Autor Thema: Wer kennt sich denn mit Fotografieren/Spiegelreflex aus und gibt mir BITTE Tips  (Gelesen 394 mal)

Bradipa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5117
  • ehemals Gianna
    • Mail
Wir haben ja nun seid 2 Jahren die Canon Eos 500D aber ich beschäftige mich einfach nicht damit... bzw wenn ich es tuh funktioniert das alles nciht so  :-[

dieses Jahr fällt nun auch noch der Fotografen termin aus, da Fotografin Krank  :o AHHHH

ich muss also selber ran...

1. Problem: wo? also wie bekomme ich am besten einen guten hintergrund hin? hab schon überlegt ich hab noch so papiertischdecke... auf der rolle... ob ich das nehme...

2. Problem: Licht

3. Problem: einstellung hab bisher immer automatisch geknipst. neulich dann erste spielereien so das vordergrund scharf- intergrund verschwommen...

ging auch...nur ich habs nicht hinbekommen mariella schwarf und hintergrund verschwommen, nur kleinere sachen wie meine hand oder so das ging dann ?!

kann jemand helfen??? bitte  :-*

MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2898
  • 2234 Tage gestillt!
Bei unserem Fototermin diesen Sommer hatte die Fotografin einfach eine IKEA Decke mit. Die hab ich hinter die Kinder gehalten und das sah echt gut aus.

Ansonsten hab ich das hier auch schon mit einem Bettlaken gemacht. Das ging auch.

Ich mach grad einen Fotokurs, und wir haben letztens Porträtbilder geübt, leider nur an Statuen, nicht an sich schnell bewegenden Kindern  8) Da würde ich trotzdem den Auto-Modus wählen.

Mehr kann ich dir aber leider auch nicht helfen :)
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht


moni

  • Gast
 hintergründe musst du testen. eigentlich braucht man ein grund der das licht schluckt und nicht spiegelt. versuche es mal mit einer schwarzen fleecedecke. nur zum testen.

licht brauchst du indirekt. also nicht anleuchten sondern ein strkes licht mit einer bariere davor.

nen lichtprojektor wie aus der schule habt ihr nicht...oder.

versuche mal was mit indirekter beleuchtung.

du musst spielen und versuchen.

kinder oder tiere aus der höhe fotogrfieren wie groß es ist. also auf gleicher höhe. oder mal von unten.

nimm die kamera und fotogrfier alles was dir in den sinn kommt.

lerning by doing  ;)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Als Hintergrund würde ich wohl einen schönen Platz in der Natur suchen. Das ist einfacher und gerade wenn du mit Tiefenschärfe arbeiten möchtest sieht es besser aus, als ein künstlicher Hintergrund. Einen künstlichen Hintergrund lässt man ja nicht verschwimmen  ;)


Dann kommt es eben auf dein Objektiv an. Nicht jedes Objektiv und nicht jedes Objektiv bekommt das gleich gut hin.  ;)
Wenn du Kinder drauf haben willst, üb zuerst mal mit einem Teddybär. Sucht euch z.B. eine Bank in einem Wald. Dann kannst du Marielle rumspringen lassen, während du die richtige Einstellung suchst.
Wenn es passt, Kind hinsetzen, knipsen, fertig.

Bei der Tiefenschärfe gilt: je kleiner die Blende, desto größer ist der scharf abgebildete Bereich.
Also Blendzahl hochdrehen, dann wird der scharfe Bereich größer. Blendzahl runter, dann wird der scharfe Bereich kleiner.

Und dann spielen natürlich auch Abstand und Brennweite eine Rolle. Große Brennweite= kleiner Schärfebereich.

Zum Licht: Hast du einen externen Blitz? Oder Bekannte mit einem externen Blitz?
Wenn du von zwei Seiten indirekt Blitzt kannst du das Bild recht gut ausleuchten.


Also: Zuerst einmal musst du herausfinden, wieviel dein Objektiv kann und ob es das kann, was du machen willst. Und dann heißt es üben.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Ergänze: Licht ist draußen immer besser, selbst an trüben Tagen. HG ist da meist auch schöner.
Wenn es innen sein soll, würde ich ein Stativ nehmen und die Belichtungszeit entsprechend verlängern. Ok, Kinder sollten sich dann auch nicht bewegen  s-:)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung