Autor Thema: Wie langlebig sind Eure Klamotten?  (Gelesen 7159 mal)

Once

  • Gast
Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« am: 16. Juli 2013, 21:42:49 »
Ich denke auf diesem Thema herum seitdem ich vor ein paar Tagen "Hart aber Fair" sah. An einem Punkt der Diskussion wurde vor einem Einspieler zum Thema Kleiderkonsum/Globalisierung etc. gesagt, dass sich in Englands Müllbergen unerwartet und mit zunehmender Tendenz, Unmengen an Kleidung ansammeln würden. Es hat eine Weile gedauert bis man darauf kam, dass der beliebte Discounter Primark etwas damit zu tun hat.

Tatsächlich forciert Primark - insbesondere bei den jüngeren Generationen - einen Trend sich in die Richtung des Wegwerfoutfits entwickelt. Sprich: die Teens gehen speziell fürs Wochenende shoppen, ziehen die Sachen ein- vielleicht zweimal an und die Sachen landen im Müll. Dieser Trend scheint sich nach und nach nun auch hier zu etablieren.

Ich muss zugeben: ich war einmal bei Primark und ich war bass erstaunt wie viele (nicht nur einzelne Personen, sondern ein Großteil) dort mit teilweise drei oder vier großen vollbepackten Tüten die Läden verließen. Ich konnte es nicht fassen, dachte mir aber noch nichts dabei. Als ich die Preise dann sah, ergab alles seinen Sinn.

Meine Frage(n):
* Wie ist Euer Verhältnis zu Kleidung? Kauft ihr auch manchmal nur schnell was Billiges fürs Wochenende, von dem ihr wisst, es landet schnell im Müll?
* Seid ihr passionierte Shopper? Oder habt ihr ein paar uralte Sache die ihr immer wieder gerne tragt?
* Kauft ihr manchmal Säcke voller Kleidung und mistet dafür Altes aus?
* Wie ist es mit den Kindersachen? Landen die (auch) im Müll? Haben die Kids zu viel? Ich lese hier ständig von Kartons voller Kleidung und frag mich immer wie manche das machen.

Ich bin gespannt und lass Euch erst einmal antworten.



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52556
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #1 am: 16. Juli 2013, 21:52:44 »
Meine Frage(n):
* Wie ist Euer Verhältnis zu Kleidung? Kauft ihr auch manchmal nur schnell was Billiges fürs Wochenende, von dem ihr wisst, es landet schnell im Müll?
Absolut nein. ich würde mir nie was kaufen, um es nur mal schnell ein Wochenende anzuziehen.  :o es ist jetzt nicht so, dass ich mir nicht gerne Klamotten kaufe, aber a) muss ich aufs Geld schauen und b) kaufe ich dann schon Sachen, die mir gefallen und die ich länger tragen möchte. Bei KIK zB kaufe ich fast nie, unter anderem weil die Qualität furchtbar ist und ich mag keine Sachen, die ich nach 2 Mal Waschen nicht mehr anziehen kann. Auch bei den Kindern nicht.

* Seid ihr passionierte Shopper? Oder habt ihr ein paar uralte Sache die ihr immer wieder gerne tragt?
Ich hab in der Tat noch Klamotten im Schrank, von denen ich mich nicht trennen kann.  :P

* Kauft ihr manchmal Säcke voller Kleidung und mistet dafür Altes aus?
Nee du, Säcke voller kleidung kauf ich nicht. Aber es ist jetzt auch nicht so, dass ich NUR kaufe, was ich brauchen würde. So auch nicht. Ich kauf mir schon auch den 20. Pullover, wenn er mir gefällt. ABER in *schätz* bestimmt 70% der Fälle kaufe ich gebraucht. was ich mir neu kaufe, kann man echt zählen.

* Wie ist es mit den Kindersachen? Landen die (auch) im Müll? Haben die Kids zu viel?
Meine Kinder haben viel, ja. Auch eher mehr, als man uuuunbedingt braucht. Aber auch da, lieber gute Sachen, gerne Marke, dafür aber sehr, sehr oft gebraucht gekauft.

Ach so, und im Müll landet hier eigentlich gar nix. da müsste es schon sehr kaputt sein. Alles andere wird hier entweder versucht zu verkaufen oder an jemanden verschenkt oder in den Altkeidercontainer oder zur Kleiderkammer gebracht.
« Letzte Änderung: 16. Juli 2013, 22:38:31 von ~Netti~ »


redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #2 am: 16. Juli 2013, 21:56:06 »
Als Teenie fand ich es manchmal super, was man alles für wenig Geld kriegt (gerne auch die Shirts dann gleich in mehreren Farben etc.).
Heute mach ich das nicht mehr. Ich achte auf Qualität, gebe gerne Geld für Teile aus, von denen ich weiss, dass ich sie länger tragen werde als nur eine Saison und was mir nicht mehr gefällt, kommt in die Altkleidersammlung.

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

~Ella~

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4579
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #3 am: 16. Juli 2013, 22:00:07 »
*
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 08:59:27 von ~Ella~ »

hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #4 am: 16. Juli 2013, 22:02:40 »
Wie ist Euer Verhältnis zu Kleidung? Kauft ihr auch manchmal nur schnell was Billiges fürs Wochenende, von dem ihr wisst, es landet schnell im Müll?
Nein, auf die Idee käme ich niemals, dann halt von einer Freundin leihen, oder gebraucht kaufen und gleich weider verkaufen, wenn es etwas ist, wo man genau weiss, man kann es nie wieder anziehen!

Seid ihr passionierte Shopper? Oder habt ihr ein paar uralte Sache die ihr immer wieder gerne tragt?
Ja, ich shoppe gerne, aber gerade für mich und meinen Mann, selten etwas überflüssiges!  Klar, es gibt auch mal ein "haben-muss" Teil, aber das ist eher selten! Ich habe auch einiges an Sachen im Schrank, die ich schon ewig habe. SOgar noch die ganzen Hosen von vor der SS..."Hoffnungshosen" ;D

Kauft ihr manchmal Säcke voller Kleidung und mistet dafür Altes aus?
Nein, eher anders rum, ich sortiere aus, und kaufe dann, was fehlt oder nicht mehr passte, in anderer Form nach! Ausnahme ist bei mir da Esprit Lagerverkauf...da schlage ich dann auch schon mal ordentlich zu, und dann wird zu Hause danach ausgemistet! Was aussortiert wird, wird entweder Weiterverschenkt, verkauft oder kommt in die Kleidersammlung!
Für die Kleine, da bin ich dann manchmal schon inkonsequent und kaufe Dinge, die sie eigentlich nicht braucht!

Wie ist es mit den Kindersachen? Landen die (auch) im Müll? Haben die Kids zu viel?
Ja, sie hat wirklich zuviel, momenatn ist es besonders schlimm, ich bin ein Hamsterkäufer, kaufe bei Schnäppchen in guter Qualität auch gerne schon mal größer. SOwohl neu als auch gebraucht! Und nu ist es so, das sie von 86 - 104 Sachen im SCHrank hat die ihr passen! Und in den Müll kommen da nur wirklich "ruinierte Sachen"!
Ich habe für die Kleine auch schon bei Primark gekauft, und käme trotzdem nicht auf die Idee die einfach nach 2mal tragen wegzuschmeissen! Wenn ich z.B. dringend T-Shirts für den Kiga brauche und gebraucht nichts bekomme, ja, dann kaufe ich auch gerne 2 T-Shirts für 3€ und dann ist es auch nicht schlimm, wenn sie ordentlich was abbekommen!



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10692
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #5 am: 16. Juli 2013, 22:32:32 »
Ich würde nie auf die Idee kommen, Klamotten nur für einmal Tragen zu kaufen! Klar Kauf ich schon mal ein Teil für einen besonderen Anlass, aber da achte ich darauf, dass es zu kombinieren ist oder so neutral, dass ich es bei anderen Anlässen ebenfalls tragen kann.
Ich gehe eh nicht gerne shoppen, daher meist nur ein oder zwei Mal im Jahr, dann aber auch gleich ein paar Sachen, was halt benötigt wird und gefällt. In meinem Schrank sind zu 95% Sachen, die älter als 2-3 Jahre sind. Ich trage eh meist meine 2 bis 3 Lieblingshosen und 6/7 Oberteile im Wechsel, ein paar der Sachen sind noch aus der SS mit Luki... Gut erhaltene, nicht mehr passende Kleidung gebe ich in der örtlichen Kleiderkammer ab, alles andere wandert in den Müll. Da ich nicht so viel neues kaufe, fällt auch nicht so viel zum Wegwerfen an. Alle paar Jahre mal eine große Einkaufstüte voll.
Lukas hat viel zu viele Sachen, trägt einige Teile gar nicht oder nur selten, andere bis sie ihm vom Leib fallen. Ich kaufe die meisten Sachen für ihn günstig gebraucht und bekomme auch ab und zu etwas von Bekannten vererbt, verschenkte oder verkaufe sie auch gerne weiter. Weggeworfen wird wenig, nur total versteckte oder kaputte Sachen.



myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #6 am: 16. Juli 2013, 22:37:05 »
Wie ist Euer Verhältnis zu Kleidung? Kauft ihr auch manchmal nur schnell was Billiges fürs Wochenende, von dem ihr wisst, es landet schnell im Müll?
Nein grundsätzlich nicht - ausnahme: Im Urlaub war es A.sch kalt, da wollte ich mir nen Pulli oder Strickjacke oder so kaufen - hätte aber nie was genommen, was direkt im Müll landet, dass hätte dann schon ultra günstig sein müssen - sonst ist mir mein Geld zum wegwerfen echt mehr als zu schade - und so hab ich dann auch nix gefunden und mußte weiter frieren :P

Seid ihr passionierte Shopper? Oder habt ihr ein paar uralte Sache die ihr immer wieder gerne tragt?
Ich shoppe gern, es muss aber finanziell passen, oder grad was sein, was mir absolut top gefällt - habe auch noch Klamottis von vor x Jahren, nur leider pass ich in die meisten nimmer rein.

Kauft ihr manchmal Säcke voller Kleidung und mistet dafür Altes aus?

Säcke voll? Nein, mehrere Sachen auf einmal und ausmisten ja - z.B. irgendwann 5 Hosen, weil mir nurnoch eine gemütlich passte :-[

Wie ist es mit den Kindersachen? Landen die (auch) im Müll? Haben die Kids zu viel?
Kindersachen haben wir VIEL zu viel! Liegt aber auch daran, dass ich in Kiga und gute Klamotten unterscheide - fällt bei Josh durch Schule ja nun bald weg. Kaufe aber auch viel auf dem Basar, hier oder im Second Hand Laden - die "guten" Sachen aber überwiegend neu.
Primark mag ich nicht - finde die Klamotten stinken (chemisch) sind von der Quali nicht so toll - da bekomm ich z.B. bei H&M oder woanders im Sale x Mal bessere.
Im Müll - ja - Sachen mit Löchern und extremen Flecken landen im Müll - welche die nimmer top aber noch heil sind in der Kleidersammlung, wobei ich nen Bericht gesehen hab, das auch löchriges in die Kleidersammlung darf - werde das auf jeden Fall wegen der besseren Rohstoffverwertung ändern und auch in die Kleidersammlung geben.

Achso viele oder besser gesagt die allermeisten unserer Klamotten werden weitergegeben, günstig verkauft, in den Second Hand oder gespendet (Kirchenladen, die das verkaufen und den Erlös für Jugendarbeit verwenden). Nur was ich nicht mehr für verkaufbar halte oder es grad nur ein Teil ist was ich los werden will, das geht dann in den Kleidervcontainer.

Denn Boom um Primark kann ich nicht nachvollziehen s-:)
« Letzte Änderung: 16. Juli 2013, 22:40:50 von myja78 »

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #7 am: 16. Juli 2013, 23:29:10 »
Da wir doch sehr aufs Geld achten müssen, wird hier nichts für "nur mal kurz tragen" gekauft.
Im Urlaub hatten wir endlich mal wieder ein Trigema-Test-Geschäft in der Nähe, da haben wir uns mal wieder mit T-Shirts eingedeckt. (Bis Ende 2008 haben wir um die Ecke von einem gewohnt, jetzt haben wir mindestens 300 km Anfahrtsweg).

Ansonsten gibt es für uns Erwachsene ab und zu mal ein einzelnes Kleidungsstück, weil ein Altes verschlissen ist. Und hier landet wirklich nichts vorschnell im Müll. Auch wenn mein Mann meckert, wenn ich seine Unterhosen mit "nur so einem kleinen Loch" entsorge.
Ich selber habe auch teilweise noch Sweatshirts aus meiner Abizeit, also über 20 Jahre alt. Liegt halt daran, daß ich nicht so eine Frostbeule bin und bis auf wenige Wochen im Jahr im T-Shirt unterwegs bin.

Die Kinder haben eigentlich viel zu viel. Da kaufe ich auch schon mal Sachen für einen besonderen Anlaß, aber nach diesem werden sie für den Alltag freigegeben. (Zum Beispiel das "24-er Kleid" meiner Tochter: Sie hat bei H&M ein goldenes Kleid gesehen und sich direkt verliebt. Das durfte sie erstmalig zum 70. Geburtstag meines Onkels anziehen, am 24.11. Am 24.12. zu Weihnachten hat sie es auch getragen und dann zu ihrem Geburtstag am 24.01. Seitdem ist es ein Alltagskleid, auch für Kindergarten oder nachmittags raus zum Spielen. Ich fände es schade, wenn sie rauswächst und es kaum getragen hat.)

Für den Großen bekomme ich immer ganz viele Sachen von einer Bekannten. Die Sachen sind noch sehr gut, weil ihr Sohn aufgrund seiner Behinderung nichts kaputt "tobt". Ab und zu kaufe ich aber dennoch das ein oder andere Teil neu bzw. Oma und Opa schlagen auch mal zu.
Sachen, die ihm zu klein aber noch recht gut erhalten sind, bekommt mein kleiner Großcousin.
Was absolut nicht mehr tragbar ist, kann man ja jetzt auch bei H&M zurückgeben und bekommt noch einen Gutschein dafür.

Für die Kleine kaufen wir mal bei eBay, mal ich im Laden (H&M,C&A und ja, auch bei KIK) und natürlich Oma und Opa.
Was der Kleinen nicht mehr paßt und noch tragbar ist, bekommt meine Bekannte dann wiederum für ihre Tochter.
Auch hier werden die nicht mehr tragbaren Teile gesammelt und dann z.B. bei H&M abgegeben.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #8 am: 16. Juli 2013, 23:58:33 »
Ich bin so eine untypische Frau.. ich hab keinen Spaß beim shoppen. Mich nervt es einfach nur.

Meine Klamotten sind sehr langlebig. Mittlerweile kauf ich lieber gebrauchte Markenware als billigklamotten vom Takko oder anderen Billigläden. Aber ich halte mich da echt sehr zurück.

finde Wegwerfmentalität furchtbar und versteh auch nicht, dass sich das etablieren kann. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass langsam in den Köpfen ein Bewusstsein dafür entsteht, dass Rohstoffe knapp sind, dass Menschen in anderen Ländern hart für uns arbeiten usw.  :(

Niklas und ich haben beide nicht viel Klamotten. Aber für uns reichts. Die klamotten, die ich aussortieren muss, die haben nicht mehr gepasst oder gingen kaputt..

mausebause

  • Gast
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #9 am: 17. Juli 2013, 08:23:32 »


Meine Frage(n):
* Wie ist Euer Verhältnis zu Kleidung? Kauft ihr auch manchmal nur schnell was Billiges fürs Wochenende, von dem ihr wisst, es landet schnell im Müll?

Nein..dafür ist mir mein Geld zu schade!

* Seid ihr passionierte Shopper? Oder habt ihr ein paar uralte Sache die ihr immer wieder gerne tragt?

Ich shoppe wenn ich was brauche, für mich ebenso wie für die Kinder..es gibt Sachen die trage ich schon länger, es gibt Sachen die sortiere ich das Jahr drauf aus..


* Kauft ihr manchmal Säcke voller Kleidung und mistet dafür Altes aus?

Nein.


* Wie ist es mit den Kindersachen? Landen die (auch) im Müll? Haben die Kids zu viel? Ich lese hier ständig von Kartons voller Kleidung und frag mich immer wie manche das machen.

Meine beiden haben ausreichend, aber nicht zu viel, dafür würde uns ebenfalls das Geld fehlen und ich sehe darin auch keine Notwendigkeit..wir kaufen da auch gern auf dem Basar.. - weggeworfen wird nur, was wirklich kaputt ist oder so verdreckt dass es nicht mehr sauber wird. Ansonsten wird es verkauft/dem Kinderschutzbund gegeben!

Ich bin gespannt und lass Euch erst einmal antworten.

tanni+mo

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 771
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #10 am: 17. Juli 2013, 08:43:45 »
Ich kaufe manchmal was für bestimmt Anlässe (Hochzeit etc.) aber ist dann meistens so zeitlos, daß man es zwei, drei Jahre tragen kann. Nur für ein Wochenende würde ich nie was kaufen !

Shoppen gehe ich sehr gerne, kaufe aber dann nicht säckeweise ein sondern nur ein paar Teile.
Ich schaue meinen Schrank zweimal im Jahr gründlich durch und sortiere aus, wobei die "Ausbeute" ganz unterschiedlich ist. Mal kann ich mich von fast nix trennen, ein anderes Mal bin ich dann konsequent und schmeiße alles raus, was ich länger nicht getragen habe.
In den Müll wandern nur die kaputten Teile, alles andere geht zur Altkleidersammlung.

Meine Kids haben reichlich Kleidung aber nicht viel zu viel.
Moritz Sachen gebe ich an eine Bekannte weiter, deren Sohn ein Jahr jünger ist.
Diese gibt mir die Sachen wieder zurück und legt die eigenen Sachen dazu für mein Patenkind, der nochmal ein Jahr jünger ist.
Die kaputten oder irgendwann untragbaren Sachen werden weggeworfen.

Was nach drei kids noch tragbar ist, kommt in den Kindergarten als Wechselklamotten dort.

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #11 am: 17. Juli 2013, 09:03:56 »
Dieses Primark-Phänomen ist eine regelrechte Plage...!
Ich arbeite direkt in der Innenstadt und einer dieser furchtbaren Billigstklamottentempel ist hier genau ums Eck.
Manchmal weiß ich nicht, ob ich mich amüsieren soll, wenn Gruppen (es sind IMMER Gruppen!!) von Teenies über und über beladen mit diesen riesigen Papiertüten  (warum gerade SO ein Laden PAPIERtüten benutzt ist alleine schon ein Hohn!) durch die Stadt ziehen, oder ob ich entsetzt sein soll.
Klar, die Zielgruppe solcher Läden hat meist eben kein/kaum Geld und legt wohl auch gesteigerten Wert auf ständig neue Klamotten. Und ganz ehrlich: öfter als zwei oder drei Mal kann man diese Sachen auch nicht anziehen!

Manchmal muss ich beruflich dort auch einkaufen, es ist ein Graus! Alleine der Geruch in dem Laden... Pures Gift, was da aus den Klamotten strömt  :P

Mein persönliches Verhältnis zu Klamotten? Ich hasse shoppen! Entweder ich gehe in einen Laden und finde sofort irgend etwas, oder aber ich gehe wieder und habe auch keine Lust mehr, woanders zu schauen.

Wenn ich aber mal ein wirklich schönes Teil finde, dann darf das auch mal etwas mehr kosten und dann liegt das auch über Jahre hinweg in meinem Schrank. Und irgendwann fällt auseinander und jegliche weitere Reparatur ist sinnlos.

Kindersachen... ja, DAS ist meine Schwäche  :P
Oft, sehr oft, habe ich eine Tasche voll Kindersachen in der Hand, wenn ich eigentlich mal was für mich kaufen wollte.  s-:)
Dementsprechend viel haben meine beiden auch. Wegschmeissen tu ich aber nur Unterwäsche und kaputte Strumpfhosen, ALLES andere verschenke ich an die Kinder von Freunden, verkaufe es auf FLohmärkten oder e*bay oder gebe es in caritative Geschäfte wie die Kleiderkammer, Oxfam...

Selber kaufe ich mir übrigens auch vieles bei e*bay! Wenn man da einmal anfängt zu schauen, dann finde ich es schon erschreckend zu sehen, wie voll die Welt mit Klamotten ist, die keiner mehr braucht!

Ganz persönlich muss ich sagen, dass ich es absurd finde, was im Allgemeinen für ein Anspruch an Bekleidung gestellt wird. Es muss gute Qualität sein (ja, das finde ich absolut auch!), aber leider darf es NICHTS kosten!
Ich bin Schneidermeisterin und weiß daher sehr genau, wieviel Arbeit in den einzelnen Kleidungsstücken steckt.
Und ja, auch ich zögere so manches Mal, wenn der große H und der große M für eine Bluse 25 € haben will. Aber ganz im Ernst: Dafür kann sie KEINER selber machen! Dafür bekommt man meist nicht einmal die Materialien zusammengekauft, von der Arbeitszeit mal ganz abgesehen...
Natürlich ist mir klar, dass wir "angewiesen" sind auf Billigware aus Pakistan, Bangladesh, China oder was weiß ich woher noch sonst. Angewiesen, weil die meisten von uns unsere Ansprüche an  die Füllung unseres Kleiderschrankes sonst gar nicht bezahlen könnten.
Aber zumindest würde ich mir wünschen, dass der Respekt (ich weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll) vor diesen Kleidungsstücken, die ja, wie wir ALLE wissen, unter meist erbärmlichen Bedingungen gefertigt werden, ein anderer wäre.
« Letzte Änderung: 17. Juli 2013, 09:18:10 von Zelda »




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10591
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #12 am: 17. Juli 2013, 09:11:02 »
Ich unterschreibe größtenteils bei sunshine, ich bin auch eine untypische Frau, ich gehe nur Klamotten kaufen, wenn es notwendig ist. Und meist finde ich dann eher Sachen für meine Tochter  ;). Und schon gar nicht würde ich Klamotten für einen bestimmten Event kaufen und sie dann wegwerfen, das finde ich absolut unmöglich! Meist finde ich bei einer Einkaufstour ein paar wenige Teile, alles andere übersteigt mein Budget, außerdem bin ich geizig. Dennoch kaufe ich niemals bei Primark ein, den Laden finde ich einfach nur ätzend und außerdem total überbewertet.

Ich miste so ca. einmal im Jahr meine Klamotten aus, kaputte Sachen wandern dann in den Müll, Sachen die nicht mehr passen, gebe ich an die Altkleidersammlung. Meine Tochter hat zwar ein paar mehr Klamotten als ich, aber auch nicht übermäßig viel. Die zu klein gewordenen Sachen gebe ich weiter an meine Schwägerin, die dann die Sachen teilweise für meinen Neffen behält und die Mädchenkleidung an eine befreundete Familie weitergibt, deren Tochter jünger ist als meine.
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10591
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #13 am: 17. Juli 2013, 09:13:13 »
Mein persönliches Verhältnis zu Klamotten? Ich hasse shoppen! Entweder ich gehe in einen Laden und finde sofort irgend etwas, oder aber ich gehe wieder und habe auch keine Lust mehr, woanders zu schauen.

Genauso gehts mir auch, ich weiss schon, wenn ich im ersten Laden nichts finde, brauche ich nicht weiterschauen  ;D
  
 
Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16403
  • Endlich zu viert!
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #14 am: 17. Juli 2013, 09:32:47 »
* Wie ist Euer Verhältnis zu Kleidung? Kauft ihr auch manchmal nur schnell was Billiges fürs Wochenende, von dem ihr wisst, es landet schnell im Müll?

Nein, nie.
ich kaufe ausschließlich Kleidung, die ich öfter und länger anziehe. Hier wird weder etwas gekauft, das nie getragen wird, noch etwas, das kurz danach aussortiert wird.

* Seid ihr passionierte Shopper? Oder habt ihr ein paar uralte Sache die ihr immer wieder gerne tragt?

Ich gehe nicht gerne Shoppen und wenn wir Kleidung kaufen gehen, dann nur,weil einer von uns unbedingt etwas braucht. Hier wird keine Kleidung einfach mal so gekauft, sondern nur das, was gebraucht wird und dann auch getragen. Manche Dinge sind sehr alt, manche neu...Wir kaufen schon auch mal günstigere Kleidung, z.B. die Basicshirts von h&m, aber auch die halten mehrere Jahre!

* Kauft ihr manchmal Säcke voller Kleidung und mistet dafür Altes aus?

Nein, nie. Wenn etwas altes aussortiert wird, dann sind das EInzelteile, weil sie kaputt sind. Ersetzt wird das nicht direkt, wenn nicht notwendig. Nur,wenn ich etwas brauche, wird etwas gekauft und dann ausgewählte Kleidung und nie Säckeweise.

* Wie ist es mit den Kindersachen? Landen die (auch) im Müll? Haben die Kids zu viel? Ich lese hier ständig von Kartons voller Kleidung und frag mich immer wie manche das machen.

Liam hat das, was er braucht. Nicht mehr, nicht weniger. Da ich regelmäßig wasche braucht er nicht viel. Ich kaufe gerne günstige Kinderkleidung und sehe es nicht ein, 40€ für eine Kinderhose zu bezahlen, aber auch günstige Ware wird hier lange benutzt. So hat Liam z.B. kurze Hosen,die seit 3 Jahren passen und jetzt im 4. Jahr nur noch für den Spielplatz taugen  ;D Gebrauchte Kinderkleidung geht an Bekannte, Verwandte oder zur Altkleidersammlung,wenn sie sonst nicht mehr taugen. Manches wird auch vernäht  ;D

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5301
  • *09/15
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #15 am: 17. Juli 2013, 09:54:44 »
wir kaufen kleindung, die wir auch lange lange tragen wollen
gehen sie kaputt, flicke ich sie solange, wie es eben noch geht (also bis es entweder nicht mehr zu flicken geht oder absoulut unansehlich wird... )
ich laufe immer noch mit meinem verlöchertem rock rum ::)
wobei ich allerdings das problem habe, dass ich es entweder nicht einsehe, ein haufen geld auszugeben, noch das passende für mich finde
...aber so langsam muss ich, ich hab kaum noch etwas anzuziehen  :-X


bei den kindern ist es ähnlich, nur dass sie viel viel mehr zum anziehen haben, wie ich ;D
momentan versuche ich flecken aus den baby-klamotten zu bekommen, damit ich sie für ein eventuell 5tes kind benutzen kann... wegschmeissen will ich es einfach nicht

und meine letzte alternative: von den untragbaren sachen so viel gutes entnehmen, um damit iiiiiiirgendwann etwas zu vernähen ;D
/edit: da mach ich sogar vor den arbeitssachen meines freundes keinen halt :p


/edit²:
früher hab ich auch schon darauf geachtet, dass ich das kleidungsstück länger anziehen kann
nur für ein paar tage... das kam mir nie in den sinn
« Letzte Änderung: 17. Juli 2013, 11:03:28 von min(e) »

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 576
  • erziehung-online
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #16 am: 17. Juli 2013, 10:13:43 »
Man kann das Einkaufsverhalten von Teenies einfach nicht mit den EO-Müttern vergleichen.

Früher hab ich mich mit Feeundinnen verabredet, wir waren den ganzen Tag Bummeln, haben Teil um Teil anprobiert, dabei über Jungs geredet, 'nen Kaffee getrunken, was zum Anziehen für Date, Disko, Fete o.ä. gesucht... Und am Ende des Tages war da schon auch mal eine Tüte Klamotten voll. Und an die Herstellungsbedingungen hab ich keine Millisekunde gedacht.

Heute kaufe ich Einzelteile, die ich dringend brauche, meistens übers Internet. Ich hab ein paar langlebige, hochwertige Lieblingsteile, drumherum Basics zum Kombinieren. Aber Spaß macht das Shoppen nicht mehr, ich hetz ja eh bloß mit den Kindern durch die Läden.

Für die Kinder haben wir (zu) viel. Das liegt daran, dass wir Basics kaufen, die Großeltern dann noch jede Menge Klamotten drum herum und oft bekommen wir noch aussortierte Sachen von Freunden.



Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4454
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #17 am: 17. Juli 2013, 10:59:01 »
 ;)
« Letzte Änderung: 25. Januar 2014, 13:51:36 von Daniela+Kids »

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #18 am: 17. Juli 2013, 11:03:01 »
Als Teenie fand ich es manchmal super, was man alles für wenig Geld kriegt (gerne auch die Shirts dann gleich in mehreren Farben etc.).
Heute mach ich das nicht mehr. Ich achte auf Qualität, gebe gerne Geld für Teile aus, von denen ich weiss, dass ich sie länger tragen werde als nur eine Saison und was mir nicht mehr gefällt, kommt in die Altkleidersammlung.

*ganz zu uns auch passend* Wir verschenken, verkaufen und spenden die Sachen die nicht mehr getragen werden.  :) Meine/unsere Einstellung hat sich imens geändert, wesentlich gezielter und mit einem Auge auf Herkunft und Qualität der Sachen.

Once

  • Gast
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #19 am: 17. Juli 2013, 11:39:12 »
Danke schon mal für Eure Eindrücke! Ich muss sagen, es deckt sich in etwa mit meinen Erwartungen. Ich glaube die zwei primären Generationen die sich in diesem Forum bewegen, gehören nicht zu der Zielgruppe dieses Trends. Die Jugend von heute hingegen steckt voll drin.

Ich muss sagen, dass ich mittlerweile auch schon gerne einkaufen gehe. Früher (insbesondere als Teenager) habe ich es gehasst, da hatte ich irgendwie meinen Stil noch nicht gefunden und fand es einfach nur leidig. Ein einziges Mal habe ich recht viele Klamotten gekauft und das geschah im Rahmen der Vorbereitung aufs Auslandsstudium.

Ich trage meine Sachen auch wirklich jahrelang, bis sie kaputt sind - und darüber hinaus. Ich liebe kaputte Jeans sowieso. Boyfriendlook und so  ;D Neben Jeans sind in meinem Fal insbesondere Kleider, Shorts und Jacken sehr langlebig.

Ich habe selbst noch T-shirts von H&M die ich vor 2007 gekauft haben muss, eines habe ich gerade an.

Alte Sachen verschenke ich meist (wir haben hier so einen Umsonstladen-Klamottentauschbörse) oder gebe sie an Oxfam bzw. das Rote Kreuz.

Die Kleine hat eine Hemneskommode in der ihre Klamotten, Bettzeug, Tragetuch und Kinderwagenzubehör unterkommen. Daneben stehen allerdings zwei Tüten mit Kleidung  die wir kaum getragen haben. Das meiste haben wir geschenkt bekommen. Ziel ist es natürlich sie für den weiteren Gebrauch in Umlauf zu bringen. Weggeschmissen habe ich bis jetzt noch nichts.

Mal sehen wie wir es schaffen unseren Kindern ein angemessenes Konsumverhalten beizubringen. Läden wie Primark, H&M & Co erschweren einem diese Aufgabe ganz schön, wie ich finde.

@Zelda: bei uns hat Primark keine Papiertüten sondern riesige Tüten in Form von Plastikzelten. Zumindest vor ein paar Jahren war das noch so.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16403
  • Endlich zu viert!
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #20 am: 17. Juli 2013, 11:58:04 »
Ich finde nun nicht,dass Läden mit günstiger Ware das Problem verschärfen, als mehr die multimedialen Einflüsse bezüglich der Bedeutung von Mode und der ständigen Änderung von Mode.
Ich habe schon mit 14 das gleiche Kaufverhalten gehabt, wie heute. Und das aus den gleichen gründen wie heute, habe mir aber mit 14 auch viel billiges gekauft. Auch billige Kleidung kann man öfter als ein mal tragen!
Was also das wirkliche Problem ist. ist die Bedeutung von Mode.
z.B. hätte vor 5 Jahren hätte noch niemand Leggings getragen, heute machen es so viele. Und in 2 Jahren wird sie keiner mehr tragen. Mode gab es schon immer, aber ich glaube das die Trends kurzweiliger sind. Kurzweilige Trends erfordern ständig neue Kleidung. Und je extremer die Trends, desto kürzer die Lebensdauer der Kleidung. Und eben so extreme Trends durchlaufen wir die letzten Jahre. trends, die viele nur käuferisch mit machen,dann aber nie tragen (z.B. Overalls bzw Neudeutsch "Jumpsuit"...).

Ich habe mich schon immer zeitlos gekleidet. Vor 10 Jahren praktisch gleich wie heute und es war nie auffällig unmodern, noch "hip". immer schlicht und normal (gut, vor 10 Jahren war es einfärbig schwarz, aber die Kleidung an sich war die gleiche).

Liam ist Kleidung vollkommen egal. Er zieht an, was da ist. Ich hoffe das bleibt noch lange so und er bleibt bei seiner Einstellung bezüglich all dieser Dinge...

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #21 am: 17. Juli 2013, 12:04:52 »
Ich glaube, dass Primark einfach eine Lücke füllt, weil einige der billigen Läden (insbesondere H&M) über die Jahre hinweg etwas teurer geworden sind und auch von dem Ramsch-Image weg wollten (gut auch zu sehen an den Designerkooperationen und COS und &other stories).

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #22 am: 17. Juli 2013, 12:18:26 »
Ich glaube, dass Primark einfach eine Lücke füllt, weil einige der billigen Läden (insbesondere H&M) über die Jahre hinweg etwas teurer geworden sind und auch von dem Ramsch-Image weg wollten (gut auch zu sehen an den Designerkooperationen und COS und &other stories).
s-yes s-yes s-yes

Die Klamotten sind übrigens nicht schlechter als von h&m... beides halt ok aber nicht berauschend, für den Alltag reichts... ich musste von da noch kein Kleidungsstück nach 3x tragen wegschmeissen...

Prinzipiell kaufe ich lieber qualität, auch gerne Outlet, sale oder second hand... bei uns ist es auch so, dass die stücke weitervererbt werden. nicht alles, aber doch einiges.
was unsere mäuse nichtmehr tragen wird wie bei vielen anderen auch verschenkt, verkauft, verkleidersammlungt....

dieser thread hat mich übrigens motiviert mal die Massen zu sortieren 3:)

Sammylein

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 525
  • erziehung-online
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #23 am: 17. Juli 2013, 12:50:08 »
Huhu!

Ich finde übrigens, dass hier von Aussortieren gesprochen wird, geht insgesamt schon in diese Richtung. Nicht falsch verstehen bitte.
Ich musste nur grade an meine SchwiMa denken, die mich gefragt hat, ob ich den Mantel ihrer Mutter haben möchte, schwarz mit echte Pelzbesatz, der hat damals 400DM gekostet und sie würde sich so wünschen, dass jemand den noch mit Freude tragen würde. Ich hab gehofft, sie ist nicht beleidgt und hab dankend abgelehnt.
Ich glaube, die Frau hat in ihrem Leben nicht ein einziges Kleidungsstück weggeworfen. Sie wäre entsetzt, dass ich durchlöcherte Socken und Unterhosen nicht flicke.
DAS nenne ich nachhaltig....

Zu mir:
Ich gehe gerne einkaufen. Leider bin ich durch meine Konfektionsgröße etwas eingeschränkt. Und wenn die Sachen von C&A passen, kauf ich halt da und nicht bei Esprit.
Gerne aber auch mal tütenweise. Aber zum Anziehen, nicht zum wegwerfen.
Ausmustern tu ich auch etwa einmal im Jahr. Und es kommt v.a. weg, was nicht mehr passt. Da bin ich inzwichen rigoros. Ich hoffe nicht mehr, dass ich in bestimmte Shirts jemals wieder reinpasse. Und wenn, möchte ich sicher neue Sachen kaufen, wenn ich es dann schon kann!

Aussortierte Sachen kommen in die Sammlung oder in den Second Hand-Laden, wobei die da sehr kritisch sind mit dem, was sie nehmen. Meistens geh ich da hin mit ner Kiste voll und bring anschließend den Rest gleich zur Sammlung.

Die Kinder haben definitiv zu viel, das macht mir zu sehr Spaß. Ich kompensier sicher auch, dass die anziehen können, was mir gefällt und nicht der Einschränkung durch die Figur unterstellt sind  ;D.

Daher kommt sicher auch mein Taschentick. Wenn ich schon keine Klamotten finde, kauf ich halt ne Tasche  ;D ;D.


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52556
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Wie langlebig sind Eure Klamotten?
« Antwort #24 am: 17. Juli 2013, 13:06:04 »
Zur Jugend von heute:
Wir waren noch nie bei Primark, aber ich gebe zu, ich hab es meinem (fast)13-Jährigen versprochen, dass wir da mal hinfahren. Alle seine Kumpels gehen da shoppen. (Angeblich, ich weiß ja was das bedeutet, wenn Kinder sagen *aber aaaalllleeeee machen das und jenes*)
Da der nächste Primark in Bremen ist und das von uns gute 90 km sind, wird auch das eher eine Ausnahme sein, also wir werden nun nicht jede Woche Billigkram shoppen gehen. Aber ich hab es tatsächlich versprochen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung