Umfrage

Würde Euch ein Auto mit Lerntherapie-Werbung vor Eurer Haustür stören?

Nein, es würde mich überhaupt nicht stören.
23 (59%)
ich fände es nicht prickelnd, aber okay.
7 (17.9%)
Ja, es würde mich stören und ich würde mir lieber einen anderen Anbieter wählen.
9 (23.1%)

Stimmen insgesamt: 34

Autor Thema: Werbung auf dem Auto?  (Gelesen 4991 mal)

Sisam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2851
  • "Greifen nach einer neuen Welt"
Werbung auf dem Auto?
« am: 25. Mai 2013, 19:24:30 »
Letztens hatte ich ein Gespräch mit jemandem, der aus dem Bereich Werbung kommt und der meinte, ich sollte unbedingt mein Logo auf dem Auto spazieren fahren.
So ganz konkret habe ich es jetzt gar nicht vor, aber die Frage beschäftigt mich irgendwie.

Ich finde auch, dass das Auto ein idealer Werbeträger ist, da sieht man, der Hausmeisterservice XY kümmert sich um das Haus, oder der Pflegedienst XY kommt immer zu der alten Dame gegenüber, das Auto des Krankengymnasten steht vor der Praxis, also ist er da, auf der Straße, dem Supermarkt-Parkplatz wird man wahrgenommen - das hat schon was. Aus meiner Sicht wäre das lukrativ.

Da ich aber hauptsächlich ins Haus komme, frage ich mich auch, wie es aus der Sicht meiner Klienten aussieht. :-\
Wäre es Eltern (und da frage ich Euch jetzt mal) unangenehm, wenn die ganze Straße sehen kann, dass regelmäßig eine Lerntherapeutin ins Haus kommt? Wäre es für Euch vielleicht ein Grund, einen anderen Anbieter für die Therapie zu wählen?

Ich bin gespannt auf Eure Einschätzung.
Gruß Sisam
früher: Sisamlimamzuri, die Unaussprechliche ;D
Wer den Kopf in den Sand steckt, hat schlechte Aussichten ;)

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #1 am: 25. Mai 2013, 19:35:42 »
Nimm Magnetfolien.
Dann kannst du Werbung spazieren fahren, bist aber vorm Haus der Klienten diskret... kannst du nämlich dranmachen und abmachen, wann immer du lustig bist


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39911
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #2 am: 25. Mai 2013, 19:35:53 »
Nein, ich würde es nicht als unangenehm empfinden - und fahre ja beruflich auch mit einem "Werbe-Auto" rum ;) (Pflegedienst)

Wenn es die Klienten wirklich stört, dann könnte man ggf. ja noch den Kompromiss schließen nicht direkt vor der Haustüre zu parken.
Andererseits, würde hier bei uns dieses Auto stehen, dann wäre für die Öffentlichkeit nicht ersichtlich in welche der sechs Wohnungen (Mietshaus) der PKW-Führer nun verschwunden ist. Schwieriger ist es da wohl bei Eigenheimbesitzern!?

Ich bin ehrlich, ich habe mir da noch nie drüber Gedanken gemacht. Gerade im Bereich der ambulanten Pflege kenne ich ausschließlich Pflegedienste, die die Werbung auf ihren Autos spazieren fahren.


Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #3 am: 25. Mai 2013, 20:20:02 »
Mich würde es auch nicht stören. Und selbst wenn es mich stören würde und ich ansonsten mit deiner Arbeit zufrieden wäre, wäre es für mich kein Grund zu einem anderen Therapeuten zu wechseln.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52556
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #4 am: 25. Mai 2013, 20:24:32 »
Mich würde es überhaupt nicht stören, aber ich finde Mephs Vorschlag trotzdem super. Dann kannst du mit Werbung rumfahren, aber direkt beim Kunden kannst du es abmachen.  :)

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3511
  • erziehung-online
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #5 am: 25. Mai 2013, 20:28:03 »
Ich glaube mich würde es nicht stören...
Aber ich weiß aus dem Bereich eines ambulanten Palliativdienstes, dass Patienten die Krankenpfleger gebeten haben nicht direkt vor dem Haus zu parken, weil sie solche Werbung auf dem Auto hatten...

Wenn du Pech hast, dann erwischst du bestimmt auch mal Eltern, denen so etwas total peinlich wäre... Kommt ja immer auf die Einstellung zur Sache drauf an...  :-\




Sisam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2851
  • "Greifen nach einer neuen Welt"
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #6 am: 25. Mai 2013, 20:57:38 »
Nimm Magnetfolien.
Dann kannst du Werbung spazieren fahren, bist aber vorm Haus der Klienten diskret... kannst du nämlich dranmachen und abmachen, wann immer du lustig bist
s-daumenhoch Super Idee!!! Hab ich noch nie was von gehört.


Andererseits, würde hier bei uns dieses Auto stehen, dann wäre für die Öffentlichkeit nicht ersichtlich in welche der sechs Wohnungen (Mietshaus) der PKW-Führer nun verschwunden ist. Schwieriger ist es da wohl bei Eigenheimbesitzern!?
Da hast Du recht, aber meine Region ist eher - ähm - dörflich. ;D
früher: Sisamlimamzuri, die Unaussprechliche ;D
Wer den Kopf in den Sand steckt, hat schlechte Aussichten ;)

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10800
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #7 am: 25. Mai 2013, 20:59:36 »
Nö, das würde mich gar nicht stören bzw. hat es mich in all den Jahren nicht gestört, wenn die Frühförderung kam und auf dem Firmen-PKW "Behindertenwerk" drauf stand.

Was mich aber "stören" würde ist, wenn auf der Werbung dann noch Name und Telefon/Fax/Internetadresse draufsteht. Hatte das mal in der Firma erlebt, da kam dann eine eMail: Ihr Auto XXX-XXX 111 hat mich geschnitten, ich erwarte bis 12 Uhr ihre persönliche Entschuldigung, ansonsten erstatte ich eine Anzeige.
Ich denke schon, dass das die "Hemmschwelle" herabsetzt, wenn man die Adresse gleich mitpräsentiert bekommt als wenn man nur das Autokennzeichen hat.
Gibt ja genug "Dorfpolizisten", die in allem gleich einen Verkehrsverstoß oder eine Provokation sehen, auch wenn das nicht unbedingt so ist...  :-\


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #8 am: 25. Mai 2013, 20:59:57 »
Jep Magnetfolie .... darfst du nur nicht vergessen  S:D.

Aber was mit Deutschlandfahnen geht, geht sicherlich auch mit Werbung  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4161
  • ☆☆ Ich liebe das Leben! ☆☆
    • Mail
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #9 am: 25. Mai 2013, 21:01:19 »
Mich würde es nicht stören wenn Du vor unserer Tür parken würdest.


Einmal hat mich jedoch wirklich ein Auto gestört - als damals das Jugendamt hier war um uns die Elternbriefe vorbeizubringen.  s-:)

Groß und fett stand "JUGENDAMT des Kreises XX" auf dem Auto und das hat mich irgendwie gestört.  ;D





Lass Dich nicht unterkriegen, sei frech, wild und mutig - sei einfach wunderbar! *Astrid Lindgren*

Sisam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2851
  • "Greifen nach einer neuen Welt"
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #10 am: 25. Mai 2013, 21:41:48 »
Jep Magnetfolie .... darfst du nur nicht vergessen  S:D.

Aber was mit Deutschlandfahnen geht, geht sicherlich auch mit Werbung  ;D

Wobei die Leute, die Du meinst, mit einer Deutschlandfahne sicherlich mehr anfangen können als mit meinem Logo. ;D
früher: Sisamlimamzuri, die Unaussprechliche ;D
Wer den Kopf in den Sand steckt, hat schlechte Aussichten ;)

Sandrine

  • Gast
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #11 am: 25. Mai 2013, 22:52:19 »
Ich glaube, eine Antwort können Dir nur betroffene geben. Nämlich die Eltern, der Kinder, die Du betreust.

Andere können sich in diese Lage eigentlich nicht hinein versetzen.

Ich würde es persönlich nicht wollen.

Februarmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1752
  • ~* Abenteuer Großfamilie *~
    • Mail
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #12 am: 26. Mai 2013, 08:05:00 »
 Mich würde es nicht stören. ..
Die idee mit den magnetfolien find ich gut. .. hatte meine Fahrschule auch. ..

Jugendamt hat hier nix aufm Auto stehen.
   
Unsere Jungs: 02/2006 und 10/2007
Unsere Mädels: 02/2008 , 06/2009 und 10/2012

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3027
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #13 am: 26. Mai 2013, 09:52:39 »
Mich würde es stören, da ich selber entscheiden möchte, wer in welcher Form an unserem Leben und insbesondere an dem der Kinder teilhaben darf.
Ein regelmäßig vor unserem Haus parkendes Auto mit Werbung für Begabtenförderung oder musikalische Früherziehung würde mich genauso stören.

Mephs Idee mit den Magnetfolien finde ich gut, erfordert von Dir allerdings permanentes Mitdenken.

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7876
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #14 am: 26. Mai 2013, 09:58:39 »
Mich würde es nicht stören und ich bin hier auch dörflich  ;) Ehrlich wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass einen das stören könnte ??? Wenn hier was ist, weiß das eh jeder  s-:)
 :)

Sisam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2851
  • "Greifen nach einer neuen Welt"
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #15 am: 26. Mai 2013, 10:03:34 »
Groß und fett stand "JUGENDAMT des Kreises XX" auf dem Auto und das hat mich irgendwie gestört.  ;D
Da wäre für mich auch eine Grenze überschritten, daher auch meine Frage, wo ist wohl diese Grenze?

Mephs Idee mit den Magnetfolien finde ich gut, erfordert von Dir allerdings permanentes Mitdenken.
Da hast Du recht. Vielleicht sollte ich da auch meine eigenen Grenzen nicht überschreiten und es einfach ganz lassen. ;D ;D ;D

@all: Danke für Eure Antworten, jetzt sehe ich klarer. :-*
früher: Sisamlimamzuri, die Unaussprechliche ;D
Wer den Kopf in den Sand steckt, hat schlechte Aussichten ;)

Hexenbaby

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7122
  • granatenstolze Pärchenmama :-)
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #16 am: 26. Mai 2013, 10:14:58 »
da hier jeden Abend ein unübersehbar plakatiertes Firmenfahrzeug auf unserem Grundstück vorfährt ( s-:) ;D), bin ich da vermutlich eher tiefenentspannt ...

ich denke es würde mich nicht stören...
im Zweifel zeigt es doch nur: ja hier läuft vielleicht nicht alles bilderbuchmäßig von alleine, aber wir wissen davon und kümmern uns ...

hm...
Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen

                                               Prinz und großer Bruder


Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren



Es gibt Wunder im Leben, die auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber verlieren.

pepe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2167
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #17 am: 26. Mai 2013, 11:01:35 »
Mich würde es schon ein wenig stören, bei uns würde man gleich
zum Dorfgespräch werden. :-[
Und Kinder sind untereinander ja auch nicht immer sehr nett, es könnte dumme
Komentare von den Schulkameraden geben.
Aus dem Bauch - mitten ins Herz.
Benjamin 08.10.2001  Tobias 14.11.2006

Sweety

  • Gast
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #18 am: 26. Mai 2013, 15:44:39 »
Ach du Heimatland!! Magnetmatten... Parken in Nebenstraßen... Wer macht sich denn darüber Gedanken??

Im Zweifelsfall papp halt noch Werbung von drei anderen Firmen dran und jedermann wird denken, dass du einfach von VIER Unternehmen Geld dafür kassierst, dass du dein Auto als Werbefläche zur Verfügung stellst.

Und was den Quark mit "Betroffenen" und so angeht... ich glaube, da macht man sich nur und ausschließlich Gedanken, wenn man mit der Nase drauf gestoßen und dann noch gefragt wird, wie man nun dazu steht.
Im "echten Leben" fahren schlicht zuviele Autos herum, die Werbung für allen möglichen Kram machen, seien es nun Produkte oder Dienstleistungen.

Papp das dran, fahr vor und thematisier das überhaupt nicht.


Sweety

  • Gast
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #19 am: 26. Mai 2013, 15:54:01 »
Mich würde es stören, da ich selber entscheiden möchte, wer in welcher Form an unserem Leben und insbesondere an dem der Kinder teilhaben darf.

 ???

Das tust du doch, indem du diejenige beauftragst oder es auch bleibenlässt.

Aber wer selbstständig ist, kann nunmal auch Werbung machen. Und was kommt dann weiter? Machen diejenigen halt Plakatwerbung mit ihrem vertrauenerweckenden Lächeln und dann kommen wieder Leute an, die zuviel Zeit zum Nachdenken hatten und jammern, dass man die Person ja vom Plakat wiedererkennen könnte, wenn sie ihr Domizil betritt und ob es denn zuviel verlangt wäre, mit Kapuze und Sonnenbrille zu kommen s-:)

Ich bin allerdings auch noch nie auf die Idee gekommen, dass die Leute sich fragen, ob ich Hilfe beim Schlüpferwechseln brauche, weil ab und an der Wagen einer mit mir befreundeten Altenpflegerin vor der Tür parkt...
Ich weiß, es klingt überraschend, aber auch Leute mit Werbung auf den Autos haben ein Privatleben.
Gerade hier auf dem Dorf hat jeder Zweite irgendeinen Nebenerwerb oder eine Selbstständigkeit und auf einer Vielzahl von Autos prangen irgendwelche Logos. Ganz ehrlich, wenn man da jedesmal ins Grübeln geriete, wer wo warum parkt und das Haus betritt, dann hätte man selbst für Dorfverhältnisse echt viel zu tun.

Das ist für mich ein klassischer Fall von Probleme herbeikonstruieren, wo keine sind.

Machen und gut.
Die drei Hanseln, die es wirklich stören mag, können den Mund aufmachen und das sagen. Dann kann man immer noch entscheiden, ums Eck zu parken.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #20 am: 26. Mai 2013, 15:54:47 »
schön wenn das bei euch so ist, ehrlich, so sollte es überall sein!

hier im dorf wäre es ein gefundenes Fressen. Mich selbst würds netmal stören, aber das entsprechende Kind könnte allein durch das Wort Lerntherapie hier einem Spiessrutenlauf ausgesetzt werden...  je nachdem wer es nämlich sieht kann dann durchaus geschichten über das dumme kind in umlauf bringen...

Sweety

  • Gast
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #21 am: 26. Mai 2013, 16:01:06 »
Es tut mir leid, aber da geh ich echt nicht mehr mit... ich hab nun wirklich in Gegenden gewohnt, da möchtest du nichtmal tot überm Zaun hängen und man konnte wegen vielerlei Sachen ins Aus geraten, aber wie gesagt: Autos mit Werbung fahren ständig und überall rum und vor.

Davon ab wette ich immer noch, die meisten würden das genau aus dem Grund, dass es sowas Alltägliches ist, einfach hinnehmen und nur dann ein Drama drum machen, wenn sie darauf gestoßen werden, dass man das Ganze auch über Gebühr aufblasen kann :P

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #22 am: 26. Mai 2013, 16:13:57 »
Ich würd die Werbung nichtmal wahrnehmen- bin da echt betriebsblind - wie du schon sagtest, gäbe es da viel zu lesen ;)
Aber ich kann es doch verstehen wenn jemand sagt: nein, das will ich nicht!

Und es ist hier manchmal echt zum Piepen- ich komme aus Husum habe ich hier gelernt. Ich kann noch so oft sagen, dass ich ausser mal ein Eis zu essen nie in Husum war bin ich die aus husum.... weil wir nach dem Umzug das Autokennzeichen HU hatten... die eine Dorfgruppe war auch nicht vom Gegenteil zu überzeugen *g*

Sweety

  • Gast
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #23 am: 26. Mai 2013, 17:00:50 »
Aber ich kann es doch verstehen wenn jemand sagt: nein, das will ich nicht!

Na ich nicht, aber ich kann ohne weiteres glauben, dass es so Leute gibt ;D

Aber die können ja den Mund aufmachen und dann kann man für den Einzelfall eine Lösung überlegen. Magnetmatten würde ich persönlich nicht machen, die werden gerne mal als Mutprobe geklaut.
Aber wenn sich wirklich jemand Einzelnes dran stört, dann kann die Person das sagen und dann parkt man eben 100m weiter. Kein Ding.
Weil es aber jemanden stören k ö n n t e, nun ganz drauf zu verzichten, halte ich für unsinnig.
Wie gesagt - was kommt dann als nächstes? Keine Werbung mit dem eigenen Gesicht, weil es erkannt werden könnte? Wenn man keine Hausbesuche macht, sondern von daheim oder einem festen Gebäude aus arbeitet - dann lieber dort auch nicht ranschreiben, was man macht, weil sich jemand schämen könnte, wenn er beim Betreten des "Therapiehauses" gesichtet werden könnte?

Nein, ich halte es für den komplett falschen Weg, darauf zu verzichten, mein Unternehmen bekannt zu machen, weil sich jemand, der die Mühe des Weges zu mir nicht auf sich nehmen mag, sich auf den Fuß getreten fühlen könnte.

Dann lieber Werbung machen und im Einzelfall eine individuelle Entscheidung treffen.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3027
Antw:Werbung auf dem Auto?
« Antwort #24 am: 26. Mai 2013, 17:15:18 »
Mich würde es stören, da ich selber entscheiden möchte, wer in welcher Form an unserem Leben und insbesondere an dem der Kinder teilhaben darf.

 ???
Das tust du doch, indem du diejenige beauftragst oder es auch bleibenlässt.


Exakt. Da es mich stören würde, würde ich mich gegebenenfalls gegen den Anbieter entscheiden, oder mit ihm nach Alternativen suchen. Gäbe es keine Alternativen, könnte der Lerntherapeut auch vor unserem Haus parken. Na klar. Ich würde von keinem Verlangen drei Straßen weiter zu parken.
Ein wirkliches "Problem" wie Du es nennst, wäre es nicht. Ich könnte sicherlich weiterhin gut schlafen. Lediglich wenn ich die Wahl hätte, Werbung ja oder nein, hätte ich lieber keine Werbung.
Hier gibt es nur Einfamilienhäuser, so ein Auto würde definitiv bemerkt werden und es würde auch Gesprächststoff liefern. Wenn ich sagen würde: ist mir scheißegal, wäre das nunmal gelogen. Ganz einfach.  :)





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung