Autor Thema: Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?  (Gelesen 6313 mal)

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« am: 25. März 2013, 10:27:04 »
Hey ihr Lieben, ich brauch mal Ideen und Anregungen für unser neues Zu-Bett-geh-Ritual...

Hier läuft soweit alles bestens, nur mit der Abendgestaltung bin ich ziemlich unzufrieden, weil mir alles noch zu stressig und unruhig abläuft, ich find nicht so recht einen Weg, wie ich beide Kinder (alleine) ins Bett bringen kann. Die Kleine ist nun 4 Wochen, die Große 2 Jahre alt... Also nicht grad einfach, finde ich, wenn man oft allein daheim ist am Abend...

Wie habt ihr das gemacht bei einem Altersabstand von 2 Jahren? Könnt ihr mir etwas Input geben, wie euer Abend abgelaufen ist?

Dankeschön!





Didi81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5932
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #1 am: 25. März 2013, 10:31:57 »
Bin auf die Tips gespannt, denn selbst bei einem Altersunterschied von 3 Jahren finde ich es sehr schwer, vor allem wenn man Rituale wie Gutenachtgeschichte beibehalten möchte. Ich versuche weitestgehend erst den Kleinen (9 Monate) ins Bett zu bringen und dann die Große (3,5). Allerdings muss ich sagen war es in dem Alter von 4 Wochen wie deine Kleine jetzt ist am unproblematischsten.  s-:) 8)


Samika

  • Gast
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #2 am: 25. März 2013, 10:43:39 »
In dem Alter deiner Kleinen hatte ich meine meist im Tragetuch (oft auf dem Rücken) und habe mit der Großen ganz normal das Abendritual gemacht. Später habe ich dann immer erst die Jüngste zuerst ins Bett gebracht (weil sie ohne Einschlafbegleitung einschlief) und dann die beiden großen Schwestern ins Bett gesteckt.

Jetzt, wo das dritte Kind auch schon "größer" ist, legen wir uns oft alle zusammen ins Familienbett und kuscheln bis zum schlafen. ;)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7965
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #3 am: 25. März 2013, 10:49:27 »
Ich hab immer während ich die Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen habe, mich mit Kind und Baby in das Bett des größeren Kindes gekuschelt und dabei das Baby gestillt, wenn ich mit den Kindern alleine war. Baby hatte um die Zeit ohnehin immer Hunger, das war sehr praktisch  ;D

Sweety

  • Gast
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #4 am: 25. März 2013, 10:54:17 »
Ich hab immer während ich die Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen habe, mich mit Kind und Baby in das Bett des größeren Kindes gekuschelt und dabei das Baby gestillt, wenn ich mit den Kindern alleine war. Baby hatte um die Zeit ohnehin immer Hunger, das war sehr praktisch  ;D

So hab ich das auch gemacht. Manchmal hatte ich auch Glück und Baby schlief schon vorher, dann konnte ich den Mini ins Bett bringen und mit dem Großen ganz normal das übliche Procedere durchziehen.

Als Mini vier Wochen alt war, waren wir aber auch noch nicht so eingespielt, haben improvisiert und experimentiert und mussten uns noch reinfinden.

anina77

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 752
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #5 am: 25. März 2013, 10:55:33 »
Als die Kleine damals noch wirklich klein war  ;), war sie beim Abendritual einfach "dabei" (auf dem Arm, im Tuch etc., stillenderweise  ;)).

Jetzt (Kleine 2,5 Jahre, Großer 4,5 Jahre) bekommen sie beide zusammen eine Geschichte vorgelesen (sie dürfen sich aussuchen in welchen Bett) und dann sage ich erst dem Großen Gute Nacht (zusammen mit der Kleinen) und dann bringe ich die Kleine ins Bett (braucht meist noch etwas Einschlafbegleitung).
Alternativ ist die Kleine beim Vorlesen eingeschlafen und ich bringe sie nur noch in ihr Bett und sage dem Großen noch etwas länger und ausgiebiger Gute Nacht (oft gibt es nochmal eine Extra-Geschichte)

Ich bin auch meist abends alleine, die Kinder kennen es also nicht anders.
Am Anfang war es auch schwierig bis sich alle daran gewöhnt hatten ...


Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #6 am: 25. März 2013, 11:00:32 »
Ich habe beide gleichzeitig auf dem Wickeltisch gewickelt, umgezogen. Dann der Großen im Bad die Zähne geputzt.
Dann sind wir zusammen ins Bett (großes Familienbett). Ich lag in der Mitte halb auf dem Bauch, habe auf der einen Seite der Großen vorgelesen und auf der anderen Seite die Kleine gestillt. Ging prima gleichzeitig. Nach einer Weile habe ich gesungen, die Große ist dann eingeschlafen, während ich meinen eigenen Krimi gelesen habe. Wenn die Kleine auch eingeschlafen ist, habe ich sie liegen lassen. Wenn nicht, habe ich sie nochmal mit rüber ins Wohnzimmer genommen.
Ins-Bett-Bringen war wirklich nie ein Problem. Nachmittags später schon manchmal, aber da war die Große dann schon älter und durfte CD hören, während ich die Kleine zum Schlafen gebracht habe.
Ich bringe auch heute noch beide Kinder gleichzeitig ins Bett, sie kennen das gar nicht anders  :-\

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #7 am: 25. März 2013, 11:06:29 »
Bei uns sind die Kinder näher aneinander (16 Monate) und ich war auch meist alleine beim Ins-Bett-Bringen. Beide Kinder schliefen lange bei uns im Schlafzimmer, in ihren eigenen Betten rechts und links von unserem. Ich hab mich dann mit beiden Kindern ins große Bett gelegt, der Großen noch was vorgelesen und vorgesungen, den Kleinen meist gestillt. Die Große schlief irgendwann ein (ich hab sie dann später in ihr Bett rübergelegt), den Kleinen habe ich wieder mitgenommen. Er ging die ersten Monate immer erst später ins Bett, ich hatte so abends noch ne Stunde für ihn alleine, um ihn zu baden oder so, was in Ruhe mit der Großen um mich herum nicht richtig ging. Es war aber auch anstrengend, dann immer erst gegen 21:30 oder später erst Zeit für mich zu haben, daher ging er ab ca. 3 Monaten zunächst kurz nach der Großen und dann bald gemeinsam mit ihr ins Bett. Ich bin dann einfach so lange im großen Bett liegengeblieben, bis beide Kinder eingeschlafen waren (und meist ich auch für ca. 30 Min. ;D), hab sie dann schlafend in ihre Betten rübergelegt.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6290
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #8 am: 25. März 2013, 11:16:20 »
Bei uns lief es folgendermaßen ab.

Emmely war 2 3/4 J. alt als Hannah kam. Wurde zu dem zeitpkt. noch von mir oder meinem Mann in den Schlaf begleitet. Schlief aber schon bei sich im Bett.
Also ich habe beide Kinder zu gleichen Zeit Bettfertig gemacht.
Anschließend sind wir ins Zimmer von Emmely gegangen und ich ahbe dort Hannah entweder auf dem Fell abgelegt und ihr was zum spielen in die Hand gedrückt oder sie hat um her geschaut. Wenn sie selbst schon müde war habe ich Hannah gestillt und während dessen halt Emmely eine Gute Nacht Geschichte vorgelesen. Anschließend haben wir das Licht ausgemacht und ich habe noch neben ihrem bett gesessen und Hannah weiter gestillt bzw. danna ngefangen sie zu stillen. Wenn Emmy dann eingeschlafen war, ahbe ich Hannah hingelegt.
Jetzt bei Fred war alles entspannter da ich es ähnlich gemacht habe nur das die Mädchen schon alleien einschlafen mittlerweile.

Was toll ist, das sie alle recht schnell sich an den Schlafrythmus der jeweils großen Geschwister angepasst haben.
Je weniger sich man um das ganze Gedanken macht und es einfach mal ausprobiert, desto einfacher wird es.

Klar gab es auch Abende da hat dann Hannah und auch jetzt Fred geweint. Aber gut, das ist das Los der 2. oder 3. Kinder. Ganz Weinfrei läuft es leider nicht ab. Aber auch das lernt man zu ertragen. :)


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #9 am: 25. März 2013, 11:29:29 »
Wir haben zwar nen größeren Altersunterschied (2 3/4), aber ich möchte Dir trotzdem berichten wie's bei uns war und ist. Ich bin abends, ausgenommen am Sonntag, immer mit den Buben allein um sie ins Bett zu bringen.
Eine zeitlang war's sehr sehr schwierig, den Felix konnte man nicht unbedingt als pflegeleichtes Baby bezeichnen. Ohne Körperkontakt hat er sofort zum schreien angefangen. Der Moritz wird einschlafbegleitet, d.h. ich leg mich immer mit ihm zusammen ins Bett bis er schläft. Der Felix war in den ersten Wochen dabei auch ganz gern mal im Tragetuch oder ich hab ihn gestillt. Die ersten 3 Monate war das anstrengend, aber eines Abends haben sich dann die beiden Buben aneinander gekuschelt und der Felix ist mit eingeschlafen und hat zum ersten Mal ohne Körperkontakt zu mir länger als 5 Minuten geschlafen ;) Und dabei ist es bis heute geblieben, d.h. heute gehen wir gemeinsam ins Bad, die Buben werden fertig gemacht, wir gehen ins Bett, ich stille den Felix und wenn der Kleine schläft, lese ich dem Großen noch eine Geschichte vor. Der Große hat auch schnell gemerkt, wenn er wirklich leise ist, schläft sein kleiner Bruder früher ein und er hört schneller seine Geschichte.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #10 am: 25. März 2013, 11:48:20 »
Quinn hat schon immer gut alleine geschlafen, also hat das für ihn keinen Unterschied gemacht, bzw. für mich nicht. Der Lütte war lange bis spät auf. In dem Alter wie deine jetzt sind hab ich sie zusammen ins Bett gebracht, Geschichte vorgelesen, dann gute Nacht, Licht aus, einschlafen. So mit Einschlafbegleitung haben wir es hier nicht so. Ich hab dafür keine Geduld und deshalb schlafen meine Kinder dann auch nicht. Dann sollten sie lieber noch ein bissl miteinander reden oder so. Inzwischen haben beide ihr eigenes Zimmer, sie schauen sich abends noch ein Buch an, machen dann selbstständig das Licht aus (geht relativ schnell) und schlafen dann. Ich hab immer den/die jüngste zuletzt ins Bett gebracht. Ronja schläft inzwischen auch zwischen halb 8 und 8 abends ..... und sie schläft auch schon alleine ein. Sie legt sich hin, Ich sitze noch einen Moment dabei und dann gehe ich raus. Meistens schläft sie da noch nicht, aber bald.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Nico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2413
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #11 am: 25. März 2013, 11:48:48 »
Hallo!

Bei uns war es ne Zeitlang auch eher schwierig, da der Große über Monate ewig lang zum Einschlafen brauchte und ich ihn dabei begleitet habe!
Der Kleine war aber auch unruhig und ließ sich nicht einfach ablegen.
Ich habe mir dann immer beide Jungs geschnappt und bin in unser Bett mit ihnen, der Kleine wurde meist gestillt und der Große konnte Kuscheln!

Nun ist es so, dass der Große entweder noch liest oder TipToi macht, meistens möchte er aber den Kleinen mit ins Bett bringen, dann kuscheln wir uns zu 3. ins Kinderbett, manchmal (eher selten) schläft der Große da auch schon mit ein. Ansonsten gibt es noch eine extra Kuschelrunde bei ihm im Bett!

Nicole+Ana

  • Gast
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #12 am: 25. März 2013, 12:11:19 »
Ich hatte mit dem zu-Bett-Bringen nie Probleme, meine Mädels haben nen Abstand von drei Jahren, die mittlere und der Kleine sind grad mal 1 1/2 Jahre auseinander.

Als die Mittlere und der Kleine noch Babys waren, war es eh unkompliziert....da is das jeweils ältere Kind zuerst ins Bett gebracht worden und das Baby hat im Elternschlafzimmer geschlafen.
ich war auch viel allein mit den Kindern, aber vielleicht hatte ich auch immer nur Glück, dass keines lange zum einschlafen gebraucht hat......

Meine drei haben alle eigene Zimmer und sind auch nie aufgewacht, wenn das Baby nachts mal geweint hat.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3071
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #13 am: 25. März 2013, 12:20:56 »
Wir schlafen im Familienbett. Ich lege mich mit beiden Kindern hin, erzähle eine Gute-Nacht-Geschichte, Lina macht noch ein paar Minuten den Kasper für ihren Bruder (sehr zu dessen Freude) und dann schlafen beide ein und ich stehe wieder auf.
Falls ein Kind noch gar keine Anstalten macht einzuschlafen, nehme ich es wieder mit runter.

Wenn mein Mann beim Zubettbringen hilft, dann bringt er die Große ins Bett und ich davor oder danach Mika.

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #14 am: 25. März 2013, 13:11:57 »
Danke für die vielen Berichte. Die letzten Wochen hab ich es ebenfalls so gemacht, bzw. probiert wie die meisten hier - also stillen, während die Große einschläft, weil sie eben auch noch die Begleitung braucht. Aber das funktioniert nicht so gut. Der Kleinen ist es zu ruhig und zu dunkel und abgesehen davon ist genau das die Mahlzeit, die wir nicht anständig stillen können, weil die Kleine soooo unruhig ist, an- und abdockt, schnauzt, usw... also schläft die Große zwar irgendwann ein, aber mühsam, weil die Kleine so laut beim Stillversuch ist - und wenn ich danach die Kleine hinlegen will, ist die schon so aufgewühlt, dass gar nix mehr geht und ich sie für mindestens noch eine Stunde mit ins Wohnzimmer nehmen muss... und das ist mir einfach nicht recht. Der ganze Tag läuft so super und entspannt und wird dann irgendwie durch diese Stresssituation kaputtgemacht. Das ist einfach schade. Ich glaube am besten würde es funktionieren, wenn die Kleine vorher einschlafen könnte und ich dann die Große in Ruhe hinlegen kann. ABER - ich kann die Große einfach noch nicht für ne halbe Stunde irgendwo im Haus alleine lassen und die Kleine ins Bett bringen.

Ich glaub ich versuche es heute mal mit Hubs' Ansatz... also beide bettfertig machen, das machen wir eh schon so, nur dass ich heute früher starten würde. Dann gemeinsam mit der Großen die Kleine im hellen Raum in den Schlaf stillen (falls ich das schaffe, vielleicht braucht sie ja wirklich noch das Licht) und dann erst mit Geschichte und Schlafen bei der Großen beginnen... denn stillend klappt weder das Geschichtelesen anständig, noch Licht ausmachen und einschlafen (trotz Nachtlicht...)

Es ist einfach so schade momentan - das Baby schläft sooo viel und soooo gut und das Tag und Nacht - aber ausgerechnet die Bettgehzeit ist ein Problem für sie zum stillen und einschlafen...leider auch unabhängig vom Tagesablauf, also auch an ruhigen Tagen.

Ich werd wohl einfach rumprobieren müssen, bis wir für uns den richtigen Weg gefunden haben. Je größer die Kleine wird, desto mehr möchte ich eigentlich darauf hinaus, dass sie gemeinsam und zeitgleich in ihrem Zimmer einschlafen - das wäre der Idealfall ;D





Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #15 am: 25. März 2013, 13:23:50 »
Das Licht habe ich immer angelassen, solange ich selbst noch gelesen habe. Da war/bin ich egoistisch. Zum Glück hat es beide nie gestört. Aber diese Lesezeit am Abend ist für mich total wichtig, auch wenn es nur 15 Minuten oder so sind.
Kannst du statt lesen ein Hörspiel anmachen? Ihr legt euch zu dritt hin, du versuchst die Kleine in den Schlaf zu bringen und die Große kann daneben einschlafen und Hörspiel hören?
Meine Kleine hat in den ersten 12 Wochen gefühlt pausenlos geschrien. Zum Glück aber nur tagsüber, nachts war es ok. Beim Ins-Bett-Bringen schon auch noch an vielen Abenden, aber das hat die Große nicht gestört beim Einschlafen. Sie kannte ihre Babyschwester zu dem Zeitpunkt quasi eh nur schreiend. Allerdings wollte die Kleine nicht immer an der Brust einschlafen, manchmal hab ich sie erst gestillt und dann gepuckt und fest im Arm gehalten. Hast du das mal probiert? Oder du legst dich hin, sondern setzt dich neben die Große und nimmst die Kleine aufrecht auf den Arm und schaukelst sie?

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #16 am: 25. März 2013, 14:31:59 »
@Haselmaus: Ein Nachtlicht brennt hier auch die ganze Nacht, sonst würde die Kleine komplett durchdrehen. Zum Lesen hab ich ein Leselicht... aber die Große kann nicht bei voller Beleuchtung einschlafen - das will ich auch nicht. Und ich geh ja nicht mit denen ins Bett, sondern sobald sie schlafen, beginnt mein Abend ;D ;D ;D Dadurch liege ich sowieso nicht daneben, sondern sitz neben dem Bett und stille die Kleine. Die Große schläft normal nach 3 Minuten und ich kann wieder gehen... bei dem Krach der Kleinen dauert es natürlich deutlich länger.

Die Kleine schreit auch so gut wie nie - meistens schläft sie... aber ausgerechnet abends zur Schlafenszeit macht sie Theater... schreit zwar nicht, aber findet auch nicht zur Ruhe... ist wild, brummt, hechelt, dockt an und wieder ab, schnauzt rum... Und die Große kommt dadurch schlechter zur Ruhe, die Kleine ist danach komplett wach... also gemeinsam einschlafen, wie ursprünglich geplant, geht einfach noch nicht. Ich muss also irgendwie einen Weg finden, dass dieses Baby schläft, während ich die Große hinlege und das "Projekt gemeinsam einschlafen" noch verschieben... s-:) ;D





Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #17 am: 25. März 2013, 14:37:57 »
Ich geh auch nicht mit den beiden ins Bett. Aber ich bleibe halt da, bis sie schlafen.

Probier einfach ein bisschen rum, ihr findet bestimmt eine Lösung. Wenn die Große wirklich so schnell einschläft, dann ist es doch vermutlich leichter, die Kleine für die paar Minuten "ruhig zu stellen", als die Kleine vorher schon ins Bett zu bringen. Aber vielleicht klappt das auch, wenn dir was für die Große einfällt, womit du sie in der Zeit beschäftigen kannst.

Littlebaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7453
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #18 am: 25. März 2013, 14:51:03 »
hmm also ich weiss nicht. ich würde wohl erst die kleine stillen und mit der großen zusammen ins bett bringen, wenn das geht?! oder aber erst die große ins bett und dann die kleine stillen? also aufs stillen kannst du dich nicht beim vorlesen konzentrieren und das baby ja auch nicht, also das stelle ich mir schon schwierig vor.

wir bringen eigentl. unsere kleine immer als familie als erstes ins bett und dann beginnen nochmal 15min zeit für unsere große, aber unsere beiden sind auch 5 jahre auseinander. auch wenn es bei euch nur 2 jahre unterschied sind, fände ich es da gerade gut, der großen zu zeigen das sie durchs baby keine "nachteile" hat und sie ihr ritual mit dir auch behalten darf.

lg littlebaby



D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #19 am: 25. März 2013, 15:06:14 »
Ja Littlebaby, ich seh das genauso wie du. Ich möchte jetzt in erster Linie einen Weg finden, die Kleine gemeinsam ins Bett zu bringen und hoffe, dass das irgendwie möglich ist. Mir ist eben auch wichtig, dass die Große IHRE Zeit am Abend behalten darf, denn sie schläft eh so brav schnell ein... Und wenn die Kleine älter wird, dann kann man sicher ein gemeinsames Ritual besser durchsetzen, als jetzt, damit sie gemeinsam schlafen...





Sonne1978

  • Gast
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #20 am: 25. März 2013, 16:14:31 »
Wie das mit dem Baby laufen soll, darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Meine hatten im Säuglingsalter überhaupt keinen Rhythmus. Die erste Zeit war das Baby immer mit meinem Mann und mir bis 22 Uhr im Wohnzimmer und ist dann mit uns ins Bett gegangen.

Das größere Kind (bei uns damals 18 Monate alt) wurde ganz normal gegen 19 Uhr ins Bett gebracht, während das Baby im Wohnzimmer (idealerweise) geschlafen hat oder wach in der Wiege / im Laufstall lag. "In den Schlaf begleiten" habe ich nie gemacht und hat auch nie ein Kind verlangt. Eine Exklusiv-Zeit beim Zubettgehen war und ist jedoch ein Muss bei uns :)

Ich find's nicht gut, wenn das Baby, was für ein 2-3jähriges Kind eindeutig ein Eindringling ist, auch noch beim Abendritual "stört". Gerade in den ersten Wochen mit dem neuen Familienmitglied war es mir wichtig, unserer großen Tochter das Zubettgehen mit Mama oder Papa allein zu ermöglichen. Ganz ohne Baby.
« Letzte Änderung: 25. März 2013, 16:20:59 von Sonne1978 »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #21 am: 25. März 2013, 16:24:46 »
Keines unserer Babys war für unsere Kinder jemals ein Eindringling  ??? ..... Störfaktor vielleicht, aber Eindringling, nein. Das war halt da. Quinn war 2 als Thure geboren wurde und wir haben einfach alles so weiter gemacht wie bisher. Da gab es irgendwie überhaupt keine anderen Gedanken. Weder bei uns noch bei ihm. Genauso als Ronja geboren wurde. Klar, etwas chaotischer und Thure war schon fast 3 (aber anstrengend  :P), aber wenn halt Geschichte oder so ausgefallen ist, weil Ronja sich mit Blähungen geplagt hat, dann war das halt so.
« Letzte Änderung: 25. März 2013, 16:26:48 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #22 am: 26. März 2013, 14:14:16 »
@Sonne: Naja, aber das geht ja nur, wenn Mann auch da ist... ich bin 2-3 Abende pro Woche allein daheim, da kann ich ja schlecht das wache Baby irgendwo alleine ins Haus legen und in seelenruhe das große Kind eine halbe Stunde ins Bett bringen ;)

@Bettina: Hier ist es auch nicht so, als wär da ein Eindringling. Die Große vergöttert das Baby und akzeptiert alle Änderungen anstandslos. Die Kleine gehört dazu, als wär sie nie weg gewesen. Gott sei Dank...





lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #23 am: 26. März 2013, 18:36:14 »
Ich hab, wenn ich mit beiden allein war, mich mit beiden in unser Bett gelegt und das Baby an gestillt, während das normale Abendprogramm mit vorlesen lief  ;) und dann ist der Große eben neben mir eingeschlafen und die Kleine an der Brust - als sie noch ganz mini war, hab ich sie dann mit zu mir wieder ins Wohnzimmer genommen, später -als sie einen Rhythmus hatte und ebenfalls um 19uhr schlafen ging (was hier bei beiden "relativ" früh kam) blieben beide in unserem Bett liegen.....Exklusivzeit gab es natürlich wenn der Papa da war, aber meine Tochter wäre im Leben nie irgendwo 30-60min allleine liegen geblieben und hätte gewartet bis der Große schläft bzw das Abendritual beendet ist....
Im Grunde ist sonst auch das Tragetuch eine gute Idee.....
Wobei der Große auch nie ein Problem damit hatte wenn seine Schwester dabei war......wo hätte sie auch hin gesollt..... Ich hatte auch nie das Gefühl, dass er das dann als "eindringen" empfand.... Im Gegenteil - es wäre ja vermutlich nerviger gewesen, wenn ich alle 2min weg gemusst hätte,weil die Schwester weint.......
« Letzte Änderung: 26. März 2013, 19:36:12 von lotte81 »


Sonne1978

  • Gast
Antw:Wie Baby und Kleinkind ins Bett bringen?
« Antwort #24 am: 26. März 2013, 20:36:55 »
Ich hab' die Kinder auch immer allein ins Bett gebracht. Mit sattem Baby war das kein Problem, das größere Kind ins Bett zu bringen.

Du machst das schon :)

*edit* Eine Stunde fürs "ins Bett bringen"? So lange würde ich das Baby dann natürlich auch nicht allein lassen. Bin somit raus aus der Diskussion, meine Kinder bekamen 15-20 Minuten maximal. Lag aber auch daran, dass wir gesungen haben, statt Geschichten vorzulesen.
« Letzte Änderung: 26. März 2013, 20:40:33 von Sonne1978 »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung