Autor Thema: Wespennest  (Gelesen 5873 mal)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Wespennest
« am: 29. Mai 2015, 21:36:28 »
Ahhhhhhhhh, Problem!

Als der Liebste und ich heute in unseren Schuppen gingen haben wir entdeckt, dass wir neue Mitbewohner haben. Ein riesiges Wespennest, genau mittig zwischen Eingang und Endwand des Schuppens - und gut besucht & belebt.

Das Nest muss weg!
Zu einem bin ich Allergikerin und nicht sooo scharf darauf, dass 5m von meiner Haustüre entfernt eine ganze Kolonie lebt und ihren Sommer verbringt. Zum anderen ist der Schuppen gut frequentiert von den Kindern (Gartenspielzeug, Bälle, ...) und ich kann nicht alles rausstellen und den Schuppen tabuisieren.

Wie ist die korrekte Vorgehensweise und wer findet eventuell auch noch rechtliche Grundlagen für Belgien?
Ich möchte die Tiere nicht töten, sie dürfen gerne umgesiedelt werden. Es ist mir auch egal ob mein Liebster es machen wird/kann/darf oder jemand Professionelles dafür herkommen muss.

Aber: HILFE! :)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
Antw:Wespennest
« Antwort #1 am: 29. Mai 2015, 21:40:31 »
Ruf doch mal einen Schädlingsbekämpfer vor Ort an. Hab ich auch mal gemacht, allerdings hatten wir das Nest im Winter gefunden. Im Winter soll man das einfach abmachen und in den Müll werfen. Aber das hilft dir ja jetzt nicht weiter.








satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14963
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Wespennest
« Antwort #2 am: 29. Mai 2015, 21:53:54 »
rechtlich keine ahnung und überlebt haben die nicht-tom hat mit gift aus der raiffeisen gesprüht.
warum? weil ICH panisch war...die teile haben sich im rolladenkasten vom schlafzimmer niedergelassen als anna im juni zur welt kam  :-[
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14130
Antw:Wespennest
« Antwort #3 am: 29. Mai 2015, 21:57:06 »
Feuerwehr?
Ich bin mir nicht sicher ob die solche Nester umsiedeln.
Ansonsten auch Schädlingsbekämpfung.

sunny_bibi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2948
Antw:Wespennest
« Antwort #4 am: 29. Mai 2015, 22:24:35 »
Was ich auf die schnelle für Belgien gefunden habe, ist, dass man die Feuerwehr rufen kann. Die kommen dann wohl mit Schutzanzügen und es ist, zumindest laut Netz, kostenlos. Da würde ich wohl mal anrufen und nachfragen.

                            
                                     

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1539
  • Liebe ist unendlich
Antw:Wespennest
« Antwort #5 am: 29. Mai 2015, 22:51:54 »
In Deutschland stehen die unter Naturschutz und dürfen nur umgesiedelt werden, wenn von Ihnen Gefahr für Gesundheit und Leben besteht, das geht nur mit professioneller Hilfe = Imker.

Also hier bei mir ist es so: Wir hatten letzten Sommer so ein Nest auf dem Dachboden.
Meine Tochter hat halt den Dachboden für ca. 3 Monate gemieden. Dann sind sie gestorben, es überlebt wohl nur die Königin, die wandert aus - und so ein Nest verwaist, kein Zweitbezug.

Erkundige dich bei deiner Gemeinde, die wissen sicher, wer bei euch zuständig ist.
Das Andere anders sein lassen.

Sunlight4444

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 212
  • We are family ❤️
Antw:Wespennest
« Antwort #6 am: 29. Mai 2015, 23:27:55 »
Schädlingsbekämpfung! Und dann schauen was der sagt. Evtl. können Kosten über die Gebäudeversicherung abgerechnet werden!



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Wespennest
« Antwort #7 am: 30. Mai 2015, 09:01:47 »
Feuerwehr oder einen örtlichen Imker ausfindig machen.
Im grunde sind die Tiere nicht agressiv, auch wenn der Schuppen hoch frequentiert wird.
Kann dich aber als Allergikerin gut verstehen.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Wespennest
« Antwort #8 am: 30. Mai 2015, 09:36:18 »
da die Tiere in Deutschland unter Naturschutz stehen und sie nicht im unmittelbaren Wohnbereich ihr Nest haben KÖNNTE es hier sein, dass das Nest bleiben müsste. Es könnte hier also durchaus sein, dass man erwartet, dass ihr euch mit den Wespen arrangiert.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

sunny_bibi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2948
Antw:Wespennest
« Antwort #9 am: 30. Mai 2015, 09:40:27 »
da die Tiere in Deutschland unter Naturschutz stehen und sie nicht im unmittelbaren Wohnbereich ihr Nest haben KÖNNTE es hier sein, dass das Nest bleiben müsste. Es könnte hier also durchaus sein, dass man erwartet, dass ihr euch mit den Wespen arrangiert.

Aber da es eben nicht um Deutschland geht, ist es egal, ob sie hier unter Naturschutz stehen oder nicht  ;)
                            
                                     

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Wespennest
« Antwort #10 am: 30. Mai 2015, 11:47:36 »
da die Tiere in Deutschland unter Naturschutz stehen und sie nicht im unmittelbaren Wohnbereich ihr Nest haben KÖNNTE es hier sein, dass das Nest bleiben müsste. Es könnte hier also durchaus sein, dass man erwartet, dass ihr euch mit den Wespen arrangiert.

Aber da es eben nicht um Deutschland geht, ist es egal, ob sie hier unter Naturschutz stehen oder nicht  ;)

ich muss gestehen, dass ich keine Lust hatte zu recherchieren, wie es in Belgien ist, könnte mir aber vorstellen, dass die Tiere da auch unter Naturschutz stehen?
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wespennest
« Antwort #11 am: 30. Mai 2015, 12:26:36 »
Ich habe nun vor ca. 30 Minuten mit der Feuerwehr informiert - und das Wespennest wird auf jeden Fall aufgrund meines Allergikerstatus entfernt :)

Ich warte nun auf den Rückruf wann und wie und dann sehen wir weiter.

Aber das Gespräch war auch lustig.
Der Mann am anderen Ende der Leitung: Ist das Nest denn bewohnt? Für Wespen ist es eigentlich viel zu früh.
Ich: Ja, es ist bewohnt.
Er: Komisch.
Ich: Ich werde den Wespen ausrichten, dass sie zu früh eingezogen sind.
Er: *kicher kicher kicher*

s-:)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14130
Antw:Wespennest
« Antwort #12 am: 30. Mai 2015, 14:47:02 »
Ich finde, sobald Kinder in der Nähe sind, ist es eine Gefahr.
Selbst wenn die Tiere nicht von Natur aus gefährlich sind.

Schön das die Feuerwehr schnell und unkompliziert hilft ;)

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Wespennest
« Antwort #13 am: 30. Mai 2015, 14:54:07 »
Wir hatten als ich mit meiner Tochter schwanger war, ein Hornissenest, dass wurde nicht entfernt, obwohl ich Allergikerin bin, weil die jaaa so lieb sind

piglet

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10684
  • Frau Mutter!
Antw:Wespennest
« Antwort #14 am: 30. Mai 2015, 16:28:47 »
Wir hatten letzte Woche einen Bienenschwarm im Baum. Haben dann eine Internetseite (schwarmalarmpunktde) gefunden wo man Kontaktdaten zu Imkern bekommt oder die Tiere melden kann (auch Wespen, Hornissen und Hummeln).

Schön das ihr bei der Feuerwehr eine helfende Hand gefunden habt :)
♥ A & I ♥
Spielsachenverkaufsthread
Klamottenverkaufsthread
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mein Nähblog: http://ellumundpimpessin.blogspot.de/

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wespennest
« Antwort #15 am: 30. Mai 2015, 21:45:59 »
Bisher ist noch nichts passiert, sie wollten zurück rufen und bisher ist dies nicht geschehen bzw. könnte es der verpasste Anruf des Nachmittags gewesen sein. Da rufe ich aber jetzt um diese Zeit nicht mehr zurück.

Im Übrigen fliegen die Wespen sofort aus ihrem Nest und auf einen zu, wenn man den Schuppen betritt.
Wir haben nun erstmal die "wichtigen Dinge", die gerne & viel genutzt werden in den anderen Schuppen gestellt.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Wespennest
« Antwort #16 am: 31. Mai 2015, 00:03:18 »
da die Tiere in Deutschland unter Naturschutz stehen und sie nicht im unmittelbaren Wohnbereich ihr Nest haben KÖNNTE es hier sein, dass das Nest bleiben müsste. Es könnte hier also durchaus sein, dass man erwartet, dass ihr euch mit den Wespen arrangiert.

Ganz ehrlich, da könnten die mich mal kreuzweise, dann würde ich selber nen Weg finden die um die Ecke zu bringen die Drecksviecher :-X

Mit Hummeln und Bienen kann ich leben aber Wespen sind hier ein Nogo für mich :-X



Hier ist es effektiv so, dass die Feuerwehr kommt und das Nest wegmacht :)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2856
    • Tierärzte Ochsenhausen
Antw:Wespennest
« Antwort #17 am: 31. Mai 2015, 09:55:25 »
da die Tiere in Deutschland unter Naturschutz stehen und sie nicht im unmittelbaren Wohnbereich ihr Nest haben KÖNNTE es hier sein, dass das Nest bleiben müsste. Es könnte hier also durchaus sein, dass man erwartet, dass ihr euch mit den Wespen arrangiert.

Ganz ehrlich, da könnten die mich mal kreuzweise, dann würde ich selber nen Weg finden die um die Ecke zu bringen die Drecksviecher :-X

Mit Hummeln und Bienen kann ich leben aber Wespen sind hier ein Nogo für mich :-X



Hier ist es effektiv so, dass die Feuerwehr kommt und das Nest wegmacht :)

 :-X tja, Wespen, Wölfe und Bären haben keinen Platz mehr hier.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7591
    • Mail
Antw:Wespennest
« Antwort #18 am: 31. Mai 2015, 10:13:49 »
da die Tiere in Deutschland unter Naturschutz stehen und sie nicht im unmittelbaren Wohnbereich ihr Nest haben KÖNNTE es hier sein, dass das Nest bleiben müsste. Es könnte hier also durchaus sein, dass man erwartet, dass ihr euch mit den Wespen arrangiert.

Ganz ehrlich, da könnten die mich mal kreuzweise, dann würde ich selber nen Weg finden die um die Ecke zu bringen die Drecksviecher :-X

Mit Hummeln und Bienen kann ich leben aber Wespen sind hier ein Nogo für mich :-X



Hier ist es effektiv so, dass die Feuerwehr kommt und das Nest wegmacht :)

 :-X tja, Wespen, Wölfe und Bären haben keinen Platz mehr hier.

ich find nicht dass man wespen mit wölfen und bären vergleichen kann....
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Wespennest
« Antwort #19 am: 31. Mai 2015, 10:17:42 »
Sind auch sehr nützliche Tiere und wir hatten auch schon 2* ein Nest in einem unserer Schuppen und haben es nicht entfernen lassen. haben die wenigen Dinge umgeräumt an die im Sommer ran mussten und es war sehr freidlich mit sehr wenigen Mücken das Jahr. ;)

Und Hornissen sind sowas von harmlos. Nester haben wir hier in der Ecke immer irgendwo und man sollte halt keine Party unter ihrem Nest feiern, aber sollte man auch bei Bienen und Co nicht.

Ich kann Christiane halt versteen weil sie Allergikerin ist da ist die Gefahr einfach viel zu groß. :)

Aber Drecksviecher usw. sind es wirklich nicht. Nur weil man sie nicht mag, ANGST davor hat muss ja nicht gleich hysterisch werden. ;)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13536
Antw:Wespennest
« Antwort #20 am: 31. Mai 2015, 10:35:21 »
Hornissen, Bienen, Kreuzspinnen, Dornfinger... alle dürfen sie bei uns im Garten leben. Hier gilt halt die Regel, dass niemand barfuss durchs (ungemähte, kurz nach dem Mähen gibts ausnahmen) Gras (der Blüten wegen) laufen darf. Wespen hingegen sind wegen meines Allergikerstatusses echt ein Problem... Wenn wir Wespen ums Haus suchen sehen versuchen wir es halt gleich zu vermeiden und ihnen den Raum "unbequem" zu gestalten.... bringt wahrscheinlich garnichts wenn ich dann einfach mal mit dem Wasserschlauch da lang spritze bevor ein Nest entsteht  s-:)
Aber es tut meinem Seelenheil gut.

Conni Faire

  • Gast
Antw:Wespennest
« Antwort #21 am: 31. Mai 2015, 10:53:17 »
Also ich möchte kein Bärennest im Gartenschuppen haben. Die Bärenkönigin soll voll aggressiv sein, wenn sie Junge hat. Und wenn sie dann grösser sind, streiten die sich immer mit den Kids ums Bobbycar.  ;D

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Wespennest
« Antwort #22 am: 31. Mai 2015, 11:34:56 »
 ;D


Für mich sind es Drecksviecher S:D
Bleib ich auch bei.
Mein Vater ist hochallergisch mit Notfallspritze immer dabei weil er es sonst evlt nicht mehr zeitig ins Kkh schaffen würde...
Und ja, aufgrunddessen ist mir eine gewisse Hysterie bzw Panik quasi mit in die Wiege gelegt worden. ZT definitiv übertrieben, ich selber bin nämlich nicht allergisch, aber ich  habe WIRKLICH panische Angst vor denen,  ist halt so.



Wer die in seinem Garten möchte...bitte, jeder wie er will, bei mir aber definitiv nicht :P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39815
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wespennest
« Antwort #23 am: 31. Mai 2015, 18:06:05 »
Während ihr hier über Bären, Wölfe, Wespen und BobbyCars diskutiert habe ich vorhin auf meinen Heimweg noch einmal die Nummer von gestern zurück gerufen - ein Feuerwehrmann!

Sie haben mich gestern nicht angetroffen (wir sind aus dem Haus um 16.20 Uhr, der verpasste Anruf war um 16.34 Uhr :P), aber das Wespennest in der Größe eines Kopfes hätten sie entfernt.
Juhu! :)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6254
Antw:Wespennest
« Antwort #24 am: 01. Juni 2015, 07:49:42 »
Toll das es so unbürokratisch geklappt hat und du wieder unbesorgt deinen Schuppen nutzen kannst.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung