bei eurem örtlichen Anbieter, was bei euch für Wasser aus der Leitung kommt. Wichtig hierbei sind der pH-Wert und vor allem die Wasserhärte (Gesamthärte, Karbonathärte). Danach kannst du dann schon mal schauen, welche Fische geeignet sind. Und auch Pflanzen, aber da sollte man eh am Anfang schnellwachsende nehmen wie Wasserpest, Nixkraut o.ä.

Ich hab hier z.B. bretthartes Wasser, wollte aber Rote Neon halten, die sind absolute Weichwasserfische. Also hab ich im Keller eine Umkehrosmoseanlage (System zur Wasserenthärtung) installiert und mische nun mein Wasser so zusammen, wie ich es brauche. Ob man den Aufwand betreiben möchte, muss man wissen. :)

Wasseraufbereiter brauch ich übrigens keinen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #6 am: 20. November 2013, 13:14:16 »
Eigentlich "schimmern" doch alle Fische  ???.

türkis-lila Kies ist grausig. Vor allem total unnatürlich und nimmt viel von der Fabpracht der Fische. Die Fische sehen am schönsten aus mit neutralem Grund. Wenn es Kies sein soll, dann scheiden Panzerwelse schon aus.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8037
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #7 am: 20. November 2013, 13:25:04 »
@Bettina
Na ja, irgendwer muss ja auch die Spongebob-Deko verbauen, die es überall zu kaufen gibt  s-:)

Im Ernst jetzt: Ja, ich bin auch für möglichst neutralen Untergrund, weil das stimmt, dass bei quietschbuntem Untergrund die Fische ja nicht mehr zur Geltung kommen und das absolut unnatürlich aussieht. Vor allem kann man den Bodengrund ja auch nicht mehr so einfach rausschmeißen, wenn er nicht mehr gefällt.
(OK, können kann man viel - ich musste da auch schon mal ne Anfängersünde beseitigen  s-:)).

Ich hab schwarzen Sand drinnen - der helle Quarzsand hat mich optisch auch nicht so sehr überzeugt - damit läuft das Ganze nun schon seit Jahren :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #8 am: 20. November 2013, 14:06:55 »
Und gerade mit dem ganz dunklen Sand kommen die Fische schön zur Geltung, auch Garnelen und Co  :)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1465
Antw:Wir wünschen uns ein Aquarium :-)
« Antwort #9 am: 21. November 2013, 00:08:44 »
Unsere Erfahrungen mit einem Anfänger-Aquarium: kauft keins dieser Startersets mit 50/60l-Becken. Wir hatten damit nur Stress, weil das Becken einfach zu klein ist, um stabil zu bleiben. Bei uns ging es immer entweder den Fischen oder den Pflanzen gut. Oder den Algen oder den Schnecken. Oje! Richtig schön war unser Aquarium echt selten.

Und beachtet, dass bestimmte Fische nur bestimmte Pflanzen und bestimmten Boden mögen. Wir haben rein nach Optik gekauft, doofer Fehler, aber im Zooladen fanden sie die Idee gut - im Nachhinein nachvollziehbar, denn wir kamen häufig wieder zum Nachkaufen :) Tut mir im Nachhinein echt leid für die Fische.

Bei der Beleuchtung gibt es Neonröhren, die auch bedeutend weniger Strom brauchen, als die in den Startersets.

lg schnakchen



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung