Autor Thema: Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?  (Gelesen 5544 mal)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5319
Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?
« am: 21. Oktober 2011, 08:58:52 »
Im Februar endet meine Elternzeit. Ich kann aus Arbeitszeitgründen da nicht wieder arbeiten. Meine Kinder sind nur von 7.30-13.00Uhr betreut und ich habe pro Strecke fast eine Stunde Fahrt. Da bleibt nicht viel Zeit zum Arbeiten. Vorallem müßte ich auch Abends und am Wochenende arbeiten.

Wie komme ich da jetzt am besten da raus? Einfach kündigen? Aufhebungsvertrag? Kann man sich vom AG kündigen lassen? Zur Zeit bin ich nicht auf das ARbeitsamt angewiesen, aber das kann sich ja auch mal ändern, nicht dass ich dann Nachteile hab, weil ich jetzt gekündigt habe.







fauchu

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 541
Antw:Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?
« Antwort #1 am: 21. Oktober 2011, 09:17:56 »
Hallo!


Hier sind ausführliche Erläuterungen dazu:

http://www.arbeitsrecht-ratgeber.de/arbeitsrecht/kuendigung/content_01.html

Grundsätzlicher Unterschied ist, dass der AG bei einer Kündigung nicht zustimmen muss, bei einer Aufhebung schon...

Für die Arbeitsagentur ist es nur interessant, wenn du direkt in den Leistungsbezug gehst (dann u. U. 3-monatige Sperre).

Eleganter ist eine Aufhebung schon - ihr könnt dann verhandeln, wann das Arbeitsverhältnis endet (unabhängig von den Kündigungsfristen), deine Nachfolge kann in Ruhe geregelt werden ...

Ich würde den AG fragen, wie er´s gern hätte - Einvernehmlichkeit ist auch fürs Arbeitszeugnis ne gute Sache ;)

LG fauchu


*11/09



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2011, 09:37:26 »
Am elegantes wäre es wenn du und dein Arbeitgeber vereinbaren das sie dich bis auf weiteres freistellen. ;) Quasi das du in Familienzeit gehst. Du bist ja sicher über deinen Mann Familienversichert, also von daher kein Problem. :)
Wenn du dann in naher Zukunft eine neue Stelle gefunden hast die besser zur Familiensituation passt kannst du den Vertrag ja immer noch aufheben.

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2011, 09:40:36 »
Huhu

Ich war in der selben Situation, nur mit anderthalb Stunden Fahrzeit in eine Richtung. Mit dem Unterschied, dass ich aufs ALG1 angewiesen bin.
Meine Elternzeit endete am 31.8.2011

Nach Rücksprache mit dem Arbeitsamt habe ich mit meinem AG einen Aufhebungsvertrag zum 1.9. gemacht. Vor Beendigung der Elternzeit kann der AG dir nicht kündigen und nach Beendigung nur mit Einhaltung der gesetzlichen Kündigungszeiten.
Meine Stelle wäre eine Vollzeitstelle gewesen (40Std).
Ein Arbeitsweg von 1,5Std in eine Richtung ist mit Kleinkind nicht zumutbar, der Kindesvater selbst arbeitet auch 75 km weit entfernt, ist also auch 1 Stunde in eine Richtung unterwegs. Daher habe ich vom Arbeitsamt keine Sperre bekommen.

Bin nun arbeitssuchend gemeldet auf eine Vollzeitstelle und bekomme das ganze ALG1.

Hol dir einen termin beim Amt und lass dich beraten, wie du das am besten lösen könntest. ;)

Alles Gute!

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5319
Antw:Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?
« Antwort #4 am: 21. Oktober 2011, 10:09:42 »
Das Amt wird mir da nicht weiter helfen, weil ich von denen nichts bekomme. Ich werde dann selbstständig arbeiten.
Ich muß schon mit meinem AG reden und da will ich halt vorher wissen, was das Beste für mich ist.
Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte ich wohl einen Aufhebungsvertrag anstreben und zur Not muß ich dann halt kündigen.







Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Wie Arbeitsvertrag am besten auflösen?
« Antwort #5 am: 21. Oktober 2011, 10:13:49 »
dann wäre der Aufhebungsvertrag wirklich die beste Lösung, weil dieser sofort in Kraft terten  kann. Wenn su selbst kündigst, musst auch du divch an die gesetzlichen Fristen (in der Regel 3 Wochen zum 15. oder letzten eines Monats) halten, und die Zeit dann, falls du keinen Resturlaub mehr hast noch arbeiten gehen.

Viel Glück beim Gespräch mit deinem AG!

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung