Autor Thema: Wie schnell wird euch schlecht?  (Gelesen 7263 mal)

Samika

  • Gast
Wie schnell wird euch schlecht?
« am: 01. März 2012, 19:40:38 »
Die aktuellen Threads im Allgemeinen brachten mich drauf.

Da ist zb zu lesen von Menschen, denen übel wird, wenn andere die Nase hochziehen.
Manchen wird schlecht, wenn sie sehen, wie andere sich die Finger ablecken.
Oder oder oder...

Ich frag mich dann oft, ob ich extrem unempfindlich bin. Denn so schlecht, daß ich nicht mehr weiter essen konnte oder mich sogar übergeben musste wurd mir noch nie.

Wovon wird euch so richtig schlecht? (Ich meine jetzt besonders in Bezug auf danach noch was essen zu können)

 :)

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #1 am: 01. März 2012, 19:43:35 »
Bin da auch eher unempfindlich . Wie sagte mein Papa immer so schön ? Der kannste auch aufn Teller kotzen , musst nur noch Platz für die Kartoffeln lassen .

Aber nach einem Jahr Küchenarbeit im Kindergarten und etlichen Wochen Arbeit im tierheim stumpft man wahrscheinlich ab .... Dort haben wir auch direkt nach dem hundekotze aufwischen Frühstückspause gemacht oder oder oder .

Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.


Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #2 am: 01. März 2012, 19:44:02 »
Also mir wird sehr schnell bei schlechten Gerüchen schlecht. Aber erst seit der Schwangerschaft. Deswegen muss jetzt immer mein mann ran, wenn die Katzen gekotzt haben, oder mal der Müll stinkt.

Ansonsten kann ich viel vertragen.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13565
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #3 am: 01. März 2012, 19:44:50 »
Ich hab ehrlich ein Problem damit Menschen zwischen ca. 1 Jahr und unendlich den Hintern abzuputzen.... wenns sein muss gehts irgendwie und ich hab auch meine tricks (nicht sehr umweltschonend, erst spülen, dann abputzen, dann nochmal spülen), aber ich reiss mich nicht drum, weil ich echt mit mir kämpfen muss!

Ansonsten bin ich da auch eher stressfrei

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #4 am: 01. März 2012, 19:45:39 »
Achso in der Schwangerschaft war mir immer schlecht . Bin dann auch beim mittag essen reihern gegangen und hab danach weitergegessen .
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6211
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #5 am: 01. März 2012, 19:47:18 »
Ich hab bei nem Kaiserschnitt zugesehen und hab direkt in den Bauch geschaut......danach hatte ich Hunger.  ;)

Direkt schlecht wird es mir eigentlich nicht, aber wenn mein Kind grad vor meinen Augen gebrochen hat, dann steht mir der Sinn nicht nach Essen.  :P

Bei mir ist das aber stark tagesform-abhaengig.



mausebause

  • Gast
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #6 am: 01. März 2012, 19:51:44 »
Mir wird von fast nix übel - aber der Geruch von Erbrochenem ist hart an der Grenze... :P

Zwergenwunder

  • Gast
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #7 am: 01. März 2012, 19:53:22 »
Mir wird extrem schnell schlecht.
Da ich sowieso an Hyperemesis leide ist bei mir die Schwelle sehr niedrig.
Es reichen Gerüche, oder nur ein bestimmter Anblick in dem Moment und ja auch Gedanken lassen mir schnell speiübel werden.  :P Das ist manchmal echt nicht lustig und ziemlich anstrengend!


Melanie83

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 876
  • erziehung-online
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #8 am: 01. März 2012, 19:57:05 »
Mir wird auch nicht so schnell schlecht, dass mir der Appetit vergeht. Es ist eher so, dass ich mich schnell vor Sachen ekel, aber richtig schlecht wird mir nicht unbedingt.



TiPi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4112
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #9 am: 01. März 2012, 19:57:08 »
Mir wird von fast nix übel - aber der Geruch von Erbrochenem ist hart an der Grenze... :P

*unterschreib* ... bei mir reicht aber schon das Würgegeräusch!

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10564
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #10 am: 01. März 2012, 20:01:12 »
ich bin ziemlich unempfindlich. Es muss schon ziemlich viel passieren, dass mir wirklcih schlecht wird. Geruch von Erbrochenem bringt mich allerdings auch an die Grenze des Ertragbarem. Aber ansonsten halte ich ziemlich viel aus.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #11 am: 01. März 2012, 20:03:56 »
Ich bin sehr unempfindlich,es sei denn,ich bin etwas angeschlagen,dann gehts bei mir sehr fix...Ist aber sehr selten der Fall

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #12 am: 01. März 2012, 20:06:07 »
Eigentlich bin ich da auch unempfindlich, wo mir aber echt anders wird ist wenn ich sehe wie manche Menschen Kaugummi kauen.  s-beissen Mit offenem Mund und Geräuschen dazu da werd ich echt agressiv. Da käm ich gar nicht auf die Idee was zu essen ,-)!

Wenn ich beim essen sehen muss wie andere selbiges im Mund verkauen, das geht gar nicht.

Bei gammeligen Lebensmitteln oder wenn ich die Mülltüten des Restmülles zuknote da überommt mich manchmal auch ein seltsames Gefühl.

Katzenkotze wegwischen, da krieg ich auch Würgereize, kommt aber leider häufiger vor wenn man Katzen hat.

Unser Sohn hatte noch nie eine richtige MD von daher kann ich dazu nichts sagen, das war er bisher gespuckt hat war nicht so schlimm. Drei mal auf Holz geklopft das es so bleibt.  ;D
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10667
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #13 am: 01. März 2012, 20:08:06 »
Ich bin auch ziemlich schmerzfrei, was das angeht, nur den Geruch von Erbrochenem kann ich gar nicht ab, da muss ich selbst würgen...

In dem Zusammenhang eher lustig: Ich habe ein Jahr im Altenheim gearbeitet, GsD nicht in der Pflege, sondern im Sozialen Dienst. Dort habe ich eine Gruppe hochbetagter Menschen betreut und den Tag mit ihnen verbracht. Einmal wunderte ich mich, warum Pralienen auf dem Tisch lagen beim Kaffeetrinken.... Bis wir gemerkt haben, dass eine Dame sich aus ihrem Stuhl (unterm Kleid aus der Einlage herausgepult) Kugeln geformt hat. Wir konnten sie gerade noch davon abhalten, sich ihre (vermeintlich schoko-)verschmierten Finger abzulecken  :-[ ;D



Sweety

  • Gast
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #14 am: 01. März 2012, 20:10:50 »
Kotze, egal von welchem Lebewesen und Durchgekautes, bzw. wenn jemand vor meinen Augen und Ohren wie ein Schwein beim Essen schmatzt und dabei freien Blick gewährt.

Das wär's so in etwa. Ansonsten kannste mir auf den Tisch kacken, vor meinen Augen dort eine OP vornehmen oder Schweinegedärm auswaschen. Das find ich zwar nicht appetitlich, aber schlecht wird mir davon nicht. Bei den meisten Sachen, die andere schlimm finden, ess ich auch ungerührt weiter. Mir kann man auch am Tisch von grauslichen Unfällen erzählen, offene Brüche beschreiben oder sowas. Stört mich nicht.

Ansonsten gibt es noch dies und das, was einem jetzt seeeeeeeeeeehr unangenehm sein kann, aber wirklich so richtig wirklich und auf Kommando schlecht wird mir nur von den beiden Dingen

Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #15 am: 01. März 2012, 20:14:06 »
Was ich nie verstehem werde ist, wenn Menschen nicht weiteressen können, nachdem sie ein Haar im Essen gefunden haben.

Nachtrag wobei mir noch schlecht wird. Ich kann kein Hühnchen auskochen. Also ich kann das schon, aber ich kann dann dass davon zubereitet Essen nicht mehr zu mir nehmen. Erst am nächsten Tag.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11151
  • Frei&Wild
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #16 am: 01. März 2012, 20:16:06 »
Okay Sönnchen hats gefunden . Meinen Schwachpunkt . ABER nur fremde Haare . Meine eigenen oder sogar Hundehaare stören mich nicht , da kann ich rauspulen und weiteressen. Kotzen würd ich deswegen nicht , aber weiteressen geht bei fremden Haare nicht
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Cecalein

  • Gast
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #17 am: 01. März 2012, 20:18:22 »
*
« Letzte Änderung: 07. März 2012, 22:43:34 von ʏαмι »

Zwergenwunder

  • Gast
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #18 am: 01. März 2012, 20:20:24 »
Was ich nie verstehem werde ist, wenn Menschen nicht weiteressen können, nachdem sie ein Haar im Essen gefunden haben.


Echt nicht, ich kann nicht mal weiteressen wenn was knirscht und sei es nur irgendein Gewürz  8) :P bahahahaha ihgit ne ne  S:D

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6910
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #19 am: 01. März 2012, 20:21:50 »
Ich hab ehrlich ein Problem damit Menschen zwischen ca. 1 Jahr und unendlich den Hintern abzuputzen.... wenns sein muss gehts irgendwie und ich hab auch meine tricks (nicht sehr umweltschonend, erst spülen, dann abputzen, dann nochmal spülen), aber ich reiss mich nicht drum, weil ich echt mit mir kämpfen muss!

Ansonsten bin ich da auch eher stressfrei

Das kann ich auch nicht wirklich doll ab. Bei anderen Menschen als meinen Kindern spüle ich auch vorher schon mal ab.

Was echt schlimm ist:. üble Gerüche egal welcher Art.
Als meine große Tochter heute Nacht um halb vier aus dem von Durchfall betroffenen Bett aufstand, dabei natürlich auch noch die ebenfalls betroffenen Kleider trug, auf dem Weg aus dem Zimmer in drei Schwällen den ganzen Durchgang vom Zimmer in den Flur vollspuckte, dann durch die Pfütze lief, weil sie ja dringend zum Klo musste, und mir nichts anderes übrig blieb, als ebenfalls irgendwie über/durch die Pfütze zu kommen - ja, da musste ich, bevor ich ihr den Popo sauber wischen konnte, direkt mal die Reste meines Abendessens im Waschbecken entsorgen  :P
Die wunderbare kleine Tochter hatte auch nichts besseres zu tun, als direkt ebenfalls in diese Pfütze zu treten.
Während des Saubermachens bin ich noch zweimal zum Waschbecken gerannt...

Gut, das lag jetzt nicht nur am Geruch und der Situation, sondern auch daran, dass ich das Virus wohl ebenfalls abbekommen habe, wenn auch in abgeschwächter Form.
Aber grundsätzlich bringen mich solche Gerüche schon leicht zum Würgen. Ich kann mich (in Gesellschaft) beherrschen, aber dann laufen mir dafür die Tränen, was auch nicht viel besser ist  :P

Schnodder, Popel, andere eklige, aber geruchlose Dinge, kann ich je nach Verfassung  mal besser und mal weniger ab.

Wenn jemand sein Messer abschleckt oder mit dem Finger auf seinem Teller was aufstippt und in den Mund steckt, stört mich das nicht.

Gemeinsam aus einem Glas trinken oder aus einem Teller essen, geht nur bei sehr guten Freunden.

Was ich mal erlebt habe: Chinarestaurant, Gläschen mit Sambal auf den Tischen, älteres Ehepaar am Nachbartisch. Wir füllen uns ein bisschen Sambal mit dem im Glas steckenden Löffel auf. Meint die Dame: Oh, das muss ich jetzt auch mal probieren. Sprachs, nahm den Löffel aus dem Glas auf ihrem Tisch, schob sich selbigen in den Mund, lobte den Geschmack und steckte den Löffel zurück in das Glas  :P S:D So was finde ich widerlich!!!



BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3154
    • Mail
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #20 am: 01. März 2012, 20:35:39 »
Erbrochenes kann ich nicht gut ab. Allerdings bin ich ganz gut im 'wegblenden'. Wenn es sein muss, schalte ich mein Ekelzentrum ab. Das klappt eigentlich immer, ausser ich werde unvermittelt von einem Schwall überrascht.

Allerdings bekomme ich immer ein flaues Gefühl im Magen, wenn das Wort 'Magen-Darm-Grippe' fällt. Aber da kommt wohl einfach der Hypochonder in mir durch  S:D.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #21 am: 01. März 2012, 20:37:25 »
@Haselmaus
Uah, da wär mir auch übel geworden.

Spuckerei kann ich gut ab, ich durfte früher immer kucken ob die Leute im Bad noch kotzen oder ob mal jemand aufs Klo darf  s-:)
Das was aus dem anderen Ende kommt wird kritischer, grade bei Fleischfressern. Wenn ich in Hundekacke latsche würgst mich schon mal wenn ich die Schuhe saubermache. Der Geruch ist einfach *würgs*

Anhören kann ich mir beinahe alles, ankucken auch so lange ich nichts riechen muss.

Lesen offenbar auch, ich ess grade ;)
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4143
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #22 am: 01. März 2012, 20:38:32 »
Hm ich muss mal überlegen.

Also ich kann *sorry* Kotze nicht ab. Wuah da bin ich echt solidarisch und kotz ne Runde mit.  :-X
Vor kurzem hat mir mal der Nachbarshund vor der Füße gereihert - hola selbst da musste ich rennen weils mir schon hoch kam.

Haare im Essen - eklig eklig eklig.

Ach und ich kann anderen Kindern keine Windel wechseln; also Pipiwindeln gehen aber alles andere - ürgs.

Mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein.





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8729
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #23 am: 01. März 2012, 20:39:14 »
Mir wird von fast nix übel - aber der Geruch von Erbrochenem ist hart an der Grenze... :P

So ist es auch bei mir.
Nur eben mit Erbrochenem und dem Geruch davon hab ich Probleme. Als ich Leonie mal in den Kindergarten geschafft habe, hat in dem Moment wo wir in der Tür zum Gruppenraum standen ein Kind drinnen erbrochen. Und zwar richtig. Ich musste an dem Tag das Frühstück ausfallen lassen, der Geruch und die Erinnerung daran hingen mir noch so nach, da war mir dann zu Hause auch noch lange nicht nach Essen zumute.
Wobei es sicher auch noch schlimmer ist wenn ich Fremde beim Erbrechen sehen muss, bei meinen eigenen Kindern wäre es wohl nicht ganz so schlimm.

Ach so, und ich hatte mal einen dicken Käfer im Salat. Hab es erst gemerkt als ich ihn im Mund hatte und auf ihn draufgebissen hab. Beim Ausspucken des Käfers war mir dann leicht anders. Und an den Salat konnte ich natürlich nicht mehr ran.  s-:) Noch lange Zeit danach. Ich glaube es hat ca. 2 Jahre gedauert, bis ich diesen bestimmten Salat wieder essen konnte. Und noch heute drehe ich dabei jedes Blatt dreimal um, ob sich nicht so ein garstiges Krabbelvieh versteckt hat.

Sonne1978

  • Gast
Antw:Wie schnell wird euch schlecht?
« Antwort #24 am: 01. März 2012, 20:46:58 »
Nur, wenn ich unvorbereitet / ungewollt auf irgendwas mit Kindesmißbrauch stoße. Da schnürt es mir im wahrsten Sinne des Wortes die Kehle zu.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung